Diese Präsentation wurde erfolgreich gemeldet.
Wir verwenden Ihre LinkedIn Profilangaben und Informationen zu Ihren Aktivitäten, um Anzeigen zu personalisieren und Ihnen relevantere Inhalte anzuzeigen. Sie können Ihre Anzeigeneinstellungen jederzeit ändern.

Spring in RANDI2 Action

572 Aufrufe

Veröffentlicht am

Introduction into Spring for new RANDI2 programmers.

Veröffentlicht in: Technologie, Business
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Spring in RANDI2 Action

  1. 1. Q UELLEN S PRING IN R ANDI 2 ACTION RANDI2 DAY OF C ODE Johannes Thönes jthoenes@users.sourceforge.net RANDI2 Core Development Team 28.11.2008 J OHANNES T HÖNES S PRING
  2. 2. Q UELLEN I NTENTION P ROBLEMBESCHREIBUNG Expert One-to-One: J2EE Design and Development [JO] Reaktion auf die Komplexe EJB 2.0 Spezifikation Ziel: reinen POJO Beans J OHANNES T HÖNES S PRING
  3. 3. Q UELLEN I NTENTION P ROBLEMBESCHREIBUNG Expert One-to-One: J2EE Design and Development [JO] Reaktion auf die Komplexe EJB 2.0 Spezifikation Ziel: reinen POJO Beans J OHANNES T HÖNES S PRING
  4. 4. Q UELLEN I NTENTION P ROBLEMBESCHREIBUNG Expert One-to-One: J2EE Design and Development [JO] Reaktion auf die Komplexe EJB 2.0 Spezifikation Ziel: reinen POJO Beans J OHANNES T HÖNES S PRING
  5. 5. Q UELLEN L IGHTWEIGHT E IGENSCHAFTEN Keine Abhängigkeiten zu Spring in Klassen Verwendung von Features seperat möglich Spring hat keine Meinung J OHANNES T HÖNES S PRING
  6. 6. Q UELLEN L IGHTWEIGHT E IGENSCHAFTEN Keine Abhängigkeiten zu Spring in Klassen Verwendung von Features seperat möglich Spring hat keine Meinung J OHANNES T HÖNES S PRING
  7. 7. Q UELLEN L IGHTWEIGHT E IGENSCHAFTEN Keine Abhängigkeiten zu Spring in Klassen Verwendung von Features seperat möglich Spring hat keine Meinung J OHANNES T HÖNES S PRING
  8. 8. Q UELLEN D EPENDENCY I NJECTION 1 D EFINITION Transparents Erfüllen(injection) von Abhängigkeiten(dependency) Inversion of Control Initialisierung und Bereitstellen von Spring Beans (von Spring verwaltete POJOs) Erfüllen der Abhängigkeiten/Auto-Wiring J OHANNES T HÖNES S PRING
  9. 9. Q UELLEN D EPENDENCY I NJECTION 1 D EFINITION Transparents Erfüllen(injection) von Abhängigkeiten(dependency) Inversion of Control Initialisierung und Bereitstellen von Spring Beans (von Spring verwaltete POJOs) Erfüllen der Abhängigkeiten/Auto-Wiring J OHANNES T HÖNES S PRING
  10. 10. Q UELLEN D EPENDENCY I NJECTION 1 D EFINITION Transparents Erfüllen(injection) von Abhängigkeiten(dependency) Inversion of Control Initialisierung und Bereitstellen von Spring Beans (von Spring verwaltete POJOs) Erfüllen der Abhängigkeiten/Auto-Wiring J OHANNES T HÖNES S PRING
  11. 11. Q UELLEN D EPENDENCY I NJECTION 1 D EFINITION Transparents Erfüllen(injection) von Abhängigkeiten(dependency) Inversion of Control Initialisierung und Bereitstellen von Spring Beans (von Spring verwaltete POJOs) Erfüllen der Abhängigkeiten/Auto-Wiring J OHANNES T HÖNES S PRING
  12. 12. Q UELLEN D EPENDENCY I NJECTION 2 E XAMPLE public class DataAccessObject { private Database database; // Some Code } public class Database { // Some Code } J OHANNES T HÖNES S PRING
  13. 13. Q UELLEN D EPENDENCY I NJECTION 3 E XAMPLE public class DataAccessObject { @Autowire private Database database; } J OHANNES T HÖNES S PRING
  14. 14. Q UELLEN A SPECT- ORIENTATED P ROGRAMMING D EFINITION CCC: Eine bestimmte Anforderung(concern), die an verschiedenen Stellen besteht, die fachlich nichts miteinander zu tun haben (cross-cutting). Joint Point: Punktdefinition an dem eine bestimmte Anforderung umgesetzt werden müsste. Advice: Was soll in welcher Situation ausgeführt werden? Aspect: Joint Point + Advice Pointcut: Einzelner Punkt, an dem der Advice geheftet wird. Weaving: Einfügen (Weben) der Advices an die Pointcuts. J OHANNES T HÖNES S PRING
  15. 15. Q UELLEN A SPECT- ORIENTATED P ROGRAMMING D EFINITION CCC: Eine bestimmte Anforderung(concern), die an verschiedenen Stellen besteht, die fachlich nichts miteinander zu tun haben (cross-cutting). Joint Point: Punktdefinition an dem eine bestimmte Anforderung umgesetzt werden müsste. Advice: Was soll in welcher Situation ausgeführt werden? Aspect: Joint Point + Advice Pointcut: Einzelner Punkt, an dem der Advice geheftet wird. Weaving: Einfügen (Weben) der Advices an die Pointcuts. J OHANNES T HÖNES S PRING
  16. 16. Q UELLEN A SPECT- ORIENTATED P ROGRAMMING D EFINITION CCC: Eine bestimmte Anforderung(concern), die an verschiedenen Stellen besteht, die fachlich nichts miteinander zu tun haben (cross-cutting). Joint Point: Punktdefinition an dem eine bestimmte Anforderung umgesetzt werden müsste. Advice: Was soll in welcher Situation ausgeführt werden? Aspect: Joint Point + Advice Pointcut: Einzelner Punkt, an dem der Advice geheftet wird. Weaving: Einfügen (Weben) der Advices an die Pointcuts. J OHANNES T HÖNES S PRING
  17. 17. Q UELLEN A SPECT- ORIENTATED P ROGRAMMING D EFINITION CCC: Eine bestimmte Anforderung(concern), die an verschiedenen Stellen besteht, die fachlich nichts miteinander zu tun haben (cross-cutting). Joint Point: Punktdefinition an dem eine bestimmte Anforderung umgesetzt werden müsste. Advice: Was soll in welcher Situation ausgeführt werden? Aspect: Joint Point + Advice Pointcut: Einzelner Punkt, an dem der Advice geheftet wird. Weaving: Einfügen (Weben) der Advices an die Pointcuts. J OHANNES T HÖNES S PRING
  18. 18. Q UELLEN A SPECT- ORIENTATED P ROGRAMMING D EFINITION CCC: Eine bestimmte Anforderung(concern), die an verschiedenen Stellen besteht, die fachlich nichts miteinander zu tun haben (cross-cutting). Joint Point: Punktdefinition an dem eine bestimmte Anforderung umgesetzt werden müsste. Advice: Was soll in welcher Situation ausgeführt werden? Aspect: Joint Point + Advice Pointcut: Einzelner Punkt, an dem der Advice geheftet wird. Weaving: Einfügen (Weben) der Advices an die Pointcuts. J OHANNES T HÖNES S PRING
  19. 19. Q UELLEN A SPECT- ORIENTATED P ROGRAMMING D EFINITION CCC: Eine bestimmte Anforderung(concern), die an verschiedenen Stellen besteht, die fachlich nichts miteinander zu tun haben (cross-cutting). Joint Point: Punktdefinition an dem eine bestimmte Anforderung umgesetzt werden müsste. Advice: Was soll in welcher Situation ausgeführt werden? Aspect: Joint Point + Advice Pointcut: Einzelner Punkt, an dem der Advice geheftet wird. Weaving: Einfügen (Weben) der Advices an die Pointcuts. J OHANNES T HÖNES S PRING
  20. 20. Q UELLEN A SPECT- ORIENTATED P ROGRAMMING D EFINITION CCC: Eine bestimmte Anforderung(concern), die an verschiedenen Stellen besteht, die fachlich nichts miteinander zu tun haben (cross-cutting). Joint Point: Punktdefinition an dem eine bestimmte Anforderung umgesetzt werden müsste. Advice: Was soll in welcher Situation ausgeführt werden? Aspect: Joint Point + Advice Pointcut: Einzelner Punkt, an dem der Advice geheftet wird. Weaving: Einfügen (Weben) der Advices an die Pointcuts. J OHANNES T HÖNES S PRING
  21. 21. Q UELLEN Q UELLEN http://delicious.com/jthoenes/jthoenes_spring_ vortrag_20081028 R. Johnson: Expert One-on-one J2EE Design and Development. Wiley & Sons 2003. 978-0764543852 C. Walls: Spring im Einsatz. Carl Hanser Verlag 2008. 978-3-446-41240-8 E. Wolff: Spring 2. Frameworks für die Java-Entwicklung. dpunkt Verlag 2007. Spring 2. Frameworks für die Java-Entwicklung J OHANNES T HÖNES S PRING

×