Sostmann republica 2013

4.553 Aufrufe

Veröffentlicht am

Vortrag zur Republica Konferenz 2013

Veröffentlicht in: Gesundheit & Medizin
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
4.553
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
2.903
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
12
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Sostmann republica 2013

  1. 1. Blended Health – Gesünder mit demInternet?Republica 2013Kai SostmannCharité – Universitätsmedizin Berlin
  2. 2. Kai SostmannKompetenzbereich eLearning & KinderklinikCharité-Universitätsmedizin BerlinTest?
  3. 3. Kai SostmannKompetenzbereich eLearning & KinderklinikCharité-Universitätsmedizin Berlin„Digital eHealth Divide“ Informationslücke statt Zugangslücke Einkommen < 30.000 $ nutzen 57%Internet nur 21% davon suchen aktiv nachGesundheitsinformationenKlare Trennung Bildungsferne vs.bildungsnahe BevölkerungsgruppenZach L, Dalrymple PW, Rogers ML, Williver-Farr H. Assessing internet access and use in a medically underserved population: implications for providing enhanced health information services.Health Info Libr J. 2012 Mar;29(1):61-71. doi: 10.1111/j.1471-1842.2011.00971.x. Epub 2011 Dec 19.• J Med Internet Res. 2012 Jan 27;14(1):e19. eHealth literacy: extending the digital divide to the realm of health information. Neter E, Brainin E.
  4. 4. Kai SostmannKompetenzbereich eLearning & KinderklinikCharité-Universitätsmedizin BerlinMacht Facebook 2013 endlichgesünder?1. Wirkungen von Facebook respektive SocialCommunities auf Gesundheitsverhalten2. Wie kann Gesundheitsverhalten onlinebeeinflusst werden?3. IT-Werkzeuge dazu…
  5. 5. Kai SostmannKompetenzbereich eLearning & KinderklinikCharité-Universitätsmedizin BerlinSocial CommunitiesPeer to peerNetzwerkeCommunities ofpracticeCommunities ofpractice –SubcommunitiesSocial CommunitiesCommunities ofpracticeCommunities ofpractice –SubcommunitiesPeer to peerNetzwerkeBlended Healing
  6. 6. Kai SostmannKompetenzbereich eLearning & KinderklinikCharité-Universitätsmedizin BerlinSoziale Netze + Glück© M. Manske Creative Commons Attribution-Share Alike 2.0 Generic
  7. 7. Kai SostmannKompetenzbereich eLearning & KinderklinikCharité-Universitätsmedizin BerlinZieleAm Ende des Vortrags sollen Sie selbständigWerkzeuge und Websites identifizieren können,um gesundheitsrelevantes Verhalten für Ihreeigene Gesundheit einschätzen zu können.Den Begriff Blended Health verstehen können.
  8. 8. Kai SostmannKompetenzbereich eLearning & KinderklinikCharité-Universitätsmedizin BerlinAber…!!!
  9. 9. Kai SostmannKompetenzbereich eLearning & KinderklinikCharité-Universitätsmedizin BerlinZieleAm Ende des Vortrags sollen Sie selbständigWerkzeuge und Websites identifizieren können,um gesundheitsrelevantes Verhalten für Ihreeigene Gesundheit ändern zu können…??
  10. 10. Kai SostmannKompetenzbereich eLearning & KinderklinikCharité-Universitätsmedizin BerlinKaffee?
  11. 11. Kai SostmannKompetenzbereich eLearning & KinderklinikCharité-Universitätsmedizin BerlinKaffee• New England Journal: Kaffee ist gesund!• 170.000 Teilnehmer der Studiehttp://www.spiegel.de/gesundheit/ernaehrung/kaffee-wirkt-eher-positiv-auf-die-gesundheit-als-negativ-a-835941.html
  12. 12. Kai SostmannKompetenzbereich eLearning & KinderklinikCharité-Universitätsmedizin BerlinGesund mit KaffeeAber!!!!• Kaffeetrinker rauchen• Essen weniger Gemüse• Mehr Alkohol…
  13. 13. Kai SostmannKompetenzbereich eLearning & KinderklinikCharité-Universitätsmedizin BerlinKaffee immer noch gesundApotheken-Umschau:- Vier Tassen Kaffee am Tag sind gesund!- Kaffee schützt vor Diabetes Typ 2Apotheken Umschau?- 2 Wissenschaftler geben kurze Stellungnahmeab- Kurz, gut verständlich geschrieben- Wer liest das?http://www.apotheken-umschau.de/Ernaehrung/Kaffee-Gesund-oder-ungesund-170179.html
  14. 14. Kai SostmannKompetenzbereich eLearning & KinderklinikCharité-Universitätsmedizin BerlinSozialer KontextSchule und Freunde können als Kontextpositiv und negativ beeinflussen – SozialeNetzwerke verstärken den Effekt.http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/20587628
  15. 15. Kai SostmannKompetenzbereich eLearning & KinderklinikCharité-Universitätsmedizin Berlin„Das Gespräch am Gartenzaun“
  16. 16. Kai SostmannKompetenzbereich eLearning & KinderklinikCharité-Universitätsmedizin BerlinFacebook – Dozent/Arzt/Student“…The social professor was perceivedas less skilled but more popular, whilehis profile was perceived asinappropriate and entertaining…”
  17. 17. Kai SostmannKompetenzbereich eLearning & KinderklinikCharité-Universitätsmedizin BerlinSoziale Netzwerke - Alkohol?cc-by-3.0,2.5,2.0,1.0 | author Donar Reiskoffer
  18. 18. Kai SostmannKompetenzbereich eLearning & KinderklinikCharité-Universitätsmedizin BerlinSoziale Netzwerke - Alkohol?cc-by-3.0,2.5,2.0,1.0 | Author Jörg Sancho Pernas
  19. 19. Kai SostmannKompetenzbereich eLearning & KinderklinikCharité-Universitätsmedizin BerlinSoziale Netzwerke - Alkohol?Ab 30g Alkohol >600ml Bier, 300ml Wein, erste Veränderungen, BluthochdruckCreative Commons CC0 1.0 Universal Public Domain Dedication
  20. 20. Kai SostmannKompetenzbereich eLearning & KinderklinikCharité-Universitätsmedizin BerlinSoziale Netzwerke• Zusammenhang von Alkoholmissbrauch undBestätigung durch „soziales Netzwerk“.• Zusammenhang Depressionen und Suizid beiumfassender Nutzung FB nachweisbar. Wirkungsverstärkung von negativenEinflüssenhttp://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/23617225http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/23617225
  21. 21. Kai SostmannKompetenzbereich eLearning & KinderklinikCharité-Universitätsmedizin BerlinFacebook - DepressionenVermehrtes Auftreten von Depressionen beiexzessiver Facebooknutzung(romantik-assoziiert)Booster-Mechanismus: Repetition von negativenInhaltenQuellen:Selfhout MHW, Branje SJT, Delsing M, ter Bogt TFM, Meeu WHJ. Different types of Internet use, depression, and social anxiety: the role of perceived friendship quality. J Adolesc. 2009;32(4):819–833Melville K. Facebook use associated with depression. Science A Go Go. February 3, 2010.Available at: www.scienceagogo.com/ news/20100102231001data_trunc_sys.shtml. Accessed September 7, 2010Irvine C. Excessive chatting on Facebook can lead to depression in teenage girls. Daily Telegraph. January 31, 2010. Available at:www.telegraph.co.uk/technology/ facebook/4405741/Excessive-chatting-on-Facebook-can-lead-to-depression-inteenage-girls.html. Accessed September 7,2010Herr J. Internet entangles college students in a web of loneliness and depression. Truman State University Index. February27. Sturm S. Social networking psych studies: research shows teen Facebook users prone to depression. TrendHunter. Available at: www.trendhunter.com/trends/depressionfrom-facebook. Accessed September 7,Credit: Library of Congress, Prints & Photographs Division, Look Magazine Photograph Collection, cardnumber lmc1998005787/PP
  22. 22. Kai SostmannKompetenzbereich eLearning & KinderklinikCharité-Universitätsmedizin BerlinFacebook Gesundheit??
  23. 23. Kai SostmannKompetenzbereich eLearning & KinderklinikCharité-Universitätsmedizin BerlinFacebook - Gesundheit• Abhängigkeit bei bis zu 10% der Nutzer•  Führt zu Schlafentzug
  24. 24. Kai SostmannKompetenzbereich eLearning & KinderklinikCharité-Universitätsmedizin BerlinGesund??Quelle: Wikisearcher GNU-Lizenz für freie Dokumentation, Version 1.2
  25. 25. Kai SostmannKompetenzbereich eLearning & KinderklinikCharité-Universitätsmedizin BerlinGesundheits Werkzeuge? Wirksamkeit?Was hilft denn eigentlich?Diese Datei ist unter den Creative Commons-Lizenzen Namensnennung-Weitergabeunter gleichen Bedingungen 2.5 generisch, 2.0generisch und 1.0 generisch lizenziert.Namensnennung: I, Claus Ableiter
  26. 26. Kai SostmannKompetenzbereich eLearning & KinderklinikCharité-Universitätsmedizin BerlinTherapie der Leukämie als Beispiel1947 – 1. Chemotherapie - Aminopterin1960er - Vincristin, Amethopterin, Mercaptopurin,Prednison1979 Strahlentherapie1990er Ausbau der Therapie in Phasen- Induktionsphase (1–3 Monate)- Konsolidierung (mehrere Monate)- Reinduktion- Erhaltungstherapie- ZNS-Prophylaxe, ZNS-Bestrahlung2000er Individuelle Genetik (mehr als 40 Gene identif.)
  27. 27. Kai SostmannKompetenzbereich eLearning & KinderklinikCharité-Universitätsmedizin BerlinQuelle:http://www.kinderkrebsinfo.de/fachinformationen/uebersicht_kinderonkologie/index_ger.html
  28. 28. Kai SostmannKompetenzbereich eLearning & KinderklinikCharité-Universitätsmedizin BerlinInformation als Therapie?• Verbesserte Medikamenteneinnahme bei Kindern• Verbessertes Krankheitsverständnis• Ablenkung
  29. 29. Kai SostmannKompetenzbereich eLearning & KinderklinikCharité-Universitätsmedizin BerlinSeriöse Spiele – Serious Games© Gesundheit- Konami
  30. 30. Kai SostmannKompetenzbereich eLearning & KinderklinikCharité-Universitätsmedizin BerlinQuantified Self• Wer kennt es?• Wer nutzt Selbstmessung?• Wozu?
  31. 31. Kai SostmannKompetenzbereich eLearning & KinderklinikCharité-Universitätsmedizin BerlinSelbstmessung• Übertragung der Daten an Arzt• Übertragung der Arztdaten zum Patienten• Patient???• Fürsorge für sich selbst – Selfcare• Präventionscharakter stärken
  32. 32. Kai SostmannKompetenzbereich eLearning & KinderklinikCharité-Universitätsmedizin BerlinRauchen und sozialer Status• Durchgehende Zunahme Raucher undHerzerkrankungen bei sozioökonomischschlechter gestellten gesellschaftlichenGruppen• Jugendarbeitslosigkeit Berlin 12,3%, StandApril 2013 (Quelle: 15-24 Jahre; Bundesagentur für Arbeit)http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/22471945
  33. 33. Kai SostmannKompetenzbereich eLearning & KinderklinikCharité-Universitätsmedizin BerlinSelbstmessung - WerkzeugeSelbstmessung = Selbstentdeckung?
  34. 34. Kai SostmannKompetenzbereich eLearning & KinderklinikCharité-Universitätsmedizin BerlinFitness AppsCodyTeemoDaily BurnFitnessbuilder
  35. 35. Kai SostmannKompetenzbereich eLearning & KinderklinikCharité-Universitätsmedizin BerlinFitnessFitnessfastMoves
  36. 36. Kai SostmannKompetenzbereich eLearning & KinderklinikCharité-Universitätsmedizin BerlinBewegunstrackerFitbit• Bewegungssensoren
  37. 37. Kai SostmannKompetenzbereich eLearning & KinderklinikCharité-Universitätsmedizin BerlinFooducationFooducate ShopwellThryve
  38. 38. Kai SostmannKompetenzbereich eLearning & KinderklinikCharité-Universitätsmedizin BerlinFooducation
  39. 39. Kai SostmannKompetenzbereich eLearning & KinderklinikCharité-Universitätsmedizin BerlinMedikamenten-Apps
  40. 40. Kai SostmannKompetenzbereich eLearning & KinderklinikCharité-Universitätsmedizin BerlinMedi-ucation
  41. 41. Kai SostmannKompetenzbereich eLearning & KinderklinikCharité-Universitätsmedizin BerlinGesundheitsscoreHealthindex• LDL-Cholesterin,• Blutdruck,• Blutzucker sowie• Rauchverhalten und• BauchumfangFazit: Bewegung??
  42. 42. Kai SostmannKompetenzbereich eLearning & KinderklinikCharité-Universitätsmedizin BerlinGesundheits WerkzeugeDiese Datei ist unter den Creative Commons-Lizenzen Namensnennung-Weitergabeunter gleichen Bedingungen 2.5 generisch, 2.0generisch und 1.0 generisch lizenziert.Namensnennung: I, Claus Ableiter
  43. 43. Kai SostmannKompetenzbereich eLearning & KinderklinikCharité-Universitätsmedizin BerlinApp Analyse• Mehrheitlich keine medizinisch zertifiziertewissenschaftliche Grundlage Geringe Effekte auf wirklichesGesundheitsverhaltenhttp://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/22991048
  44. 44. Kai SostmannKompetenzbereich eLearning & KinderklinikCharité-Universitätsmedizin BerlinPatienten-Information- Qualitätsgesicherte medizinische Inhalte- Zuverlässigkeit der Inhalte
  45. 45. Kai SostmannKompetenzbereich eLearning & KinderklinikCharité-Universitätsmedizin BerlinGesundheits-AppsPrüf-TÜV für Gesundheits-Apps
  46. 46. Kai SostmannKompetenzbereich eLearning & KinderklinikCharité-Universitätsmedizin BerlinDoctor-Apps (House)
  47. 47. Kai SostmannKompetenzbereich eLearning & KinderklinikCharité-Universitätsmedizin BerlinTherApps für Ärzte/PatientenBreathing ZoneSCALE HIVShared Decision makingECG Analysis
  48. 48. Kai SostmannKompetenzbereich eLearning & KinderklinikCharité-Universitätsmedizin Berlin?
  49. 49. Kai SostmannKompetenzbereich eLearning & KinderklinikCharité-Universitätsmedizin BerlinNikotin?© 2005 by Tomasz Sienicki Creative Commons Attribution-Share Alike 3.0 Unported
  50. 50. Kai SostmannKompetenzbereich eLearning & KinderklinikCharité-Universitätsmedizin BerlinNikotin• Wer raucht denn von den Anwesenden?
  51. 51. Kai SostmannKompetenzbereich eLearning & KinderklinikCharité-Universitätsmedizin BerlinNikotin• Wer hat schon mal geraucht und Alkoholgetrunken?
  52. 52. Kai SostmannKompetenzbereich eLearning & KinderklinikCharité-Universitätsmedizin BerlinNikotin• Wer hat schon mal versucht aufzuhören?
  53. 53. Kai SostmannKompetenzbereich eLearning & KinderklinikCharité-Universitätsmedizin BerlinNikotin - EntwöhnungApps folgen nicht den Leitlinienzur RaucherentwöhnungWoher weiß ich das als Nutzer?
  54. 54. Kai SostmannKompetenzbereich eLearning & KinderklinikCharité-Universitätsmedizin BerlinQuelle:http://www.kinderkrebsinfo.de/fachinformationen/uebersicht_kinderonkologie/index_ger.html
  55. 55. Kai SostmannKompetenzbereich eLearning & KinderklinikCharité-Universitätsmedizin BerlinGewohnheitenAm Ende des Vortrags sollen Sie selbständigWerkzeuge und Websites identifizieren können,um gesundheitsrelevantes Verhalten für Ihreeigene Gesundheit ändern zu können…?
  56. 56. Kai SostmannKompetenzbereich eLearning & KinderklinikCharité-Universitätsmedizin BerlinSocial CommunitiesPeer to peerNetzwerkeCommunities ofpracticeCommunities ofpractice –SubcommunitiesSocial CommunitiesCommunities ofpracticeCommunities ofpractice –SubcommunitiesPeer to peerNetzwerkeBlended Healing
  57. 57. Kai SostmannKompetenzbereich eLearning & KinderklinikCharité-Universitätsmedizin BerlinSoziale Netze + Glück© M. Manske Creative Commons Attribution-Share Alike 2.0 Generic?
  58. 58. Kai SostmannKompetenzbereich eLearning & KinderklinikCharité-Universitätsmedizin BerlinCommunities of practiceWithingsGinger.io23andme
  59. 59. Kai SostmannKompetenzbereich eLearning & KinderklinikCharité-Universitätsmedizin BerlinCommunities of practice• Positive Verstärkung statt reinerDatensammmlung Ungelöste rechtliche Probleme (CreativeCommons für genetische Informationen)
  60. 60. Kai SostmannKompetenzbereich eLearning & KinderklinikCharité-Universitätsmedizin BerlinPatienten in sozialen Netzwerken
  61. 61. Kai SostmannKompetenzbereich eLearning & KinderklinikCharité-Universitätsmedizin BerlinPatientenportale• Weiterhin keine nachweisliche Wirkung aufGesundheitsoutcomes• Ausser…
  62. 62. Kai SostmannKompetenzbereich eLearning & KinderklinikCharité-Universitätsmedizin BerlinPsychologische Interventionen- spezielle InterventionenPatienten berichten über ihre Erfahrungen,Austausch mit anderen PatientenSichelzellerkrankungMukoviszidose psychologischeonline Betreuung erfolgreichWenn mit Präsenzschulung gekoppelt!!
  63. 63. Kai SostmannKompetenzbereich eLearning & KinderklinikCharité-Universitätsmedizin BerlinÜbersetzung in Consumer Apps• Vereinfachung der HerangehensweiseQuelle: https://www.superbetter.com/
  64. 64. Kai SostmannKompetenzbereich eLearning & KinderklinikCharité-Universitätsmedizin BerlinBlended Health
  65. 65. Kai SostmannKompetenzbereich eLearning & KinderklinikCharité-Universitätsmedizin BerlinBlended Health
  66. 66. Kai SostmannKompetenzbereich eLearning & KinderklinikCharité-Universitätsmedizin BerlinBooster-Effekt online NetzwerkenFilterfunktion ArztMedizinisch zertifizierten InformationenZielgerichteter Einsatz Gesundheitsmedien(Fast) alles ist gesund-dosisabhängig

×