Ansprechpartner:                                                                   Presse-InformationEva Wiese            ...
den, kann die Kommerzialisierung von Elektrofahrzeugen mit Brenn-       Seite 2stoffzellenantrieb auch bereits vor dem obe...
Weitere Informationen von Daimler sind im Internet verfügbar:                                 Seite 3www.media.daimler.com...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

20090909_Press_Information_Letter of Unterstanding_ Daimler.pdf

120 Aufrufe

Veröffentlicht am

[PDF] Pressemitteilung: Autohersteller treiben Elektro-Fahrzeuge mit Brennstoffzellenantrieb voran
[http://www.lifepr.de?boxid=121353]

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
120
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
2
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

20090909_Press_Information_Letter of Unterstanding_ Daimler.pdf

  1. 1. Ansprechpartner: Presse-InformationEva Wiese Telefon: +49 (0) 0711 17 92311Matthias Brock Telefon: +49 (0) 0711 17 91404 Datum: 9. September 2009Autohersteller treiben Elektro-Fahrzeuge mitBrennstoffzellenantrieb voran• Gemeinsame Erklärung zur Entwicklung und Markteinführung von Elektro-Fahrzeugen mit Brennstoffzellenantrieb unterzeichnet9. September 2009 – Stuttgart– Die Daimler AG gibt heute bekannt,dass die auf dem Gebiet der Brennstoffzellentechnik führenden Auto-hersteller Daimler AG, Ford Motor Company, General Motors Corpora-tion/Opel, Honda Motor Co., Ltd., Hyundai Motor Company, Kia Mo-tors Corporation, die Allianz Renault SA und Nissan Motor Corporationund Toyota Motor Corporation eine gemeinsame Erklärung zur Ent-wicklung und Markteinführung von elektrischen Fahrzeugen mitBrennstoffzellenantrieb unterzeichnet haben. Da diese Unternehmenüber beachtliches Know-how in der Brennstoffzellentechnik verfügen,ist mit dieser Erklärung die Serienproduktion solcher lokal emissions-freier Fahrzeuge ein gutes Stück näher gerückt.Die beteiligten Automobilhersteller sind sehr zuversichtlich, dass ab2015 eine nennenswerte Zahl von Brennstoffzellen-Fahrzeugen aufdem Markt angeboten werden kann. Die Schätzungen gehen ab dannüber den Lebenszyklus verteilt weltweit von einigen hunderttausendStück aus. Da die Produktions- und Vermarktungsstrategien sowie dieZeitplanung von jedem einzelnen Hersteller individuell festgelegt wer-Daimler Communications, 70546 Stuttgart/Germany
  2. 2. den, kann die Kommerzialisierung von Elektrofahrzeugen mit Brenn- Seite 2stoffzellenantrieb auch bereits vor dem oben genannten voraussichtli-chen Starttermin beginnen.Der Straßenverkehr hat in den letzten Jahren kontinuierlich zugenom-men, wobei mit einem weiteren Anstieg der Zulassungen gerechnetwird. Dies wird eine stärkere Konzentration auf emissionsarme undemissionsfreie Autos sowie ehrgeizigere Gesamtreduktionsziele fürden CO2-Ausstoß zur Folge haben. Im Laufe des letzten Jahrzehnts ha-ben die Regierungen, die Automobilhersteller und die Energiewirt-schaft dem Einsatz von Wasserstoff als Energieträger im Straßenver-kehr besondere Aufmerksamkeit gewidmet, da sie dies für eine derbesten Methoden halten, verschiedene Ziele im Bereich der Emissi-onskontrolle und der Senkung des CO2-Ausstoßes zu erreichen. Aktu-elle Demonstrationsprojekte unter Beteiligung von Tankstellenbetrei-bern, Versorgungsbetrieben und Ingenieurbüros haben die technischeMachbarkeit der Herstellung, der Lagerung, des Transports und desBetriebs effizienter Anlagen zur Nutzung von Wasserstoff als Energie-träger unter Beweis gestellt.Die erfolgreiche Markteinführung von Brennstoffzellen-Fahrzeugensetzt den Aufbau eines ausreichend engmaschigen Wasserstoff-Tankstellennetzes voraus. Dieses Netz muss bis 2015 stehen und soll-te von den Ballungszentren aus über Verbindungslinien zu einer flä-chendeckenden Infrastruktur entwickelt werden. Die teilnehmendenAutomobilhersteller befürworten stark den Plan, eine Wasserstoff-Infrastruktur in Europa aufzubauen mit Deutschland als Startmarktund gleichzeitig entsprechende Konzepte für die Erschließung anderergeographischer Regionen durch Wasserstoff-Tankstellennetze zu ent-wickeln, einschließlich der USA, Japans und Koreas als weitere Aus-gangspunkte.Daimler Communications, 70546 Stuttgart/Germany
  3. 3. Weitere Informationen von Daimler sind im Internet verfügbar: Seite 3www.media.daimler.comKontakt:Daimler AG Daimler AGEva Wiese Matthias BrockTel.: +49 (0) 711 17-92311 Tel.: +49 (0) 711 17-91404E-Mail: eva.wiese@daimler.com E-Mail: matthias.brock@daimler.comÜber DaimlerDie Daimler AG, Stuttgart, mit ihren Geschäften Mercedes-Benz Cars, Daimler Trucks,Daimler Financial Services sowie Mercedes-Benz Vans und Daimler Buses ist ein weltweitführender Anbieter von Premium-Pkw und Weltmarktführer bei schweren und mittelschwe-ren Lkw sowie bei Bussen. Daimler Financial Services bietet ein umfassendes Finanzdienst-leistungsangebot mit Finanzierung, Leasing, Versicherungen und Flottenmanagement.Daimler vertreibt seine Produkte in nahezu allen Ländern der Welt und hat Produktionsstät-ten auf fünf Kontinenten. Die Firmengründer Gottlieb Daimler und Carl Benz haben mit derErfindung des Automobils seit 1886 Geschichte geschrieben. Als Pionier des Automobil-baus betrachtet es Daimler als Anspruch und Verpflichtung, seiner Verantwortung für Ge-sellschaft und Umwelt gerecht zu werden und die Mobilität der Zukunft sicher und nachhal-tig zu gestalten – mit bahnbrechenden Technologien und hochwertigen Produkten. Zumheutigen Markenportfolio zählen neben Mercedes-Benz, der wertvollsten Automobilmarkeder Welt, die Marken smart, AMG, Maybach, Freightliner, Western Star, Mitsubishi Fuso,Setra, Orion und Thomas Built Buses. Das Unternehmen ist an den Börsen Frankfurt, NewYork und Stuttgart notiert (Börsenkürzel DAI). Im Jahr 2008 setzte der Konzern mit mehr als270.000 Mitarbeitern 2,1 Mio. Fahrzeuge ab. Der Umsatz lag bei 95,9 Mrd. €, das EBIT er-reichte 2,7 Mrd. €. Als Unternehmen mit Anspruch auf Spitzenleistung strebt Daimler nach-haltiges Wachstum und Profitabilität auf dem Niveau der Branchenbesten an.Daimler Communications, 70546 Stuttgart/Germany

×