Successfully reported this slideshow.
Laufen Sie AMNOG!
Worum geht es? Das Arzneimittelmarktneuordnungsgesetz (AMNOG) bestimmt zukünftig die Preisgestaltung von Medikamenten Der ...
Welche sind die Rahmenbedingungen? Das Gesetz verpflichtet die Pharmaunternehmen, den Zusazunutzen für neue Arzneimittel n...
Ablauf Preisgestaltungsprozess
Herausforderung Produktkommunikation Sie haben 12 Monate Zeit, ein neues Medikament mit der gewünschten Marge am Markt zu ...
Schnelligkeit und Intensität
Laufen Sie AMNOG!
Veranstaltung begleitend zum DGIM am16.04.2012 in Wiesbaden Für einen blitzschnellen Antritt und die richtige Taktik laden...
Veranstaltung begleitend zum DGIm am16.04.2012 Für Sie am Start: Rechtsanwältin Frau Dr. Wachenhausen „AMNOG - was lernen ...
Laufen Sie mit?
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Laufen Sie AMNOG!

928 Aufrufe

Veröffentlicht am

Veröffentlicht in: Gesundheit & Medizin
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Laufen Sie AMNOG!

  1. 1. Laufen Sie AMNOG!
  2. 2. Worum geht es? Das Arzneimittelmarktneuordnungsgesetz (AMNOG) bestimmt zukünftig die Preisgestaltung von Medikamenten Der Zusatznutzen von Medikamenten für die Patienten wird künftig preisbestimmend sein D.h. die Hersteller von Medikamenten sind der Preisgestaltung Ihrer eigenen Produkte stark eingeschränkt
  3. 3. Welche sind die Rahmenbedingungen? Das Gesetz verpflichtet die Pharmaunternehmen, den Zusazunutzen für neue Arzneimittel nachzuweisen und innerhalb eines Jahres den Preis des Arzneimittels mit der gesetzlichen Krankenversicherung zu vereinbaren Kommt keine Einigung zustande, entscheidet eine zentrale Schiedsstelle mit Wirkung ab dem 13. Monat nach Markteinführung über den Arzneimittelpreis
  4. 4. Ablauf Preisgestaltungsprozess
  5. 5. Herausforderung Produktkommunikation Sie haben 12 Monate Zeit, ein neues Medikament mit der gewünschten Marge am Markt zu positionieren! Bereits zum Verkaufsstart muss die Produktnachfrage vorhanden sein, um Impact zu erreichen. Für Ihre Marketing-Kommunikation bestehen folgende Herausforderungen:
  6. 6. Schnelligkeit und Intensität
  7. 7. Laufen Sie AMNOG!
  8. 8. Veranstaltung begleitend zum DGIM am16.04.2012 in Wiesbaden Für einen blitzschnellen Antritt und die richtige Taktik laden wir Sie zum Warm-up ein von 10 bis 11:30 Uhr im Dorint Hotel Pallas Wiesbaden in Laufweite zum DGIM
  9. 9. Veranstaltung begleitend zum DGIm am16.04.2012 Für Sie am Start: Rechtsanwältin Frau Dr. Wachenhausen „AMNOG - was lernen wir aus den ersten Nutzenbewertungen?“ Die antwerpes Sprinter mit antriebsstarken Ideen zu Pre- und Multi-Impact-Marketing
  10. 10. Laufen Sie mit?

×