PRESSEINFORMATIONMultifunktionaler Kotflügel mit System schafft es aufs TreppchenAL-KO Kotflügel mit dem iF product design...
angepasst werden. So kann die Designeinlage, die gemeinsam mit dem Kotflügel an die Bordwand montiert wird,auch in individ...
Rückfragen richten Sie bitte an:Presse/Öffentlichkeitsarbeit         Thomas Lützel                                  Susann...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

AL-KO Kotfluegel-System 2012.pdf

189 Aufrufe

Veröffentlicht am

[PDF] Pressemitteilung: Multifunktionaler Kotflügel mit System schafft es aufs Treppchen
[http://www.lifepr.de?boxid=373950]

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
189
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
1
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

AL-KO Kotfluegel-System 2012.pdf

  1. 1. PRESSEINFORMATIONMultifunktionaler Kotflügel mit System schafft es aufs TreppchenAL-KO Kotflügel mit dem iF product design award ausgezeichnetKötz, Dezember 2012Mit seinem neuen Kotflügel-System für Anhänger präsentiert AL-KO eine bislang einzigartige Neuheit am Markt,was nun auch durch die Verleihung des iF product design award bestätigt worden ist. Für sein ansprechendesDesign und seine besonders hohe Funktionalität ist das neue Kotflügel-System mit dem renommierteninternationalen Design-Preis in der Kategorie special vehicles / construction / agriculture ausgezeichnet worden –eine Anerkennung, die globale Beachtung findet. Denn die Marke iF hat sich längst international etabliert alsSymbol für herausragende Design-Leistungen: Wenn es um ausgezeichnete Gestaltung geht, ist der iF productdesign award seit 60 Jahren ein weltweit anerkanntes Markenzeichen.Zentrale Komponente des prämierten AL-KO Konzepts ist der multifunktionale Kotflügel, an dem unterschiedlicheSystemkomponenten angedockt werden – vom integrierbaren Spritzschutz bis hin zur stabilen Tritteinlage. Dieneue AL-KO Produktlinie hebt sich im alltäglichen Einsatz durch ihren praktischen Nutzen hervor und beeindrucktüberdies in optischer Hinsicht mit ihren überspannten Flächen und markanten Fasen. Das einzigartige Designüberzeugte nun auch die Jury des iF product design award. Diese achtet bei der Prämierung nicht nur auf Aspektedes „universal designs“, sondern ebenso streng auf die Kriterien Gestaltungsqualität, Verarbeitung,Materialauswahl, Innovationsgrad, Umweltverträglichkeit, Funktionalität, Ergonomie, Gebrauchsvisualisierung,Sicherheit, Markenwert und Branding. Auch hier konnte der Kotflügel aus dem Hause AL-KO punkten undüberzeugen.Dank einer Mischung aus hochschlagzähen Kunststoffen ist er äußerst robust und damit absolut erprobt für denhärtesten Einsatz. Mit seiner Temperaturbeständigkeit von -20 bis +80 Grad Celsius ist das hochwertige „Made inGermany“-Produkt gerüstet für alle äußeren Einflüsse – und das zu jeder Jahreszeit und bei jeder Witterung. DieKotflügel erfüllen dabei selbstverständlich die Spritzschutzsystem-Richtlinie 91/226/EG bzw. 2010/19/EU, welchebei neuen EG-Anhängerzulassungen seit April 2011 Vorschrift ist.Besonderes Highlight des AL-KO Kotflügel-Systems ist die modulare Bauweise. Der Kotflügel in seinerGrundkonfiguration ohne Komponenten kann den jeweiligen Anforderungen und Bedürfnissen des Nutzers
  2. 2. angepasst werden. So kann die Designeinlage, die gemeinsam mit dem Kotflügel an die Bordwand montiert wird,auch in individuellen Kundenfarben angeboten werden. Der Kotflügel wird damit zum gut sichtbaren und letztlichprominenten Träger des Firmenlogos. Anstelle dieser Designeinlage bietet AL-KO optional eine praktischeTritteinlage aus faserverstärktem Kunststoff, die zur Stabilisierung des Kotflügels beiträgt. Gemeinsam mit einersoliden Aufstiegshilfe wird der Kotflügel damit begehbar. So schafft AL-KO ein Plus an Sicherheit und Komfort.Abgerundet wird das Komponenten-Sortiment durch einen integrierbaren Spritzschutz aus thermoplastischenElastomeren. „Wir legen unseren Schwerpunkt nach wie vor auf Langlebigkeit und Sicherheit. Gleichzeitig stiftetdiese neue Kotflügelreihe bei Anhängerherstellen und Anhängerbesitzern Zusatznutzen. Einerseits durch diediversen Zusatzmodule und anderseits durch die hohe Qualität, die auch dadurch belegt wird, dass die AL-KOKotflügelreihe als erste am Markt die automotive Norm TL 52649-01 der Volkswagen AG erfüllt. Last but not leastbesticht das Produkt durch sein repräsentative Erscheinung und trifft mit der hochwertigen Optik exakt die AL-KODesignlinie“, beschreibt Hans Posthumus, Marketingleiter der ALOIS KOBER GMBH, die Strategie desUnternehmens, die nun erneut in Form des iF product design award honieriert wird, wodurch sich auch dereingeschlagene Erfolgskurs erneut bestätigt.Weitere Informationen unter www.al-ko.com und www.ifdesign.deBildunterschrift:Mit seinem neuen Kotflügel-System für Anhänger präsentiert AL-KO ein ausgeklügeltes Konzept. Dieses wurdenun mit dem renommierten iF product design award ausgezeichnet.
  3. 3. Rückfragen richten Sie bitte an:Presse/Öffentlichkeitsarbeit Thomas Lützel Susanne SchwabAL-KO KOBER AG Fon: +49 8221 97-8239 Fon: +49 8221 97-9215Ichenhauser Str.14 Fax: +49 8221 97-9214 Fax: +49 8221 97-9214892359 Kötz Mobil: +49 170 9252099 Mobil: +49 151 16216992 thomas.luetzel@al-ko.de susanne.schwab@al-ko.deAL-KO im Internet: www.al-ko.com www.al-ko.comDie AL-KO KOBER AGDas 1931 gegründete Familienunternehmen, die heutige AL-KO KOBER GROUP, ist führender Anbieter in den BereichenFahrzeugtechnik, Garten + Hobby und Lufttechnik. An weltweit 50 Standorten in Europa, Amerika, Asien, Afrika und Australien sind rund4.200 Mitarbeiter beschäftigt. Im Jahr 2011 erwirtschaftete die AL-KO KOBER GROUP einen Umsatz von 676 Millionen Euro.QUALITY FOR LIFE – „Qualität, ein Leben lang“ lautet das Motto der AL-KO KOBER AG, mit dem das Traditionsunternehmen fürKomfort, Sicherheit und Freude des Kunden in allen Leistungsbereichen steht. Dieses partnerschaftliche Verhältnis gilt nicht nur fürKundenbeziehungen, sondern beinhaltet auch die Verantwortung für eine „corporate social responsibility“ und damit die Sicherung einerbesseren Lebensqualität.

×