Diese Präsentation wurde erfolgreich gemeldet.
Wir verwenden Ihre LinkedIn Profilangaben und Informationen zu Ihren Aktivitäten, um Anzeigen zu personalisieren und Ihnen relevantere Inhalte anzuzeigen. Sie können Ihre Anzeigeneinstellungen jederzeit ändern.

2009-06-23_bericht_hamburg.pdf

263 Aufrufe

Veröffentlicht am

[PDF] Pressemitteilung: Immowelt-Marktbericht Hamburg
[http://www.lifepr.de?boxid=111056]

  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

2009-06-23_bericht_hamburg.pdf

  1. 1. Immowelt-Marktbericht HamburgMiet- und Kaufpreise für Wohnungen und EinfamilienhäuserStand: I. Quartal 2009Herausgegeben von:Immowelt AGNordostpark 3-590411 Nürnberg
  2. 2. Übersicht - Wohnungspreise in DeutschlandMit knapp über 10 Euro pro 12 € - Nettokaltmieten pro qm -Quadratmeter Kaltmiete ist das 10,04 €Wohnen in Hamburg zwar 10 €teurer als im bundesweitenSchnitt, angesichts der 8€wirtschaftlichen Bedeutung der 7,28 €Hansestadt sind die Preise aber 6,43 € 6,15 € 6,32 €recht gemäßigt. Im Vergleich zu 6€ 5,56 €München, wo der Durchschnittaller angebotenen Wohnungen 4€bei über 12,50 Euro liegt, weistder Hamburger Mittelwert aufausreichend vorhandenen 2€Wohnraum im unteren undmittleren Preissegment hin. 0€ Gesamt Nord West Ost Süd Hamburg 2.400 € - Kaufpreise pro qm - 2.313 €Der durchschnittlicheQuadratmeterpreis fürEigentumswohnungen inHamburg ist im Vergleich zum 1.800 € 1.757 €Vorjahr um 3 Prozent 1.524 €gestiegen. Mit einem mittleren 1.408 € 1.393 €Wert von 2.313 Euro liegen die 1.303 €Hamburger Angebotspreise im 1.200 €Mittelfeld der deutschenGroßstädte, aber noch weitüber den Mittelwerten ausGesamtdeutschland oder den 600 €Regionen.Basis:Durchschnittspreise vergangener Angebote 0€auf Immowelt.de, keine tatsächlichen Gesamt Nord West Ost Süd Hamburg 2Abschlüsse. Bei Mieten: Neuvermietungen.
  3. 3. Übersicht - Häuserpreise in Deutschland 1.800 € - Nettokaltmieten pro Monat für Häuser -Einfach ausgestattete Häuseram Rand der Hansestadt 1.539 €drücken den Durchschnittspreis 1.500 €für Häuser zur Miete auf 1.539Euro. Damit ist Hamburg zwar 1.179 € 1.200 €immer noch teurer als der 1.038 € 1.085 €bundesdeutsche Schnitt, diePreise heben sich jedoch nicht 900 € 817 € 834 €so deutlich ab wiebeispielsweise in München, wo 600 €beinahe 2.000 Euro Miete fürein Haus zu zahlen sind. 300 € 0€ Gesamt Nord West Ost Süd HamburgDer gleiche Effekt wie bei den 500.000 € - Kaufpreise für Häuser -Häusern zur Miete verhindertbei den Kaufobjekten, dass die 407.820 €Hamburger Preise Höhen wie inMünchen oder Stuttgarterreichen - dort kosten Häuser 311.080 €im Schnitt 600.000 Euro. 247.826 € 242.544 €Relativ günstige Häuser am 250.000 €Stadtrand bilden ein 207.964 € 183.015 €Gegengewicht zu extrem teurenLuxusobjekte in denVillenvierteln, so dass derDurchschnitt insgesamt beietwas über 400.000 Euro liegt.Basis:Durchschnittspreise vergangener Angebote 0€auf Immowelt.de, keine tatsächlichen Gesamt Nord West Ost Süd Hamburg 3Abschlüsse. Bei Mieten: Neuvermietungen.
  4. 4. Hamburg - WohnungenHafen, Medien, 13 € - Nettokaltmieten pro qm - 12,38 €Werbeagenturen undUniversitäten - Garanten für 12 €eine hohe Nachfrage nach allenverfügbaren Wohnungsarten. 10,92 €Im Vergleich zum 11 € 10,65 €Vorjahresquartal steigen dieMietpreise für Fünf-Zimmer- 9,94 € 9,93 € 10 € 9,67 €Wohnungen um 13 Prozent, 9,44 € 9,54 € 9,25 €Ein- und Vier-Zimmer- 9,09 €Wohnungen werden jeweils 7 9€Prozent teurer. 8€ 7€ 1 Zimmer 2 Zimmer 3 Zimmer 4 Zimmer 5+ Zimmer I/2008 I/2009Die höchsten Angebotspreise 3.000 € - Kaufpreise pro qm -für Eigentumswohnungen inHamburg sind aktuell bei 2.572 €Wohnungen mit drei (+3,8 2.489 € 2.500 € 2.399 € 2.452 € 2.397 €Prozent) oder vier (+4,9 2.311 €Prozent) Zimmern zu 2.133 €beobachten. Bei Wohnungen abfünf Zimmern sind die 2.000 € 2.003 €Angebotspreise leicht gesunken(-3,7 Prozent). Auch die als 1.744 € 1.635 €Kaufobjekt eher unbeliebtenEin-Zimmer-Wohnungen sind 1.500 €günstiger geworden (-6,3Prozent).Basis:Durchschnittspreise vergangener Angebote 1.000 €auf Immowelt.de, keine tatsächlichen 1 Zimmer 2 Zimmer 3 Zimmer 4 Zimmer 5+ Zimmer 4Abschlüsse. Bei Mieten: Neuvermietungen.
  5. 5. Hamburg - HäuserDie Angebotspreise für 2.500 € - Nettokaltmieten pro Monat für Häuser -Doppelhaushälften haben starknachgegeben (-25 Prozent),Reihenhäuser werden teurer. 2.000 € 1.872 €Vor allem Baulücken bietenPlatz für exklusive Domizile in 1.505 € 1.500 € 1.434 €Innenstadtnähe - und daslassen sich die Eigentümer gut 1.075 €bezahlen. Reihenhäuser am 949 €Stadtrand sind hingegen relativ 1.000 € 900 €günstig, was sich im Mittelwertdieser Häuser niederschlägt.Die Preise für freistehende 500 €Häuser sind traditionell hochund steigen weiter (+24,3Prozent). 0€ Reihenhäuser Doppelhaushälften Freistehende Häuser I/2008 I/2009Neue Townhouses und die 500.000 € - Kaufpreise für Häuser -traditionellen Hamburger 437.423 €Stadthäuser lassen dieReihenhauspreise um 15 367.472 €Prozent steigen. DieAngebotspreise für 286.435 € 279.857 € 277.542 €Doppelhaushälften bleibenstabil. Freistehende Häuser sind 250.000 € 243.339 €19 Prozent teurer gewordenund kosten aktuell über430.000 Euro.Basis:Durchschnittspreise vergangener Angebote 0€auf Immowelt.de, keine tatsächlichen Reihenhäuser Doppelhaushälften Freistehende Häuser 5Abschlüsse. Bei Mieten: Neuvermietungen.
  6. 6. Hamburg - Jahrestrend WohnungenAls der deutsche Export 13 € - Nettokaltmieten pro qm -brummte, profitierte vor allemdie Logistikbranche - und damit 12 €auch der Hamburger Hafen. DieBoom-Jahre ab 2006 stützten 11 €die damals schwächelndenHamburger Mietpreise. DerExportrückgang seit Ende 2008 10 €bremste diese Entwicklungbislang nicht - ganz im 9€Gegenteil: Alle Wohnungs- 1 Zimmergrößen verzeichnen Zuwächse, 8€vor allem die Wohnungen mitvier, fünf und mehr Zimmern. 2 Zimmer 7€ 2004 2005 2006 2007 2008 I/2009 3 ZimmerDie Quadratmeterpreise beim 3.000 € - Kaufpreise pro qm - 4 ZimmerWohnungskauf steigen wenigerstark als die Mietpreise,bewegen sich aber auf hohem 5 Zimmer und mehrNiveau. Spitzenreiter sind Vier- 2.500 €Zimmer-Wohnungen inbevorzugten City-Quartieren.Sehr große Wohnungen ab fünfZimmern werden hingegenstetig günstiger: Mit 2.000 €Verzögerung schlägt sich hierdie negative wirtschaftlicheEntwicklung bzw. eine negativeErwartung nieder. 1.500 €Basis:Durchschnittspreise vergangener Angebote 2004 2005 2006 2007 2008 I/2009auf Immowelt.de, keine tatsächlichen 6Abschlüsse. Bei Mieten: Neuvermietungen.
  7. 7. Hamburg - Jahrestrend Häuser 2.500 € - Nettokaltmieten pro Monat für Häuser -Ein Angebotsknick zwischen2004 und 2006 drückte dieMietpreise für freistehendeHäuser - was nicht heißt dass 2.000 €es diese zu Schnäppchen-preisen gab. Eher ist davonauszugehen, dass dieattraktiven und teuren Objekte 1.500 €nicht (mehr) am Markt waren.Mittlerweile ziehen die Preisewieder an. Reihenhäuser 1.000 €werden im Jahresverlauf stetig Reihenhäuserteurer, während die Mietpreisefür Doppelhaushälften sinken. 500 € 2004 2005 2006 2007 2008 I/2009 Doppelhaushälften 700.000 € - Kaufpreise für Häuser -Auch bei den Kaufpreisen erholtsich der Preis für freistehendeHäuser von einem Freistehende HäuserAngebotsknick, dieReihenhauspreise hingegen 500.000 €steigen kontinuierlich an.Doppelhaushälften liegen stabilauf mittlerem Preisniveau. 300.000 € 100.000 €Basis:Durchschnittspreise vergangener Angebote 2004 2005 2006 2007 2008 I/2009auf Immowelt.de, keine tatsächlichen 7Abschlüsse. Bei Mieten: Neuvermietungen.
  8. 8. Hamburg in Zahlen Veränderung zum 2007 Vorjahr Einwohner 1.770.629 +16.747 Anteil Ein-Personen- 49,8% -0,3% Haushalte Anteil Haushalte mit 23,8% -0,2% Kindern Erwerbstätige 1.085.800 +22.700 (am Arbeitsort) Arbeitslosenquote 9,2% -1,8% Baugenehmigungen für 1.706 +16 Wohngebäude Fertiggestellte 1.318 -564 Wohngebäude dadurch geschaffene 3.173 -1.105 WohnungenQuelle: 8Statistikamt Nord, Statistisches Jahrbuch Hamburg 2008/2009
  9. 9. Kontaktdaten Barbara Schmid Leiterin Unternehmenskommunikation Tel.: 0911/520 25 462 b.schmid@immowelt.deImmowelt AG . Nordostpark 3-5 . 90411 Nürnberg . Tel. +49(0)911/520 25-20 9

×