SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 11
Downloaden Sie, um offline zu lesen
Wachsende Bedeutung von klar
erkennbaren Kernkompetenzen
im Asset Management


Frankfurt, 4. Mai 2011
Hinweis


      Vielen Dank, dass Sie sich für diese Präsentation interessieren. Sie finden
      auf den folgenden Folien lediglich einen minimalen Auszug der gesamten
      Vortragsfolien.

      Sollten Sie weitere Informationen zu diesem Thema wünschen, so
      kontaktieren Sie uns bitte. Wir stehen Ihnen für weitere Fragen gerne zur
      Verfügung.

      Unsere Kontaktdaten und Ansprechpartner entnehmen Sie bitte den
      hinteren Folien.

      Vielen Dank!




2   Copyright: Kommalpha (2011)
Was erwartet Sie?

    Thema:
    Wachsende Bedeutung von klar erkennbaren Kernkompetenzen im Asset Management



       Definition von Kernkompetenzen als Aufgabe der Unternehmenskultur?

       Festlegung von Kernkompetenzen als Widerspruch zur aktuellen Kultur der
        Produktentwicklung?

       Kommunikation von Kernkompetenzen als Schwachpunkt der Asset Management
        Industrie?




3
Trends 2011 im Asset Management
    (Ergebnisse einer Befragung bei Meinungsführern)

    Kunden…
     fordern mehr Informationen & Transparenz
      werden anspruchsvoller
     sind vorsichtiger
     fordern Spezialisierung
     bleiben risikoavers
    Dienstleistungen…
     werden bei spezialisierten Anbietern stärker nachgefragt (make/buy)
     gewinnen mit Authentizität
    Produkte…
     müssen nachvollziehbar & transparent sein
       benötigen einen klaren Mehrwert für die Bedürfnisse der Kundengruppen
     haben kürzere Lebenszyklen
    Preise…
     können in speziellen Kompetenzfeldern gehalten oder erhöht werden
       werden bezahlt, wenn der Anbieter & die Produkte transparent sind

4
Trends 2011 im Asset Management
     (Ergebnisse einer Befragung bei Meinungsführern)

    Vertrieb…
     bleibt aggressiv
     wirkt manchmal „desperate“ und zumindest oportunistisch
     ist nicht ausreichend kundenorientiert
    Institutionelles Geschäft…
     rückt wieder stärker in den Fokus
     fordert immer mehr Know-how
     Wird stärker Produkt orientiert
     bringt wieder höhere Nettomittelzuflüsse
    IT…
         -Investitionsrisiken steigen (Risk Management, Regulierung…)
         wird immer weiter automatisiert & standardisiert
         Ist nur „negativ differenzierend“

    Personalmanagement…
     benötigt weniger Hände und mehr Köpfe durch steigende Automatisierung
     fordert mehr Spezialisierung
     benötigt Köpfe mit vernetztem Denken
5
Wie wichtig sind Ihnen folgende Merkmale eines
                     Asset Managers?

                  Produkte                                    55,2%                                                   34,5%                       3,5%
                                                                                                                                                     1,7%



              Transparenz                                        62,1%                                               19,0%                12,1%      1,7%



Unabhängigkeit von KAGen,
                                                      43,1%                                          31,0%                        15,5%           5,2%
    Depotbanken etc.



            IT-Infrastruktur           19,0%                                    43,1%                             12,1%                20,7%



          Commitment zu
                                    17,2%                             32,8%                               27,6%                         17,2%
            Deutschland



                     Größe 1,7% 8,6%                                   50,0%                                                  34,5%



                               0%      10%           20%         30%            40%          50%       60%          70%          80%           90%          100%


                                             sehr wichtig      wichtig         weniger wichtig     unwichtig




                     Kommalpha Wahrnehmungsanalyse 2010



              6
Selbst- und Fremdbild
         zum Thema
     Kernkompetenzen




7
Kommalpha - Wir verbinden Spezialisten

       Kommalpha ist eine auf ganzheitliche Beratung in der Finanzindustrie fokussierte
        Unternehmensgruppe. Die Kernkompetenzen von Kommalpha basieren auf der
        Fähigkeit und Erfahrung in der Entwicklung und Umsetzung von Strategien für
        Produkte, Prozesse, Vertrieb und Kommunikation.

       Wie kein anderes Unternehmen vernetzt Kommalpha erfahrene Spezialisten aus der
        Finanzindustrie. Eigene, praxiserprobte Beratungsansätze unterstützen die
        erfolgreiche Projektabwicklung und professionelle Beratung für globale und
        mittelständische Unternehmen im deutschsprachigen Raum.

       Kommalpha strebt langfristige und auf persönliches Engagement ausgerichtete
        Partnerschaften an. Kunden werden aktiv in Entscheidungsprozesse einbezogen.

       Die ergebnisorientierte Beratung liefert die Kommalpha Unternehmensgruppe aus
        den Standorten Hannover, Frankfurt und Zug/Schweiz.

       Unsere Hauptgeschäftsfelder sind Kommunikations- und Produktberatung sowie
        Vertriebsunterstützung. Weitere Bereiche wie Projektmanagement, Analysen &
        Recherchen und Organisationsberatung runden die Angebotspalette ab.


8
Für Sie erreichbar




    Hans-Jürgen Dannheisig
    Vorstandsvorsitzender
    dannheisig@kommalpha.com



    Kommalpha AG               Kommalpha (Schweiz) AG
    Schiffgraben 17            Baarerstrasse 135
    D-30159 Hannover           CH-6301 Zug
    Tel. +49 511 3003 468-0    Tel. +41 41 763 508-6
    www.kommalpha.com




9
Wir verbinden Spezialisten.




10
Urheberrecht

     Dieses Dokument wurde von Kommalpha AG in Deutschland und von Kommalpha (Schweiz)
     AG (Kommalpha) an ihre Kunden als vertrauliche, geschützte Information herausgegeben.
     Die Gesellschaft, die dieses Dokument liest und benutzt (der Empfänger) verpflichtet sich,
     die hierin enthaltenen Informationen und das geistige Eigentum vertraulich zwischen
     Kommalpha und dem Empfänger zu behandeln. Kein Teil dieser Publikation darf in
     irgendeiner Form oder zu irgendeinem Zweck ohne die ausdrückliche schriftliche
     Genehmigung von Kommalpha reproduziert oder übertragen werden.

     Die von Kommalpha bereitgestellten Informationen bleiben das alleinige Eigentum von
     Kommalpha und können sich ohne vorherige Ankündigung ändern. Etwaige erwähnte
     externe Firmen-, Produkt- oder Servicebezeichnungen werden lediglich zu
     Identifikationszwecken verwendet und können Warenzeichen der jeweiligen Firmen sein.

     © 2011, Kommalpha. Alle Rechte vorbehalten.




11

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

Labeljeans Presentation
Labeljeans PresentationLabeljeans Presentation
Labeljeans Presentation
Laxcom
 
Sony_kajeenth
Sony_kajeenthSony_kajeenth
Sony_kajeenth
kajeenth
 
Homem Galo - Ilustracao
Homem Galo - IlustracaoHomem Galo - Ilustracao
Homem Galo - Ilustracao
Wilsonir
 
Reward and recognition at Eurostar
Reward and recognition at EurostarReward and recognition at Eurostar
Reward and recognition at Eurostar
Marie-Claude Bouchet
 
Navegando tecendo edificando a tecnologia educacional
Navegando tecendo edificando a tecnologia educacionalNavegando tecendo edificando a tecnologia educacional
Navegando tecendo edificando a tecnologia educacional
andersoun1
 
Practica1 marioleon
Practica1 marioleonPractica1 marioleon
Practica1 marioleon
mario201011
 

Andere mochten auch (7)

Labeljeans Presentation
Labeljeans PresentationLabeljeans Presentation
Labeljeans Presentation
 
Sony_kajeenth
Sony_kajeenthSony_kajeenth
Sony_kajeenth
 
Homem Galo - Ilustracao
Homem Galo - IlustracaoHomem Galo - Ilustracao
Homem Galo - Ilustracao
 
Reward and recognition at Eurostar
Reward and recognition at EurostarReward and recognition at Eurostar
Reward and recognition at Eurostar
 
Navegando tecendo edificando a tecnologia educacional
Navegando tecendo edificando a tecnologia educacionalNavegando tecendo edificando a tecnologia educacional
Navegando tecendo edificando a tecnologia educacional
 
Racionalismo y empirismo
Racionalismo y empirismoRacionalismo y empirismo
Racionalismo y empirismo
 
Practica1 marioleon
Practica1 marioleonPractica1 marioleon
Practica1 marioleon
 

Ähnlich wie Wachsende Bedeutung von klar erkennbaren Kernkompetenzen im Asset Management

Logica web solutions_social-crm-kundenevent_20100921
Logica web solutions_social-crm-kundenevent_20100921Logica web solutions_social-crm-kundenevent_20100921
Logica web solutions_social-crm-kundenevent_20100921
Logica Munich
 
Social Media im professionellen Kapitalmarkt - Ein Widerspruch?
Social Media im professionellen Kapitalmarkt - Ein Widerspruch?Social Media im professionellen Kapitalmarkt - Ein Widerspruch?
Social Media im professionellen Kapitalmarkt - Ein Widerspruch?
Kommalpha AG
 

Ähnlich wie Wachsende Bedeutung von klar erkennbaren Kernkompetenzen im Asset Management (20)

Corporate Identity: Status Quo 2010, Unternehmen (Kurzform)
Corporate Identity: Status Quo 2010, Unternehmen (Kurzform)Corporate Identity: Status Quo 2010, Unternehmen (Kurzform)
Corporate Identity: Status Quo 2010, Unternehmen (Kurzform)
 
Logica web solutions_social-crm-kundenevent_20100921
Logica web solutions_social-crm-kundenevent_20100921Logica web solutions_social-crm-kundenevent_20100921
Logica web solutions_social-crm-kundenevent_20100921
 
Das Potential von Mobile Business Intelligence - Ergebnisse einer Umfrage
Das Potential von Mobile Business Intelligence - Ergebnisse einer UmfrageDas Potential von Mobile Business Intelligence - Ergebnisse einer Umfrage
Das Potential von Mobile Business Intelligence - Ergebnisse einer Umfrage
 
Ampeltool Präsentation 2013
Ampeltool Präsentation 2013Ampeltool Präsentation 2013
Ampeltool Präsentation 2013
 
Goldmedia Mobile Monitor 2011- Vortrag ConLife 2011
Goldmedia Mobile Monitor 2011- Vortrag ConLife 2011Goldmedia Mobile Monitor 2011- Vortrag ConLife 2011
Goldmedia Mobile Monitor 2011- Vortrag ConLife 2011
 
Infografik BI - Business Intelligence
Infografik BI - Business IntelligenceInfografik BI - Business Intelligence
Infografik BI - Business Intelligence
 
Datenanalysen in der Softwareentwicklung mit Software Analytics
Datenanalysen in der Softwareentwicklung mit Software AnalyticsDatenanalysen in der Softwareentwicklung mit Software Analytics
Datenanalysen in der Softwareentwicklung mit Software Analytics
 
Einführung Personalarbeit und Social Media
Einführung Personalarbeit und Social MediaEinführung Personalarbeit und Social Media
Einführung Personalarbeit und Social Media
 
Social Media im professionellen Kapitalmarkt - Ein Widerspruch?
Social Media im professionellen Kapitalmarkt - Ein Widerspruch?Social Media im professionellen Kapitalmarkt - Ein Widerspruch?
Social Media im professionellen Kapitalmarkt - Ein Widerspruch?
 
IaaS-Nutzung in Deutschland 2011 Zusammenfassung der Studien-Ergebnisse
IaaS-Nutzung in Deutschland 2011 Zusammenfassung der Studien-ErgebnisseIaaS-Nutzung in Deutschland 2011 Zusammenfassung der Studien-Ergebnisse
IaaS-Nutzung in Deutschland 2011 Zusammenfassung der Studien-Ergebnisse
 
Leads, Conversion, Kundenzufriedenheit mit Social Media Monitoring
Leads, Conversion, Kundenzufriedenheit mit Social Media MonitoringLeads, Conversion, Kundenzufriedenheit mit Social Media Monitoring
Leads, Conversion, Kundenzufriedenheit mit Social Media Monitoring
 
Google, SEO und Co?
Google, SEO und Co?Google, SEO und Co?
Google, SEO und Co?
 
Charts zum Interview mit Audi XING-Gruppe Diversity Management Februar 2011
Charts zum Interview mit Audi XING-Gruppe Diversity Management Februar 2011Charts zum Interview mit Audi XING-Gruppe Diversity Management Februar 2011
Charts zum Interview mit Audi XING-Gruppe Diversity Management Februar 2011
 
B2B Online-Monitor 2014 - Präsentation - Die wichtigsten Ergebnisse
B2B Online-Monitor 2014 - Präsentation - Die wichtigsten ErgebnisseB2B Online-Monitor 2014 - Präsentation - Die wichtigsten Ergebnisse
B2B Online-Monitor 2014 - Präsentation - Die wichtigsten Ergebnisse
 
Mobile Lösungen für Vertrieb & Service
Mobile Lösungen für Vertrieb & ServiceMobile Lösungen für Vertrieb & Service
Mobile Lösungen für Vertrieb & Service
 
Seminararbeit Entwicklung einer Storytelling-Konzeption für das Social Web im...
Seminararbeit Entwicklung einer Storytelling-Konzeption für das Social Web im...Seminararbeit Entwicklung einer Storytelling-Konzeption für das Social Web im...
Seminararbeit Entwicklung einer Storytelling-Konzeption für das Social Web im...
 
Social Media - ein Überblick für Sozialmanager
Social Media - ein Überblick für SozialmanagerSocial Media - ein Überblick für Sozialmanager
Social Media - ein Überblick für Sozialmanager
 
Studie zur Kommunikation im Produktmanagement 2016
Studie zur Kommunikation im Produktmanagement 2016Studie zur Kommunikation im Produktmanagement 2016
Studie zur Kommunikation im Produktmanagement 2016
 
Software Analytics - Datenanalysen in der Softwareentwicklung (BigDataMeetup)
Software Analytics - Datenanalysen in der Softwareentwicklung (BigDataMeetup)Software Analytics - Datenanalysen in der Softwareentwicklung (BigDataMeetup)
Software Analytics - Datenanalysen in der Softwareentwicklung (BigDataMeetup)
 
Mobile Rich Media EASY
Mobile Rich Media EASYMobile Rich Media EASY
Mobile Rich Media EASY
 

Wachsende Bedeutung von klar erkennbaren Kernkompetenzen im Asset Management

  • 1. Wachsende Bedeutung von klar erkennbaren Kernkompetenzen im Asset Management Frankfurt, 4. Mai 2011
  • 2. Hinweis Vielen Dank, dass Sie sich für diese Präsentation interessieren. Sie finden auf den folgenden Folien lediglich einen minimalen Auszug der gesamten Vortragsfolien. Sollten Sie weitere Informationen zu diesem Thema wünschen, so kontaktieren Sie uns bitte. Wir stehen Ihnen für weitere Fragen gerne zur Verfügung. Unsere Kontaktdaten und Ansprechpartner entnehmen Sie bitte den hinteren Folien. Vielen Dank! 2 Copyright: Kommalpha (2011)
  • 3. Was erwartet Sie? Thema: Wachsende Bedeutung von klar erkennbaren Kernkompetenzen im Asset Management  Definition von Kernkompetenzen als Aufgabe der Unternehmenskultur?  Festlegung von Kernkompetenzen als Widerspruch zur aktuellen Kultur der Produktentwicklung?  Kommunikation von Kernkompetenzen als Schwachpunkt der Asset Management Industrie? 3
  • 4. Trends 2011 im Asset Management (Ergebnisse einer Befragung bei Meinungsführern) Kunden…  fordern mehr Informationen & Transparenz  werden anspruchsvoller  sind vorsichtiger  fordern Spezialisierung  bleiben risikoavers Dienstleistungen…  werden bei spezialisierten Anbietern stärker nachgefragt (make/buy)  gewinnen mit Authentizität Produkte…  müssen nachvollziehbar & transparent sein  benötigen einen klaren Mehrwert für die Bedürfnisse der Kundengruppen  haben kürzere Lebenszyklen Preise…  können in speziellen Kompetenzfeldern gehalten oder erhöht werden  werden bezahlt, wenn der Anbieter & die Produkte transparent sind 4
  • 5. Trends 2011 im Asset Management (Ergebnisse einer Befragung bei Meinungsführern) Vertrieb…  bleibt aggressiv  wirkt manchmal „desperate“ und zumindest oportunistisch  ist nicht ausreichend kundenorientiert Institutionelles Geschäft…  rückt wieder stärker in den Fokus  fordert immer mehr Know-how  Wird stärker Produkt orientiert  bringt wieder höhere Nettomittelzuflüsse IT…  -Investitionsrisiken steigen (Risk Management, Regulierung…)  wird immer weiter automatisiert & standardisiert  Ist nur „negativ differenzierend“ Personalmanagement…  benötigt weniger Hände und mehr Köpfe durch steigende Automatisierung  fordert mehr Spezialisierung  benötigt Köpfe mit vernetztem Denken 5
  • 6. Wie wichtig sind Ihnen folgende Merkmale eines Asset Managers? Produkte 55,2% 34,5% 3,5% 1,7% Transparenz 62,1% 19,0% 12,1% 1,7% Unabhängigkeit von KAGen, 43,1% 31,0% 15,5% 5,2% Depotbanken etc. IT-Infrastruktur 19,0% 43,1% 12,1% 20,7% Commitment zu 17,2% 32,8% 27,6% 17,2% Deutschland Größe 1,7% 8,6% 50,0% 34,5% 0% 10% 20% 30% 40% 50% 60% 70% 80% 90% 100% sehr wichtig wichtig weniger wichtig unwichtig Kommalpha Wahrnehmungsanalyse 2010 6
  • 7. Selbst- und Fremdbild zum Thema Kernkompetenzen 7
  • 8. Kommalpha - Wir verbinden Spezialisten  Kommalpha ist eine auf ganzheitliche Beratung in der Finanzindustrie fokussierte Unternehmensgruppe. Die Kernkompetenzen von Kommalpha basieren auf der Fähigkeit und Erfahrung in der Entwicklung und Umsetzung von Strategien für Produkte, Prozesse, Vertrieb und Kommunikation.  Wie kein anderes Unternehmen vernetzt Kommalpha erfahrene Spezialisten aus der Finanzindustrie. Eigene, praxiserprobte Beratungsansätze unterstützen die erfolgreiche Projektabwicklung und professionelle Beratung für globale und mittelständische Unternehmen im deutschsprachigen Raum.  Kommalpha strebt langfristige und auf persönliches Engagement ausgerichtete Partnerschaften an. Kunden werden aktiv in Entscheidungsprozesse einbezogen.  Die ergebnisorientierte Beratung liefert die Kommalpha Unternehmensgruppe aus den Standorten Hannover, Frankfurt und Zug/Schweiz.  Unsere Hauptgeschäftsfelder sind Kommunikations- und Produktberatung sowie Vertriebsunterstützung. Weitere Bereiche wie Projektmanagement, Analysen & Recherchen und Organisationsberatung runden die Angebotspalette ab. 8
  • 9. Für Sie erreichbar Hans-Jürgen Dannheisig Vorstandsvorsitzender dannheisig@kommalpha.com Kommalpha AG Kommalpha (Schweiz) AG Schiffgraben 17 Baarerstrasse 135 D-30159 Hannover CH-6301 Zug Tel. +49 511 3003 468-0 Tel. +41 41 763 508-6 www.kommalpha.com 9
  • 11. Urheberrecht Dieses Dokument wurde von Kommalpha AG in Deutschland und von Kommalpha (Schweiz) AG (Kommalpha) an ihre Kunden als vertrauliche, geschützte Information herausgegeben. Die Gesellschaft, die dieses Dokument liest und benutzt (der Empfänger) verpflichtet sich, die hierin enthaltenen Informationen und das geistige Eigentum vertraulich zwischen Kommalpha und dem Empfänger zu behandeln. Kein Teil dieser Publikation darf in irgendeiner Form oder zu irgendeinem Zweck ohne die ausdrückliche schriftliche Genehmigung von Kommalpha reproduziert oder übertragen werden. Die von Kommalpha bereitgestellten Informationen bleiben das alleinige Eigentum von Kommalpha und können sich ohne vorherige Ankündigung ändern. Etwaige erwähnte externe Firmen-, Produkt- oder Servicebezeichnungen werden lediglich zu Identifikationszwecken verwendet und können Warenzeichen der jeweiligen Firmen sein. © 2011, Kommalpha. Alle Rechte vorbehalten. 11