150616 infoabend next-level

283 Aufrufe

Veröffentlicht am

Hintergrundinfos zum Projekt "Next Level", eine Kooperation von Ludwig-Windthorst-Stiftung, Ludwig-Windthorst-Haus, TPZ und Altem Schlachthof, Lingen. Gefördert durch das Programm "Kultur macht stark".

Veröffentlicht in: Bildung
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
283
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
86
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

150616 infoabend next-level

  1. 1. NEXT LEVEL Infoabend zum Theaterprojekt Michael Brendel, LWH LUDWIG-WINDTHORST-HAUS Katholisch-Soziale Akademie
  2. 2. Ablauf Next Level – Infoabend • Über das Projekt • Der Blog nextlevel.lwh.de • Entstehungsgeschichte • Wie wird das Theaterstück aussehen? • Kommendes Probenwochenende • Einladung zur Premiere
  3. 3. Über das Projekt • Kooperationsprojekt – Ludwig-Windthorst-Stiftung (Antragstellung) – Theaterpädagogisches Zentrum (pädagogische Durchführung, Probenort) – Ludwig-Windthorst-Haus (Öffentlichkeitsarbeit, Probenort) – Alter Schlachthof (Auftaktveranstaltung, Aufführung) • Erste Durchführung 2014 • Gefördert vom Programm „Kultur macht stark“ Bundesministerium für Bildung und Forschung“
  4. 4. Kultur macht stark • 8000 Angebote in ganz Deutschland • Idee: Bündnisse auf Stadt- Ebene unterstützen, die Jugendlichen kulturelle Bildung vermitteln • deshalb kostenfrei für Teilnehmer • Theater, Trommelworkshops, Lesepaten-Projekte, Stadtteil- Zeitungen…
  5. 5. Die Idee von „Next Level“ • Ausgangsstück ist das „Next Level Parzival“ von Tim Staffel • Inhalt: Virus „Parzival“ dringt in Computerspiel ein und verwischt Grenzen zwischen Wirklichkeit und virtueller Welt Bild: zvg
  6. 6. Die Idee von „Next Level“ • „Next Level“ lässt jugendliche Theaterspieler selbst ein Stück schreiben (Name noch unbekannt). • Es spielt in einem „eigenen Internet“. • Jede/r entwickelt seine eigene Rolle und wirkt am Gesamtstück mit. • Ziel: Die eigene Sicht der Welt ausdrücken. • Nach dem ersten Durchgang von „Kultur macht stark“ Im Juli 2014 wurden zwei grundverschiedene Theaterstücke gezeigt.
  7. 7. Weblog • Der Weblog (Blog) nextlevel.lwh.de verfolgt das Projekt online • Hier schreiben die Dozenten, Veranstalter oder Kooperationspartner. • Bilder, Videos, Presseberichte werden verlinkt
  8. 8. Entstehungsgeschichte • Auftaktveranstaltung 7./8.2. im Alten Schlachthof –Kennenlernen –gemeinsam übers Netzwerk ein Computerspiel spielen / „LAN-Party“ –vermittelt Gemeinschaftsgefühl, erstes Auseinandersetzen mit „virtueller Welt“ –theaterpädagogische Übungen
  9. 9. 1. Probenwochenende • 24.-26. April im Ludwig-Windthorst-Haus • Teilung in zwei Gruppen, besteht bis heute fort – die eine entwickelt „klassische“ Theaterinhalte (Themen: Helden, Computerspiele) – die andere („Youtube-Gruppe“) arbeitet an Multimedia-Szenen (entwickelt z. B. Online- Charaktere)  Das fertige Stück wird aus mehreren Teilen bestehen.
  10. 10. 1. Probenwochenende
  11. 11. Probenimpressionen • Die Theatergruppe probt montags im TPZ. • In der Regel sind „Theater“- und „Youtube- “ Gruppe in zwei verschiedenen Räumen • Dort entwickeln sie „Ihren“ Teil des Stücks • Die folgenden Fotos wurden am 8. Juni aufgenommen.
  12. 12. Probenimpressionen
  13. 13. Probenwochenende • Gruppen werden getauscht – wer vorher in der „Youtube-Gruppe“ war, geht dann ins „klassische Theaterspiel“ • Es findet wieder eine LAN-Party statt • Endprobenwoche 6.-10. Juli: Jeden Tag Probe • Szenen werden dann „zusammen gesetzt“
  14. 14. Die Premiere • Freitag, 10. Juli 2015, 19 – 21 Uhr • Alter Schlachthof, Lingen • Weitere Aufführung am Samstag (11.7.) oder Sonntag (12.7.)
  15. 15. Wie wird das Theaterstück aussehen?
  16. 16. Haben Sie Fragen? ?

×