SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 32
Downloaden Sie, um offline zu lesen
Linked Open Data
Eine Perspektive für die
    Bibliothekswelt?
    DACHELA 2010, 16.06.2010, Wien
 Felix Ostrowski <ostrowski@hbz-nrw.de>
Quo vadis, Katalog?
Ziel: von hier...
...nach hier!
Der Status Quo
 Vorteil: wir haben es im Bibliothekswesen bereits jetzt
  mit strukturierten, verlinkten Daten zu tun
 Probleme:
    Worüber in einem Datensatz gesprochen wird, bleibt implizit
    Daten folgen keinem domänenübergreifenden Standard
 Lösungsansätze:
    Entitäten mit einem Identifikator versehen
    Daten nach Webstandards veröffentlichen
Was ist Linked Open Data?
http://www.w3.org/DesignIssues/diagrams/layers/sweb.png
Linked Data Prinzipien
1. Use URIs as names for things
2. Use HTTP URIs so that people can
   look up those names.
3. When someone looks up a URI,
   provide useful information, using the
   standards (RDF, SPARQL)
4. Include links to other URIs. so that
   they can discover more things.
       http://www.w3.org/DesignIssues/LinkedData.html
(HTTP) URIs
RDF
N-Triple RDF-Darstellung
<http://lobid.org/resource/123>< http://purl.org/dc/elements/1.1/creator><http://d-nb.info/gnd/118512676> .

<http://lobid.org/resource/123><http://purl.org/dc/elements/1.1/title> „Ansichten eines Clowns“@de .

<http://lobid.org/resource/123><http://purl.org/dc/elements/1.1/subject><http://dewey.info/class/830> .

…
<http://dewey.info/class/830><http://www.w3.org/2004/02/skos/core#prefLabel> „Literaturen germanischer Sprachen“@de .

<http://dewey.info/class/830><http://www.w3.org/2004/02/skos/core#notation> „830“ .

...

<http://d-nb.info/gnd/118512676><http://d-nb.info/gnd/preferredNameForThePerson> „Heinrich Böll“ .

<http://d-nb.info/gnd/118512676><http://xmlns.com/foaf/0.1/birthday> „1901-12-21“^^xsd:date .
SKOS
@prefix ddc: <http://dewey.info/class/> .
@prefix skos: <http://www.w3.org/2004/02/skos/core#> .


ddc:16 skos:prefLabel "Logik"@de ;
       skos:notation "160" ;
       skos:narrower ddc:161 ;
       skos:narrower ddc:162 ;
       skos:broader ddc:1 .


ddc:161 skos:prefLabel "Induktion"@de ;
        skos:notation "161" .


ddc:162 skos:prefLabel "Deduktion"@de ;
        skos:notation "162" .


ddc:1 skos:prefLabel "Philosophie und Psychologie"@de ;
      skos:notation "100" .
http://www.w3.org/RDF/Validator/
OWL
SPARQL
Alle Bücher von Autoren, die in der gleichen Stadt wie
Ludwig Wittgenstein geboren wurden, und zwar vor ihm:
SELECT ?book
WHERE {
    <http://dbpedia.org/resource/Ludwig_Wittgenstein>
              <http://dbpedia.org/property/birthPlace> ?city .
    <http://dbpedia.org/resource/Ludwig_Wittgenstein>
              <http://dbpedia.org/property/birthDate> ?wbday .
    ?book <http://dbpedia.org/ontology/author> ?author .
    ?author <http://dbpedia.org/property/birthPlace> ?city .
    ?author <http://dbpedia.org/property/birthDate> ?abday .
    FILTER (?abday < ?wbday)
}
Skyscrapers in China built before 2000 with more than 50 floors

http://dbpedia.neofonie.de/browse
http://richard.cyganiak.de/2007/10/lod/lod-datasets_2009-07-14.png
Das Web wird zur Datenbank!
Das Web wird zur API!
Zwischenresümee

 Referenz auf Entitäten durch URIs
 Prädikation durch RDF
 Klassifikation anhand von SKOS
 Regelwerke durch Ontologien
 Abfragen / Browsen mit SPARQL
Migrationspfad für
     bestehende Daten
 Daten analysieren
 URIs nachnutzen / prägen
 Ontologien evaluieren, anpassen,
  kreieren
 Daten (ad-hoc) konvertieren
 Im Web bereitstellen
Und was ist mit dem Datensatz?
Benannte Graphen
Native Datenhaltung in RDF

 Katalogisierungsclient erzeugt RDF auf
  Basis von Ontologien
 Daten werden in benannten Graphen
  organisiert
 Benannte Graphen werden in
  Triplestores gespeichert
 Triplestores werden virtuell vereint
 Disclaimer: relativ neue Technologie!
Zusammenführung von Graphen
Dezentrale Datenhaltung
Open Data Prinzip

"A piece of knowledge is open if you
      are free to use, reuse, and
             redistribute it"
                http://www.opendefinition.org/
Geeignete Lizenzen

 Keine Non-Commercial Lizenzen
 Möglichkeiten:
   Attribution (ODC-BY)
   Attribution-Share-Alike (ODbL)
   Public-Domain (CC0, PDDL)
            http://www.opendefinition.org/licenses/#Data
Warum?
 Anwendung des Open-Access-
  Gedankens auf (Meta)Daten
 Kompatibilität: Im Semantic-Web
  verwischen die Grenzen zwischen
  einzelnen Datenbanken
 Information möglichst weit
  sichtbar und zugänglich machen
Wie?
 Rechtlichen Status von
  (Fremd-)Daten klären
 Wenn möglich, Veröffentlichung
  der Daten als Gesamtabzug
 Verwendung einer mit der „Open
  Definition“ kompatiblen Lizenz
 Nachhaltige Pflege der
  veröffentlichten Daten
Die Zukunft von
      Bibliotheksdaten?
 Ein möglichst stark vernetzter
  Knoten in der LOD-Cloud
 Nicht mehr an eine Art oder einen
  Ort der Präsentation gebunden
 Nicht mehr an einen alleinigen
  Zweck gebunden
 Im Web auffindbar
Vielen Dank!

Fragen? Gerne jetzt oder auch später
     an ostrowski@hbz-nrw.de

  http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

Linked Open Data
Linked Open DataLinked Open Data
Linked Open Datakostaedt
 
Semantic Web in Bibliotheken mal praktisch
Semantic Web in Bibliotheken mal praktischSemantic Web in Bibliotheken mal praktisch
Semantic Web in Bibliotheken mal praktischkostaedt
 
Der Nucleus einer Suchmaschine
Der Nucleus einer SuchmaschineDer Nucleus einer Suchmaschine
Der Nucleus einer SuchmaschineStefan Antoni
 
Freie und vernetzte Daten: Das Konzept des Linked Open Data und sein Einsatz ...
Freie und vernetzte Daten: Das Konzept des Linked Open Data und sein Einsatz ...Freie und vernetzte Daten: Das Konzept des Linked Open Data und sein Einsatz ...
Freie und vernetzte Daten: Das Konzept des Linked Open Data und sein Einsatz ...Jürgen Diet
 
Bibliotheksdatenpublikation und linked data
Bibliotheksdatenpublikation und linked dataBibliotheksdatenpublikation und linked data
Bibliotheksdatenpublikation und linked dataLars G. Svensson
 
Linked Data: Die Zukunft der Nutzung von Katalogdaten
Linked Data: Die Zukunft der Nutzung von KatalogdatenLinked Data: Die Zukunft der Nutzung von Katalogdaten
Linked Data: Die Zukunft der Nutzung von KatalogdatenJakob .
 
Freie Katalogdaten und Linked Data
Freie Katalogdaten und Linked DataFreie Katalogdaten und Linked Data
Freie Katalogdaten und Linked DataAdrian Pohl
 
Die Bibliographic Ontology als Nachfolger bibliographischer Datenformate?
Die Bibliographic Ontology als Nachfolger bibliographischer Datenformate?Die Bibliographic Ontology als Nachfolger bibliographischer Datenformate?
Die Bibliographic Ontology als Nachfolger bibliographischer Datenformate?Jakob .
 
Repositorieninhalte als Linked Data bereitstellen
Repositorieninhalte als Linked Data bereitstellenRepositorieninhalte als Linked Data bereitstellen
Repositorieninhalte als Linked Data bereitstellenPascal-Nicolas Becker
 
Bibliotheken und Linked Open Data - Erfahrungen und Ideen aus der UB Mannheim
Bibliotheken und Linked Open Data - Erfahrungen und Ideen aus der UB Mannheim Bibliotheken und Linked Open Data - Erfahrungen und Ideen aus der UB Mannheim
Bibliotheken und Linked Open Data - Erfahrungen und Ideen aus der UB Mannheim Kai Eckert
 
2013-10-10 Semantic Web und (Linked) Open Data
2013-10-10 Semantic Web und (Linked) Open Data2013-10-10 Semantic Web und (Linked) Open Data
2013-10-10 Semantic Web und (Linked) Open Datakostaedt
 
Linked Open (Library) Data
Linked Open (Library) DataLinked Open (Library) Data
Linked Open (Library) DataFab Fuerste
 
Semantic Web für Dummies
Semantic Web für DummiesSemantic Web für Dummies
Semantic Web für Dummieskostaedt
 

Was ist angesagt? (14)

Linked Open Data
Linked Open DataLinked Open Data
Linked Open Data
 
Semantic Web in Bibliotheken mal praktisch
Semantic Web in Bibliotheken mal praktischSemantic Web in Bibliotheken mal praktisch
Semantic Web in Bibliotheken mal praktisch
 
Der Nucleus einer Suchmaschine
Der Nucleus einer SuchmaschineDer Nucleus einer Suchmaschine
Der Nucleus einer Suchmaschine
 
Freie und vernetzte Daten: Das Konzept des Linked Open Data und sein Einsatz ...
Freie und vernetzte Daten: Das Konzept des Linked Open Data und sein Einsatz ...Freie und vernetzte Daten: Das Konzept des Linked Open Data und sein Einsatz ...
Freie und vernetzte Daten: Das Konzept des Linked Open Data und sein Einsatz ...
 
Bibliotheksdatenpublikation und linked data
Bibliotheksdatenpublikation und linked dataBibliotheksdatenpublikation und linked data
Bibliotheksdatenpublikation und linked data
 
Überblick Semantic Web
Überblick Semantic WebÜberblick Semantic Web
Überblick Semantic Web
 
Linked Data: Die Zukunft der Nutzung von Katalogdaten
Linked Data: Die Zukunft der Nutzung von KatalogdatenLinked Data: Die Zukunft der Nutzung von Katalogdaten
Linked Data: Die Zukunft der Nutzung von Katalogdaten
 
Freie Katalogdaten und Linked Data
Freie Katalogdaten und Linked DataFreie Katalogdaten und Linked Data
Freie Katalogdaten und Linked Data
 
Die Bibliographic Ontology als Nachfolger bibliographischer Datenformate?
Die Bibliographic Ontology als Nachfolger bibliographischer Datenformate?Die Bibliographic Ontology als Nachfolger bibliographischer Datenformate?
Die Bibliographic Ontology als Nachfolger bibliographischer Datenformate?
 
Repositorieninhalte als Linked Data bereitstellen
Repositorieninhalte als Linked Data bereitstellenRepositorieninhalte als Linked Data bereitstellen
Repositorieninhalte als Linked Data bereitstellen
 
Bibliotheken und Linked Open Data - Erfahrungen und Ideen aus der UB Mannheim
Bibliotheken und Linked Open Data - Erfahrungen und Ideen aus der UB Mannheim Bibliotheken und Linked Open Data - Erfahrungen und Ideen aus der UB Mannheim
Bibliotheken und Linked Open Data - Erfahrungen und Ideen aus der UB Mannheim
 
2013-10-10 Semantic Web und (Linked) Open Data
2013-10-10 Semantic Web und (Linked) Open Data2013-10-10 Semantic Web und (Linked) Open Data
2013-10-10 Semantic Web und (Linked) Open Data
 
Linked Open (Library) Data
Linked Open (Library) DataLinked Open (Library) Data
Linked Open (Library) Data
 
Semantic Web für Dummies
Semantic Web für DummiesSemantic Web für Dummies
Semantic Web für Dummies
 

Andere mochten auch

Yahoo! Weihnachtsstudie 2010
Yahoo! Weihnachtsstudie 2010Yahoo! Weihnachtsstudie 2010
Yahoo! Weihnachtsstudie 2010Yahoo Deutschland
 
Analisis Spm
Analisis SpmAnalisis Spm
Analisis Spmeeyantie
 
Digitalisierung: Strukturelle und strategische Herausforderung für die Außenk...
Digitalisierung: Strukturelle und strategische Herausforderung für die Außenk...Digitalisierung: Strukturelle und strategische Herausforderung für die Außenk...
Digitalisierung: Strukturelle und strategische Herausforderung für die Außenk...René Reineke
 
2011 07 - 06 werbung tvet-portal
2011   07 - 06 werbung tvet-portal2011   07 - 06 werbung tvet-portal
2011 07 - 06 werbung tvet-portalHamdy Ragb
 
Slide share
Slide shareSlide share
Slide shareronniepp
 
Javier lombana instrumentos
Javier lombana instrumentosJavier lombana instrumentos
Javier lombana instrumentosJavier Lombana
 
Client 2015 Strategie_LongVersion_v0.52
Client 2015 Strategie_LongVersion_v0.52Client 2015 Strategie_LongVersion_v0.52
Client 2015 Strategie_LongVersion_v0.52Udo Schwartz
 
[EB1 da Estalagem] St Valentine's King and Queen
[EB1 da Estalagem] St Valentine's King and Queen[EB1 da Estalagem] St Valentine's King and Queen
[EB1 da Estalagem] St Valentine's King and QueenAEC-Inglês
 
Ecologístas en acción i engagement für den klimaschutz in murcia
Ecologístas en acción i    engagement für den klimaschutz in murciaEcologístas en acción i    engagement für den klimaschutz in murcia
Ecologístas en acción i engagement für den klimaschutz in murciafrancisco gonzalez cano
 

Andere mochten auch (20)

Yahoo! What Women Want
Yahoo! What Women WantYahoo! What Women Want
Yahoo! What Women Want
 
Yahoo! Abverkaufsstudie
Yahoo! AbverkaufsstudieYahoo! Abverkaufsstudie
Yahoo! Abverkaufsstudie
 
Yahoo! Weihnachtsstudie 2010
Yahoo! Weihnachtsstudie 2010Yahoo! Weihnachtsstudie 2010
Yahoo! Weihnachtsstudie 2010
 
Analisis Spm
Analisis SpmAnalisis Spm
Analisis Spm
 
Libros
LibrosLibros
Libros
 
Digitalisierung: Strukturelle und strategische Herausforderung für die Außenk...
Digitalisierung: Strukturelle und strategische Herausforderung für die Außenk...Digitalisierung: Strukturelle und strategische Herausforderung für die Außenk...
Digitalisierung: Strukturelle und strategische Herausforderung für die Außenk...
 
2011 07 - 06 werbung tvet-portal
2011   07 - 06 werbung tvet-portal2011   07 - 06 werbung tvet-portal
2011 07 - 06 werbung tvet-portal
 
Erneuerbare energien genaue daten
Erneuerbare energien genaue datenErneuerbare energien genaue daten
Erneuerbare energien genaue daten
 
Ps4
Ps4Ps4
Ps4
 
Taller de contabilidad
Taller de contabilidadTaller de contabilidad
Taller de contabilidad
 
El arte de gabriel picart
El arte de gabriel picartEl arte de gabriel picart
El arte de gabriel picart
 
Aplicación web 2
Aplicación web 2Aplicación web 2
Aplicación web 2
 
Slide share
Slide shareSlide share
Slide share
 
Toyota formulario
Toyota formularioToyota formulario
Toyota formulario
 
Javier lombana instrumentos
Javier lombana instrumentosJavier lombana instrumentos
Javier lombana instrumentos
 
Pd v may13_esp-lat
Pd v may13_esp-latPd v may13_esp-lat
Pd v may13_esp-lat
 
Client 2015 Strategie_LongVersion_v0.52
Client 2015 Strategie_LongVersion_v0.52Client 2015 Strategie_LongVersion_v0.52
Client 2015 Strategie_LongVersion_v0.52
 
[EB1 da Estalagem] St Valentine's King and Queen
[EB1 da Estalagem] St Valentine's King and Queen[EB1 da Estalagem] St Valentine's King and Queen
[EB1 da Estalagem] St Valentine's King and Queen
 
Ecologístas en acción i engagement für den klimaschutz in murcia
Ecologístas en acción i    engagement für den klimaschutz in murciaEcologístas en acción i    engagement für den klimaschutz in murcia
Ecologístas en acción i engagement für den klimaschutz in murcia
 
Dirección orquestal
Dirección orquestalDirección orquestal
Dirección orquestal
 

Ähnlich wie Linked Open Data - Eine Perspektive für die Bibliothekswelt?

Präsentation social semantic web
Präsentation social semantic webPräsentation social semantic web
Präsentation social semantic web_veronika_
 
LOD Unlock the Libraries.pdf
LOD Unlock the Libraries.pdfLOD Unlock the Libraries.pdf
LOD Unlock the Libraries.pdfGeorg Petz
 
Wissensrepräsentation im Social Semantic Web
Wissensrepräsentation im Social Semantic WebWissensrepräsentation im Social Semantic Web
Wissensrepräsentation im Social Semantic WebKatrin Weller
 
Bibliotheken und Linked Open Data
Bibliotheken und Linked Open DataBibliotheken und Linked Open Data
Bibliotheken und Linked Open DataMagnus Pfeffer
 
AMSL Kick-off-Meeting sächsischer Hochschulbibliotheken
AMSL Kick-off-Meeting sächsischer HochschulbibliothekenAMSL Kick-off-Meeting sächsischer Hochschulbibliotheken
AMSL Kick-off-Meeting sächsischer HochschulbibliothekenBjörn Muschall
 
Kickoff Workshop zum Projekt amsl mit den sächsischen Hochschulbibliotheken
Kickoff Workshop zum Projekt amsl mit den sächsischen HochschulbibliothekenKickoff Workshop zum Projekt amsl mit den sächsischen Hochschulbibliotheken
Kickoff Workshop zum Projekt amsl mit den sächsischen HochschulbibliothekenLydiaU
 
Bdk fachforum (gpec) big data und intelligente datenanalyse
Bdk fachforum (gpec)   big data und intelligente datenanalyseBdk fachforum (gpec)   big data und intelligente datenanalyse
Bdk fachforum (gpec) big data und intelligente datenanalyseAI4BD GmbH
 
16. DINI-Jahrestagung: Linked Data und Repositorien
16. DINI-Jahrestagung: Linked Data und Repositorien16. DINI-Jahrestagung: Linked Data und Repositorien
16. DINI-Jahrestagung: Linked Data und RepositorienPascal-Nicolas Becker
 
Anforderungen an die Wissensrepräsentation im Social Semantic Web
Anforderungen an die Wissensrepräsentation im Social Semantic WebAnforderungen an die Wissensrepräsentation im Social Semantic Web
Anforderungen an die Wissensrepräsentation im Social Semantic WebKatrin Weller
 
Semantic Web und Identifikatoren
Semantic Web und IdentifikatorenSemantic Web und Identifikatoren
Semantic Web und IdentifikatorenJakob .
 
Eine Infrastruktur für freie Katalogdaten. Konzeption und Entwicklung
Eine Infrastruktur für freie Katalogdaten. Konzeption und EntwicklungEine Infrastruktur für freie Katalogdaten. Konzeption und Entwicklung
Eine Infrastruktur für freie Katalogdaten. Konzeption und EntwicklungAdrian Pohl
 
20110505 linked openeuropeanalswt2011
20110505 linked openeuropeanalswt201120110505 linked openeuropeanalswt2011
20110505 linked openeuropeanalswt2011Stefan Gradmann
 
KUG Praxisbericht - 'Betrieb einer Recherche-Infrastruktur'
KUG Praxisbericht - 'Betrieb einer Recherche-Infrastruktur'KUG Praxisbericht - 'Betrieb einer Recherche-Infrastruktur'
KUG Praxisbericht - 'Betrieb einer Recherche-Infrastruktur'flimm
 
20080822barcamp Traunkirchen
20080822barcamp Traunkirchen20080822barcamp Traunkirchen
20080822barcamp TraunkirchenAndreas Blumauer
 
Einführung in das Semantic Web
Einführung in das Semantic WebEinführung in das Semantic Web
Einführung in das Semantic WebJakob .
 
Anforderungen an Thesauri im Semantic Web
Anforderungen an Thesauri im Semantic WebAnforderungen an Thesauri im Semantic Web
Anforderungen an Thesauri im Semantic WebJoachim Neubert
 

Ähnlich wie Linked Open Data - Eine Perspektive für die Bibliothekswelt? (20)

Präsentation social semantic web
Präsentation social semantic webPräsentation social semantic web
Präsentation social semantic web
 
LOD Unlock the Libraries.pdf
LOD Unlock the Libraries.pdfLOD Unlock the Libraries.pdf
LOD Unlock the Libraries.pdf
 
Linked Library Data & RDA
Linked Library Data & RDALinked Library Data & RDA
Linked Library Data & RDA
 
Wissensrepräsentation im Social Semantic Web
Wissensrepräsentation im Social Semantic WebWissensrepräsentation im Social Semantic Web
Wissensrepräsentation im Social Semantic Web
 
Bibliotheken und Linked Open Data
Bibliotheken und Linked Open DataBibliotheken und Linked Open Data
Bibliotheken und Linked Open Data
 
AMSL Kick-off-Meeting sächsischer Hochschulbibliotheken
AMSL Kick-off-Meeting sächsischer HochschulbibliothekenAMSL Kick-off-Meeting sächsischer Hochschulbibliotheken
AMSL Kick-off-Meeting sächsischer Hochschulbibliotheken
 
Kickoff Workshop zum Projekt amsl mit den sächsischen Hochschulbibliotheken
Kickoff Workshop zum Projekt amsl mit den sächsischen HochschulbibliothekenKickoff Workshop zum Projekt amsl mit den sächsischen Hochschulbibliotheken
Kickoff Workshop zum Projekt amsl mit den sächsischen Hochschulbibliotheken
 
Bdk fachforum (gpec) big data und intelligente datenanalyse
Bdk fachforum (gpec)   big data und intelligente datenanalyseBdk fachforum (gpec)   big data und intelligente datenanalyse
Bdk fachforum (gpec) big data und intelligente datenanalyse
 
Bit sosem 2016-wieners-sitzung-08_semantic-web
Bit sosem 2016-wieners-sitzung-08_semantic-webBit sosem 2016-wieners-sitzung-08_semantic-web
Bit sosem 2016-wieners-sitzung-08_semantic-web
 
16. DINI-Jahrestagung: Linked Data und Repositorien
16. DINI-Jahrestagung: Linked Data und Repositorien16. DINI-Jahrestagung: Linked Data und Repositorien
16. DINI-Jahrestagung: Linked Data und Repositorien
 
Anforderungen an die Wissensrepräsentation im Social Semantic Web
Anforderungen an die Wissensrepräsentation im Social Semantic WebAnforderungen an die Wissensrepräsentation im Social Semantic Web
Anforderungen an die Wissensrepräsentation im Social Semantic Web
 
Semantic Web und Identifikatoren
Semantic Web und IdentifikatorenSemantic Web und Identifikatoren
Semantic Web und Identifikatoren
 
Repositorieninhalte als LinkedData bereitstellen
Repositorieninhalte als LinkedData bereitstellenRepositorieninhalte als LinkedData bereitstellen
Repositorieninhalte als LinkedData bereitstellen
 
Eine Infrastruktur für freie Katalogdaten. Konzeption und Entwicklung
Eine Infrastruktur für freie Katalogdaten. Konzeption und EntwicklungEine Infrastruktur für freie Katalogdaten. Konzeption und Entwicklung
Eine Infrastruktur für freie Katalogdaten. Konzeption und Entwicklung
 
20110505 linked openeuropeanalswt2011
20110505 linked openeuropeanalswt201120110505 linked openeuropeanalswt2011
20110505 linked openeuropeanalswt2011
 
KUG Praxisbericht - 'Betrieb einer Recherche-Infrastruktur'
KUG Praxisbericht - 'Betrieb einer Recherche-Infrastruktur'KUG Praxisbericht - 'Betrieb einer Recherche-Infrastruktur'
KUG Praxisbericht - 'Betrieb einer Recherche-Infrastruktur'
 
DSpace und das Semantic Web
DSpace und das Semantic WebDSpace und das Semantic Web
DSpace und das Semantic Web
 
20080822barcamp Traunkirchen
20080822barcamp Traunkirchen20080822barcamp Traunkirchen
20080822barcamp Traunkirchen
 
Einführung in das Semantic Web
Einführung in das Semantic WebEinführung in das Semantic Web
Einführung in das Semantic Web
 
Anforderungen an Thesauri im Semantic Web
Anforderungen an Thesauri im Semantic WebAnforderungen an Thesauri im Semantic Web
Anforderungen an Thesauri im Semantic Web
 

Mehr von Felix Ostrowski

Regal - a Repository for Electronic Documents and Bibliographic Data
Regal - a Repository for Electronic Documents and Bibliographic DataRegal - a Repository for Electronic Documents and Bibliographic Data
Regal - a Repository for Electronic Documents and Bibliographic DataFelix Ostrowski
 
Building an editable, versionized LOD service for library data
Building an editable, versionized LOD service for library dataBuilding an editable, versionized LOD service for library data
Building an editable, versionized LOD service for library dataFelix Ostrowski
 
Current LOD Trends and Developments in the German Library Ecosystem
Current LOD Trends and Developments in the German Library EcosystemCurrent LOD Trends and Developments in the German Library Ecosystem
Current LOD Trends and Developments in the German Library EcosystemFelix Ostrowski
 
Einführung in Linked Data
Einführung in Linked DataEinführung in Linked Data
Einführung in Linked DataFelix Ostrowski
 
A Linked Data based index of library institutions
A Linked Data based index of library institutionsA Linked Data based index of library institutions
A Linked Data based index of library institutionsFelix Ostrowski
 

Mehr von Felix Ostrowski (6)

RDF Transformations
RDF TransformationsRDF Transformations
RDF Transformations
 
Regal - a Repository for Electronic Documents and Bibliographic Data
Regal - a Repository for Electronic Documents and Bibliographic DataRegal - a Repository for Electronic Documents and Bibliographic Data
Regal - a Repository for Electronic Documents and Bibliographic Data
 
Building an editable, versionized LOD service for library data
Building an editable, versionized LOD service for library dataBuilding an editable, versionized LOD service for library data
Building an editable, versionized LOD service for library data
 
Current LOD Trends and Developments in the German Library Ecosystem
Current LOD Trends and Developments in the German Library EcosystemCurrent LOD Trends and Developments in the German Library Ecosystem
Current LOD Trends and Developments in the German Library Ecosystem
 
Einführung in Linked Data
Einführung in Linked DataEinführung in Linked Data
Einführung in Linked Data
 
A Linked Data based index of library institutions
A Linked Data based index of library institutionsA Linked Data based index of library institutions
A Linked Data based index of library institutions
 

Linked Open Data - Eine Perspektive für die Bibliothekswelt?

  • 1. Linked Open Data Eine Perspektive für die Bibliothekswelt? DACHELA 2010, 16.06.2010, Wien Felix Ostrowski <ostrowski@hbz-nrw.de>
  • 5. Der Status Quo  Vorteil: wir haben es im Bibliothekswesen bereits jetzt mit strukturierten, verlinkten Daten zu tun  Probleme:  Worüber in einem Datensatz gesprochen wird, bleibt implizit  Daten folgen keinem domänenübergreifenden Standard  Lösungsansätze:  Entitäten mit einem Identifikator versehen  Daten nach Webstandards veröffentlichen
  • 6. Was ist Linked Open Data?
  • 8. Linked Data Prinzipien 1. Use URIs as names for things 2. Use HTTP URIs so that people can look up those names. 3. When someone looks up a URI, provide useful information, using the standards (RDF, SPARQL) 4. Include links to other URIs. so that they can discover more things. http://www.w3.org/DesignIssues/LinkedData.html
  • 10. RDF
  • 11. N-Triple RDF-Darstellung <http://lobid.org/resource/123>< http://purl.org/dc/elements/1.1/creator><http://d-nb.info/gnd/118512676> . <http://lobid.org/resource/123><http://purl.org/dc/elements/1.1/title> „Ansichten eines Clowns“@de . <http://lobid.org/resource/123><http://purl.org/dc/elements/1.1/subject><http://dewey.info/class/830> . … <http://dewey.info/class/830><http://www.w3.org/2004/02/skos/core#prefLabel> „Literaturen germanischer Sprachen“@de . <http://dewey.info/class/830><http://www.w3.org/2004/02/skos/core#notation> „830“ . ... <http://d-nb.info/gnd/118512676><http://d-nb.info/gnd/preferredNameForThePerson> „Heinrich Böll“ . <http://d-nb.info/gnd/118512676><http://xmlns.com/foaf/0.1/birthday> „1901-12-21“^^xsd:date .
  • 12. SKOS @prefix ddc: <http://dewey.info/class/> . @prefix skos: <http://www.w3.org/2004/02/skos/core#> . ddc:16 skos:prefLabel "Logik"@de ; skos:notation "160" ; skos:narrower ddc:161 ; skos:narrower ddc:162 ; skos:broader ddc:1 . ddc:161 skos:prefLabel "Induktion"@de ; skos:notation "161" . ddc:162 skos:prefLabel "Deduktion"@de ; skos:notation "162" . ddc:1 skos:prefLabel "Philosophie und Psychologie"@de ; skos:notation "100" .
  • 14. OWL
  • 15. SPARQL Alle Bücher von Autoren, die in der gleichen Stadt wie Ludwig Wittgenstein geboren wurden, und zwar vor ihm: SELECT ?book WHERE { <http://dbpedia.org/resource/Ludwig_Wittgenstein> <http://dbpedia.org/property/birthPlace> ?city . <http://dbpedia.org/resource/Ludwig_Wittgenstein> <http://dbpedia.org/property/birthDate> ?wbday . ?book <http://dbpedia.org/ontology/author> ?author . ?author <http://dbpedia.org/property/birthPlace> ?city . ?author <http://dbpedia.org/property/birthDate> ?abday . FILTER (?abday < ?wbday) }
  • 16. Skyscrapers in China built before 2000 with more than 50 floors http://dbpedia.neofonie.de/browse
  • 18. Das Web wird zur Datenbank!
  • 19. Das Web wird zur API!
  • 20. Zwischenresümee  Referenz auf Entitäten durch URIs  Prädikation durch RDF  Klassifikation anhand von SKOS  Regelwerke durch Ontologien  Abfragen / Browsen mit SPARQL
  • 21. Migrationspfad für bestehende Daten  Daten analysieren  URIs nachnutzen / prägen  Ontologien evaluieren, anpassen, kreieren  Daten (ad-hoc) konvertieren  Im Web bereitstellen
  • 22. Und was ist mit dem Datensatz?
  • 24. Native Datenhaltung in RDF  Katalogisierungsclient erzeugt RDF auf Basis von Ontologien  Daten werden in benannten Graphen organisiert  Benannte Graphen werden in Triplestores gespeichert  Triplestores werden virtuell vereint  Disclaimer: relativ neue Technologie!
  • 27. Open Data Prinzip "A piece of knowledge is open if you are free to use, reuse, and redistribute it" http://www.opendefinition.org/
  • 28. Geeignete Lizenzen  Keine Non-Commercial Lizenzen  Möglichkeiten:  Attribution (ODC-BY)  Attribution-Share-Alike (ODbL)  Public-Domain (CC0, PDDL) http://www.opendefinition.org/licenses/#Data
  • 29. Warum?  Anwendung des Open-Access- Gedankens auf (Meta)Daten  Kompatibilität: Im Semantic-Web verwischen die Grenzen zwischen einzelnen Datenbanken  Information möglichst weit sichtbar und zugänglich machen
  • 30. Wie?  Rechtlichen Status von (Fremd-)Daten klären  Wenn möglich, Veröffentlichung der Daten als Gesamtabzug  Verwendung einer mit der „Open Definition“ kompatiblen Lizenz  Nachhaltige Pflege der veröffentlichten Daten
  • 31. Die Zukunft von Bibliotheksdaten?  Ein möglichst stark vernetzter Knoten in der LOD-Cloud  Nicht mehr an eine Art oder einen Ort der Präsentation gebunden  Nicht mehr an einen alleinigen Zweck gebunden  Im Web auffindbar
  • 32. Vielen Dank! Fragen? Gerne jetzt oder auch später an ostrowski@hbz-nrw.de http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/