Diese Präsentation wurde erfolgreich gemeldet.
Wir verwenden Ihre LinkedIn Profilangaben und Informationen zu Ihren Aktivitäten, um Anzeigen zu personalisieren und Ihnen relevantere Inhalte anzuzeigen. Sie können Ihre Anzeigeneinstellungen jederzeit ändern.
Immowelt-Marktbericht StuttgartMiet- und Kaufpreise für Wohnungen und EinfamilienhäuserStand: I. Quartal 2009Herausgegeben...
Übersicht - Wohnungspreise in DeutschlandWohnen in Stuttgart ist teuer:                12 €                      - Nettoka...
Übersicht - Häuserpreise in Deutschland                                              1.800 €               - Nettokaltmiet...
Stuttgart - WohnungenDie Mietpreise für Wohnungen                  12 €                      - Nettokaltmieten pro qm -hab...
Stuttgart - HäuserIm I. Quartal 2009 zahlt man                 2.500 €          - Nettokaltmieten pro Monat für Häuser -gu...
Stuttgart - Jahrestrend WohnungenDie Stuttgarter Mietpreise                    11 €            - Nettokaltmieten pro qm -t...
Stuttgart - Jahrestrend Häuser                                            3.000 €           - Nettokaltmieten pro Monat fü...
Stuttgart in Zahlen                                                                                          Veränderung z...
Kontaktdaten                             Barbara Schmid                             Leiterin Unternehmenskommunikation    ...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

2009-05-26-bericht_stuttgart.pdf

258 Aufrufe

Veröffentlicht am

[PDF] Immowelt-Marktbericht Stuttgart
[http://www.lifepr.de?boxid=107008]

  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

2009-05-26-bericht_stuttgart.pdf

  1. 1. Immowelt-Marktbericht StuttgartMiet- und Kaufpreise für Wohnungen und EinfamilienhäuserStand: I. Quartal 2009Herausgegeben von:Immowelt AGNordostpark 3-590411 Nürnberg
  2. 2. Übersicht - Wohnungspreise in DeutschlandWohnen in Stuttgart ist teuer: 12 € - Nettokaltmieten pro qm -Im Vergleich zumbundesdeutschen Schnitt und 10 € 9,50 €zum Mittel der einzelnenRegionen zahlt man hier 8€deutlich mehr Miete. So ist eine 7,28 €Mietwohnung in Stuttgart über 6,43 € 6,15 € 6,32 €70 Prozent teurer als in 6€ 5,56 €Ostdeutschland. Sogar imregionalen Vergleich zur 4€durchschnittlich teuerstenRegion, dem SüdenDeutschlands, sind die Mieten 2€um 30 Prozent höher. 0€ Gesamt Nord West Ost Süd Stuttgart 2.400 € - Kaufpreise pro qm -Die wirtschaftliche Stärke der 2.242 €Schwaben-Metropole hat auchAuswirkungen auf dieKaufpreise für Immobilien: Wer 1.800 € 1.757 €in Stuttgart eine Wohnung 1.524 €kauft, muss im Vergleich mit 1.408 € 1.393 €dem nationalen Mittel 41 1.303 €Prozent mehr pro Quadratmeter 1.200 €bezahlen. 600 €Basis:Durchschnittspreise vergangener Angeboteauf Immowelt.de, keine tatsächlichen 0€Abschlüsse. Bei Mieten: Neuvermietungen. Gesamt Nord West Ost Süd Stuttgart 2Bestands- und Neubauobjekte.
  3. 3. Übersicht - Häuserpreise in Deutschland 1.800 € - Nettokaltmieten pro Monat für Häuser -Stuttgart als Wirtschafts- 1.672 €hochburg ist auch fürHausmieter ein teures Pflaster. 1.500 €Mehr als doppelt so viel wie imOsten oder Norden 1.179 € 1.200 €Deutschlands zahlt man für ein 1.038 € 1.085 €Haus zur Miete. Selbst vomökonomisch starken Süden 900 € 817 € 834 €heben sich die Mietpreise fürHäuser in der baden- 600 €württembergischenLandeshauptstadt mit über 40Prozent Differenz noch einmal 300 €deutlich ab. 0€ Gesamt Nord West Ost Süd StuttgartMit typisch schwäbischem Geiz 600.000 € - Kaufpreise für Häuser - 539.108 €kommt man als Hauskäufer inStuttgart nicht weit: ImVergleich zum bundes-deutschen Mittel sind dieKaufpreise für Häuser doppelt 400.000 €so hoch. 311.080 € 247.826 € 242.544 € 207.964 € 200.000 € 183.015 €Basis:Durchschnittspreise vergangener Angeboteauf Immowelt.de, keine tatsächlichen 0€Abschlüsse. Bei Mieten: Neuvermietungen. Gesamt Nord West Ost Süd Stuttgart 3Bestands- und Neubauobjekte.
  4. 4. Stuttgart - WohnungenDie Mietpreise für Wohnungen 12 € - Nettokaltmieten pro qm -haben im Quartalsvergleichzum Teil deutlich zugelegt. 11 €Besonders teuer sind Ein- 10,43 € 10,13 €Zimmer-Wohnungen, hier 9,96 €kostet der Quadratmeter über 10 € 9,70 € 9,47 €7,5 Prozent mehr im Vergleich 9,30 € 9,29 € 9,05 €zum Vorjahr. Auch Vier- 9€ 8,81 € 8,76 €Zimmer-Wohnungen sindspürbar teurer geworden.Leicht nachgegeben haben die 8€Preise für größere Wohnungenmit fünf Zimmern und mehr. 7€ 6€ 1 Zimmer 2 Zimmer 3 Zimmer 4 Zimmer 5+ Zimmer I/2008 I/2009Auch bei den Kaufpreisen 3.000 € - Kaufpreise pro qm -haben nur die sehr großenWohnungen Einbußen bei denQuadratmeterpreisen zuverzeichnen. Ansonsten gab es 2.484 € 2.467 €teils drastische Steigerungen: 2.500 €7,5 Prozent bei Vier-Zimmer- 2.327 € 2.294 €Wohnungen und 8,9 Prozent bei 2.189 €Drei-Zimmer-Wohnungen. 2.103 € 2.061 € 2.009 € 2.000 € 1.871 € 1.824 €Basis:Durchschnittspreise vergangener Angeboteauf Immowelt.de, keine tatsächlichen 1.500 €Abschlüsse. Bei Mieten: Neuvermietungen. 1 Zimmer 2 Zimmer 3 Zimmer 4 Zimmer 5+ Zimmer 4Bestands- und Neubauobjekte.
  5. 5. Stuttgart - HäuserIm I. Quartal 2009 zahlt man 2.500 € - Nettokaltmieten pro Monat für Häuser -gut 16 Prozent mehr Miete fürReihenhäuser - ein Effekt der 1.999 € 2.000 € 1.933 €starken Bauaktivität amStadtrand, wo in den letztenJahren sehr moderne 1.500 € 1.410 €Reihenhäuser entstanden sind. 1.277 €Die Preise für Doppel- 1.214 € 1.181 €haushälften und freistehendeHäuser sind dagegen 1.000 €rückläufig: Diese Objektekonnten das hohe Niveau desVorjahresquartals nicht halten. 500 € 0€ Reihenhäuser Doppelhaushälften Freistehende Häuser I/2008 I/2009Den mittleren Preis aus dem 800.000 € - Kaufpreise für Häuser -Vorjahresquartal erreichen die 699.952 €Angebote für freistehendeHäuser zwar nicht mehr, mit 596.589 € 600.000 €beinahe 600.000 Euro sinddiese Einfamilienhäuser aber 420.851 €immer noch sehr teuer. 418.315 €Reihenhäuser haben nur wenig 400.000 € 368.953 €nachgegeben. Doppelhaus- 347.440 €hälften konnten sich preislichknapp verbessern. 200.000 €Basis:Durchschnittspreise vergangener Angeboteauf Immowelt.de, keine tatsächlichen 0€Abschlüsse. Bei Mieten: Neuvermietungen. Reihenhäuser Doppelhaushälften Freistehende Häuser 5Bestands- und Neubauobjekte.
  6. 6. Stuttgart - Jahrestrend WohnungenDie Stuttgarter Mietpreise 11 € - Nettokaltmieten pro qm -tendieren mit nur leichtenSchwankungen nach oben. SeitJahren Spitzenreiter sind die 10 €begehrten Ein-Zimmer-Wohnungen. Die Ausnahmebilden die sehr großenWohnungen, deren Preise sich 9€nach einem Einbruch zwischen2005 und 2006 aber wiedererholen. 8€ 1 Zimmer 2 Zimmer 7€ 2004 2005 2006 2007 2008 I/2009 3 ZimmerDie größten Einbußen aufgrund 3.000 € - Kaufpreise pro qm - 4 Zimmerder wirtschaftlichen Situationsind bei den Preisen fürWohnungen mit fünf und mehr 5 Zimmer und mehrZimmern zu beobachten. 2.500 €Während die Kaufpreise für Ein-bis Vier-Zimmer-Wohnungenseit 2008 teils kräftig gestiegensind, sackt der Preis für sehrgroße Wohnungen ab. 2.000 €Basis: 1.500 €Durchschnittspreise vergangener Angeboteauf Immowelt.de, keine tatsächlichen 2004 2005 2006 2007 2008 I/2009Abschlüsse. Bei Mieten: Neuvermietungen. 6Bestands- und Neubauobjekte.
  7. 7. Stuttgart - Jahrestrend Häuser 3.000 € - Nettokaltmieten pro Monat für Häuser -Obwohl Stuttgart seit jehereiner der verlässlichstenWirtschaftsstandorteDeutschlands ist, sind die 2.500 €Mieterlöse für freistehendeHäuser alles andere alskonstant. Nach einer Spitze in2006 pendeln sich die Preise 2.000 €hier wieder auf einem (immernoch) hohen Niveau ein, diesehr teuren Angebote aus 1.500 €diesem Jahr scheinen also nicht Reihenhäusermehr am Markt zu sein. 1.000 € 2004 2005 2006 2007 2008 I/2009 Doppelhaushälften 900.000 € - Kaufpreise für Häuser -Doppelhaushälften sind inStuttgart eine verlässlicheGröße. Ihre Kaufpreise sind seit Freistehende HäuserJahren stabil. Anders die 700.000 €Kaufpreise für Reihenhäuserund, noch augenfälliger, fürfreistehende Häuser. Sie 500.000 €müssen seit zwei JahrenVerluste hinnehmen, wenn auchvon einem sehr hohen Niveauals Ausgangspunkt. 300.000 €Basis: 100.000 €Durchschnittspreise vergangener Angeboteauf Immowelt.de, keine tatsächlichen 2004 2005 2006 2007 2008 I/2009Abschlüsse. Bei Mieten: Neuvermietungen. 7Bestands- und Neubauobjekte.
  8. 8. Stuttgart in Zahlen Veränderung zum 2008 Vorjahr Einwohner 593.070 +6.092 Anteil Ein-Personen- 50,3% +0,1% Haushalte Anteil Haushalte mit 17,6% -0,2% Kindern Erwerbstätige 346.433 +5.852 (im Vergleich zum (am Arbeitsort) (II. Quartal 2008) Vorjahresquartal) Arbeitslosenquote 5,3% -1,2% Baugenehmigungen für 264 -7 Wohngebäude (Neubau) (Neubau) Fertiggestellte 362 -123* Wohngebäude dadurch geschaffene 1.182 +171 Wohnungen * 2007: inklusive nacherfasster FertigstellungenQuelle: 8Statistisches Amt Stuttgart
  9. 9. Kontaktdaten Barbara Schmid Leiterin Unternehmenskommunikation Tel.: 0911/520 25 462 b.schmid@immowelt.deImmowelt AG . Nordostpark 3-5 . 90411 Nürnberg . Tel. +49(0)911/520 25-20 9

×