SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 50
© InnoRadar - InnoLab 09.10.2014 - Prof. Dr. Holger Lütters 
Die Zukunft der mobilen Marktforschung- Prof. Dr. Holger Lütters - HTW Berlin - GapFish - Dalia Research - 23.10.2014 - Research&Results Kongress - München 
Die Zukunft der mobilen Marktforschung: Eine Vergleichsstudie Online Panel vs. Mobile Panel 
Prof. Dr. Holger Lütters – HTW Berlin
GapFish GmbH 
•Gründung 2013 durch Oliver Weyergraf 
•Unternehmenssitz in Berlin & München 
•10 festangestellte Mitarbeiter und 3 Freelancer 
•Die GapFish GmbH ist der Dienstleister für Online- Marktforschung aus Berlin. 
•Mit der eigenen Online-Plattform „EntscheiderClub“ bietet das Unternehmen Zugang zu proprietären Online-Panels in Deutschland, Österreich und der Schweiz. 
•Aktuell 110.000 Panelisten 
•GapFish bietet flankierende Dienstleistungen wie Übersetzung, Fragebogenprogrammierung, Hosting und Datenanalyse an. 
•Flexibilität durch Verwendung aktuellster, eigener Technologie 
•Langjährige Branchenerfahrung von Management und Team 
•Breites Netzwerk im Bereich Panel, Technologie und Marktforschung 
•Erfahrung im Aufbau von Panels und Panelpflege
•Gründung 2013 durch Dr. Nico Jaspers, Hanns Leisewitz und Fernando Guillen 
•Unternehmenssitz in Berlin 
•9 festangestellte Mitarbeiter 
•Dalia Research ist ein innovatives Unternehmen in der mobilen Marktforschung 
•Technologieplattform zur Einbindung von mobilen Publishern, um neue und breitere Zielgruppen für die Marktforschung zu gewinnen 
•Aktuelle Reichweite: 77 Länder mit einer maximalen Kapazität von 50.000 Interviews pro Tag 
•Möglichkeit der Zusammenarbeit über API-Schnittstellen für Marktforschungsinstitute und Online Panels 
•Dynamic real-time Screening, Profilierung und Tracking von mobilen Teilnehmern 
•Passive und aktive Daten zur Überprüfung von Konsistenz und Antwortverhalten 
Dalia Research GmbH 
www.daliaresearch.com
•Neue Formen der Marktforschung werden zunehmend auf mobilen Geräten stattfinden 
•Neue Arten von Panels entwickeln sich, die alleine auf den mobilen Markt spezialisiert sind 
•Diese Studie stellt die erste Vergleichstudie dar, bei der zwei innovative Vertreter der Online-Marktforschung zu einem kritischen Vergleich antreten: 
•GapFish als Anbieter eines Online-Panels tritt gegen Dalia Research als Anbieter eines reinen mobilen Ansatzes an. 
•Zusätzlich wurden professionelle Marktforscher um die Einschätzung der Entwicklung der mobilen Marktforschung gebeten 
•Durchführung der Studie durch Prof. Dr. Holger Lütters, HTW Berlin mit technologischer Unterstützung durch pangea labs (mit questfox unter Einsatz der Gyroscale) 
GapFish Initiative 
Durchführung der Studie Zukunft der mobilen Marktforschung
© InnoRadar - InnoLab 09.10.2014 - Prof. Dr. Holger Lütters 
Die Zukunft der mobilen Marktforschung- Prof. Dr. Holger Lütters - HTW Berlin - GapFish - Dalia Research - 23.10.2014 - Research&Results Kongress - München 
Feldbericht und technische 
Eckdaten der Studie 
1
© InnoRadar - InnoLab 09.10.2014 - Prof. Dr. Holger Lütters 
Die Zukunft der mobilen Marktforschung- Prof. Dr. Holger Lütters - HTW Berlin - GapFish - Dalia Research - 23.10.2014 - Research&Results Kongress - München 
A)Profi-Marktforscher (n=31) 
B)Panel GapFish (n=888) 
C)Panel Dalia Research (n=811) 
Methodische Fragen 
●Effekte der unterschiedlichen Quellen auf die Daten? 
●Effekte auf nicht-reaktive Daten (Antwortzeit, Teilnahmebereitschaft etc.)? 
●Effekte unterschiedlicher Methoden auf den Geräteklassen (AHP, PSM, GyroScale) 
Methodische Fragestellung: Was erwarten Marktforscher und Teilnehmer an Studien von mobilen Befragungen? 
Allgemeine Themen 
●Erwartungen an mobile Befragungen 
●Teilnahmeentscheidung 
●Erwartung der Kompensation für Teilnahme 
●Kosten und Kompensation der mobilen Marktforschung 
●... 
Zielgruppe der Erhebung 
Ausblick auf Mobile Marktforschung
© InnoRadar - InnoLab 09.10.2014 - Prof. Dr. Holger Lütters 
Die Zukunft der mobilen Marktforschung- Prof. Dr. Holger Lütters - HTW Berlin - GapFish - Dalia Research - 23.10.2014 - Research&Results Kongress - München 
Fragebogenentwicklung 
Klassisches Online Panel 
Mobile Panel 
Technische Umsetzung 
Die Studie wurde als Kooperationsprojekt innovativer Berliner Marktforscher aufgesetzt 
●Quotierung auf genutzte Geräte 
●Zufallsverteilung bei Demographie zur Ermittlung etwaiger Unterschiede des Sampling 
●Durchführung Juli 2014 
●3029 Kontakte 
●1732 vollständige Antworten 
●8 Minuten Fragebogen mit questfox unter Einsatz der Gyroscale® 
Berliner 
Marktforschungsinitiative 
Eckdaten der Umsetzung
© InnoRadar - InnoLab 09.10.2014 - Prof. Dr. Holger Lütters 
Die Zukunft der mobilen Marktforschung- Prof. Dr. Holger Lütters - HTW Berlin - GapFish - Dalia Research - 23.10.2014 - Research&Results Kongress - München 
Befragung der Marktforschungsprofis 
n=31 repräsentieren 271 Jahre Marktforschungserfahrung 
2
© InnoRadar - InnoLab 09.10.2014 - Prof. Dr. Holger Lütters 
Die Zukunft der mobilen Marktforschung- Prof. Dr. Holger Lütters - HTW Berlin - GapFish - Dalia Research - 23.10.2014 - Research&Results Kongress - München 
Der berufliche Marktforscher beantwortet die MaFo-Fragen bei der Arbeit auf seinem Windows7 Desktop-Rechner mit Firefox 
Basis: n=31 professionelle Marktforscher 
Teilnahme von... 
Genutzter Rechner 
Betriebssytem und Browser
© InnoRadar - InnoLab 09.10.2014 - Prof. Dr. Holger Lütters 
Die Zukunft der mobilen Marktforschung- Prof. Dr. Holger Lütters - HTW Berlin - GapFish - Dalia Research - 23.10.2014 - Research&Results Kongress - München 
Online ist die bevorzugte Methode der überwiegend quantitativ ausgerichteten, befragten Marktforscher 
100% qualitativer Forscher 
Basis: n=31 professionelle Marktforscher 
100% quantitativer Forscher 
Bevorzugte Methode der Marktforschung 
Selbsteinschätzung Quant vs. Qual
© InnoRadar - InnoLab 09.10.2014 - Prof. Dr. Holger Lütters 
Die Zukunft der mobilen Marktforschung- Prof. Dr. Holger Lütters - HTW Berlin - GapFish - Dalia Research - 23.10.2014 - Research&Results Kongress - München 
Qualität der Daten ist dem Marktforscher wichtiger als Kosten und Zeit zusammen genommen 
Basis: n=31 professionelle Marktforscher; 
Vollständige Paarvergleiche im Analytic Hierarchy Process-Verfahre; nVektoren in % 
Frage: Welches Kriterium hat für Sie bei der Durchführung eines Marktforschungsprojektes die grössere Bedeutung? 
Consistency-Ratio : 0,146 
Qualität 
Kosten 
Zeit
© InnoRadar - InnoLab 09.10.2014 - Prof. Dr. Holger Lütters 
Die Zukunft der mobilen Marktforschung- Prof. Dr. Holger Lütters - HTW Berlin - GapFish - Dalia Research - 23.10.2014 - Research&Results Kongress - München 
Webbefragung aus Sicht der Marktforscher insgesamt nur vorteilhaft 
Mobile Befragung strukturell ähnlich, aber schwächer ausgeprägt 
Basis: n=31 professionelle Marktforscher; vollständiges AHP Messmodell mit 3 Attributen und 5 Alternativen Als Alternativen wurden nur Methoden zur Auswahl gestellt, die auch eingesetzt werden. AHP Vektoren in % Darstellung 
Je höher die Werte, desto vorteilhafter ist die Methode in Bezug auf das betreffende Attribut 
Consistency-Ratio : 0,091
© InnoRadar - InnoLab 09.10.2014 - Prof. Dr. Holger Lütters 
Die Zukunft der mobilen Marktforschung- Prof. Dr. Holger Lütters - HTW Berlin - GapFish - Dalia Research - 23.10.2014 - Research&Results Kongress - München 
Die mobile Befragung wird vergleichbar mit der Webbefragung eingestuft; Sensitivitätsanalysen erklären etwaige Veränderungen 
Basis: n=31 professionelle Marktforscher; 
vollständiges AHP Messmodell mit 3 Attributen und 5 Alternativen Sensitivitätsanalyse mit questfox.com
© InnoRadar - InnoLab 09.10.2014 - Prof. Dr. Holger Lütters 
Die Zukunft der mobilen Marktforschung- Prof. Dr. Holger Lütters - HTW Berlin - GapFish - Dalia Research - 23.10.2014 - Research&Results Kongress - München 
Die Erreichbarkeit der Zielgruppen ist aus Sicht der professionellen Marktforscher der wesentliche Faktor der mobilen Marktforschung 
Basis: n=31 professionelle Marktforscher; AHP Messmodell mit 4 Attributen; Vektoren in % 
Ergebnisse der paarweisen Befragung der 4 Elemente
© InnoRadar - InnoLab 09.10.2014 - Prof. Dr. Holger Lütters 
Die Zukunft der mobilen Marktforschung- Prof. Dr. Holger Lütters - HTW Berlin - GapFish - Dalia Research - 23.10.2014 - Research&Results Kongress - München 
Zwischen-Fazit auf Basis der Antworten professioneller Marktforscher 
●Die befragten professionellen Marktforscher kommen aus einer Desktop-Welt und nehmen nicht mit den neuesten Technologien an der Erhebung teil 
●Die Webbefragung hat sich bei den professionellen Marktforschern nicht nur durchgesetzt, sondern wird in ihrer Vorteilhaftigkeit kritiklos und durchgängig positiv gewertet 
●Die mobile Befragung scheint ein vergleichbares Muster zur Webbefragung aufzuweisen, wird jedoch in allen Bereichen auf niedrigerem Niveau eingestuft als die Web-Befragung (teurer, niedrigere Qualität, aufwändiger) 
●Parallelen zur Bewertung der Online-Befragung vor 10 Jahren drängen sich auf (vgl. Lütters 2004)
© InnoRadar - InnoLab 09.10.2014 - Prof. Dr. Holger Lütters 
Die Zukunft der mobilen Marktforschung- Prof. Dr. Holger Lütters - HTW Berlin - GapFish - Dalia Research - 23.10.2014 - Research&Results Kongress - München 
Vergleich Online Panel vs. Mobile Panel 
Soziodemographie, Geräte und nicht-reaktive Daten 
3
© InnoRadar - InnoLab 09.10.2014 - Prof. Dr. Holger Lütters 
Die Zukunft der mobilen Marktforschung- Prof. Dr. Holger Lütters - HTW Berlin - GapFish - Dalia Research - 23.10.2014 - Research&Results Kongress - München 
Die vier gängigen Gerätekategorien wurden per Quote angesteuert 
Ziel pro Panel: 800 verteilt auf 4 Kategorien 
Basis: Online Panel GapFish (n=888); Mobile Panel Dalia Research(n=811) und n=31 professionelle Marktforscher 
Online Panel 
Mobile Panel
© InnoRadar - InnoLab 09.10.2014 - Prof. Dr. Holger Lütters 
Die Zukunft der mobilen Marktforschung- Prof. Dr. Holger Lütters - HTW Berlin - GapFish - Dalia Research - 23.10.2014 - Research&Results Kongress - München 
Die beiden Panels erreichen unquotiert eine vergleichbare regionale Struktur der Teilnehmerschaft, die strukturell als repräsentativ bezeichnet werden kann 
Grafischer Fragetyp für alle Geräte; Launch der Studie aus Berlin 
Online Panel GapFish (n=888) Mobile Panel Dalia Research (n=811); Daten BRD DESTATIS 2012
© InnoRadar - InnoLab 09.10.2014 - Prof. Dr. Holger Lütters 
Die Zukunft der mobilen Marktforschung- Prof. Dr. Holger Lütters - HTW Berlin - GapFish - Dalia Research - 23.10.2014 - Research&Results Kongress - München 
4 von 5 Teilnehmern der mobilen Studie sind zu Hause 
Das Mobile Panel ist insgesamt ein wenig mobiler (aber auch viel daheim) 
Basis: Online Panel GapFish (n=888); Mobile Panel Dalia Research (n=811)
© InnoRadar - InnoLab 09.10.2014 - Prof. Dr. Holger Lütters 
Die Zukunft der mobilen Marktforschung- Prof. Dr. Holger Lütters - HTW Berlin - GapFish - Dalia Research - 23.10.2014 - Research&Results Kongress - München 
Das Mobile Panel erreicht ohne Quotierung eine deutlich jüngere, eher männliche Teilnehmerschaft als das Online Panel (=weniger repräsentativ für Bevölkerung) 
Durchschnittsalter 
Geschlecherverteilung 
Basis: Online Panel GapFish (n=888); Mobile Panel Dalia Research (n=811); unquotierte Abfrage der Merkmale
© InnoRadar - InnoLab 09.10.2014 - Prof. Dr. Holger Lütters 
Die Zukunft der mobilen Marktforschung- Prof. Dr. Holger Lütters - HTW Berlin - GapFish - Dalia Research - 23.10.2014 - Research&Results Kongress - München 
Beide Panels sind in Bezug auf die Bildung nicht repräsentativ. 
Mobile Panel erreicht eine höhere Bildungsschichten 
Basis: Online Panel GapFish (n=888); Mobile Panel Dalia Research (n=811); unquotierte Abfrage der Merkmale
© InnoRadar - InnoLab 09.10.2014 - Prof. Dr. Holger Lütters 
Die Zukunft der mobilen Marktforschung- Prof. Dr. Holger Lütters - HTW Berlin - GapFish - Dalia Research - 23.10.2014 - Research&Results Kongress - München 
Die Teilnehmer des mobilen Panels verfügen über eine modernere Installation bei Desktop-Rechnern (Desktop OS) 
Basis: Online Panel GapFish (n=888); Mobile Panel Dalia Research (n=811)
© InnoRadar - InnoLab 09.10.2014 - Prof. Dr. Holger Lütters 
Die Zukunft der mobilen Marktforschung- Prof. Dr. Holger Lütters - HTW Berlin - GapFish - Dalia Research - 23.10.2014 - Research&Results Kongress - München 
Bei mobilen Betriebssystemen liegt Android vorne. 
iOS User sind besser im Online Panel erreichbar 
Basis: Online Panel GapFish (n=888); Mobile Panel Dalia Research (n=811)
© InnoRadar - InnoLab 09.10.2014 - Prof. Dr. Holger Lütters 
Die Zukunft der mobilen Marktforschung- Prof. Dr. Holger Lütters - HTW Berlin - GapFish - Dalia Research - 23.10.2014 - Research&Results Kongress - München 
Das Mobile Panel bietet eine “buntere” Welt der Browser und ist damit weniger repräsentativ für die Masse der Internetnutzer 
Basis: Online Panel GapFish (n=888); Mobile Panel Dalia Research (n=811)
© InnoRadar - InnoLab 09.10.2014 - Prof. Dr. Holger Lütters 
Die Zukunft der mobilen Marktforschung- Prof. Dr. Holger Lütters - HTW Berlin - GapFish - Dalia Research - 23.10.2014 - Research&Results Kongress - München 
Die unterschiedlichen Dateneingabevarianten des Laptops machen den Laptop generell zum Problem der Dateneingabe 
Basis: Online Panel GapFish (n=222 Laptopnutzer); Mobile Panel Dalia Research (n=170 Laptopnutzer)
© InnoRadar - InnoLab 09.10.2014 - Prof. Dr. Holger Lütters 
Die Zukunft der mobilen Marktforschung- Prof. Dr. Holger Lütters - HTW Berlin - GapFish - Dalia Research - 23.10.2014 - Research&Results Kongress - München 
Die Mobile Panel Teilnehmer sind schneller mit der Befragung fertig 
Die Online-Panelisten lassen sich mehr Zeit auf dem Smartphone 
Basis: Online Panel GapFish (n=888); Mobile Panel Dalia Research (n=811); Angaben in Sekunden für vollständiges Interview
© InnoRadar - InnoLab 09.10.2014 - Prof. Dr. Holger Lütters 
Die Zukunft der mobilen Marktforschung- Prof. Dr. Holger Lütters - HTW Berlin - GapFish - Dalia Research - 23.10.2014 - Research&Results Kongress - München 
Zusammenfassung der Gegenüberstellung: Beide Ansätze funktionieren gut… nur eben leicht anders 
Kriterium 
Online Panel 
Mobile Panel 
Kontakte für die Studie 
1912 
1032 
Vollständige Interviews 
888 
811 
Durchschnittliche Completion Rate 
79,5% 
82,9% 
Quotenerreichung 
vollständig 
unvollständig 
Gesamtlaufzeit 
7 Tage 
13 Tage 
Antwortzeit Completes 
497 Sekunden 
441 Sekunden 
Antwortzeit inkl. Abbrecher 
296 Sekunden 
383 Sekunden 
Summe Aufwand für Panelisten in Sek. 
565.952 
395.256 
Abbruchverhalten 
Entscheidung in der 1. Minute (geräteunabhängig) 
Leicht erhöhte Abbruchrate während des Interviews (geräteunabhängig) 
sehr gute und gute Konsistenz AHP (CRH< 0,2) 
29,5% 
29,2% 
inakzeptable Konsistenz AHP (CRH> 0,5) 
24,0% 
29,0%
© InnoRadar - InnoLab 09.10.2014 - Prof. Dr. Holger Lütters 
Die Zukunft der mobilen Marktforschung- Prof. Dr. Holger Lütters - HTW Berlin - GapFish - Dalia Research - 23.10.2014 - Research&Results Kongress - München 
Fazit nicht-reaktive Daten: Starke Unterschiede im Antwortverhalten 
Mobile Panelisten antworten schneller (auch auf dem Desktop) 
●Kurze Laufzeit 
●Hoher Einsatz an Panelisten 
●Etwas mehr Abbrecher 
●Punktlandung bei der Quote 
●Interviewdauer länger 
●SmartPhone-Interview sehr viel länger 
●Leicht bessere Konsistenzwerte 
●Doppelte Laufzeit 
●Weniger Panelisten eingesetzt 
●Etwas weniger Abbrecher 
●Schief bei Quote 
●Raserverhalten: Interviews werden auf allen Geräteklassen schneller beantwortet 
●Leicht schlechtere Konsistenzwerte 
Online Panel 
Mobile Panel
© InnoRadar - InnoLab 09.10.2014 - Prof. Dr. Holger Lütters 
Die Zukunft der mobilen Marktforschung- Prof. Dr. Holger Lütters - HTW Berlin - GapFish - Dalia Research - 23.10.2014 - Research&Results Kongress - München 
Erwartungen an die Marktforschung 
Kompensation für Teilnahme an Marktforschung 
4
© InnoRadar - InnoLab 09.10.2014 - Prof. Dr. Holger Lütters 
Die Zukunft der mobilen Marktforschung- Prof. Dr. Holger Lütters - HTW Berlin - GapFish - Dalia Research - 23.10.2014 - Research&Results Kongress - München 
Die Online-Panelisten haben deutlich mehr Erfahrung mit Befragungen der Marktforschung als die mobilen Teilnehmer 
überhaupt keine Erfahrung 
extrem viel Erfahrung 
Basis: Online Panel GapFish (n=888); Mobile Panel Dalia Research(n=811) und n=31 professionelle Marktforscher 
Mittelwerte einer Skala von 0 (überhaupt keine Erfahrung bis 10 extrem viel Erfahrung)
© InnoRadar - InnoLab 09.10.2014 - Prof. Dr. Holger Lütters 
Die Zukunft der mobilen Marktforschung- Prof. Dr. Holger Lütters - HTW Berlin - GapFish - Dalia Research - 23.10.2014 - Research&Results Kongress - München 
¾ der Befragten bevorzugen die klassische Online-Befragung 
Teilnehmer des mobilen Panels sind weniger angetan von Online- Befragungen und würden auch gerne auf Befragungen verzichten 
Basis: Online Panel GapFish (n=888); Mobile Panel Dalia Research (n=811) und n=31 professionelle Marktforscher
© InnoRadar - InnoLab 09.10.2014 - Prof. Dr. Holger Lütters 
Die Zukunft der mobilen Marktforschung- Prof. Dr. Holger Lütters - HTW Berlin - GapFish - Dalia Research - 23.10.2014 - Research&Results Kongress - München 
Kurze, unterhaltsame Befragungen werden in der Zukunft gewünscht 
Das Online Panel wünscht sich anspruchsvollere Fragestellungen 
Was erwarten Ihrer Meinung nach Teilnehmer an einer mobilen Marktforschungsstudie? 
Basis: Online Panel GapFish (n=888); Mobile Panel Dalia Research (n=811) und n=31 professionelle Marktforscher 
Mittelwerte einer Skala von 0 (trifft überhaupt nicht zu bis 10 trifft voll und ganz zu)
© InnoRadar - InnoLab 09.10.2014 - Prof. Dr. Holger Lütters 
Die Zukunft der mobilen Marktforschung- Prof. Dr. Holger Lütters - HTW Berlin - GapFish - Dalia Research - 23.10.2014 - Research&Results Kongress - München 
Die Mehrheit der Online Panelisten erwartet eine höhere Entlohnung für die Teilnahme an mobiler Marktforschung 
Frage nur an n=879 Teilnehmer Online Panel GapFish und n=30 Teilnehmer MaFo Profis 
Frage nach Kompensation/Kosten im Vergleich zu klassischer Online-Befragung 
Frage(n): Erwarten Sie veränderte Kompensation/Kosten bei mobilen Befragungen?
© InnoRadar - InnoLab 09.10.2014 - Prof. Dr. Holger Lütters 
Die Zukunft der mobilen Marktforschung- Prof. Dr. Holger Lütters - HTW Berlin - GapFish - Dalia Research - 23.10.2014 - Research&Results Kongress - München 
Price Sensitivity Meter zur Messung einer fairen Kompensation für die Teilnahme an einer mobilen Studie
© InnoRadar - InnoLab 09.10.2014 - Prof. Dr. Holger Lütters 
Die Zukunft der mobilen Marktforschung- Prof. Dr. Holger Lütters - HTW Berlin - GapFish - Dalia Research - 23.10.2014 - Research&Results Kongress - München 
Die Teilnehmer beider Panels äussern hohe Wünsche für die Incentivierung eines 4 minütigen mobilen Interviews 
n=1683 beide Panels; Messung nach der Price-Sensitivity-Meter Methode mit grafischer Vorgabe bis 5 € 
unfair 
fair 
gut 
zu viel
© InnoRadar - InnoLab 09.10.2014 - Prof. Dr. Holger Lütters 
Die Zukunft der mobilen Marktforschung- Prof. Dr. Holger Lütters - HTW Berlin - GapFish - Dalia Research - 23.10.2014 - Research&Results Kongress - München 
Die professionellen Marktforscher äussern eine niedrigere Kompensationsbereitschaft für die Teilnahme an mobilen Studien 
n=30 Marktforschungsprofis; Messung nach der Price-Sensitivity-Meter Methode mit grafischer Vorgabe bis 5 € 
unfair 
fair 
gut 
zu viel
© InnoRadar - InnoLab 09.10.2014 - Prof. Dr. Holger Lütters 
Die Zukunft der mobilen Marktforschung- Prof. Dr. Holger Lütters - HTW Berlin - GapFish - Dalia Research - 23.10.2014 - Research&Results Kongress - München 
Die professionelle Marktforschung ist in der Zahlungsbereitschaft weit von den Forderungen der Teilnehmer an mobiler Marktforschung entfernt 
Mittelwerte Price Sensitivity- Meter 
Online Panel 
n=879 
Mobile Panel 
n=804 
Profis MaFo 
n=30 
unfaires Angebot 
0,47 € 
0,67 € 
0,28 € 
faires Angebot 
1,67 € 
2,07 € 
1,23 € 
gute Bezahlung 
2,60 € 
3,03 € 
2,05 € 
Überbezahlung für die Aufgabe 
4,12 € 
4,36 € 
3,25 € 
Optimaler Preispunkt nach VanWestendorp 
3,56 € 
4,52 € 
0,94 € 
Messung nach der Price-Sensitivity-Meter Methode mit grafischer Vorgabe bis 5 €; Angaben in Euro
© InnoRadar - InnoLab 09.10.2014 - Prof. Dr. Holger Lütters 
Die Zukunft der mobilen Marktforschung- Prof. Dr. Holger Lütters - HTW Berlin - GapFish - Dalia Research - 23.10.2014 - Research&Results Kongress - München 
Die Motivation zur Teilnahme ist bei den mobilen Panelisten anders gelagert. Über 50% erwartet eine Kompensation im Spiel 
n=756 Teilnehmer Mobile Panel Dalia Research; Frage nach Art der präferierten Kompensation
© InnoRadar - InnoLab 09.10.2014 - Prof. Dr. Holger Lütters 
Die Zukunft der mobilen Marktforschung- Prof. Dr. Holger Lütters - HTW Berlin - GapFish - Dalia Research - 23.10.2014 - Research&Results Kongress - München 
Die identische Befragung wird von den drei Zielgruppen völlig unterschiedlich bewertet 
Würden Sie diese Befragung einem anderen Person als Beispiel gelungener Marktforschung weiterempfehlen? 
MaFo Profis 
Basis: Online Panel GapFish (n=888); Mobile Panel Dalia Research(n=811) und n=31 professionelle Marktforscher 
Mittelwerte einer Skala von 0-10 unter Anwendung NPS: 0-6 Detractor; 7-8 Neutral; 9-10 Promotor)
© InnoRadar - InnoLab 09.10.2014 - Prof. Dr. Holger Lütters 
Die Zukunft der mobilen Marktforschung- Prof. Dr. Holger Lütters - HTW Berlin - GapFish - Dalia Research - 23.10.2014 - Research&Results Kongress - München 
Marktforscher lügen nicht!? 
Mobile Panelisten sind erschreckend ehrlich… mit welchen Folgen? 
Dalia Research 
GapFish 
Basis: Online Panel GapFish (n=888); Mobile Panel Dalia Research(n=811) und n=31 professionelle Marktforscher;Mittelwerte einer Skala von 0-10 unter Anwendung NPS: 0-6 gelogen; 7-8 neutral; 9-10 total wahrheitsgemäß) 
MaFo Profis 
Frage: Wie wahrheitsgetreu haben Sie diese Befragung beantwortet?
© InnoRadar - InnoLab 09.10.2014 - Prof. Dr. Holger Lütters 
Die Zukunft der mobilen Marktforschung- Prof. Dr. Holger Lütters - HTW Berlin - GapFish - Dalia Research - 23.10.2014 - Research&Results Kongress - München 
Neue mobile Welt - Neue Fragetypen?! 
Unter Anwendung des neuen Fragetyps Gyroscale® auf mobilen Geräten 
5
© InnoRadar - InnoLab 09.10.2014 - Prof. Dr. Holger Lütters 
Die Zukunft der mobilen Marktforschung- Prof. Dr. Holger Lütters - HTW Berlin - GapFish - Dalia Research - 23.10.2014 - Research&Results Kongress - München 
Idee: Interaktion durch Bewegung des mobilen Devices: 
Gyroscale schafft “bewegende Antworten” auf Mobilgeräten 
www.gyroscale.com
© InnoRadar - InnoLab 09.10.2014 - Prof. Dr. Holger Lütters 
Die Zukunft der mobilen Marktforschung- Prof. Dr. Holger Lütters - HTW Berlin - GapFish - Dalia Research - 23.10.2014 - Research&Results Kongress - München 
Studie unter Einsatz der Gyroscale zeigt technische Effekte 
Wie schon bei Flash-Technologie bleibt ein Viertel der mobilen Teilnehmer von der neuen Art der Befragung ausgeschlossen 
Basis: n=940 Menschen, die mit mobilen Geräten teilnahmen 
Paarvergleiche im Analytic Hierarchy Process 
Version OHNE GyroScale 
Version MIT GyroScale
© InnoRadar - InnoLab 09.10.2014 - Prof. Dr. Holger Lütters 
Die Zukunft der mobilen Marktforschung- Prof. Dr. Holger Lütters - HTW Berlin - GapFish - Dalia Research - 23.10.2014 - Research&Results Kongress - München 
Der Einsatz der Gyroscale zeigt KEINE Unterschiede in den Daten und kann daher als Erhebungsinstrument eingesetzt werden 
Basis: n=730 Nutzer mit Gyroscale® und n=210 mobile Nutzer ohne Gyroskop; Befragung im AHP Verfahren mit 6 Paarvergleichen
© InnoRadar - InnoLab 09.10.2014 - Prof. Dr. Holger Lütters 
Die Zukunft der mobilen Marktforschung- Prof. Dr. Holger Lütters - HTW Berlin - GapFish - Dalia Research - 23.10.2014 - Research&Results Kongress - München 
Entschädigung und Dauer der Befragung sind den Befragten am wichtigsten; Dauer der Befragung noch wichtiger für mobile Teilnehmer 
Basis: n=879 GapFish; n=805 Dalia Research; Befragung im AHP Verfahren mit 6 Paarvergleichen 
Consistency-Ratio : 0,381
© InnoRadar - InnoLab 09.10.2014 - Prof. Dr. Holger Lütters 
Die Zukunft der mobilen Marktforschung- Prof. Dr. Holger Lütters - HTW Berlin - GapFish - Dalia Research - 23.10.2014 - Research&Results Kongress - München 
Fazit: Beide Panel-Ansätze funktionieren Mobile Forschung ist komplexer 
6
© InnoRadar - InnoLab 09.10.2014 - Prof. Dr. Holger Lütters 
Die Zukunft der mobilen Marktforschung- Prof. Dr. Holger Lütters - HTW Berlin - GapFish - Dalia Research - 23.10.2014 - Research&Results Kongress - München 
Fazit Panelvergleich:Das Sampling hat Auswirkungen auf die Daten, da andere Gruppen von Menschen in das Sample gelangen 
GapFish 
●Modernes Online Panel mit hoher Erreichbarkeit einer breit gestreuten Zielgruppe 
●Hohe Repräsentativität in Bezug auf Soziodemographie und Technologie 
●Zuverlässige Teilnehmerschaft mit Erfahrungen in der Befragung der Marktforschung 
Dalia Research 
●Mobile Panel, welches auch Menschen auf den klassischen Geräten erreicht 
●Technisch aufgeschlossene Zielgruppe mit neuen Geräten und Installationen, die sich technisch und soziodemographisch von der Repräsentativität der Bevölkerung klar unterscheidet 
●Teilnehmer unerfahren in Fragen der Marktforschung 
●Teilnehmerschaft mit Ansprüchen aus der mobilen Welt, die von der Marktforschung nicht zwingend erfüllt werden können
© InnoRadar - InnoLab 09.10.2014 - Prof. Dr. Holger Lütters 
Die Zukunft der mobilen Marktforschung- Prof. Dr. Holger Lütters - HTW Berlin - GapFish - Dalia Research - 23.10.2014 - Research&Results Kongress - München 
Entscheidung liegt beim Marktforscher, welcher die mobile Welt der MaFo mit besonderer Sorgfalt entwickeln muss 
●Regionale Verteilung bei Panelansätze ohne Quote bereits sehr brauchbar 
●Altersverteilung stark unterschiedlich 
●Mobil ist nicht wirklich mobil 
●Mobile Panel scheint eine andere Gruppe von Menschen zu beinhalten als das “klassische” Online-Panel 
●Aber: Inter-Panel-Vergleich weniger Unterschiede als Panel vs. Profi- Marktforscher 
●Die genutzte Geräteklasse ist eine Resultante vieler soziodemografischer Faktoren (z.B. iPhone-User) und damit ein Problem 
●Themen wie hohe Bildschirmauflösung auf kleinen Geräten erfordern die Aufmerksamkeit der Gestalter von Marktforschungsinteraktionen 
●Native Apps scheiden bei der Vielfalt der genutzten Technologien für Panelerhebungen aus 
●Responsive Design ist eine Minimum- Anforderung an mobile Erhebungen. 
●Device Agnostic mit Touch-Interaktion ist der Weg in die Zukunft der technischen Entwicklung 
Mobile Welt erhöht die technische Komplexität der Marktforschung 
Unterschiede durch die Wahl des Panels
© InnoRadar - InnoLab 09.10.2014 - Prof. Dr. Holger Lütters 
Die Zukunft der mobilen Marktforschung- Prof. Dr. Holger Lütters - HTW Berlin - GapFish - Dalia Research - 23.10.2014 - Research&Results Kongress - München 
Dimensionen Qualität, Kosten und Zeit haben in der mobilen Marktforschung noch mehr Facetten als zuvor 
●Höhere Programmierzeit 
●Testen der Studien auf allen Geräten 
●Längere Antwortzeit 
●Längere Laufzeit 
●... 
●Technologie-Kosten 
●Incentivekosten 
●Personalkosten 
●... 
●Antwortunterschiede 
●Füllgrad offener Antworten 
●Konsistenz 
●Quotenerreichung 
●Drop-Out 
●Panelsterblichkeit 
●...
© InnoRadar - InnoLab 09.10.2014 - Prof. Dr. Holger Lütters 
Die Zukunft der mobilen Marktforschung- Prof. Dr. Holger Lütters - HTW Berlin - GapFish - Dalia Research - 23.10.2014 - Research&Results Kongress - München 
Wir danken den Unterstützern dieser Studie 
Fragen, Diskussion und Vorführungen in Halle 2, Stand 205 bei GapFish 
Projektdurchführung: 
Prof. Dr. Holger Lütters – HTW Berlin 
Oliver Weyergraf - GapFish GmbH 
Dr. Nico Jaspers - Dalia Research GmbH 
Kontakt 
Prof. Dr. Holger Lütters 
Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin 
Holger.Luetters@htw-berlin.de 
www.luetters.com 
Twitter @luetters 
xing.com/profile/Holger_Luetters 
de.linkedin.com/in/luetters/ 
Thanks to the supporters of the study: 
www.daliaresearch.com 
www.pangealabs.com 
Gyroscale® is a development of pangea labs GmbH Switzerland and is available in the SaaS survey tool questfox® www.questfox.com 
Dank an Benjamin Schubert für Designunterstützung www.bennika.com 
www.gapfish.com 
Halle 2, Stand 205

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

170530 mobilitätskultur münchner kreis print
170530 mobilitätskultur münchner kreis print170530 mobilitätskultur münchner kreis print
170530 mobilitätskultur münchner kreis printKlaus Markus Hofmann
 
Presentation itb 2011_e_travelworld_web2.0_in_the_tourism_industry_11032011_h...
Presentation itb 2011_e_travelworld_web2.0_in_the_tourism_industry_11032011_h...Presentation itb 2011_e_travelworld_web2.0_in_the_tourism_industry_11032011_h...
Presentation itb 2011_e_travelworld_web2.0_in_the_tourism_industry_11032011_h...Holger Lütters
 
Online Panel vs. Mobile Advertising Recruiting in Market Research Study
Online Panel vs. Mobile Advertising Recruiting in Market Research StudyOnline Panel vs. Mobile Advertising Recruiting in Market Research Study
Online Panel vs. Mobile Advertising Recruiting in Market Research StudyHolger Lütters
 
E-Government in Deutschland 2016
E-Government in Deutschland 2016E-Government in Deutschland 2016
E-Government in Deutschland 2016Wolfgang Ksoll
 
Online Research Coming of age - Brownbag Presentation at Universitty of Preto...
Online Research Coming of age - Brownbag Presentation at Universitty of Preto...Online Research Coming of age - Brownbag Presentation at Universitty of Preto...
Online Research Coming of age - Brownbag Presentation at Universitty of Preto...Holger Lütters
 
TinSort: Asking Market Research Questions the Tinder Way
TinSort: Asking Market Research Questions the Tinder WayTinSort: Asking Market Research Questions the Tinder Way
TinSort: Asking Market Research Questions the Tinder WayHolger Lütters
 
The power of "like" - Social Networks Analysis
The power of "like" - Social Networks AnalysisThe power of "like" - Social Networks Analysis
The power of "like" - Social Networks AnalysisHolger Lütters
 
StartingUpBerlin 2013 - das VBKI Gründerbarometer
StartingUpBerlin 2013 - das VBKI GründerbarometerStartingUpBerlin 2013 - das VBKI Gründerbarometer
StartingUpBerlin 2013 - das VBKI Gründerbarometerdeutsche-startups.de
 
Open Data - Wertschöpfung im digitalen Zeitalter
Open Data - Wertschöpfung im digitalen ZeitalterOpen Data - Wertschöpfung im digitalen Zeitalter
Open Data - Wertschöpfung im digitalen ZeitalterWolfgang Ksoll
 

Andere mochten auch (9)

170530 mobilitätskultur münchner kreis print
170530 mobilitätskultur münchner kreis print170530 mobilitätskultur münchner kreis print
170530 mobilitätskultur münchner kreis print
 
Presentation itb 2011_e_travelworld_web2.0_in_the_tourism_industry_11032011_h...
Presentation itb 2011_e_travelworld_web2.0_in_the_tourism_industry_11032011_h...Presentation itb 2011_e_travelworld_web2.0_in_the_tourism_industry_11032011_h...
Presentation itb 2011_e_travelworld_web2.0_in_the_tourism_industry_11032011_h...
 
Online Panel vs. Mobile Advertising Recruiting in Market Research Study
Online Panel vs. Mobile Advertising Recruiting in Market Research StudyOnline Panel vs. Mobile Advertising Recruiting in Market Research Study
Online Panel vs. Mobile Advertising Recruiting in Market Research Study
 
E-Government in Deutschland 2016
E-Government in Deutschland 2016E-Government in Deutschland 2016
E-Government in Deutschland 2016
 
Online Research Coming of age - Brownbag Presentation at Universitty of Preto...
Online Research Coming of age - Brownbag Presentation at Universitty of Preto...Online Research Coming of age - Brownbag Presentation at Universitty of Preto...
Online Research Coming of age - Brownbag Presentation at Universitty of Preto...
 
TinSort: Asking Market Research Questions the Tinder Way
TinSort: Asking Market Research Questions the Tinder WayTinSort: Asking Market Research Questions the Tinder Way
TinSort: Asking Market Research Questions the Tinder Way
 
The power of "like" - Social Networks Analysis
The power of "like" - Social Networks AnalysisThe power of "like" - Social Networks Analysis
The power of "like" - Social Networks Analysis
 
StartingUpBerlin 2013 - das VBKI Gründerbarometer
StartingUpBerlin 2013 - das VBKI GründerbarometerStartingUpBerlin 2013 - das VBKI Gründerbarometer
StartingUpBerlin 2013 - das VBKI Gründerbarometer
 
Open Data - Wertschöpfung im digitalen Zeitalter
Open Data - Wertschöpfung im digitalen ZeitalterOpen Data - Wertschöpfung im digitalen Zeitalter
Open Data - Wertschöpfung im digitalen Zeitalter
 

Ähnlich wie Zukunft der mobilen Marktforschung GapFish vs Dalia Research; Research & Results 2014

Research & Results 2011 - ein Messebericht
Research & Results 2011 - ein Messebericht Research & Results 2011 - ein Messebericht
Research & Results 2011 - ein Messebericht Living Research
 
Digitalisierung: Datenzentrierte Geschäftsinnovation
Digitalisierung: Datenzentrierte GeschäftsinnovationDigitalisierung: Datenzentrierte Geschäftsinnovation
Digitalisierung: Datenzentrierte GeschäftsinnovationBoris Otto
 
Web monitoring anbietervergleich 2010
Web monitoring anbietervergleich 2010Web monitoring anbietervergleich 2010
Web monitoring anbietervergleich 2010ulrikehartmann71
 
Wegweiser durch den Social Media Monitoring-Dschungel
Wegweiser durch den Social Media Monitoring-DschungelWegweiser durch den Social Media Monitoring-Dschungel
Wegweiser durch den Social Media Monitoring-DschungelForschungsWeb GmbH
 
Social Media Monitoring & Analyse (Präsentation Infopaq beim 5. Twittwoch Rhe...
Social Media Monitoring & Analyse (Präsentation Infopaq beim 5. Twittwoch Rhe...Social Media Monitoring & Analyse (Präsentation Infopaq beim 5. Twittwoch Rhe...
Social Media Monitoring & Analyse (Präsentation Infopaq beim 5. Twittwoch Rhe...Infopaq Deutschland
 
Forschungsdatenmanagement an der Humboldt-Universität zu Berlin
Forschungsdatenmanagement an der Humboldt-Universität zu BerlinForschungsdatenmanagement an der Humboldt-Universität zu Berlin
Forschungsdatenmanagement an der Humboldt-Universität zu BerlinElena Simukovic
 
Innovation: die Zukunft in Gegenwart_bringen!
Innovation: die Zukunft in Gegenwart_bringen!Innovation: die Zukunft in Gegenwart_bringen!
Innovation: die Zukunft in Gegenwart_bringen!Michael Wyrsch
 
TNS Walter Freese, Associate Director
TNS Walter Freese, Associate DirectorTNS Walter Freese, Associate Director
TNS Walter Freese, Associate DirectorLOC Place
 
Go smart 16
Go smart 16Go smart 16
Go smart 16Proud
 
Innovatives Produkt entwickelt und nun?
Innovatives Produkt entwickelt und nun?Innovatives Produkt entwickelt und nun?
Innovatives Produkt entwickelt und nun?Boris H. Buckow
 
Innovatives Produkt entwickelt und nun?
Innovatives Produkt entwickelt und nun?Innovatives Produkt entwickelt und nun?
Innovatives Produkt entwickelt und nun?Boris H. Buckow
 
USECON Experience Webinar: Mobile Ethnographie & User Research
USECON Experience Webinar: Mobile Ethnographie & User ResearchUSECON Experience Webinar: Mobile Ethnographie & User Research
USECON Experience Webinar: Mobile Ethnographie & User ResearchUSECON
 
integro-Flyer
integro-Flyerintegro-Flyer
integro-Flyerintegro
 
Crowdfunding in Open Source Projekten
Crowdfunding in Open Source ProjektenCrowdfunding in Open Source Projekten
Crowdfunding in Open Source ProjektenMatthias Stürmer
 
Policy Compass - Duesseldorf
Policy Compass - DuesseldorfPolicy Compass - Duesseldorf
Policy Compass - DuesseldorfPolicyCompass
 

Ähnlich wie Zukunft der mobilen Marktforschung GapFish vs Dalia Research; Research & Results 2014 (20)

Research & Results 2011 - ein Messebericht
Research & Results 2011 - ein Messebericht Research & Results 2011 - ein Messebericht
Research & Results 2011 - ein Messebericht
 
Digitalisierung: Datenzentrierte Geschäftsinnovation
Digitalisierung: Datenzentrierte GeschäftsinnovationDigitalisierung: Datenzentrierte Geschäftsinnovation
Digitalisierung: Datenzentrierte Geschäftsinnovation
 
Web monitoring anbietervergleich 2010
Web monitoring anbietervergleich 2010Web monitoring anbietervergleich 2010
Web monitoring anbietervergleich 2010
 
Wegweiser durch den Social Media Monitoring-Dschungel
Wegweiser durch den Social Media Monitoring-DschungelWegweiser durch den Social Media Monitoring-Dschungel
Wegweiser durch den Social Media Monitoring-Dschungel
 
PI-Innovationspreis_Mai 2009.pdf
PI-Innovationspreis_Mai 2009.pdfPI-Innovationspreis_Mai 2009.pdf
PI-Innovationspreis_Mai 2009.pdf
 
Social Media Monitoring & Analyse (Präsentation Infopaq beim 5. Twittwoch Rhe...
Social Media Monitoring & Analyse (Präsentation Infopaq beim 5. Twittwoch Rhe...Social Media Monitoring & Analyse (Präsentation Infopaq beim 5. Twittwoch Rhe...
Social Media Monitoring & Analyse (Präsentation Infopaq beim 5. Twittwoch Rhe...
 
INDUSTRIE 4.0 - INSTANDHALTUNG 4.0
INDUSTRIE 4.0 - INSTANDHALTUNG 4.0INDUSTRIE 4.0 - INSTANDHALTUNG 4.0
INDUSTRIE 4.0 - INSTANDHALTUNG 4.0
 
Forschungsdatenmanagement an der Humboldt-Universität zu Berlin
Forschungsdatenmanagement an der Humboldt-Universität zu BerlinForschungsdatenmanagement an der Humboldt-Universität zu Berlin
Forschungsdatenmanagement an der Humboldt-Universität zu Berlin
 
Innovation: die Zukunft in Gegenwart_bringen!
Innovation: die Zukunft in Gegenwart_bringen!Innovation: die Zukunft in Gegenwart_bringen!
Innovation: die Zukunft in Gegenwart_bringen!
 
TNS Walter Freese, Associate Director
TNS Walter Freese, Associate DirectorTNS Walter Freese, Associate Director
TNS Walter Freese, Associate Director
 
Go smart 16
Go smart 16Go smart 16
Go smart 16
 
Innovatives Produkt entwickelt und nun?
Innovatives Produkt entwickelt und nun?Innovatives Produkt entwickelt und nun?
Innovatives Produkt entwickelt und nun?
 
Innovatives Produkt entwickelt und nun?
Innovatives Produkt entwickelt und nun?Innovatives Produkt entwickelt und nun?
Innovatives Produkt entwickelt und nun?
 
USECON Experience Webinar: Mobile Ethnographie & User Research
USECON Experience Webinar: Mobile Ethnographie & User ResearchUSECON Experience Webinar: Mobile Ethnographie & User Research
USECON Experience Webinar: Mobile Ethnographie & User Research
 
40grad surveylab2015
40grad surveylab201540grad surveylab2015
40grad surveylab2015
 
integro Flyer
integro Flyerintegro Flyer
integro Flyer
 
integro-Flyer
integro-Flyerintegro-Flyer
integro-Flyer
 
Crowdfunding in Open Source Projekten
Crowdfunding in Open Source ProjektenCrowdfunding in Open Source Projekten
Crowdfunding in Open Source Projekten
 
Tekom ft 2014 tech_komm als dialogpartner
Tekom ft 2014    tech_komm als dialogpartnerTekom ft 2014    tech_komm als dialogpartner
Tekom ft 2014 tech_komm als dialogpartner
 
Policy Compass - Duesseldorf
Policy Compass - DuesseldorfPolicy Compass - Duesseldorf
Policy Compass - Duesseldorf
 

Zukunft der mobilen Marktforschung GapFish vs Dalia Research; Research & Results 2014

  • 1. © InnoRadar - InnoLab 09.10.2014 - Prof. Dr. Holger Lütters Die Zukunft der mobilen Marktforschung- Prof. Dr. Holger Lütters - HTW Berlin - GapFish - Dalia Research - 23.10.2014 - Research&Results Kongress - München Die Zukunft der mobilen Marktforschung: Eine Vergleichsstudie Online Panel vs. Mobile Panel Prof. Dr. Holger Lütters – HTW Berlin
  • 2. GapFish GmbH •Gründung 2013 durch Oliver Weyergraf •Unternehmenssitz in Berlin & München •10 festangestellte Mitarbeiter und 3 Freelancer •Die GapFish GmbH ist der Dienstleister für Online- Marktforschung aus Berlin. •Mit der eigenen Online-Plattform „EntscheiderClub“ bietet das Unternehmen Zugang zu proprietären Online-Panels in Deutschland, Österreich und der Schweiz. •Aktuell 110.000 Panelisten •GapFish bietet flankierende Dienstleistungen wie Übersetzung, Fragebogenprogrammierung, Hosting und Datenanalyse an. •Flexibilität durch Verwendung aktuellster, eigener Technologie •Langjährige Branchenerfahrung von Management und Team •Breites Netzwerk im Bereich Panel, Technologie und Marktforschung •Erfahrung im Aufbau von Panels und Panelpflege
  • 3. •Gründung 2013 durch Dr. Nico Jaspers, Hanns Leisewitz und Fernando Guillen •Unternehmenssitz in Berlin •9 festangestellte Mitarbeiter •Dalia Research ist ein innovatives Unternehmen in der mobilen Marktforschung •Technologieplattform zur Einbindung von mobilen Publishern, um neue und breitere Zielgruppen für die Marktforschung zu gewinnen •Aktuelle Reichweite: 77 Länder mit einer maximalen Kapazität von 50.000 Interviews pro Tag •Möglichkeit der Zusammenarbeit über API-Schnittstellen für Marktforschungsinstitute und Online Panels •Dynamic real-time Screening, Profilierung und Tracking von mobilen Teilnehmern •Passive und aktive Daten zur Überprüfung von Konsistenz und Antwortverhalten Dalia Research GmbH www.daliaresearch.com
  • 4. •Neue Formen der Marktforschung werden zunehmend auf mobilen Geräten stattfinden •Neue Arten von Panels entwickeln sich, die alleine auf den mobilen Markt spezialisiert sind •Diese Studie stellt die erste Vergleichstudie dar, bei der zwei innovative Vertreter der Online-Marktforschung zu einem kritischen Vergleich antreten: •GapFish als Anbieter eines Online-Panels tritt gegen Dalia Research als Anbieter eines reinen mobilen Ansatzes an. •Zusätzlich wurden professionelle Marktforscher um die Einschätzung der Entwicklung der mobilen Marktforschung gebeten •Durchführung der Studie durch Prof. Dr. Holger Lütters, HTW Berlin mit technologischer Unterstützung durch pangea labs (mit questfox unter Einsatz der Gyroscale) GapFish Initiative Durchführung der Studie Zukunft der mobilen Marktforschung
  • 5. © InnoRadar - InnoLab 09.10.2014 - Prof. Dr. Holger Lütters Die Zukunft der mobilen Marktforschung- Prof. Dr. Holger Lütters - HTW Berlin - GapFish - Dalia Research - 23.10.2014 - Research&Results Kongress - München Feldbericht und technische Eckdaten der Studie 1
  • 6. © InnoRadar - InnoLab 09.10.2014 - Prof. Dr. Holger Lütters Die Zukunft der mobilen Marktforschung- Prof. Dr. Holger Lütters - HTW Berlin - GapFish - Dalia Research - 23.10.2014 - Research&Results Kongress - München A)Profi-Marktforscher (n=31) B)Panel GapFish (n=888) C)Panel Dalia Research (n=811) Methodische Fragen ●Effekte der unterschiedlichen Quellen auf die Daten? ●Effekte auf nicht-reaktive Daten (Antwortzeit, Teilnahmebereitschaft etc.)? ●Effekte unterschiedlicher Methoden auf den Geräteklassen (AHP, PSM, GyroScale) Methodische Fragestellung: Was erwarten Marktforscher und Teilnehmer an Studien von mobilen Befragungen? Allgemeine Themen ●Erwartungen an mobile Befragungen ●Teilnahmeentscheidung ●Erwartung der Kompensation für Teilnahme ●Kosten und Kompensation der mobilen Marktforschung ●... Zielgruppe der Erhebung Ausblick auf Mobile Marktforschung
  • 7. © InnoRadar - InnoLab 09.10.2014 - Prof. Dr. Holger Lütters Die Zukunft der mobilen Marktforschung- Prof. Dr. Holger Lütters - HTW Berlin - GapFish - Dalia Research - 23.10.2014 - Research&Results Kongress - München Fragebogenentwicklung Klassisches Online Panel Mobile Panel Technische Umsetzung Die Studie wurde als Kooperationsprojekt innovativer Berliner Marktforscher aufgesetzt ●Quotierung auf genutzte Geräte ●Zufallsverteilung bei Demographie zur Ermittlung etwaiger Unterschiede des Sampling ●Durchführung Juli 2014 ●3029 Kontakte ●1732 vollständige Antworten ●8 Minuten Fragebogen mit questfox unter Einsatz der Gyroscale® Berliner Marktforschungsinitiative Eckdaten der Umsetzung
  • 8. © InnoRadar - InnoLab 09.10.2014 - Prof. Dr. Holger Lütters Die Zukunft der mobilen Marktforschung- Prof. Dr. Holger Lütters - HTW Berlin - GapFish - Dalia Research - 23.10.2014 - Research&Results Kongress - München Befragung der Marktforschungsprofis n=31 repräsentieren 271 Jahre Marktforschungserfahrung 2
  • 9. © InnoRadar - InnoLab 09.10.2014 - Prof. Dr. Holger Lütters Die Zukunft der mobilen Marktforschung- Prof. Dr. Holger Lütters - HTW Berlin - GapFish - Dalia Research - 23.10.2014 - Research&Results Kongress - München Der berufliche Marktforscher beantwortet die MaFo-Fragen bei der Arbeit auf seinem Windows7 Desktop-Rechner mit Firefox Basis: n=31 professionelle Marktforscher Teilnahme von... Genutzter Rechner Betriebssytem und Browser
  • 10. © InnoRadar - InnoLab 09.10.2014 - Prof. Dr. Holger Lütters Die Zukunft der mobilen Marktforschung- Prof. Dr. Holger Lütters - HTW Berlin - GapFish - Dalia Research - 23.10.2014 - Research&Results Kongress - München Online ist die bevorzugte Methode der überwiegend quantitativ ausgerichteten, befragten Marktforscher 100% qualitativer Forscher Basis: n=31 professionelle Marktforscher 100% quantitativer Forscher Bevorzugte Methode der Marktforschung Selbsteinschätzung Quant vs. Qual
  • 11. © InnoRadar - InnoLab 09.10.2014 - Prof. Dr. Holger Lütters Die Zukunft der mobilen Marktforschung- Prof. Dr. Holger Lütters - HTW Berlin - GapFish - Dalia Research - 23.10.2014 - Research&Results Kongress - München Qualität der Daten ist dem Marktforscher wichtiger als Kosten und Zeit zusammen genommen Basis: n=31 professionelle Marktforscher; Vollständige Paarvergleiche im Analytic Hierarchy Process-Verfahre; nVektoren in % Frage: Welches Kriterium hat für Sie bei der Durchführung eines Marktforschungsprojektes die grössere Bedeutung? Consistency-Ratio : 0,146 Qualität Kosten Zeit
  • 12. © InnoRadar - InnoLab 09.10.2014 - Prof. Dr. Holger Lütters Die Zukunft der mobilen Marktforschung- Prof. Dr. Holger Lütters - HTW Berlin - GapFish - Dalia Research - 23.10.2014 - Research&Results Kongress - München Webbefragung aus Sicht der Marktforscher insgesamt nur vorteilhaft Mobile Befragung strukturell ähnlich, aber schwächer ausgeprägt Basis: n=31 professionelle Marktforscher; vollständiges AHP Messmodell mit 3 Attributen und 5 Alternativen Als Alternativen wurden nur Methoden zur Auswahl gestellt, die auch eingesetzt werden. AHP Vektoren in % Darstellung Je höher die Werte, desto vorteilhafter ist die Methode in Bezug auf das betreffende Attribut Consistency-Ratio : 0,091
  • 13. © InnoRadar - InnoLab 09.10.2014 - Prof. Dr. Holger Lütters Die Zukunft der mobilen Marktforschung- Prof. Dr. Holger Lütters - HTW Berlin - GapFish - Dalia Research - 23.10.2014 - Research&Results Kongress - München Die mobile Befragung wird vergleichbar mit der Webbefragung eingestuft; Sensitivitätsanalysen erklären etwaige Veränderungen Basis: n=31 professionelle Marktforscher; vollständiges AHP Messmodell mit 3 Attributen und 5 Alternativen Sensitivitätsanalyse mit questfox.com
  • 14. © InnoRadar - InnoLab 09.10.2014 - Prof. Dr. Holger Lütters Die Zukunft der mobilen Marktforschung- Prof. Dr. Holger Lütters - HTW Berlin - GapFish - Dalia Research - 23.10.2014 - Research&Results Kongress - München Die Erreichbarkeit der Zielgruppen ist aus Sicht der professionellen Marktforscher der wesentliche Faktor der mobilen Marktforschung Basis: n=31 professionelle Marktforscher; AHP Messmodell mit 4 Attributen; Vektoren in % Ergebnisse der paarweisen Befragung der 4 Elemente
  • 15. © InnoRadar - InnoLab 09.10.2014 - Prof. Dr. Holger Lütters Die Zukunft der mobilen Marktforschung- Prof. Dr. Holger Lütters - HTW Berlin - GapFish - Dalia Research - 23.10.2014 - Research&Results Kongress - München Zwischen-Fazit auf Basis der Antworten professioneller Marktforscher ●Die befragten professionellen Marktforscher kommen aus einer Desktop-Welt und nehmen nicht mit den neuesten Technologien an der Erhebung teil ●Die Webbefragung hat sich bei den professionellen Marktforschern nicht nur durchgesetzt, sondern wird in ihrer Vorteilhaftigkeit kritiklos und durchgängig positiv gewertet ●Die mobile Befragung scheint ein vergleichbares Muster zur Webbefragung aufzuweisen, wird jedoch in allen Bereichen auf niedrigerem Niveau eingestuft als die Web-Befragung (teurer, niedrigere Qualität, aufwändiger) ●Parallelen zur Bewertung der Online-Befragung vor 10 Jahren drängen sich auf (vgl. Lütters 2004)
  • 16. © InnoRadar - InnoLab 09.10.2014 - Prof. Dr. Holger Lütters Die Zukunft der mobilen Marktforschung- Prof. Dr. Holger Lütters - HTW Berlin - GapFish - Dalia Research - 23.10.2014 - Research&Results Kongress - München Vergleich Online Panel vs. Mobile Panel Soziodemographie, Geräte und nicht-reaktive Daten 3
  • 17. © InnoRadar - InnoLab 09.10.2014 - Prof. Dr. Holger Lütters Die Zukunft der mobilen Marktforschung- Prof. Dr. Holger Lütters - HTW Berlin - GapFish - Dalia Research - 23.10.2014 - Research&Results Kongress - München Die vier gängigen Gerätekategorien wurden per Quote angesteuert Ziel pro Panel: 800 verteilt auf 4 Kategorien Basis: Online Panel GapFish (n=888); Mobile Panel Dalia Research(n=811) und n=31 professionelle Marktforscher Online Panel Mobile Panel
  • 18. © InnoRadar - InnoLab 09.10.2014 - Prof. Dr. Holger Lütters Die Zukunft der mobilen Marktforschung- Prof. Dr. Holger Lütters - HTW Berlin - GapFish - Dalia Research - 23.10.2014 - Research&Results Kongress - München Die beiden Panels erreichen unquotiert eine vergleichbare regionale Struktur der Teilnehmerschaft, die strukturell als repräsentativ bezeichnet werden kann Grafischer Fragetyp für alle Geräte; Launch der Studie aus Berlin Online Panel GapFish (n=888) Mobile Panel Dalia Research (n=811); Daten BRD DESTATIS 2012
  • 19. © InnoRadar - InnoLab 09.10.2014 - Prof. Dr. Holger Lütters Die Zukunft der mobilen Marktforschung- Prof. Dr. Holger Lütters - HTW Berlin - GapFish - Dalia Research - 23.10.2014 - Research&Results Kongress - München 4 von 5 Teilnehmern der mobilen Studie sind zu Hause Das Mobile Panel ist insgesamt ein wenig mobiler (aber auch viel daheim) Basis: Online Panel GapFish (n=888); Mobile Panel Dalia Research (n=811)
  • 20. © InnoRadar - InnoLab 09.10.2014 - Prof. Dr. Holger Lütters Die Zukunft der mobilen Marktforschung- Prof. Dr. Holger Lütters - HTW Berlin - GapFish - Dalia Research - 23.10.2014 - Research&Results Kongress - München Das Mobile Panel erreicht ohne Quotierung eine deutlich jüngere, eher männliche Teilnehmerschaft als das Online Panel (=weniger repräsentativ für Bevölkerung) Durchschnittsalter Geschlecherverteilung Basis: Online Panel GapFish (n=888); Mobile Panel Dalia Research (n=811); unquotierte Abfrage der Merkmale
  • 21. © InnoRadar - InnoLab 09.10.2014 - Prof. Dr. Holger Lütters Die Zukunft der mobilen Marktforschung- Prof. Dr. Holger Lütters - HTW Berlin - GapFish - Dalia Research - 23.10.2014 - Research&Results Kongress - München Beide Panels sind in Bezug auf die Bildung nicht repräsentativ. Mobile Panel erreicht eine höhere Bildungsschichten Basis: Online Panel GapFish (n=888); Mobile Panel Dalia Research (n=811); unquotierte Abfrage der Merkmale
  • 22. © InnoRadar - InnoLab 09.10.2014 - Prof. Dr. Holger Lütters Die Zukunft der mobilen Marktforschung- Prof. Dr. Holger Lütters - HTW Berlin - GapFish - Dalia Research - 23.10.2014 - Research&Results Kongress - München Die Teilnehmer des mobilen Panels verfügen über eine modernere Installation bei Desktop-Rechnern (Desktop OS) Basis: Online Panel GapFish (n=888); Mobile Panel Dalia Research (n=811)
  • 23. © InnoRadar - InnoLab 09.10.2014 - Prof. Dr. Holger Lütters Die Zukunft der mobilen Marktforschung- Prof. Dr. Holger Lütters - HTW Berlin - GapFish - Dalia Research - 23.10.2014 - Research&Results Kongress - München Bei mobilen Betriebssystemen liegt Android vorne. iOS User sind besser im Online Panel erreichbar Basis: Online Panel GapFish (n=888); Mobile Panel Dalia Research (n=811)
  • 24. © InnoRadar - InnoLab 09.10.2014 - Prof. Dr. Holger Lütters Die Zukunft der mobilen Marktforschung- Prof. Dr. Holger Lütters - HTW Berlin - GapFish - Dalia Research - 23.10.2014 - Research&Results Kongress - München Das Mobile Panel bietet eine “buntere” Welt der Browser und ist damit weniger repräsentativ für die Masse der Internetnutzer Basis: Online Panel GapFish (n=888); Mobile Panel Dalia Research (n=811)
  • 25. © InnoRadar - InnoLab 09.10.2014 - Prof. Dr. Holger Lütters Die Zukunft der mobilen Marktforschung- Prof. Dr. Holger Lütters - HTW Berlin - GapFish - Dalia Research - 23.10.2014 - Research&Results Kongress - München Die unterschiedlichen Dateneingabevarianten des Laptops machen den Laptop generell zum Problem der Dateneingabe Basis: Online Panel GapFish (n=222 Laptopnutzer); Mobile Panel Dalia Research (n=170 Laptopnutzer)
  • 26. © InnoRadar - InnoLab 09.10.2014 - Prof. Dr. Holger Lütters Die Zukunft der mobilen Marktforschung- Prof. Dr. Holger Lütters - HTW Berlin - GapFish - Dalia Research - 23.10.2014 - Research&Results Kongress - München Die Mobile Panel Teilnehmer sind schneller mit der Befragung fertig Die Online-Panelisten lassen sich mehr Zeit auf dem Smartphone Basis: Online Panel GapFish (n=888); Mobile Panel Dalia Research (n=811); Angaben in Sekunden für vollständiges Interview
  • 27. © InnoRadar - InnoLab 09.10.2014 - Prof. Dr. Holger Lütters Die Zukunft der mobilen Marktforschung- Prof. Dr. Holger Lütters - HTW Berlin - GapFish - Dalia Research - 23.10.2014 - Research&Results Kongress - München Zusammenfassung der Gegenüberstellung: Beide Ansätze funktionieren gut… nur eben leicht anders Kriterium Online Panel Mobile Panel Kontakte für die Studie 1912 1032 Vollständige Interviews 888 811 Durchschnittliche Completion Rate 79,5% 82,9% Quotenerreichung vollständig unvollständig Gesamtlaufzeit 7 Tage 13 Tage Antwortzeit Completes 497 Sekunden 441 Sekunden Antwortzeit inkl. Abbrecher 296 Sekunden 383 Sekunden Summe Aufwand für Panelisten in Sek. 565.952 395.256 Abbruchverhalten Entscheidung in der 1. Minute (geräteunabhängig) Leicht erhöhte Abbruchrate während des Interviews (geräteunabhängig) sehr gute und gute Konsistenz AHP (CRH< 0,2) 29,5% 29,2% inakzeptable Konsistenz AHP (CRH> 0,5) 24,0% 29,0%
  • 28. © InnoRadar - InnoLab 09.10.2014 - Prof. Dr. Holger Lütters Die Zukunft der mobilen Marktforschung- Prof. Dr. Holger Lütters - HTW Berlin - GapFish - Dalia Research - 23.10.2014 - Research&Results Kongress - München Fazit nicht-reaktive Daten: Starke Unterschiede im Antwortverhalten Mobile Panelisten antworten schneller (auch auf dem Desktop) ●Kurze Laufzeit ●Hoher Einsatz an Panelisten ●Etwas mehr Abbrecher ●Punktlandung bei der Quote ●Interviewdauer länger ●SmartPhone-Interview sehr viel länger ●Leicht bessere Konsistenzwerte ●Doppelte Laufzeit ●Weniger Panelisten eingesetzt ●Etwas weniger Abbrecher ●Schief bei Quote ●Raserverhalten: Interviews werden auf allen Geräteklassen schneller beantwortet ●Leicht schlechtere Konsistenzwerte Online Panel Mobile Panel
  • 29. © InnoRadar - InnoLab 09.10.2014 - Prof. Dr. Holger Lütters Die Zukunft der mobilen Marktforschung- Prof. Dr. Holger Lütters - HTW Berlin - GapFish - Dalia Research - 23.10.2014 - Research&Results Kongress - München Erwartungen an die Marktforschung Kompensation für Teilnahme an Marktforschung 4
  • 30. © InnoRadar - InnoLab 09.10.2014 - Prof. Dr. Holger Lütters Die Zukunft der mobilen Marktforschung- Prof. Dr. Holger Lütters - HTW Berlin - GapFish - Dalia Research - 23.10.2014 - Research&Results Kongress - München Die Online-Panelisten haben deutlich mehr Erfahrung mit Befragungen der Marktforschung als die mobilen Teilnehmer überhaupt keine Erfahrung extrem viel Erfahrung Basis: Online Panel GapFish (n=888); Mobile Panel Dalia Research(n=811) und n=31 professionelle Marktforscher Mittelwerte einer Skala von 0 (überhaupt keine Erfahrung bis 10 extrem viel Erfahrung)
  • 31. © InnoRadar - InnoLab 09.10.2014 - Prof. Dr. Holger Lütters Die Zukunft der mobilen Marktforschung- Prof. Dr. Holger Lütters - HTW Berlin - GapFish - Dalia Research - 23.10.2014 - Research&Results Kongress - München ¾ der Befragten bevorzugen die klassische Online-Befragung Teilnehmer des mobilen Panels sind weniger angetan von Online- Befragungen und würden auch gerne auf Befragungen verzichten Basis: Online Panel GapFish (n=888); Mobile Panel Dalia Research (n=811) und n=31 professionelle Marktforscher
  • 32. © InnoRadar - InnoLab 09.10.2014 - Prof. Dr. Holger Lütters Die Zukunft der mobilen Marktforschung- Prof. Dr. Holger Lütters - HTW Berlin - GapFish - Dalia Research - 23.10.2014 - Research&Results Kongress - München Kurze, unterhaltsame Befragungen werden in der Zukunft gewünscht Das Online Panel wünscht sich anspruchsvollere Fragestellungen Was erwarten Ihrer Meinung nach Teilnehmer an einer mobilen Marktforschungsstudie? Basis: Online Panel GapFish (n=888); Mobile Panel Dalia Research (n=811) und n=31 professionelle Marktforscher Mittelwerte einer Skala von 0 (trifft überhaupt nicht zu bis 10 trifft voll und ganz zu)
  • 33. © InnoRadar - InnoLab 09.10.2014 - Prof. Dr. Holger Lütters Die Zukunft der mobilen Marktforschung- Prof. Dr. Holger Lütters - HTW Berlin - GapFish - Dalia Research - 23.10.2014 - Research&Results Kongress - München Die Mehrheit der Online Panelisten erwartet eine höhere Entlohnung für die Teilnahme an mobiler Marktforschung Frage nur an n=879 Teilnehmer Online Panel GapFish und n=30 Teilnehmer MaFo Profis Frage nach Kompensation/Kosten im Vergleich zu klassischer Online-Befragung Frage(n): Erwarten Sie veränderte Kompensation/Kosten bei mobilen Befragungen?
  • 34. © InnoRadar - InnoLab 09.10.2014 - Prof. Dr. Holger Lütters Die Zukunft der mobilen Marktforschung- Prof. Dr. Holger Lütters - HTW Berlin - GapFish - Dalia Research - 23.10.2014 - Research&Results Kongress - München Price Sensitivity Meter zur Messung einer fairen Kompensation für die Teilnahme an einer mobilen Studie
  • 35. © InnoRadar - InnoLab 09.10.2014 - Prof. Dr. Holger Lütters Die Zukunft der mobilen Marktforschung- Prof. Dr. Holger Lütters - HTW Berlin - GapFish - Dalia Research - 23.10.2014 - Research&Results Kongress - München Die Teilnehmer beider Panels äussern hohe Wünsche für die Incentivierung eines 4 minütigen mobilen Interviews n=1683 beide Panels; Messung nach der Price-Sensitivity-Meter Methode mit grafischer Vorgabe bis 5 € unfair fair gut zu viel
  • 36. © InnoRadar - InnoLab 09.10.2014 - Prof. Dr. Holger Lütters Die Zukunft der mobilen Marktforschung- Prof. Dr. Holger Lütters - HTW Berlin - GapFish - Dalia Research - 23.10.2014 - Research&Results Kongress - München Die professionellen Marktforscher äussern eine niedrigere Kompensationsbereitschaft für die Teilnahme an mobilen Studien n=30 Marktforschungsprofis; Messung nach der Price-Sensitivity-Meter Methode mit grafischer Vorgabe bis 5 € unfair fair gut zu viel
  • 37. © InnoRadar - InnoLab 09.10.2014 - Prof. Dr. Holger Lütters Die Zukunft der mobilen Marktforschung- Prof. Dr. Holger Lütters - HTW Berlin - GapFish - Dalia Research - 23.10.2014 - Research&Results Kongress - München Die professionelle Marktforschung ist in der Zahlungsbereitschaft weit von den Forderungen der Teilnehmer an mobiler Marktforschung entfernt Mittelwerte Price Sensitivity- Meter Online Panel n=879 Mobile Panel n=804 Profis MaFo n=30 unfaires Angebot 0,47 € 0,67 € 0,28 € faires Angebot 1,67 € 2,07 € 1,23 € gute Bezahlung 2,60 € 3,03 € 2,05 € Überbezahlung für die Aufgabe 4,12 € 4,36 € 3,25 € Optimaler Preispunkt nach VanWestendorp 3,56 € 4,52 € 0,94 € Messung nach der Price-Sensitivity-Meter Methode mit grafischer Vorgabe bis 5 €; Angaben in Euro
  • 38. © InnoRadar - InnoLab 09.10.2014 - Prof. Dr. Holger Lütters Die Zukunft der mobilen Marktforschung- Prof. Dr. Holger Lütters - HTW Berlin - GapFish - Dalia Research - 23.10.2014 - Research&Results Kongress - München Die Motivation zur Teilnahme ist bei den mobilen Panelisten anders gelagert. Über 50% erwartet eine Kompensation im Spiel n=756 Teilnehmer Mobile Panel Dalia Research; Frage nach Art der präferierten Kompensation
  • 39. © InnoRadar - InnoLab 09.10.2014 - Prof. Dr. Holger Lütters Die Zukunft der mobilen Marktforschung- Prof. Dr. Holger Lütters - HTW Berlin - GapFish - Dalia Research - 23.10.2014 - Research&Results Kongress - München Die identische Befragung wird von den drei Zielgruppen völlig unterschiedlich bewertet Würden Sie diese Befragung einem anderen Person als Beispiel gelungener Marktforschung weiterempfehlen? MaFo Profis Basis: Online Panel GapFish (n=888); Mobile Panel Dalia Research(n=811) und n=31 professionelle Marktforscher Mittelwerte einer Skala von 0-10 unter Anwendung NPS: 0-6 Detractor; 7-8 Neutral; 9-10 Promotor)
  • 40. © InnoRadar - InnoLab 09.10.2014 - Prof. Dr. Holger Lütters Die Zukunft der mobilen Marktforschung- Prof. Dr. Holger Lütters - HTW Berlin - GapFish - Dalia Research - 23.10.2014 - Research&Results Kongress - München Marktforscher lügen nicht!? Mobile Panelisten sind erschreckend ehrlich… mit welchen Folgen? Dalia Research GapFish Basis: Online Panel GapFish (n=888); Mobile Panel Dalia Research(n=811) und n=31 professionelle Marktforscher;Mittelwerte einer Skala von 0-10 unter Anwendung NPS: 0-6 gelogen; 7-8 neutral; 9-10 total wahrheitsgemäß) MaFo Profis Frage: Wie wahrheitsgetreu haben Sie diese Befragung beantwortet?
  • 41. © InnoRadar - InnoLab 09.10.2014 - Prof. Dr. Holger Lütters Die Zukunft der mobilen Marktforschung- Prof. Dr. Holger Lütters - HTW Berlin - GapFish - Dalia Research - 23.10.2014 - Research&Results Kongress - München Neue mobile Welt - Neue Fragetypen?! Unter Anwendung des neuen Fragetyps Gyroscale® auf mobilen Geräten 5
  • 42. © InnoRadar - InnoLab 09.10.2014 - Prof. Dr. Holger Lütters Die Zukunft der mobilen Marktforschung- Prof. Dr. Holger Lütters - HTW Berlin - GapFish - Dalia Research - 23.10.2014 - Research&Results Kongress - München Idee: Interaktion durch Bewegung des mobilen Devices: Gyroscale schafft “bewegende Antworten” auf Mobilgeräten www.gyroscale.com
  • 43. © InnoRadar - InnoLab 09.10.2014 - Prof. Dr. Holger Lütters Die Zukunft der mobilen Marktforschung- Prof. Dr. Holger Lütters - HTW Berlin - GapFish - Dalia Research - 23.10.2014 - Research&Results Kongress - München Studie unter Einsatz der Gyroscale zeigt technische Effekte Wie schon bei Flash-Technologie bleibt ein Viertel der mobilen Teilnehmer von der neuen Art der Befragung ausgeschlossen Basis: n=940 Menschen, die mit mobilen Geräten teilnahmen Paarvergleiche im Analytic Hierarchy Process Version OHNE GyroScale Version MIT GyroScale
  • 44. © InnoRadar - InnoLab 09.10.2014 - Prof. Dr. Holger Lütters Die Zukunft der mobilen Marktforschung- Prof. Dr. Holger Lütters - HTW Berlin - GapFish - Dalia Research - 23.10.2014 - Research&Results Kongress - München Der Einsatz der Gyroscale zeigt KEINE Unterschiede in den Daten und kann daher als Erhebungsinstrument eingesetzt werden Basis: n=730 Nutzer mit Gyroscale® und n=210 mobile Nutzer ohne Gyroskop; Befragung im AHP Verfahren mit 6 Paarvergleichen
  • 45. © InnoRadar - InnoLab 09.10.2014 - Prof. Dr. Holger Lütters Die Zukunft der mobilen Marktforschung- Prof. Dr. Holger Lütters - HTW Berlin - GapFish - Dalia Research - 23.10.2014 - Research&Results Kongress - München Entschädigung und Dauer der Befragung sind den Befragten am wichtigsten; Dauer der Befragung noch wichtiger für mobile Teilnehmer Basis: n=879 GapFish; n=805 Dalia Research; Befragung im AHP Verfahren mit 6 Paarvergleichen Consistency-Ratio : 0,381
  • 46. © InnoRadar - InnoLab 09.10.2014 - Prof. Dr. Holger Lütters Die Zukunft der mobilen Marktforschung- Prof. Dr. Holger Lütters - HTW Berlin - GapFish - Dalia Research - 23.10.2014 - Research&Results Kongress - München Fazit: Beide Panel-Ansätze funktionieren Mobile Forschung ist komplexer 6
  • 47. © InnoRadar - InnoLab 09.10.2014 - Prof. Dr. Holger Lütters Die Zukunft der mobilen Marktforschung- Prof. Dr. Holger Lütters - HTW Berlin - GapFish - Dalia Research - 23.10.2014 - Research&Results Kongress - München Fazit Panelvergleich:Das Sampling hat Auswirkungen auf die Daten, da andere Gruppen von Menschen in das Sample gelangen GapFish ●Modernes Online Panel mit hoher Erreichbarkeit einer breit gestreuten Zielgruppe ●Hohe Repräsentativität in Bezug auf Soziodemographie und Technologie ●Zuverlässige Teilnehmerschaft mit Erfahrungen in der Befragung der Marktforschung Dalia Research ●Mobile Panel, welches auch Menschen auf den klassischen Geräten erreicht ●Technisch aufgeschlossene Zielgruppe mit neuen Geräten und Installationen, die sich technisch und soziodemographisch von der Repräsentativität der Bevölkerung klar unterscheidet ●Teilnehmer unerfahren in Fragen der Marktforschung ●Teilnehmerschaft mit Ansprüchen aus der mobilen Welt, die von der Marktforschung nicht zwingend erfüllt werden können
  • 48. © InnoRadar - InnoLab 09.10.2014 - Prof. Dr. Holger Lütters Die Zukunft der mobilen Marktforschung- Prof. Dr. Holger Lütters - HTW Berlin - GapFish - Dalia Research - 23.10.2014 - Research&Results Kongress - München Entscheidung liegt beim Marktforscher, welcher die mobile Welt der MaFo mit besonderer Sorgfalt entwickeln muss ●Regionale Verteilung bei Panelansätze ohne Quote bereits sehr brauchbar ●Altersverteilung stark unterschiedlich ●Mobil ist nicht wirklich mobil ●Mobile Panel scheint eine andere Gruppe von Menschen zu beinhalten als das “klassische” Online-Panel ●Aber: Inter-Panel-Vergleich weniger Unterschiede als Panel vs. Profi- Marktforscher ●Die genutzte Geräteklasse ist eine Resultante vieler soziodemografischer Faktoren (z.B. iPhone-User) und damit ein Problem ●Themen wie hohe Bildschirmauflösung auf kleinen Geräten erfordern die Aufmerksamkeit der Gestalter von Marktforschungsinteraktionen ●Native Apps scheiden bei der Vielfalt der genutzten Technologien für Panelerhebungen aus ●Responsive Design ist eine Minimum- Anforderung an mobile Erhebungen. ●Device Agnostic mit Touch-Interaktion ist der Weg in die Zukunft der technischen Entwicklung Mobile Welt erhöht die technische Komplexität der Marktforschung Unterschiede durch die Wahl des Panels
  • 49. © InnoRadar - InnoLab 09.10.2014 - Prof. Dr. Holger Lütters Die Zukunft der mobilen Marktforschung- Prof. Dr. Holger Lütters - HTW Berlin - GapFish - Dalia Research - 23.10.2014 - Research&Results Kongress - München Dimensionen Qualität, Kosten und Zeit haben in der mobilen Marktforschung noch mehr Facetten als zuvor ●Höhere Programmierzeit ●Testen der Studien auf allen Geräten ●Längere Antwortzeit ●Längere Laufzeit ●... ●Technologie-Kosten ●Incentivekosten ●Personalkosten ●... ●Antwortunterschiede ●Füllgrad offener Antworten ●Konsistenz ●Quotenerreichung ●Drop-Out ●Panelsterblichkeit ●...
  • 50. © InnoRadar - InnoLab 09.10.2014 - Prof. Dr. Holger Lütters Die Zukunft der mobilen Marktforschung- Prof. Dr. Holger Lütters - HTW Berlin - GapFish - Dalia Research - 23.10.2014 - Research&Results Kongress - München Wir danken den Unterstützern dieser Studie Fragen, Diskussion und Vorführungen in Halle 2, Stand 205 bei GapFish Projektdurchführung: Prof. Dr. Holger Lütters – HTW Berlin Oliver Weyergraf - GapFish GmbH Dr. Nico Jaspers - Dalia Research GmbH Kontakt Prof. Dr. Holger Lütters Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin Holger.Luetters@htw-berlin.de www.luetters.com Twitter @luetters xing.com/profile/Holger_Luetters de.linkedin.com/in/luetters/ Thanks to the supporters of the study: www.daliaresearch.com www.pangealabs.com Gyroscale® is a development of pangea labs GmbH Switzerland and is available in the SaaS survey tool questfox® www.questfox.com Dank an Benjamin Schubert für Designunterstützung www.bennika.com www.gapfish.com Halle 2, Stand 205