Diese Präsentation wurde erfolgreich gemeldet.
Wir verwenden Ihre LinkedIn Profilangaben und Informationen zu Ihren Aktivitäten, um Anzeigen zu personalisieren und Ihnen relevantere Inhalte anzuzeigen. Sie können Ihre Anzeigeneinstellungen jederzeit ändern.

Rechtsfragen bei Social Plug-Ins

730 Aufrufe

Veröffentlicht am

  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Rechtsfragen bei Social Plug-Ins

  1. 1. Rechtsfragen bei Social Plug-Ins Lukas MüllerSeminar: Internetrecht WS 2012
  2. 2. Statistiken & Analyse
  3. 3. Like-Button sendet •Datum, Uhrzeit •URL & IDDaten bei jedem •BrowserinfosAufruf der Website an •IP-AdresseFacebook •Cookies
  4. 4. Anwendbares RechtDSG 2000 Europ. Recht
  5. 5. RechtlicheRahmenbedingungen
  6. 6. • IP-Adressen werden gespeichert• Cookies werden erzeugt• Statistiken und Profile werden erzeugt• Keine Datenschutzerklärung• Keine ausdrückliche Einwilligung der Nutzer
  7. 7. Sind IP-Adressenpersonenbezogene Daten?• Identität muss bestimmt oder bestimmbar sein• ISP kann Internet-Nutzer identifizieren• HTTP Server erstellen Protokolle• Personenbezogene Daten iSd Art 2 lit a RL 95/45/EG
  8. 8. Cookies & Browser-Fingerprint • Cookies enthalten eindeutige Benutzerkennung • 83, 6 % der Internetnutzer werden eindeutig identifiziert  https://panopticlick.eff.org • Richtlinie 2009/136/EG • § 96 Abs 3 TKG 2003
  9. 9. Verantwortlichkeit des Websitebetreibers• Diensteanbieter gem § 3 Z 2 ECG• Verarbeitungsprozess wird initiiert• Einbindung des Plugins• Abmahnungen in D• Keine Transparenz
  10. 10. Alternativen• Datenschutzerklärung• 2-Klick-Lösung• Cookies via Browser unterbinden• Facebook-Blocker zB http://webgraph.com/resources/facebookblocker/
  11. 11. KontaktLukas MüllerMatrNr.:1063315E-Mail: lukas_mueller@msn.comtwitter.com/lukas_muellerjusIT.info

×