2013-10-10 Semantic Web und (Linked) Open Data

772 Aufrufe

Veröffentlicht am

Semantic Web und (Linked) Open Data - Eine Einführung

Veröffentlicht in: Technologie
0 Kommentare
3 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
772
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
1
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
10
Kommentare
0
Gefällt mir
3
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

2013-10-10 Semantic Web und (Linked) Open Data

  1. 1. Semantic Web & Linked Open Data Dr. Peter Kostädt [ kostaedt@ub.uni-koeln.de ] Universitäts- und Stadtbibliothek Köln 10/2013 Semantic Web & Linked Open Data Dr. Peter Kostädt 1 10/2013 ZBIW-Seminar
  2. 2. Web 1.0 [ 1991 ] Semantic Web & Linked Open Data Dr. Peter Kostädt 2 10/2013 ZBIW-Seminar
  3. 3. Web 1.0 [ 1991 - 2000 ] [...] Semantic Web & Linked Open Data Dr. Peter Kostädt 3 10/2013 ZBIW-Seminar
  4. 4. ← Surface Web Informationen, die über Suchmaschinen (Crawler) auffindbar sind ← Deep Web Informationen, die durch Anfragen dynamisch generiert werden oder nur nach Authentifizierung verfügbar sind, z. B.: • Fachdatenbanken, Kataloge • Web-Shops • Soziale Netzwerke • ... Semantic Web & Linked Open Data Dr. Peter Kostädt 4 10/2013 ZBIW-Seminar
  5. 5. Wie groß ist das Deep Web?  Bergmann (2001): Die Datenmenge des Deep Web ist ca. 550 mal größer als die des Surface Web. [Quelle: http://www.press.umich.edu/jep/07-01/bergman.html]  Lewandowski & Mayr (2006): Die Größe des Academic Deep Web liegt zwischen 20 and 100 Billionen Dokumenten. [Quelle: http://www.durchdenken.de/lewandowski/doc/LHT_Preprint.pdf] Zum Vergleich: Der Google-Index umfasste im Juli 2008 ca. 1 Billion Dokumente. Semantic Web & Linked Open Data Dr. Peter Kostädt 5 10/2013 ZBIW-Seminar
  6. 6. Web 2.0 [ 2001 - 2010 ] Semantic Web & Linked Open Data Dr. Peter Kostädt 6 10/2013 ZBIW-Seminar
  7. 7. Web 3.0 [ 2010 - 2020 ] Semantic Web & Linked Open Data Dr. Peter Kostädt 7 10/2013 ZBIW-Seminar
  8. 8. Semantic Web Inhalte der Informationsressourcen des WWW können maschinell gelesen und maschinell interpretiert werden. Dazu muss die Bedeutung der Inhalte formalisiert und codiert werden. © http://www.flickr.com/photos/donsolo/3768623542/ Semantic Web & Linked Open Data Dr. Peter Kostädt 8 10/2013 ZBIW-Seminar
  9. 9. Intelligente Suchmaschinen: Agenten Semantic Web & Linked Open Data Dr. Peter Kostädt 9 10/2013 ZBIW-Seminar
  10. 10. :: http://microformats.org/ Mikroformate sind ein Markup-Format zur semantischen Annotation von (X)HTML in Webseiten. Sie können leicht extrahiert werden und machen weiteren Programmen (z. B. Suchmaschinen) die Bedeutung des Seiteninhalts verständlich. Zudem können Browserplugins die Information auslesen und an andere Anwendungen wie z.B. Adressbücher oder Routenplaner übergeben. Semantic Web & Linked Open Data Dr. Peter Kostädt 16 10/2013 ZBIW-Seminar
  11. 11. Beispiel: Einbettung von Kontaktinformationen Quelle: http://openurlgw.hbz-nrw.de/about Semantic Web & Linked Open Data Dr. Peter Kostädt 17 10/2013 ZBIW-Seminar
  12. 12. Firefox Add-ons
  13. 13. COinS (Context Objects in Spans) Methode zur Einbindung von bibliographischen Metadaten in HTML-Seiten, die auf dem OpenURL-Standard basiert <span class="Z3988" title="ctx_ver=Z39.88-2004 &amp;rft_val_fmt=info%3Aofi%2Ffmt%3Akev%3Amtx%3Ajournal &amp;rft.genre=article &amp;rft.aulast=Livingston &amp;atitle=A comparison of OpenURL link resolvers &amp;jtitle=LIBRARY COLLECTIONS ACQUISITIONS & ... &amp;rft.issue=3-4 &amp;rft.date=2006 &amp;..."> </span> Semantic Web & Linked Open Data Dr. Peter Kostädt 20 10/2013 ZBIW-Seminar
  14. 14. Browser-Erweiterung OpenURL Referrer  http://nj.oclc.org/openurlref/ Semantic Web & Linked Open Data Dr. Peter Kostädt 21 10/2013 ZBIW-Seminar
  15. 15. Beispiel: COinS in der Wikipedia Semantic Web & Linked Open Data Dr. Peter Kostädt 22 10/2013 ZBIW-Seminar
  16. 16. Resource Description Framework (RDF) Standard des World Wide Web Consortiums (W3C) zur formalen Beschreibung von Informationen über Objekte, sogenannte Ressourcen, die durch eindeutige Bezeichner (URIs) identifiziert werden. Durch die formale Repräsentation in RDF können Informationen maschinell ausgewertet werden. So ist z. B. eine Suche in den Informationen über die Anfragesprache SPARQL (SPARQL Protocol and RDF Query Language) möglich. Semantic Web & Linked Open Data Dr. Peter Kostädt 23 10/2013 ZBIW-Seminar
  17. 17. RDF-Datenmodell Daten in RDF sind wahre Aussagen über Ressourcen. Die Aussagen werden als Tripel (Sequenz aus 3 Elementen) modelliert:  Subjekt (Ressource, über die eine Aussage getroffen wird)  Prädikat (Eigenschaft des Subjekts)  Objekt (Argument des Prädikats) Semantic Web & Linked Open Data Dr. Peter Kostädt 24 10/2013 ZBIW-Seminar
  18. 18. RDF-Tripel  Beispiel: Platon ist der Autor des Werks „Sophistes“ oder: Sophistes wurde erstellt von Platon Quelle: http://www.hbz-nrw.de/dokumentencenter/produkte/lod/aktuell/pohl_ostrowski_2010_linked-data.pdf Semantic Web & Linked Open Data Dr. Peter Kostädt 25 10/2013 ZBIW-Seminar
  19. 19. Ontologie (Informatik) Die Repräsentation der Semantik erfolgt mithilfe sogenannter »Ontologien«.  Formale Abbildung aller Begriffe und deren Beziehungen untereinander  Eindeutige Definition der Bedeutung der Begriffe  Maschinenlesbare Darstellung, z. B. : RDF-Schema (RDFS) oder Web Ontology Language (OWL) @prefix : <#> . @prefix rdfs: <http://www.w3.org/2000/01/rdf-schema#> . @prefix rdf: <http://www.w3.org/1999/02/22-rdf-syntax-ns#> . :Person rdf:type rdfs:Class . :Dokument rdf:type rdfs:Class . :autor rdf:type rdf:Property . :autor rdfs:domain :Dokument . :autor rdfs:range :Person . Semantic Web & Linked Open Data Dr. Peter Kostädt 26 10/2013 ZBIW-Seminar
  20. 20. Ontologien :: Beispiele  Simple Knowledge Organization System (SKOS) → Kontrollierte Vokabulare (Klassifikationen, Thesauri, ...)  Bibliographic Ontology (Bibo) → Bibliographische Daten  Dublin Core Metadata Initiative (DCMI Metadata Terms) → Bibliographische Daten  The Friend of a Friend (FOAF) → Beziehungen zwischen Personen  ... Semantic Web & Linked Open Data Dr. Peter Kostädt 27 10/2013 ZBIW-Seminar
  21. 21. Öffnung des Deep Web Semantic Web & Linked Open Data Dr. Peter Kostädt 29 10/2013 ZBIW-Seminar
  22. 22. Öffnung des Deep Web (2) Open Data • Freigabe von Daten in strukturierter, maschinenlesbarer Form • Keine Einschränkung durch Lizenzmodell Beispiel: http://opendata.ub.uni-koeln.de/ Semantic Web & Linked Open Data Dr. Peter Kostädt 30 10/2013 ZBIW-Seminar
  23. 23. Öffnung des Deep Web (3) Linked Open Data • Semantisch annotierte Daten aus Datenbanken (Markupsprache: RDF) • Unabhängigkeit von Daten und Anwendungsprogrammen Beispiel: http://datahub.io/de/group/bibliographic Semantic Web & Linked Open Data Dr. Peter Kostädt 31 10/2013 ZBIW-Seminar
  24. 24. Linked Data Prinzipien 1. Use URIs as names for things 2. Use HTTP URIs so that people can look up those names. 3. When someone looks up a URI, provide useful information, using the standards (RDF, SPARQL) 4. Include links to other URIs, so that they can discover more things. Quelle: Tim Berners-Lee [2006-07-27] http://www.w3.org/DesignIssues/LinkedData.html Semantic Web & Linked Open Data Dr. Peter Kostädt 32 10/2013 ZBIW-Seminar
  25. 25. Uniform Resource Identifier (URI) URI = Identifikator zur Bezeichnung einer abstrakten oder physischen Ressource <Scheme> : [Authority] <Path> [ ? <Query> ] [ # <Fragment> ] Beispiele:  http://www.ub.uni-koeln.de/usbportal?query=linux  urn:nbn:de:hbz:38-18046  mailto:kostaedt@ub.uni-koeln.de  geo:50.926173,6.929102 Semantic Web & Linked Open Data Dr. Peter Kostädt 33 10/2013 ZBIW-Seminar
  26. 26. HTTP URIs Verwendung von öffentlichen, abrufbaren Identifikatoren nicht nur für Webressourcen (HTML-Seiten, PDF-Dateien ...), sondern auch für beliebige Objekte. Beispiele:  Person: http://dbpedia.org/resource/Albert_Einstein  Land: http://www4.wiwiss.fu-berlin.de/factbook/resource/Germany  Buch: http://data.bib.uni-mannheim.de/data/swb/114912904 Semantic Web & Linked Open Data Dr. Peter Kostädt 34 10/2013 ZBIW-Seminar
  27. 27. Linked Open Data Cloud (Sep. 2010) Semantic Web & Linked Open Data Dr. Peter Kostädt 35 10/2013 ZBIW-Seminar
  28. 28. Linked Open Data Cloud (Sep. 2011) Semantic Web & Linked Open Data Dr. Peter Kostädt 36 10/2013 ZBIW-Seminar
  29. 29. Deutsche Bibliotheken in der LOD-Cloud Semantic Web & Linked Open Data Dr. Peter Kostädt 37 10/2013 ZBIW-Seminar
  30. 30. Publizierung eigener Daten - Was ist zu tun?  Rechte klären  URIs prägen bzw. nachnutzen  Problem: Wie finde ich vorhandene URIs?  Mittelweg: Eigene URIs über das Prädikat owl:sameas mit existierenden URIs verknüpfen → Projekt culturegraph.org  Ontologien auswählen (bzw. notfalls selbst erzeugen)  Daten nach RDF konvertieren Semantic Web & Linked Open Data Dr. Peter Kostädt 38 10/2013 ZBIW-Seminar
  31. 31. http://toolserver.org/~apper/pd/person/Alfred_Andersch Wikipedia USB Köln Semantic Web & Linked Open Data Dr. Peter Kostädt 39 10/2013 ZBIW-Seminar
  32. 32. Zukünftige Suchanfragen  Zeige mir alle Bibliotheken in meiner Nähe, die in den nächsten zwei Stunden noch geöffnet haben und das Buch „Semantic Web For Dummies“ besitzen. Semantic Web & Linked Open Data Dr. Peter Kostädt 40 10/2013 ZBIW-Seminar
  33. 33. Herzlichen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! Dr. Peter Kostädt Dr. Peter Kostädt kostaedt@ub.uni-koeln.de kostaedt@hbz-nrw.de http.www.digibib.net http://www.ub.uni-koeln.de Semantic Web & Linked Open Data Dr. Peter Kostädt 41 10/2013 ZBIW-Seminar
  34. 34. Quellen und weiterführende Links  Adrian Pohl und Felix Ostrowski: 'Linked Data' - und warum wir uns im hbz-Verbund damit beschäftigen http://www.hbz-nrw.de/dokumentencenter/produkte/lod/aktuell/pohl_ostrowski_2010_linked-data.pdf  hbz – Linked Open Data http://www.hbz-nrw.de/projekte/linked_open_data/index_html  W3C – Linked Data http://www.w3.org/standards/semanticweb/data  Open Bibliography and Open Bibliographic Data http://openbiblio.net/ Semantic Web & Linked Open Data Dr. Peter Kostädt 42 10/2013 ZBIW-Seminar

×