Diese Präsentation wurde erfolgreich gemeldet.
Wir verwenden Ihre LinkedIn Profilangaben und Informationen zu Ihren Aktivitäten, um Anzeigen zu personalisieren und Ihnen relevantere Inhalte anzuzeigen. Sie können Ihre Anzeigeneinstellungen jederzeit ändern.

RAM_Grafiken_Hessen_alternativ.pdf

171 Aufrufe

Veröffentlicht am

[PDF] Grafiken Hessen alternativ
[http://www.lifepr.de?boxid=178477]

  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

RAM_Grafiken_Hessen_alternativ.pdf

  1. 1. Ergebnisse des Arbeitsmarktmonitorsfür das Bundesland HessenFrankfurt, Juli 2010 Arbeitsmarktmonitor
  2. 2. Die Top10 der Wirtschaftszweige in Hessen Branchenverteilung in Prozent der SvB Deutliche 100% = 2,2 Mio 100% = 27,5 Mio Unterschiede (>2%) 19,9 23,8 C Verarbeitendes Gewerbe 14,7 14,7 G Handel; Instandhalt. u. Rep. v. Kfz 10,5 11,9 Q Gesundheits- und Sozialwesen 6,9 6,0 6,3 N Sonstige wirtschaftliche DL 4,7 6,0 O Öffentl. Verwalt., Verteidigung, Soz.vers. 7,3 5,7 F Baugewerbe 5,5 M Freiberufl., wissensch. u. techn. DL 6,7 3,1 5,2 H Verkehr und Lagerei 6,4 3,8 P Erziehung und Unterricht 3,6 K Finanz- u. Versicherungs-DL 13,8 13,5 Sonstige Hessen Bund Arbeitsmarktmonitor Juni 2010, © Bundesagentur für Arbeit Seite 1
  3. 3. Anteil SvB in den Risiko- und Chancenklassen in Hessen Verteilung der SvB in % nach Risiko- und Chancenklassen der Wirtschaftszweige in Hessen 33,0 Risiko/Chance in Hessen Risiko/Chance im Bund 29,2 19,4 19,9 18,5 19,1 17,0 14,2 11,5 9,8 4,7 3,6 -3 hohes -2 mittleres -1 geringes 0 kein 1 geringe 2 mittlere Risiko Risiko Risiko Risiko/keine Chancen Chancen Chancen Risiko- /Chancenklassen Arbeitsmarktmonitor Juni 2010, © Bundesagentur für Arbeit Seite 2
  4. 4. Strukturindikatoren für das Bundesland HessenThema Indikator Minimum Maximum A1 Beschäftigungsquote (insgesamt) 45,8 52,5 50,1 50,5 Wirtschaftiche Situation A2 Beschäftigungsquote der Älteren (55 - 64 Jahre) 31,5 39,4 37,3 36,4 (Arbeitsmarkt) A3 Anteil älterer Beschäftigter (55 - 64 Jahre) 11,6 13,6 13,2 12,9 A4 Beschäftigungsquote der Frauen 42,7 49,2 46,6 46,5 A5 Entwicklung der Beschäftigung -4,1 2,1 -1,6 -1,0 A6 Arbeitslosenquote 5,8 8,1 * 6,8 A7 Unterbeschäftigungsquote (ohne Kurzarbeitergeld) 7,5 10,4 ** 8,7 B1 Bevölkerungsentwicklung -5,9 2,3 -0,3 Demographische -0,1 Entwicklung B2 Anteil der Bevölkerung unter 25 Jahren 23,4 27,7 25,0 25,0 B3 Anteil der Bevölkerung ab 50 Jahren 36,5 43,6 39,3 38,8 B4 Jugend-Alter-Relation in der Bevölkerung 55,1 73,2 63,7 64,4 B5 Ausländeranteil in der Bevölkerung 4,2 16,7 8,8 11,1 C1 SGB II - Quote (insgesamt) 6,5 12,4 Soziale Lage 10,3 9,0 C2 SGB II - Quote der unter 15-Jährigen 8,8 22,1 15,6 14,7 D1 Anteil der höher Qualifizierten an den Beschäftigten 5,4 18,0 Bildungs- 10,4 11,9 lage D2 Anteil der Schulentlassenen ohne Hauptschulabschluss 3,1 8,1 4,9 5,0 D3 Relativer Wanderungssaldo der 18-24-Jährigen -3,3 5,5 0,6 1,4 Zeitbezug: : Mittelwert Hessen Beschäftigtenzahlen: jeweils 30. Juni eines Jahres (z. Z. 2009) : Mittelwert Bund Arbeitslosen- und Unterbeschäftigtenzahlen: Jahresdurchschnitt (z. Z. JD 2009)* A6 Mittelwert Bund: 8,2 ** A7 Mittelwert Bund: 10,6 Bevölkerungszahlen: Jahresende (jeweils aktuellster Datenstand; z. Z. 2008) SGB-II-Quoten: Personen nach SGB II = JD 2008 mit dreimonatiger Wartezeit; Bevölkerung (s.o.) Betreuungsquoten: Kinder unter 6 Jahren in Tageseinrichtungen (Datenstand z.Z. 2009); Bevölkerung (s.o) Anteil der Schulentlassenen ohne Hauptschulabschluss: Abgangsjahre (z.Z. 2008) Relativer Wanderungssaldo der 18-24-Jährigen: Kalenderjahre (zuletzt 2008) Arbeitsmarktmonitor Juni 2010, © Bundesagentur für Arbeit Seite 3
  5. 5. Gesamtdarstellungen Beschäftigungsrisiko und Entwicklungspotenzial Beschäftigungsrisiko* Entwicklungspotenzial Kassel Korbach Kassel Korbach Bad Hersfeld Bad Hersfeld Marburg Marburg Wetzlar Wetzlar Fulda Fulda Gießen Gießen Limburg Limburg Hanau Hanau Frankfurt Frankfurt Wiesbaden Wiesbaden Offenbach Geringes Offenbach Beschäftigungsrisiko Stark (>-3,4%) überdurchschnittlich Mittleres Überdurch- Beschäftigungsrisiko schnittlich Darmstadt (-3,4% bis >-4,3%) Darmstadt Hohes Durchschnittlich Beschäftigungsrisiko (-4,3% bis >-5,2%) Unterdurch- Sehr hohes schnittlich Beschäftigungsrisiko Stark (-5,2% und mehr) unterdurchschnittlich * Beschäftigungsrisiko am Arbeitsort nach lokaler Einschätzung Arbeitsmarktmonitor Juni 2010, © Bundesagentur für Arbeit Seite 4

×