Ansprechpartner:                          Telefon:                      Presse-InformationUlrike Bless                    ...
in den Bereichen Sicherheit, Design, Qualität und Effizienz.“ Bei den   Seite 2Modellen der E-Klasse kommt dem neuen E 300...
durchgeführt von FIRMENAUTO und DEKRA, zum Gesamtsieger der                                         Seite 3Kategorie Obere...
des Konsumverhaltens in Richtung kleinerer und weniger gewinnbringender Fahrzeuge oder ein           Seite 4möglicher Akze...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Weltweit_über_13Millionen_verkaufte_Fahrzeuge_im_E-Klasse_Segment.pdf

133 Aufrufe

Veröffentlicht am

[PDF] Pressemitteilung: Weltweit über 13 Millionen verkaufte Fahrzeuge im E-Klasse Segment
[http://www.lifepr.de?boxid=339247]

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
133
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
2
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Weltweit_über_13Millionen_verkaufte_Fahrzeuge_im_E-Klasse_Segment.pdf

  1. 1. Ansprechpartner: Telefon: Presse-InformationUlrike Bless 0711-17-41963Oliver Kapffenstein 0711-17-33806 Datum: 13. August 2012Weltweit über 13 Millionen verkaufte Fahrzeugeim E-Klasse Segment• Dr. Joachim Schmidt: „Die Modelle des E-Klasse Segments schreiben weiter Erfolgsgeschichte. Über 13 Millionen verkaufte Einheiten unterstreichen die Beliebtheit der fünf Modelle und zeigen: Auf dieses Segment ist Verlass.“• Neuer E 300 BlueTEC HYBRID sparsamstes Oberklasse-Modell der Welt• Oberklasse-Segment künftig erweitert um CLS Shooting BrakeStuttgart – Das E-Klasse Segment von Mercedes-Benz ist weiter aufErfolgskurs. Mittlerweile haben sich die E-Klasse Limousine,T-Modell, Cabriolet und Coupé sowie der CLS weltweit über 13Millionen Mal verkauft.Dr. Joachim Schmidt, Mitglied der Geschäftsleitung Mercedes-BenzCars, Vertrieb und Marketing: „Die Modelle des E-Klasse Segmentsschreiben weiter Erfolgsgeschichte. Über 13 Millionen verkaufteEinheiten unterstreichen die Beliebtheit der fünf Modelle und zeigen:Auf dieses Segment ist Verlass. Mit einem einzigartigenProduktportfolio in ihrem Segment tragen die Fahrzeuge maßgeblichzum Wachstum von Mercedes-Benz bei und setzen klare MaßstäbeDaimler Communications, 70546 Stuttgart/Germany
  2. 2. in den Bereichen Sicherheit, Design, Qualität und Effizienz.“ Bei den Seite 2Modellen der E-Klasse kommt dem neuen E 300 BlueTEC HYBRIDeine besondere Rolle zu: Der erste Diesel-Hybrid einesPremiumherstellers ist das sparsamste Oberklasse-Modell der Welt.Mit Rekordwerten bei der Effizienz von 4,2 l Diesel/100 km und109 g CO2/km sowie gleichzeitig mehr Drehmoment und Leistunggeht der E 300 BlueTEC HYBRID an den Start. Das T-Modell und dieLimousine des E 300 BlueTEC HYBRID kommen im dritten Quartal2012 auf den Markt. Ebenfalls eines der sparsamsten Autos inseinem Segment ist der E 220 CDI BlueEFFICIENCY Edition. Dankzahlreicher Effizienz steigernder Maßnahmen wie Aerodynamik-Paket, elektrische Servolenkung (EPS), längere Hinterachs-Übersetzung sowie rollwiderstandsarme Reifen emittiert das Modellnur noch 119 g CO2/km – zehn Gramm oder fast acht Prozentweniger als bisher.Von der aktuellen Baureihe der E-Klasse Limousine wurden seit derMarkteinführung 2009 weltweit über 600.000 Exemplare verkauft.Für die neueste Version des Kombis entschieden sich bereits mehrals 100.000 Kunden. Die E-Klasse Limousine ist besonders in China,den USA und Deutschland sehr gefragt, während das T-Modell vorallem in Westeuropa sehr beliebt ist. Das Cabriolet, die jüngsteBaureihe unter den Modellen der E-Klasse, ging weltweit über60.000 Mal in Kundenhand über, zugleich wurden vom aktuellenE-Klasse Coupé bisher rund 50.000 Einheiten verkauft. DasCabriolet und das Coupé stoßen vor allem bei Kunden in den USAund in Westeuropa auf reges Interesse.Die Qualitäten der Fahrzeuge belegen auch zahlreicheAuszeichnungen. Die E-Klasse belegte Platz 1 in der KategorieKundenzufriedenheit Oberklasse im Rahmen der J.D. Power Studie2012 im vergangenen Juni, welche Autofahrer nach nach Qualität,Zuverlässigkeit und Attraktivität ihrer Fahrzeuge befragt. Ebenfallserfolgreich war das Mercedes-Benz E-Klasse T-Modell 300 BlueTecHybrid: Als sparsamstes Oberklasse-Modell der Welt wurde derKombi im Juni beim Praxis-Vergleichstest „Firmenauto des Jahres“,Daimler Communications, 70546 Stuttgart/Germany
  3. 3. durchgeführt von FIRMENAUTO und DEKRA, zum Gesamtsieger der Seite 3Kategorie Obere Mittelklasse gekürt.Besonders großer Beliebtheit bei den Kunden erfreut sich auch derCLS. Für das im Januar 2011 neu eingeführte viertürige Coupéentschieden sich noch im gleichen Jahr 32.533 Kunden (+210,4%).Dieses Jahr stiegen die Auslieferungen von Januar bis Juli nochmalsum 31,6%. Damit lag der CLS auch im ersten Halbjahr 2012 an derSpitze der Verkäufe in seiner Vergleichsklasse. Die größte Nachfragenach dem CLS besteht derzeit in den USA und China. Bereits im Maikürten „Focus Online“ und „Bähr & Fess Forecast“ den CLS zumRestwertriesen 2016 und somit zu den wertbeständigstenFahrzeugen seiner Klasse. Dabei konnte der CLS 350 CDIBlueEFFICIENCY in der Kategorie „Oberklasse“ bereits zum drittenMal in Folge die Spitzenposition für sich behaupten.Ab Oktober dieses Jahres wird zudem der CLS Shooting Brake alsweiteres innovatives Oberklasse-Fahrzeug das E-Klasse Segmentbereichern. Mit dem völlig neu entwickelten Fahrzeug, das dasemotionale Design eines Coupés mit einem innovativenRaumkonzept und einem komfortablen Platzangebot kombiniert,setzt Mercedes-Benz wieder ein Zeichen konzeptioneller Kreativitätund unterstreicht so seine Führungsrolle beim Design.Weitere Informationen von Daimler sind im Internet verfügbar:www.media.daimler.com und www.daimler.comDieses Dokument enthält vorausschauende Aussagen zu unserer aktuellen Einschätzungzukünftiger Vorgänge. Wörter wie »antizipieren«, »annehmen«, »glauben«, »einschätzen«,»erwarten«, »beabsichtigen«, »können/könnten«, »planen«, »projizieren«, »sollten« und ähnlicheBegriffe kennzeichnen solche vorausschauenden Aussagen. Diese Aussagen sind einer Reihe vonRisiken und Unsicherheiten unterworfen. Einige Beispiele hierfür sind eine ungünstige Entwicklungder weltwirtschaftlichen Situation, insbesondere ein Rückgang der Nachfrage in unserenwichtigsten Absatzmärkten, eine Verschärfung der Staatsschuldenkrise in der Eurozone, eineVerschlechterung unserer Refinanzierungsmöglichkeiten an den Kredit- und Finanzmärkten,unabwendbare Ereignisse höherer Gewalt wie beispielsweise Naturkatastrophen, Terrorakte,politische Unruhen, Industrieunfälle und deren Folgewirkungen auf unsere Verkaufs-, Einkaufs-,Produktions- oder Finanzierungsaktivitäten, Veränderungen der Wechselkurse, eine VeränderungDaimler Communications, 70546 Stuttgart/Germany
  4. 4. des Konsumverhaltens in Richtung kleinerer und weniger gewinnbringender Fahrzeuge oder ein Seite 4möglicher Akzeptanzverlust unserer Produkte und Dienstleistungen mit der Folge einerBeeinträchtigung bei der Durchsetzung von Preisen und bei der Auslastung vonProduktionskapazitäten, Preiserhöhungen bei Kraftstoffen und Rohstoffen, Unterbrechungen derProduktion aufgrund von Materialengpässen, Belegschaftsstreiks oder Lieferanteninsolvenzen, einRückgang der Wiederverkaufspreise von Gebrauchtfahrzeugen, die erfolgreiche Umsetzung vonKostenreduzierungs- und Effizienzsteigerungsmaßnahmen, die Geschäftsaussichten derGesellschaften, an denen wir bedeutende Beteiligungen halten, insbesondere EADS, dieerfolgreiche Umsetzung strategischer Kooperationen und Joint Ventures, die Änderungen vonGesetzen, Bestimmungen und behördlichen Richtlinien, insbesondere soweit sie Fahrzeugemission,Kraftstoffverbrauch und Sicherheit betreffen, sowie der Abschluss laufender behördlicherUntersuchungen und der Ausgang anhängiger oder drohender künftiger rechtlicher Verfahren undweitere Risiken und Unwägbarkeiten, von denen einige im aktuellen Geschäftsbericht unter derÜberschrift »Risikobericht« beschrieben sind. Sollte einer dieser Unsicherheitsfaktoren oderUnwägbarkeiten eintreten oder sollten sich die den vorausschauenden Aussagen zugrundeliegenden Annahmen als unrichtig erweisen, könnten die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich vonden in diesen Aussagen genannten oder implizit zum Ausdruck gebrachten Ergebnissen abweichen.Wir haben weder die Absicht noch übernehmen wir eine Verpflichtung, vorausschauende Aussagenlaufend zu aktualisieren, da diese ausschließlich auf den Umständen am Tag der Veröffentlichungbasieren.Über DaimlerDie Daimler AG ist eines der erfolgreichsten Automobilunternehmen der Welt. Mit denGeschäftsfeldern Mercedes-Benz Cars, Daimler Trucks, Mercedes-Benz Vans, Daimler Buses undDaimler Financial Services gehört der Fahrzeughersteller zu den größten Anbietern von Premium-Pkw und ist der größte weltweit aufgestellte Nutzfahrzeug-Hersteller. Daimler Financial Servicesbietet Finanzierung, Leasing, Flottenmanagement, Versicherungen und innovativeMobilitätsdienstleistungen an.Die Firmengründer Gottlieb Daimler und Carl Benz haben mit derErfindung des Automobils im Jahr 1886 Geschichte geschrieben. Als Pionier des Automobilbausgestaltet Daimler auch heute die Zukunft der Mobilität: Das Unternehmen setzt dabei aufinnovative und grüne Technologien sowie auf sichere und hochwertige Fahrzeuge, die faszinierenund begeistern. Daimler investiert seit Jahren konsequent in die Entwicklung alternativer Antriebemit dem Ziel, langfristig das emissionsfreie Fahren zu ermöglichen. Neben Hybridfahrzeugen bietetDaimler dadurch die breiteste Palette an lokal emissionsfreien Elektrofahrzeugen mit Batterie undBrennstoffzelle. Denn Daimler betrachtet es als Anspruch und Verpflichtung, seiner Verantwortungfür Gesellschaft und Umwelt gerecht zu werden. Daimler vertreibt seine Fahrzeuge undDienstleistungen in nahezu allen Ländern der Welt und hat Produktionsstätten auf fünfKontinenten. Zum heutigen Markenportfolio zählen neben Mercedes-Benz, der wertvollstenPremium-Automobilmarke der Welt, die Marken smart, Maybach, Freightliner, Western Star,BharatBenz, Fuso, Setra und Thomas Built Buses. Das Unternehmen ist an den Börsen Frankfurtund Stuttgart notiert (Börsenkürzel DAI). Im Jahr 2011 setzte der Konzern mit mehr als 271.000Mitarbeitern 2,1 Mio. Fahrzeuge ab. Der Umsatz lag bei 106,5 Mrd. €, das EBIT betrug8,8 Mrd. €.Daimler Communications, 70546 Stuttgart/Germany

×