#digitaleWelt 2016
Herzlich Willkommen!
Opening durch Matthias Steinforth, kernpunkt
Köln, am 28. November 2016
„Von Megabyte, über Giga- zu
Terabyte (1000 Gigabyte)“
„Immer mehr Zeit im Netz“
„Umständlich war einmal“
„Die Cloud ist mit dir“
„Nicht sammeln, sondern Sinn
von Daten erschließen“
Die Zukunft
ist schon da.
Alles was digitalisiert
werden kann,
wird digitalisiert werden.
Irgendein Schlaumeier
Frage 1:
Wie verändern sich Prozesse
in einer digitalen Welt?
Die Nutzer
entscheiden über
den Erfolg.
Nicht die Technik.
Aber warum?
Schauen wir uber
den großen Teich.
Nein, bleiben wir
mal in Deutschland:
Verändert Technik
den Prozess?
Nein…
Technik ermöglicht
einen vollständig
neuen Prozess.
Technik ermöglicht
einen vollständig
digitalen Prozess.
Technik ermöglicht
einen einfachen
digitalen Prozess.
Beispiel: An- und Ummeldung bei der Stadt Köln
Noch ein schöner
Prozess…
Aber…
Lessons learned #1:
Technik kann Prozess nur
verändern, wenn die Nutzer
einen Mehrwert haben.
Lessons learned #2:
Wenn man einen Scheiß-Prozess
digitalisiert, hat man einen
digitalen Scheiß-Prozess.
Frage 2:
Was ändert sich für die Nutzer
in einer digitalen Welt?
Erwartung der Nutzer:
Jetzt, sofort, überall, immer!
Wir sind
immer
online. Überall.
Bedeutet:
Alles.
Jetzt.
Sofort.
Nur wer diese
Nutzererwartungen erfüllt,
kommt in den Relevant Set –
und bleibt.
 Nutzererwartung
 Relevant Set
 Und bleibt…
Das hat
Konsequenzen:
Wir werden überflutet.
1.000.000.000
WhatsApp-Nutzer…
…erhalten
43.000.000.000 Nachrichten.
Täglich.
Bedeutet:
Jeder will relevant sein.
Jeder will in Ihr
Relevant Set.
Nur wer die
Nutzerinteressen kennt,
kann relevante Botschaften
liefern.
 Content zentralisieren
 Content strukturieren
Content auf die
individuellen
Bedürfnisse der
Nutzer
zugeschnitten
ausliefern.
Matthias Steinfo
Digitale Nutzer
sind verwöhnt.
war‘s.
Das Gute: Wir sind nicht schuld!
Kennen meine
Kinder nicht mehr.
Denn:
Sie haben ihr Musik
in der Cloud.
Wer damit groß geworden ist...
...wird das nicht mehr akzeptieren.
Bedeutet:
User Experience
wird zum Erfolgsfaktor…
Lessons learned #3:
Digitale Unternehmen sind
kundenzentrierte
nutzerzentrierte Unternehmen.
Lessons learned #4:
Wer seine Reise online bucht,
will seinen Urlaub nicht auf
Papier beantragen.
Frage 3:
Wie ändern sich Technologien
in einer digitalen Welt?
Dateneingabe >> Verarbeitung >> Ausgabe
>> >>
Heute sieht es so aus:
Bedeutet:
Wir werden mit einer neuen
Generation von Endgeräten
konfrontiert.
2007 2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014 2015
2,0 Mrd.
1,5 Mrd.
1,0 Mrd.
0,5 Mrd.
Mobile Nutzer
Desktop-Nutzer
2012 2013 2014 2015 2016 2017 2018 2019 2020
9
23
50
Anzahl Endgeräte mit Online-Zugang
in Mrd.
Lessons learned #5:
Wer über Digitalisierung spricht,
sollte mehr als eine neue
Webseite meinen.
Darüber sollten
werden wir sprechen…
TechnologieProzesse
Nutzer
Daten
Los geht‘s!
Agentur für eine digitale Welt
Wie wird sich die digitale Welt verändern? Wie verändern sich Prozesse und was will der Nutzer?
Wie wird sich die digitale Welt verändern? Wie verändern sich Prozesse und was will der Nutzer?
Wie wird sich die digitale Welt verändern? Wie verändern sich Prozesse und was will der Nutzer?
Wie wird sich die digitale Welt verändern? Wie verändern sich Prozesse und was will der Nutzer?
Wie wird sich die digitale Welt verändern? Wie verändern sich Prozesse und was will der Nutzer?
Wie wird sich die digitale Welt verändern? Wie verändern sich Prozesse und was will der Nutzer?
Wie wird sich die digitale Welt verändern? Wie verändern sich Prozesse und was will der Nutzer?
Wie wird sich die digitale Welt verändern? Wie verändern sich Prozesse und was will der Nutzer?
Wie wird sich die digitale Welt verändern? Wie verändern sich Prozesse und was will der Nutzer?
Wie wird sich die digitale Welt verändern? Wie verändern sich Prozesse und was will der Nutzer?
Wie wird sich die digitale Welt verändern? Wie verändern sich Prozesse und was will der Nutzer?
Wie wird sich die digitale Welt verändern? Wie verändern sich Prozesse und was will der Nutzer?
Wie wird sich die digitale Welt verändern? Wie verändern sich Prozesse und was will der Nutzer?
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Wie wird sich die digitale Welt verändern? Wie verändern sich Prozesse und was will der Nutzer?

272 Aufrufe

Veröffentlicht am

Eröffnungsrede zur Konferenz #digitaleWelt von kernpunkt GF Matthias Steinforth am 28.11.2016 in Köln.

Veröffentlicht in: Business
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
272
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
185
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
8
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Wie wird sich die digitale Welt verändern? Wie verändern sich Prozesse und was will der Nutzer?

  1. 1. #digitaleWelt 2016 Herzlich Willkommen! Opening durch Matthias Steinforth, kernpunkt Köln, am 28. November 2016
  2. 2. „Von Megabyte, über Giga- zu Terabyte (1000 Gigabyte)“
  3. 3. „Immer mehr Zeit im Netz“
  4. 4. „Umständlich war einmal“
  5. 5. „Die Cloud ist mit dir“
  6. 6. „Nicht sammeln, sondern Sinn von Daten erschließen“
  7. 7. Die Zukunft ist schon da.
  8. 8. Alles was digitalisiert werden kann, wird digitalisiert werden. Irgendein Schlaumeier
  9. 9. Frage 1: Wie verändern sich Prozesse in einer digitalen Welt?
  10. 10. Die Nutzer entscheiden über den Erfolg. Nicht die Technik.
  11. 11. Aber warum?
  12. 12. Schauen wir uber den großen Teich.
  13. 13. Nein, bleiben wir mal in Deutschland:
  14. 14. Verändert Technik den Prozess?
  15. 15. Nein…
  16. 16. Technik ermöglicht einen vollständig neuen Prozess.
  17. 17. Technik ermöglicht einen vollständig digitalen Prozess.
  18. 18. Technik ermöglicht einen einfachen digitalen Prozess.
  19. 19. Beispiel: An- und Ummeldung bei der Stadt Köln Noch ein schöner Prozess…
  20. 20. Aber…
  21. 21. Lessons learned #1: Technik kann Prozess nur verändern, wenn die Nutzer einen Mehrwert haben.
  22. 22. Lessons learned #2: Wenn man einen Scheiß-Prozess digitalisiert, hat man einen digitalen Scheiß-Prozess.
  23. 23. Frage 2: Was ändert sich für die Nutzer in einer digitalen Welt?
  24. 24. Erwartung der Nutzer: Jetzt, sofort, überall, immer! Wir sind immer online. Überall.
  25. 25. Bedeutet:
  26. 26. Alles. Jetzt. Sofort.
  27. 27. Nur wer diese Nutzererwartungen erfüllt, kommt in den Relevant Set – und bleibt.
  28. 28.  Nutzererwartung
  29. 29.  Relevant Set
  30. 30.  Und bleibt…
  31. 31. Das hat Konsequenzen:
  32. 32. Wir werden überflutet.
  33. 33. 1.000.000.000 WhatsApp-Nutzer…
  34. 34. …erhalten 43.000.000.000 Nachrichten.
  35. 35. Täglich.
  36. 36. Bedeutet:
  37. 37. Jeder will relevant sein. Jeder will in Ihr Relevant Set.
  38. 38. Nur wer die Nutzerinteressen kennt, kann relevante Botschaften liefern.
  39. 39.  Content zentralisieren
  40. 40.  Content strukturieren
  41. 41. Content auf die individuellen Bedürfnisse der Nutzer zugeschnitten ausliefern. Matthias Steinfo
  42. 42. Digitale Nutzer sind verwöhnt.
  43. 43. war‘s. Das Gute: Wir sind nicht schuld!
  44. 44. Kennen meine Kinder nicht mehr.
  45. 45. Denn: Sie haben ihr Musik in der Cloud.
  46. 46. Wer damit groß geworden ist...
  47. 47. ...wird das nicht mehr akzeptieren.
  48. 48. Bedeutet:
  49. 49. User Experience wird zum Erfolgsfaktor…
  50. 50. Lessons learned #3: Digitale Unternehmen sind kundenzentrierte nutzerzentrierte Unternehmen.
  51. 51. Lessons learned #4: Wer seine Reise online bucht, will seinen Urlaub nicht auf Papier beantragen.
  52. 52. Frage 3: Wie ändern sich Technologien in einer digitalen Welt?
  53. 53. Dateneingabe >> Verarbeitung >> Ausgabe
  54. 54. >> >>
  55. 55. Heute sieht es so aus:
  56. 56. Bedeutet:
  57. 57. Wir werden mit einer neuen Generation von Endgeräten konfrontiert.
  58. 58. 2007 2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014 2015 2,0 Mrd. 1,5 Mrd. 1,0 Mrd. 0,5 Mrd. Mobile Nutzer Desktop-Nutzer
  59. 59. 2012 2013 2014 2015 2016 2017 2018 2019 2020 9 23 50 Anzahl Endgeräte mit Online-Zugang in Mrd.
  60. 60. Lessons learned #5: Wer über Digitalisierung spricht, sollte mehr als eine neue Webseite meinen.
  61. 61. Darüber sollten werden wir sprechen…
  62. 62. TechnologieProzesse Nutzer Daten
  63. 63. Los geht‘s!
  64. 64. Agentur für eine digitale Welt

×