SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 19
Kelvin Autenrieth, Master of Arts
autenrieth@edu-gaming.de
SAGSAGA Netzwerktreffen 22.03.2013
 Explorative Methodik
 Theorie symbiotischer Ansatz
 Science als Gameplay-Element
SAGSAGA Netzwerktreffen; 22.03.2013
1. Komplexe Dynamische Systeme
1. Bitte was?
2. Fehler im Umgang mit KDS
3. Strategien im Umgang mit KDS
2. Computergames
1. Theorycrafting und Modellrekonstruktion
2. Beispiele
3. Fehler und Strategien im Theorycrafting
3. Modellbildung und –rekonstruktion
4. Ausblick
SAGSAGA Netzwerktreffen; 22.03.2013
 Bilden computerbasierende vereinfachende
Modelle der Wirklichkeit
◦ "Simulation is act of modeling a system A by a less
complex system B, which retains some of A's
original behavior“ (Frasca 2001)
 Modellierung von Wirkungszusammenhängen
◦ Ökonomie, Ökologie, Soziologie
 Verhaltenmessung von Menschen im Umgang
mit KDS ist seit den ‘70ern Gegenstand der
Psychologie (Denken und Problemlösen)
SAGSAGA Netzwerktreffen; 22.03.2013
 Maßgeblich aufbauend auf den Arbeiten
Dietrich Dörners
SAGSAGA Netzwerktreffen; 22.03.2013
 Weiterentwickelt von Joachim Funke
SAGSAGA Netzwerktreffen; 22.03.2013
SAGSAGA Netzwerktreffen; 22.03.2013
 Zeichnen sich aus durch
◦ Komplexität
◦ Eigendynamik
◦ Vernetztheit
◦ Polytelie
◦ Intransparenz
SAGSAGA Netzwerktreffen; 22.03.2013
 Empirische Ergebnisse im Umgang mit KDS
◦ Recht katastrophal
◦ Hauptursache: Lineares statt vernetztes Denken
SAGSAGA Netzwerktreffen; 22.03.2013
SAGSAGA Netzwerktreffen; 22.03.2013
SAGSAGA Netzwerktreffen; 22.03.2013
Baumgartner/Grasshoff 2004
 Strategien im Umgang mit KDS
1. Information retrieval and information integration
2. Goal elaboration and goal balancing
3. Action planning and decision making
4. Self management
 Information retrieval and information integration :
The problem solver needs a model adequately
representing the system and the goal state to aim
at. Therefore she or he has to systematically
generate, gather, and integrate information to
adjust this model to the system
SAGSAGA Netzwerktreffen; 22.03.2013
Fischer/Greiff/Funke 2012
 Theorycrafting
◦ Komposition aus Game Theory und Starcraft
◦ Theorycraft is the attempt to mathematically
analyze game mechanics in order to gain a better
understanding of the inner workings of the game
◦ Setzt ein explizites Modell des Spiels voraus!
SAGSAGA Netzwerktreffen; 22.03.2013
SAGSAGA Netzwerktreffen; 22.03.2013
 Theorycrafting Pitfalls
◦ Random factors may not be considered. This often
results in overly naive models and inaccurate
formulae and calculations.
◦ If a given theory does not involve any idea of
probability, then the model is unreliable due to its
overly simplistic approach.
◦ Overly linear theories are not often reflective of the
published game mechanics. This can lead to poor
understanding and false assumptions.
Quelle: www.wowwiki.com
SAGSAGA Netzwerktreffen; 22.03.2013
 Theorycrafting Strategien
◦ Theories are concepts, not formulae. - Just because
something specific happens when you press a
particular button, doesn't mean that its tied directly
to the button. Something is happening. Find out
what it is.
◦ Experience is verifiability. Test everything, just a
little… - Never assume that a general theory applies
to everything in the game.
Quelle: www.wowwiki.com
SAGSAGA Netzwerktreffen; 22.03.2013
Eine Annäherung an die Wahrheit ist
möglich... sicheres Wissen ist uns
versagt. Unser Wissen ist ein kritisches
Raten; ein Netz von Hypothesen; ein
Gewebe von Vermutungen.
Wann immer wir nämlich glauben, die
Lösung eines Problems gefunden zu
haben sollten wir unsere Lösung nicht
verteidigen, sondern mit allen Mitteln
versuchen sie selbst umzustoßen.
Karl Popper
SAGSAGA Netzwerktreffen; 22.03.2013
 KDS und Games haben verschiedene Stärken
und Schwächen
 Induktive Modellbildung/-rekonstruktion ist
stark unterrepräsentiert
 Allgemeine Kritik an Simulationen
◦ Arbiträre Grenzziehung
◦ Problematik der Überkomplexität
◦ Verifizierbarkeit von Transfereffekten
◦ Modelle sind Modelle
SAGSAGA Netzwerktreffen; 22.03.2013
 Baumgartner, M. /Grasshoff, G. (2004): Kausalität und kausales
Schließen. Bern.
 Dörner, D. (2008): Die Logik des Misslingens – Strategisches Denken
in komplexen Situationen. Reinbek bei Hamburg.
 Fischer, A., Greiff, S., & Funke, J. (2012). The process of solving
complex problems. Journal of Problem
Solving, 4(1), 19-42.
Online: http://www.psychologie.uni-
heidelberg.de/ae/allg/mitarb/jf/Fischer%20Greiff%20Funke%202012
.pdf
 Funke, J. (2006): komplexes Problemlösen. In: Funke, J. (Hrsg):
Denken und Problemlösen. 375-445. Göttingen.
 Paul, C. A. (2011): Optimizing Play: How Theorycraft Changes
Gameplay and Design.
Online: http://gamestudies.org/1102/articles/paul
 Frasca, G. (2001): Simulation 101. Simulation versus Representation.
Online: http://www.ludology.org/articles/sim1/simulation101.html
SAGSAGA Netzwerktreffen; 22.03.2013

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

Como se movió Softeng Portal Builder al Cloud en Microsoft Windows Azure
Como se movió Softeng Portal Builder al Cloud en Microsoft Windows AzureComo se movió Softeng Portal Builder al Cloud en Microsoft Windows Azure
Como se movió Softeng Portal Builder al Cloud en Microsoft Windows AzureSOFTENG
 
H O T E L E S L A S V E G A S
H O T E L E S    L A S  V E G A SH O T E L E S    L A S  V E G A S
H O T E L E S L A S V E G A SJorge Llosa
 
Boletin familia y cole 1
Boletin familia y cole 1Boletin familia y cole 1
Boletin familia y cole 1Cra manchuela
 
pitchfreunde Vol. 4 - Pitch-Deck: beatguide.me
 pitchfreunde Vol. 4 - Pitch-Deck: beatguide.me pitchfreunde Vol. 4 - Pitch-Deck: beatguide.me
pitchfreunde Vol. 4 - Pitch-Deck: beatguide.mepitchfreunde
 
Interior de francia
Interior de franciaInterior de francia
Interior de franciaJorge Llosa
 
LIVABLE.CITIES.BOOK.DUI.ESS.UNI
LIVABLE.CITIES.BOOK.DUI.ESS.UNILIVABLE.CITIES.BOOK.DUI.ESS.UNI
LIVABLE.CITIES.BOOK.DUI.ESS.UNIMarco Bevolo, PhD
 
Sakura flor del cerezo
Sakura   flor del cerezoSakura   flor del cerezo
Sakura flor del cerezoJorge Llosa
 
Pro natura zeitung 01-12-2014
Pro natura zeitung 01-12-2014Pro natura zeitung 01-12-2014
Pro natura zeitung 01-12-2014Armin Theiner
 
Bachelor_Zeugnisse_Notenübersicht
Bachelor_Zeugnisse_NotenübersichtBachelor_Zeugnisse_Notenübersicht
Bachelor_Zeugnisse_NotenübersichtVikky Kumar
 
Vortrag vernetzung
Vortrag vernetzungVortrag vernetzung
Vortrag vernetzungTheodor_Graf
 
Presentación. los trabajos de heracles
Presentación. los trabajos de heraclesPresentación. los trabajos de heracles
Presentación. los trabajos de heraclesJesus Taboada Ferrer
 
Jorge luis borges sigo en pie
Jorge luis borges   sigo en pieJorge luis borges   sigo en pie
Jorge luis borges sigo en pieJorge Llosa
 
idw-Wissenschaft sucht-Öffentlichkeit
idw-Wissenschaft sucht-Öffentlichkeitidw-Wissenschaft sucht-Öffentlichkeit
idw-Wissenschaft sucht-ÖffentlichkeitRasche
 

Andere mochten auch (20)

Como se movió Softeng Portal Builder al Cloud en Microsoft Windows Azure
Como se movió Softeng Portal Builder al Cloud en Microsoft Windows AzureComo se movió Softeng Portal Builder al Cloud en Microsoft Windows Azure
Como se movió Softeng Portal Builder al Cloud en Microsoft Windows Azure
 
H O T E L E S L A S V E G A S
H O T E L E S    L A S  V E G A SH O T E L E S    L A S  V E G A S
H O T E L E S L A S V E G A S
 
ENP_ONB_infoday_Naimer
ENP_ONB_infoday_NaimerENP_ONB_infoday_Naimer
ENP_ONB_infoday_Naimer
 
Boletin familia y cole 1
Boletin familia y cole 1Boletin familia y cole 1
Boletin familia y cole 1
 
pitchfreunde Vol. 4 - Pitch-Deck: beatguide.me
 pitchfreunde Vol. 4 - Pitch-Deck: beatguide.me pitchfreunde Vol. 4 - Pitch-Deck: beatguide.me
pitchfreunde Vol. 4 - Pitch-Deck: beatguide.me
 
DIPLOMA SUPPLEMENT
DIPLOMA SUPPLEMENTDIPLOMA SUPPLEMENT
DIPLOMA SUPPLEMENT
 
Interior de francia
Interior de franciaInterior de francia
Interior de francia
 
PLANETA TIERRA
PLANETA TIERRAPLANETA TIERRA
PLANETA TIERRA
 
LIVABLE.CITIES.BOOK.DUI.ESS.UNI
LIVABLE.CITIES.BOOK.DUI.ESS.UNILIVABLE.CITIES.BOOK.DUI.ESS.UNI
LIVABLE.CITIES.BOOK.DUI.ESS.UNI
 
Sakura flor del cerezo
Sakura   flor del cerezoSakura   flor del cerezo
Sakura flor del cerezo
 
Pro natura zeitung 01-12-2014
Pro natura zeitung 01-12-2014Pro natura zeitung 01-12-2014
Pro natura zeitung 01-12-2014
 
Bachelor_Zeugnisse_Notenübersicht
Bachelor_Zeugnisse_NotenübersichtBachelor_Zeugnisse_Notenübersicht
Bachelor_Zeugnisse_Notenübersicht
 
Vortrag vernetzung
Vortrag vernetzungVortrag vernetzung
Vortrag vernetzung
 
Limericks
LimericksLimericks
Limericks
 
Presentación. los trabajos de heracles
Presentación. los trabajos de heraclesPresentación. los trabajos de heracles
Presentación. los trabajos de heracles
 
Vuelo del alma
Vuelo del almaVuelo del alma
Vuelo del alma
 
Bioanalytik
BioanalytikBioanalytik
Bioanalytik
 
4 a
4 a4 a
4 a
 
Jorge luis borges sigo en pie
Jorge luis borges   sigo en pieJorge luis borges   sigo en pie
Jorge luis borges sigo en pie
 
idw-Wissenschaft sucht-Öffentlichkeit
idw-Wissenschaft sucht-Öffentlichkeitidw-Wissenschaft sucht-Öffentlichkeit
idw-Wissenschaft sucht-Öffentlichkeit
 

Mehr von Kelvin Autenrieth

Location-Based Game Design 101
Location-Based Game Design 101Location-Based Game Design 101
Location-Based Game Design 101Kelvin Autenrieth
 
Autenrieth&wechselberger ract15
Autenrieth&wechselberger ract15Autenrieth&wechselberger ract15
Autenrieth&wechselberger ract15Kelvin Autenrieth
 
Einsatz von minecraft in pädagogischen und kulturellen kontexten
Einsatz von minecraft in pädagogischen und kulturellen kontextenEinsatz von minecraft in pädagogischen und kulturellen kontexten
Einsatz von minecraft in pädagogischen und kulturellen kontextenKelvin Autenrieth
 

Mehr von Kelvin Autenrieth (6)

Playme @nordichi14
Playme @nordichi14 Playme @nordichi14
Playme @nordichi14
 
Tatort Tunzenberg
Tatort TunzenbergTatort Tunzenberg
Tatort Tunzenberg
 
Location-Based Game Design 101
Location-Based Game Design 101Location-Based Game Design 101
Location-Based Game Design 101
 
Culture gaming
Culture gamingCulture gaming
Culture gaming
 
Autenrieth&wechselberger ract15
Autenrieth&wechselberger ract15Autenrieth&wechselberger ract15
Autenrieth&wechselberger ract15
 
Einsatz von minecraft in pädagogischen und kulturellen kontexten
Einsatz von minecraft in pädagogischen und kulturellen kontextenEinsatz von minecraft in pädagogischen und kulturellen kontexten
Einsatz von minecraft in pädagogischen und kulturellen kontexten
 

Komplexe Dynamische Systeme vs. Computerspiele

  • 1. Kelvin Autenrieth, Master of Arts autenrieth@edu-gaming.de SAGSAGA Netzwerktreffen 22.03.2013
  • 2.  Explorative Methodik  Theorie symbiotischer Ansatz  Science als Gameplay-Element SAGSAGA Netzwerktreffen; 22.03.2013
  • 3. 1. Komplexe Dynamische Systeme 1. Bitte was? 2. Fehler im Umgang mit KDS 3. Strategien im Umgang mit KDS 2. Computergames 1. Theorycrafting und Modellrekonstruktion 2. Beispiele 3. Fehler und Strategien im Theorycrafting 3. Modellbildung und –rekonstruktion 4. Ausblick SAGSAGA Netzwerktreffen; 22.03.2013
  • 4.  Bilden computerbasierende vereinfachende Modelle der Wirklichkeit ◦ "Simulation is act of modeling a system A by a less complex system B, which retains some of A's original behavior“ (Frasca 2001)  Modellierung von Wirkungszusammenhängen ◦ Ökonomie, Ökologie, Soziologie  Verhaltenmessung von Menschen im Umgang mit KDS ist seit den ‘70ern Gegenstand der Psychologie (Denken und Problemlösen) SAGSAGA Netzwerktreffen; 22.03.2013
  • 5.  Maßgeblich aufbauend auf den Arbeiten Dietrich Dörners SAGSAGA Netzwerktreffen; 22.03.2013
  • 6.  Weiterentwickelt von Joachim Funke SAGSAGA Netzwerktreffen; 22.03.2013
  • 8.  Zeichnen sich aus durch ◦ Komplexität ◦ Eigendynamik ◦ Vernetztheit ◦ Polytelie ◦ Intransparenz SAGSAGA Netzwerktreffen; 22.03.2013
  • 9.  Empirische Ergebnisse im Umgang mit KDS ◦ Recht katastrophal ◦ Hauptursache: Lineares statt vernetztes Denken SAGSAGA Netzwerktreffen; 22.03.2013
  • 12.  Strategien im Umgang mit KDS 1. Information retrieval and information integration 2. Goal elaboration and goal balancing 3. Action planning and decision making 4. Self management  Information retrieval and information integration : The problem solver needs a model adequately representing the system and the goal state to aim at. Therefore she or he has to systematically generate, gather, and integrate information to adjust this model to the system SAGSAGA Netzwerktreffen; 22.03.2013 Fischer/Greiff/Funke 2012
  • 13.  Theorycrafting ◦ Komposition aus Game Theory und Starcraft ◦ Theorycraft is the attempt to mathematically analyze game mechanics in order to gain a better understanding of the inner workings of the game ◦ Setzt ein explizites Modell des Spiels voraus! SAGSAGA Netzwerktreffen; 22.03.2013
  • 15.  Theorycrafting Pitfalls ◦ Random factors may not be considered. This often results in overly naive models and inaccurate formulae and calculations. ◦ If a given theory does not involve any idea of probability, then the model is unreliable due to its overly simplistic approach. ◦ Overly linear theories are not often reflective of the published game mechanics. This can lead to poor understanding and false assumptions. Quelle: www.wowwiki.com SAGSAGA Netzwerktreffen; 22.03.2013
  • 16.  Theorycrafting Strategien ◦ Theories are concepts, not formulae. - Just because something specific happens when you press a particular button, doesn't mean that its tied directly to the button. Something is happening. Find out what it is. ◦ Experience is verifiability. Test everything, just a little… - Never assume that a general theory applies to everything in the game. Quelle: www.wowwiki.com SAGSAGA Netzwerktreffen; 22.03.2013
  • 17. Eine Annäherung an die Wahrheit ist möglich... sicheres Wissen ist uns versagt. Unser Wissen ist ein kritisches Raten; ein Netz von Hypothesen; ein Gewebe von Vermutungen. Wann immer wir nämlich glauben, die Lösung eines Problems gefunden zu haben sollten wir unsere Lösung nicht verteidigen, sondern mit allen Mitteln versuchen sie selbst umzustoßen. Karl Popper SAGSAGA Netzwerktreffen; 22.03.2013
  • 18.  KDS und Games haben verschiedene Stärken und Schwächen  Induktive Modellbildung/-rekonstruktion ist stark unterrepräsentiert  Allgemeine Kritik an Simulationen ◦ Arbiträre Grenzziehung ◦ Problematik der Überkomplexität ◦ Verifizierbarkeit von Transfereffekten ◦ Modelle sind Modelle SAGSAGA Netzwerktreffen; 22.03.2013
  • 19.  Baumgartner, M. /Grasshoff, G. (2004): Kausalität und kausales Schließen. Bern.  Dörner, D. (2008): Die Logik des Misslingens – Strategisches Denken in komplexen Situationen. Reinbek bei Hamburg.  Fischer, A., Greiff, S., & Funke, J. (2012). The process of solving complex problems. Journal of Problem Solving, 4(1), 19-42. Online: http://www.psychologie.uni- heidelberg.de/ae/allg/mitarb/jf/Fischer%20Greiff%20Funke%202012 .pdf  Funke, J. (2006): komplexes Problemlösen. In: Funke, J. (Hrsg): Denken und Problemlösen. 375-445. Göttingen.  Paul, C. A. (2011): Optimizing Play: How Theorycraft Changes Gameplay and Design. Online: http://gamestudies.org/1102/articles/paul  Frasca, G. (2001): Simulation 101. Simulation versus Representation. Online: http://www.ludology.org/articles/sim1/simulation101.html SAGSAGA Netzwerktreffen; 22.03.2013