Theorie u

4.477 Aufrufe

Veröffentlicht am

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
4.477
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
2.482
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
27
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Theorie u

  1. 1. Lenz Consulting © www.lenz-consult.com<br />1<br />Crash Kurs<br />Theorie U / Presencing<br />
  2. 2. Lenz Consulting © www.lenz-consult.com<br />2<br />Dr. C. Otto Scharmer<br />Senior Lecturer am MIT (Massachusetts Institute of Technology)<br />Gründer des Presencing-Instituts<br />Kernteammitglied des UN Leader Programms<br />http://www.ottoscharmer.com<br />
  3. 3. Lenz Consulting © www.lenz-consult.com<br />3<br />Zwei Quellen des Lernens, zwei Lernprozesse<br />A. Lernen als Reflexion der Vergangenheit<br />B. Lernen aus dem in-die-Gegenwart-kommen der Zukunft<br />oft unzureichend, daher…<br />(Kolb-Lernzyklus)<br />
  4. 4. Lenz Consulting © www.lenz-consult.com<br />4<br />Drei Perspektiven auf die Arbeit eines Künstlers<br />Das Werk ist mehr als das fertige Bild!<br />
  5. 5. Lenz Consulting © www.lenz-consult.com<br />5<br />DreiPerspektiven auf Führung<br />Was Führendetun:<br />WAS<br />WelchenProzesssiebenutzen:<br />WIE<br />Der innere Ort, aus dem das<br />Handeln entsteht:<br />QUELLE<br />der Blinde Fleck der Führung!<br />
  6. 6. Lenz Consulting © www.lenz-consult.com<br />6<br />Die innere Quelle, aus dem das Handeln entsteht<br />Der Erfolg einer Intervention ist abhängig von der inneren Verfassung des Handelnden.<br />William O’Brien, früherer CEO der Hanover Insurance Company<br />In dem Ausmaß, in dem es uns gelingt, unsere [innere] Aufmerksamkeitsstruktur und ihre Quelle zu sehen, können wir das [äußere] System verändern. <br />C. O. Scharmer <br />
  7. 7. Lenz Consulting © www.lenz-consult.com<br />7<br />VierEbenen, um auf Herausforderungenzuantworten<br />Downloading,gewohnheits-mäßigesAbspulen<br />Re-aktion auf Probleme<br />Seeing,wahrnehmenv. Außen<br />Re-design v. Strukturen,Prozessen<br />Sensing,wahrnehmenv. Innen<br />Re-framing v. Annahmen, verändern mentaler Modelle<br />Pre-sencing, Neuerschaffung, neue Identität<br />Presencing,wahrnehmendersichentwickelndenZukunft<br />
  8. 8. Lenz Consulting © www.lenz-consult.com<br />8<br />Kurzschlüssevermeiden!<br />
  9. 9. Lenz Consulting © www.lenz-consult.com<br />9<br />VierEbenen d. AufmerksamkeitbeimGespräch<br />
  10. 10. Lenz Consulting © www.lenz-consult.com<br />10<br />VierEbenen d. Aufmerksamkeit - überall !<br />
  11. 11. Lenz Consulting © www.lenz-consult.com<br />11<br />FünfGrundbewegungender “sozialenTechnik” Presencing<br />1. Gemeinsame Intentionsbildung: Den gemeinsamenGrundentdeckenund freilegen<br />5. Gemeinsame Gestaltung:Umsetzung des Neuen, so dassHandeln und WahrnehmungvomGanzen her möglichwird<br />2. GemeinsameWahrnehmung: „Hinschauen, hinschauen, hinschauen“- geh zu den Orten und Menschen, die für Deine Situation wichtig sind und höre mit offenem Denken und Herzen zu<br />4. Gemeinsames Experimentieren:Entwickele Prototypen von Beispielen des Neuen, um die Zukunft im Tun zu erkunden<br />Gemeinsame Willensbildung:Geh zu einem Ort der Stille und lass das innere Wissen entstehen (Presencing)<br />
  12. 12. Lenz Consulting © www.lenz-consult.com<br />12<br />U-Prozess: siebenKernfähigkeitenmenschlicher, sozialer und kreativerKompetenz<br />1. Raum geben und halten: Hinhören auf die entstehendegemeinsame Intention<br />7. Performing:In die Welt und in den Alltag bringen<br />2. Seeing:Hinsehen mit offenem Denken<br />vom urteilenden Denken zum erkundenden Denken (Öffnung des Denkens) <br />6. Prototyping: Kopf, Herz und Hand praktischverbinden<br />5. Crystallizing:Die Kraft derIntention verdichten<br />vom emotionalen Reagieren zum erspürenden Fühlen (Öffnung des Fühlens) <br />3. Sensing:Hinspürenmit offenem Herzen <br />vom ego-zentrierten Willenzum intuitiven Erleben im Willen (Öffnung des Willens) <br />4. Presencing:Mit der höchsten zukünftigen Möglichkeit wahrnehmen und präsent werden<br />
  13. 13. Lenz Consulting © www.lenz-consult.com<br />13<br />Umschlagpunkte<br />1. Raum geben und halten: Hinhören auf die entstehendegemeinsame Intention<br />7. Performing:In die Welt und in den Alltag bringen<br />innehalten<br />verkörpern<br />2. Seeing:Hinsehen mit offenem Denken<br />6. Prototyping: Kopf, Herz und Hand praktischverbinden<br />umwenden<br />5. Crystallizing:Die Kraft derIntention verdichten<br />hervorbringen<br />3. Sensing:Hinspürenmit offenem Herzen <br />loslassen<br />entstehenlassen<br />4. Presencing:Mit der höchsten zukünftigen Möglichkeit wahrnehmen und präsent werden<br />
  14. 14. Lenz Consulting © www.lenz-consult.com<br />14<br />3 Quellen des Widerstandes<br />1. Raum geben und halten: Hinhören auf die entstehendegemeinsame Intention<br />7. Performing:In die Welt und in den Alltag bringen<br />2. Seeing:Hinsehen mit offenem Denken<br />6. Prototyping: Kopf, Herz und Hand praktischverbinden<br />Stimme des Urteils<br />5. Crystallizing:Die Kraft derIntention verdichten<br />3. Sensing:Hinspürenmit offenem Herzen <br />Stimme des Zynismus<br />Stimme der Angst<br />4. Presencing:Mit der höchsten zukünftigen Möglichkeit wahrnehmen und präsent werden<br />
  15. 15. Lenz Consulting © www.lenz-consult.com<br />15<br />InstrumentefürPresencing<br />Stakeholder-Interviews<br />Lernreisen<br />World Café<br />7 Wesenselemente Check<br />freies Assozieren<br />Protoyping-Workshop: Bild,Skulptur,…<br />Prototyping als Projekt<br />Dialogische Interviews<br />Shadowing<br />Gruppen-Dialog<br />Case Clinics<br />Sensing Journey<br />U-JournalingRepeatingQuestionRückzug in die Stille (Natur)<br />

×