Diese Präsentation wurde erfolgreich gemeldet.
Wir verwenden Ihre LinkedIn Profilangaben und Informationen zu Ihren Aktivitäten, um Anzeigen zu personalisieren und Ihnen relevantere Inhalte anzuzeigen. Sie können Ihre Anzeigeneinstellungen jederzeit ändern.

Kommunikationsmodelle Höckner Lorenz

2.179 Aufrufe

Veröffentlicht am

  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Kommunikationsmodelle Höckner Lorenz

  1. 1. Lisa Lorenz und Anna Höckner
  2. 2. 1. Kommunikationsmodell nach Shannon und Weaver2. Organonmodell der Sprache/Karl Bühler3. Inhalts- und Beziehungsaspekt der Kommunikation/ Watzlawick
  3. 3.  wohl bekanntestes Werk der Kommunikation entstand 1949 ursprüngliches Ziel: ◦ Modell der optimalen Kommunikation ◦ für die amerikanische Armee
  4. 4.  Nachrichtenquelle Sender Kanal Empfänger Ziel (Adressat, Empfänger) Geräusche und Störquellen
  5. 5. Übertragungs - Infor- kanalmations- Sender Empfänger Adressat quelle N S S N a i i a c g g c h n n h r a a r i l l i c Störung c h h t t Störquelle Kommunikationsmodell nach Weaver und Shannon (1967: 34)
  6. 6.  Mediziner, Psychologe und Philosoph Ursprung der Sprachentwicklung bei Kleinkindern Sprachtheorie  Einfluss Platons
  7. 7. Die Dinge Organum DerEiner AndereSender Empfäner
  8. 8.
  9. 9.  Definition „wechselseitigen Ablauf“ Philologie und Philosophie, Psychotherapeuten Kommunikationsstörungen bei schizophrenen Patienten Verhalten und Kommunikation sind für ihn untrennbar
  10. 10.  1. Unmöglichkeit, nicht zu kommunizieren 2. Inhalts- und der Beziehungsaspekt der Kommunikation 3. Interpunktion der Kommunikationsabläufe 4. Digitale und analoge Kommunikation 5. Symmetrische und komplementäre Interaktionen
  11. 11.

×