Diese Präsentation wurde erfolgreich gemeldet.
Wir verwenden Ihre LinkedIn Profilangaben und Informationen zu Ihren Aktivitäten, um Anzeigen zu personalisieren und Ihnen relevantere Inhalte anzuzeigen. Sie können Ihre Anzeigeneinstellungen jederzeit ändern.

Social Media Audit und Monitoring: Beobachtung und Analyse von Meinungen im Web - Leistungsangebot

4.489 Aufrufe

Veröffentlicht am

Die Meinungshoheit verlagert sich von den Unternehmen und klassischen Medien weg ins Web.

Nutzer informieren sich in Blogs und Foren – im Web2.0 – über andere Nutzermeinungen, lesen Beiträge, schauen Videos und Fotos.

Social Media Audit:
Der Kunde bekommt einen Überblick über die relevantesten Blogs und Foren. Dazu gehören quantitative Indikatoren, Informationen zu Themen und ggf. Autoren des Blogs sowie besonders prägnante Zitate.

Veröffentlicht in: Business
  • Als Erste(r) kommentieren

Social Media Audit und Monitoring: Beobachtung und Analyse von Meinungen im Web - Leistungsangebot

  1. 1. Nicht vermuten. Wissen. Leistungsangebot im Bereich Social Media Analyse und Evaluation, 2015
  2. 2. Social Media- und Online-Analyse und -Evaluation so.Me Analysis Beratungsprodukte und deren Einsatzbereiche Standards Zusatz Social Media Audit Zur Bestandsaufnahme während der Analyse, zur Strategievorbe- reitung und -weiterentwicklung Analyse des kommunikativen Umfelds (z.B. Wettbewerb), relevante Plattformen, potenzielle Partner, Nutzer- Verhalten; Potentialeinschätzung Influencer-Identifikation, Influencer-Dossiers Themenanalysen, Studien und Whitepaper Social Media Monitoring Beobachtung zur Unterstützung des Social Media Engagements Laufende Beobachtung von Aktivitäten in SoMe-Kanälen Krisenfrüherkennung StoryFinder (siehe Content Marketing Tools) Trend- und Innovationsbeobachtung Social Media Analytics Erfolgskontrolle: Evaluation & Wissensgenerierung Laufende Erfolgskontrolle des Social Media Engagements Analyse und laufende Doku- mentation von „Learnings“ Beratung bei der Entwicklung der Erfolgskontrolle Resonanzanalysen Content (Marketing) Tools Entwicklung von Anwendungen zur Kuratierung von online-generierten Inhalten zum Einbau in eigene Tools, ins Intranet oder ins Web
  3. 3. Der Social Media Relations-Prozesszyklus Gut organisiert Kommunikations- beratung Datengewinnung und -aufbereitung Kommunikation im Unternehmen 2. Strategie ● Ziel- und Strategie- erarbeitung ● Entwicklung von messbaren Zielkriterien / KPIs 3. Konzeption ● Maßnahmen & Inhalte ● Social Media, Dialog- und Content-Prozess-Design ● Evaluation 1. Briefing & Analyse ● Social Media Audit der Umwelt ● Social Media Fitness Check (Kultur, Prozesse, Ressourcen) ● Potentialeinschätzung 4. Enablement & Prozesse ● Führungskräfte-Einbindung ● Entwicklung von Social Media Guidelines ● Entwicklung von Guidelines für Social Media Management ● Prozessimplementierung 5. Engagement ● Influencer Relations ● Community Management / Webcare ● Social Media Monitoring ● Redaktionsplanung / Redaktion 6. Evaluation & Knowledge ● Erfolgskontrolle & Insight-Generierung ● Vermittlung von Social Media Insights nach innen ● Optimierungsvorschläge Posts / Reaktionen Ausgangssituation, Umweltdaten, Wettbewerber Social Media Analytics, Ergebnisse Operatives Umfeld, Influencer, Themen, Benchmarks
  4. 4. Social Media Audit
  5. 5. Überblick ● Ein Social Media Audit bildet die Informationsgrundlage, die für die Planung von Social Media-Kommunikation und -marketing-Aktivitäten entscheidend ist. ● Social Media Audits werden auf Grundlage eines strukturierten Prozesses erstellt und dienen somit einer fundierten Bestandsaufnahme während der Analyse bzw. strategievorbereitend zu einem Social Media Engagement. ● Themen − Kommunikatives Umfeld: Wettbewerb, Themen / Themennieschen / Kommunikationsanlässe, Nutzeraktivitäten, Benchmarks − Akteure (Influencer) − Relevante Plattformen (Blogs, Foren, SoMe-Dienste) − Meinungen zu Unternehmen, Produkten, Marken, Themen − Partner-Potentiale: Mögliche Anknüpfungspunkte für Kooperationen ● Entwicklung einer Potentialanalyse und von Empfehlungen zur Vorbereitung oder Weiterentwicklung eines Social Media Engagements (Empfehlungen zur Anschlusskommunikation bzw. Unterstützung bei der Umsetzung). Social Media Audit
  6. 6. Vorgehensweise Social Media Audit ● Datenerhebung ● Relevanzcheck: − Quantitativ − Qualitativ − Reputation ● Relevant Set: − Akteure − Plattformen − Themen / Tags − Sentiments ● Beziehungen ● O-Töne ● Dokumentation ● Reaktion / Aktion − Themensetting − Engagement ● Implementierung e. Monitoring Prozesses ● Empfehlungen ● Beobachtungstool ● Zieldefinition ● Definition der Kriterien ● Einbindung des Kundenwissens ● Schwerpunktbildung ● Definition Wettbewerber + Definition + Exploration Vorbereitung Analyse Bewertung Konsequenz
  7. 7. Arbeitsbeispiele Social Media Audits Aufgabe Es werden relevante Akteure, Themen und Inhalte identifiziert, die einen Bezug zum Unternehmen, zu Produkten und den Hauptbewerbern haben. Diese Bestandsaufnahme ist Grund- lage zur Entwicklung von Social Media Maßnahmen. Umsetzung ● Teilautomatische Datenerhebung ● Codierung inkl. Zitationsanalyse ● Visualisierung anhand Netzwerkgraphen ● Begleitende Bewertung inhaltlicher Positionen der Multiplikatoren Über 50 Kunden aus den Branchen: ● Pharma / Healthcare ● Chemie ● Industrie / Maschinenbau ● Dienstleistungen ● FMCG ● IT / Telekommunikation ● Agenturen Arbeitsbeispiele
  8. 8. Influencer-Identifikation / Influencer-Analysen ● Identifikation von Influencern, d.h. von Personen, die besonders stark wahr- genommen und häufig zitiert werden ● Nutzen z.B. für Medienkontaktarbeit, Blogger Relations, Public Affairs ● Bei Bedarf Erstellung von detaillierten Dossiers Social Media Audit Arbeitsbeispiele
  9. 9. Twitter Follower Analyse: Identifikation von Influencern Aufgabe Welche Stakeholder folgen dem Twitter-Unternehmens- account? Welche professionellen Hintergründe stecken dahinter? Gibt es Meinungsführer und Multiplikatoren darunter? Umsetzung ● Auslesung grundlegender Daten über entsprechende Mining-Lösungen ● Ergänzende Vervollständigung der Daten über Analysten ● Reporting und Empfehlungen für Social Media Relations Social Media Audit: Arbeitsbeispiel
  10. 10. Themenaudits, Studien und Whitepaper zu speziellen Fragestellungen Systematisches Erheben und Auswerten von online erhobenen Daten zu speziellen Fragestellungen, um Studien oder Whitepaper für den internen oder externen Gebrauch zu erstellen. Beispielhafte Themen: ● Neue Geschäftsmodelle im Bereich Banking ● Megacities 2030 ● Refinanzierungspotentiale von User Generated Content ● Online-Reputation der DAX 30-CEOs Social Media Audit Arbeitsbeispiele
  11. 11. Social Media Monitoring
  12. 12. Überblick ● Laufende Beobachtung von Aktivitäten in Social Media- und anderen Online-Kanälen − Evaluation − Unterstützung bzw. Arbeitsmittel für das Community Management oder das Content Marketing ● Früherkennung von Krisen oder „Shitstorms“ Social Media Monitoring
  13. 13. Die technische Plattform ● Eigene Kunden-Logins ● Vielfältige Analysemöglichkeiten ● Automatisierte, konfigurierbare Reports & E-mail-Alerts Social Media Monitoring
  14. 14. Trend- und Innovationsbeobachtung ● Identifikation von relevanten Themen und Trends.... Social Media Monitoring Der Erkenntnisnutzen ● Marken-, Produkt- und Servicewahrnehmung ● Produktideen ● Produktakzeptanz ● Verwendungszusammenhänge von Produkten ● Probleme einzelner Kunden (z.B. mit dem Service) ● Anwender-Trends Der Handlungsnutzen ● Innovationen, Produktideen und -verbesserungen ● Verbesserung des Services, Serviceideen ● Marktforschung, gezielte Gruppendiskussionen Arbeitsbeispiele
  15. 15. Social Media Analytics
  16. 16. Erfolgskontrolle und Dokumentation ● Laufende Erfolgskontrolle der Social Media-Aktivitäten ● Abstimmung bzw. Einbindung in eine gesamtheitliche Erfolgskontrolle der Marketing- bzw. Kommunikations- aktivitäten ● Optionales Reporting oder Erstellungvon Resonanz- analysen (kanalübergreifend) Social Media Analytics
  17. 17. Beratung ● Unterstützung bei der Entwicklung von eines unternehmensinternen Prozesses zur Social Media- Erfolgskontrolle − Entwicklung von Social Media KPIs auf Basis von Zieldefinitionen − Set-up der Erfolgskontrolle, inkl. Verknüpfung mit Web Metrics − Entwicklung von Dashboards oder Scorecards ● Schulungen / Trainings ● Konzeptionelle Einbindung in übergreifende Evaluationsprozesse (z.B. Web Metrics, PR-Evaluation) Social Media Analytics
  18. 18. Content (Marketing) Tools
  19. 19. Inhalte aggregiert, kuratiert so.Me-Monitore Themenspezifische Inhalte werden gefiltert und über eine Online-Plattform bereitgestellt, z.B. als Themenkanal im Internet, im Intranet oder in Arbeitsplattformen ● Wettbewerbsmonitor ● Themenmonitor ● Innovationsmonitor ● CEO-Tracker Storyfinder ● Identifikation relevanter Inhalte und Themen für die eigene Kommunikations- arbeit in den Bereichen PR, Social Media, Content Marketing ● Optionaler Export in eigene Plattformen Content (Marketing) Tools
  20. 20. Jörg Hoewner K12 Agentur für Kommunikation und Innovation GmbH Charlottenstraße 43 D-40210 Düsseldorf Fon +49 (0) 211 598816 – 32 Fax +49 (0) 211 598816 – 97 E-Mail joerg.hoewner@k-zwoelf.com k-zwoelf.com facebook.com/kzwoelf moderne-unternehmenskommunikation.de (Blog) Kontakt
  21. 21. Melanie Schwarz K12 Agentur für Kommunikation und Innovation GmbH Charlottenstraße 43 D-40210 Düsseldorf Fon +49 (0) 211 598816 – 37 Fax +49 (0) 211 598816 – 97 E-Mail melanie.schwarz@k-zwoelf.com k-zwoelf.com facebook.com/kzwoelf moderne-unternehmenskommunikation.de (Blog) twitter.com/kzwoelf Kontakt

×