Diese Präsentation wurde erfolgreich gemeldet.
Wir verwenden Ihre LinkedIn Profilangaben und Informationen zu Ihren Aktivitäten, um Anzeigen zu personalisieren und Ihnen relevantere Inhalte anzuzeigen. Sie können Ihre Anzeigeneinstellungen jederzeit ändern.
Immowelt-MarktberichtFrankfurt am MainMiet- und Kaufpreise für Wohnungen und EinfamilienhäuserStand: 1. Halbjahr 2009Herau...
Übersicht - Wohnungspreise in DeutschlandDie hessische Finanzmetropole                 12 €                      - Nettoka...
Übersicht - Häuserpreise in Deutschland                                              2.000 €               - Nettokaltmiet...
Frankfurt am Main - WohnungenDie Mietpreise bei Ein-Zimmer-               13 €                        - Nettokaltmieten pr...
Frankfurt am Main - HäuserDoppelhaushälften verteuerten                2.500 €           - Nettokaltmieten pro Monat für H...
Frankfurt am Main - Jahrestrend WohnungenDie Frankfurter                               13 €            - Nettokaltmieten p...
Frankfurt am Main - Jahrestrend Häuser                                            3.500 €           - Nettokaltmieten pro ...
Frankfurt am Main in Zahlen                                                                                              V...
Kontaktdaten                             Barbara Schmid                             Leiterin Unternehmenskommunikation    ...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

2009-08-27_Marktbericht_Frankfurt.pdf

213 Aufrufe

Veröffentlicht am

Wohnen in Frankfurt: Besonders teuer für Singles und Familien
[http://www.lifepr.de?boxid=119696]

  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

2009-08-27_Marktbericht_Frankfurt.pdf

  1. 1. Immowelt-MarktberichtFrankfurt am MainMiet- und Kaufpreise für Wohnungen und EinfamilienhäuserStand: 1. Halbjahr 2009Herausgegeben von:Immowelt AGNordostpark 3-590411 Nürnberg
  2. 2. Übersicht - Wohnungspreise in DeutschlandDie hessische Finanzmetropole 12 € - Nettokaltmieten pro qm - 10,97 €bietet Jobs für viele Menschen -und damit auch hohe 10 €Mietpreise. Frankfurt gehörtsomit zu den teuersten 8€ 7,28 €Mietmärkten Deutschlands - 6,43 €noch vor Hamburg und 6,15 € 6,32 €Stuttgart. 6€ 5,56 € 4€ 2€ 0€ Gesamt Nord West Ost Süd Frankfurt a.M. 3.000 € - Kaufpreise pro qm -Wer in Frankfurt Wohneigentumerwerben möchte, muss viel 2.515 €Geld investieren: Doppelt so 2.500 €viel wie im Osten Deutschlandsund fast 1.000 Euro pro 2.000 €Quadratmeter mehr als im 1.757 €Bundesdurchschnitt. 1.524 € 1.500 € 1.408 € 1.393 € 1.303 € 1.000 € 500 €Basis: 0€Durchschnittspreise vergangener Angebote Gesamt Nord West Ost Süd Frankfurtauf Immowelt.de, keine tatsächlichen a.M. 2Abschlüsse. Bei Mieten: Neuvermietungen.
  3. 3. Übersicht - Häuserpreise in Deutschland 2.000 € - Nettokaltmieten pro Monat für Häuser -Häuser zur Miete sind inFrankfurt ebenfalls sehr teuer. 1.738 €Dieser Umstand zeigt erneut,wie stark die Stadt im 1.500 €bundesdeutschen Vergleichdasteht. Vor allem der 1.179 € 1.085 €Finanzmarktplatz mit einer 1.038 € 1.000 €Vielzahl hochdotierter Jobs 817 € 834 €sorgt für hohe Nachfrage - undentsprechende Mieten. 500 € 0€ Gesamt Nord West Ost Süd Frankfurt a.M.Doppelt so viel wie im - Kaufpreise für Häuser - 503.611 €bundesdeutschen Schnitt 500.000 €kosten Einfamilienhäuser inFrankfurt. Trotz zahlreicherVorstadtlagen und einemattraktiven Umland ist der 311.080 €Traum vom eigenen Haus hiereine halbe Million Euro teuer. 247.826 € 242.544 € 250.000 € 207.964 € 183.015 €Basis: 0€Durchschnittspreise vergangener Angebote Gesamt Nord West Ost Süd Frankfurtauf Immowelt.de, keine tatsächlichen a.M. 3Abschlüsse. Bei Mieten: Neuvermietungen.
  4. 4. Frankfurt am Main - WohnungenDie Mietpreise bei Ein-Zimmer- 13 € - Nettokaltmieten pro qm -Wohnungen haben leichtnachgegeben (-3%), sind aber 11,94 € 11,80 € 12 €ebenso wie die für Fünf- 11,76 € 11,57 €Zimmer-Wohnungen immernoch sehr hoch. Die mittleren 11,11 € 11 € 10,92 €Größen konnten kräftig 10,67 €10,61 € 10,67 €zulegen, besonders die bei 10,21 €Paaren und gut verdienendenSingles sehr beliebten Drei- 10 €Zimmer-Wohnungen, die sichum fünf Prozent verteuerten. 9€ 8€ 1 Zimmer 2 Zimmer 3 Zimmer 4 Zimmer 5+ Zimmer 1. Hj. 2008 3.500 € - Kaufpreise pro qm - 1. Hj. 2009Je größer die Wohnung, destohöher der Quadratmeterpreis – 3.045 €dies gilt in Frankfurt trotz eines 3.000 €Preisrutsches bei sehr großen 2.695 € 2.701 €Wohnungen (-11%) noch 2.509 € 2.588 €immer. Gerade für Familien mit 2.500 € 2.457 €Kindern ist die 2.230 €Bankenmetropole deshalb ein 2.178 € 2.185 € 2.013 €teures Pflaster. 2.000 € 1.500 €Basis: 1.000 €Durchschnittspreise vergangener Angebote 1 Zimmer 2 Zimmer 3 Zimmer 4 Zimmer 5+ Zimmerauf Immowelt.de, keine tatsächlichen 4Abschlüsse. Bei Mieten: Neuvermietungen.
  5. 5. Frankfurt am Main - HäuserDoppelhaushälften verteuerten 2.500 € - Nettokaltmieten pro Monat für Häuser -sich um 25 Prozent und liegenbei den Mietpreisen mitfreistehenden 2.000 € 1.870 € 1.869 € 1.759 €Einfamilienhäusern gleich auf,während die Mietpreise für 1.499 €Reihenhäuser um drei Prozent 1.500 € 1.394 € 1.356 €gesunken sind. Häuser zurMiete liegen in Frankfurt oft inbevorzugten Randlagen und 1.000 €erzielen entsprechendeMietpreise. 500 € 0€ Reihenhäuser Doppelhaushälften Freistehende Häuser I/2008 I/2009Freistehende Einfamilienhäuser 750.000 € - Kaufpreise für Häuser -verteuern sich um 14 Prozent 638.518 €auf 638.000 Euro – einPreisniveau, das für die meisten 559.890 €Familien unerreichbar ist. Die 500.000 €Preise für Reihenhäuser (+2%)und Doppelhaushälften (+4%)sind ebenfalls gestiegen, beide 338.970 € 333.422 € 345.128 € 332.671 €Hausarten kosten um die340.000 Euro. 250.000 €Basis:Durchschnittspreise vergangener Angebote 0€auf Immowelt.de, keine tatsächlichen Reihenhäuser Doppelhaushälften Freistehende Häuser 5Abschlüsse. Bei Mieten: Neuvermietungen.
  6. 6. Frankfurt am Main - Jahrestrend WohnungenDie Frankfurter 13 € - Nettokaltmieten pro qm -Wohnungsmieten schwankenstärker als in ähnlich großenStädten wie Stuttgart oder 12 €Nürnberg. Das Preisniveau istaber durchweg hoch. Nacheiner Schwächephase in 2006steigen die Preise wieder, 11 €zeigen aber inzwischen leichteTendenzen, der negativenwirtschaftlichen Entwicklung zu 10 € 1 Zimmerfolgen. 2 Zimmer 9€ 2004 2005 2006 2007 2008 1. Hj. 2009 3 ZimmerIn flacheren Wellen verläuft die 3.000 € - Kaufpreise pro qm - 4 ZimmerEntwicklung der Kaufpreise fürEigentumswohnungen.Preisverluste bei Fünf-Zimmer- 5 Zimmer und mehrWohnungen deuten eine 2.500 €krisenbedingte Vorsicht nur an,der Preis pro Quadratmeterliegt hier immer noch bei knapp2.700 Euro. Die übrigenWohnungsgrößen legen im 2.000 €Zeitvergleich zu. 1.500 €Basis:Durchschnittspreise vergangener Angebote 2004 2005 2006 2007 2008 1. Hj. 2009auf Immowelt.de, keine tatsächlichen 6Abschlüsse. Bei Mieten: Neuvermietungen.
  7. 7. Frankfurt am Main - Jahrestrend Häuser 3.500 € - Nettokaltmieten pro Monat für Häuser -Die Häusermietpreiseschwanken stark, vor allem beifreistehenden Häusern. Dies 3.000 €kann durch ein höchstunterschiedliches Angebot alsauch durch schwankende 2.500 €Nachfrage erklärt werden.Doppelhaushälften hingegenwerden stetig teurer und liegen 2.000 €zurzeit auf dem preislichenNiveau der freistehendenHäuser. 1.500 € Reihenhäuser 1.000 € 2004 2005 2006 2007 2008 1. Hj. 2009 Doppelhaushälften 800.000 € - Kaufpreise für Häuser -Bewegung auch auf demKaufmarkt für Häuser:Reihenhäuser erreichen das Freistehende HäuserPreisniveau derDoppelhaushälften, vor allem 600.000 €durch Neubau in attraktivenRandlagen. FreistehendeEinfamilienhäuser werdenwieder teurer, nachdem diePreise seit 2005 ständig 400.000 €gefallen waren. 200.000 €Basis:Durchschnittspreise vergangener Angebote 2004 2005 2006 2007 2008 1. Hj. 2009auf Immowelt.de, keine tatsächlichen 7Abschlüsse. Bei Mieten: Neuvermietungen.
  8. 8. Frankfurt am Main in Zahlen Veränderung zum 2007 Vorjahr Einwohner 667.494 +5.493 Anteil Ein-Personen- 52,7% -0,3% Haushalte Anteil Haushalte mit 17,6% +0,1% Kindern Erwerbstätige 591.300 (2006) +2.800 (am Arbeitsort) Arbeitslosenquote 10,6% -2,1% Baugenehmigungen für 617 -221 Wohngebäude Fertiggestellte 629 +7 Wohngebäude dadurch geschaffene 2.091 -22 WohnungenQuelle: 8Statistisches Amt Frankfurt am Main, Statistisches Jahrbuch Frankfurt 2008
  9. 9. Kontaktdaten Barbara Schmid Leiterin Unternehmenskommunikation Tel.: 0911/520 25 462 b.schmid@immowelt.deImmowelt AG . Nordostpark 3-5 . 90411 Nürnberg . Tel. +49(0)911/520 25-20 9

×