SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 21
Frauen im Web 2.0
Nutzung und Kommunikationsverhalten




        Ursula Seethaler, 06/2009
Motivation

Gender wird als soziales Geschlecht verstanden:
                   „Menschen haben kein Geschlecht, sie tun es“

   „Doing Gender“ – kommunikatives Handeln als zentraler Konstruktionsmechanismus

   wie werden mediale Rahmen im Sinne des „Doing Gender“ verwendet

   welches kommunikative Verhalten befestigt Stereotypen und stellt kommunikative
    Barrieren dar

   geschlechterspezifische Kommunikationsmuster freilegen um „Undoing Gender“-
    Maßnahmen für die Praxis zu formulieren
Internetnutzung Österreich 1.Quart. 2009 (GfK)

      77% der Männer (Gesamtbevölkerung) sind Online
      65% der Frauen (Gesamtbevölkerung) sind Online




        Abb. 1: Gfk Media (2009): Gfk Online Monitor 2009 - Internetmarkt in Österreich / 1.Quartal. In:
        http://www.gfk.at/imperia/md/content/gfkaustria/pages/customresearch/gfk_online_monitor_1_qu_09.pdf.
        (Stand: 17.06.2009)
Internetnutzung USA
   72% der Frauen sind Online

                                Social Media Nutzung in den USA




      Abb. 2: Camhort Page, Elisa/ Wright, Susan (2009): 2009 Women and Social Media Study by BlogHer, iVillage and
      Compass Partners. In: http://www.blogher.com/files/2009_Compass_BlogHer_Social_Media_Study_042709_FINAL.pdf.
      (Stand: 17.06.2009)
Social Medianutzung nach Alter




Abb. 2: Camhort Page, Elisa/ Wright, Susan (2009): 2009 Women and Social Media Study by BlogHer, iVillage and
Compass Partners. In: http://www.blogher.com/files/2009_Compass_BlogHer_Social_Media_Study_042709_FINAL.pdf.
(Stand: 17.06.2009)
Aktivitäten




  Abb. 3: Camhort Page, Elisa/ Wright, Susan (2009): 2009 Women and Social Media Study by BlogHer, iVillage and
  Compass Partners. In: http://www.blogher.com/files/2009_Compass_BlogHer_Social_Media_Study_042709_FINAL.pdf.
  (Stand: 17.06.2009)
Abb. 4: Shah, Anish (2009): Welcome to the social media. an introduction to social media & women in social media.
In: http://www.scribd.com/doc/14025674/An-introduction-to-Social-Media-women-in-Social-Media.(Stand: 17.06.09)
Twitter-Studie 2009




  Abb. 5: Havard Business Publishing (2009): New Twitter Research. Men Follow Men and Nobody
  Tweets. In: http://blogs.harvardbusiness.org/cs/2009/06/new_twitter_research_men_follo.html .
  Stand : 17.06.09)
Timescout 11.Welle (2009) by tfactory
(vgl. tfactory (2009): Timescout 11. Welle (2009). unveröffentlichtes Datenmetrial – Studieninfos: http://www.tfactory.com )


Onlinebefragung österreichischer Jugendlicher (Dez.08 bis Jän.2009)
TeilnehmerInnen: 1011 (50,4% weibl. / 49,6% männl.)


Tendenzen der Studienergebnisse

    Männer haben weniger Freunde in der Freundesliste von Social Networks
     (facebook, studiVZ etc.) als Frauen

    Prinzipiell werden Social Networks für nahe Beziehungen genutzt - Frauen
     kennen mehr Kontakte persönlich

    Frauen nutzen Social Networks häufiger (mehrmals täglich) und länger
     (vorwiegende Nutzungsdauer zwischen 30 Min. und 3 Stunden)

    Frauen nutzen Social Networks privater (weniger geschäftlich)
Timescout 11.Welle (2009) by tfactory




        Abb. 6: tfactory (2009): Timescout 11. Welle (2009). unveröffentlichtes Datenmetrial – von
        tfactory für diese Präsentation via Mail freigegeben. (eigene Darstellung, Stand : 17.06.09)
Timescout 11.Welle (2009) by tfactory




      Abb. 7: tfactory (2009): Timescout 11. Welle (2009). unveröffentlichtes Datenmetrial – von tfactory für
      diese Präsentation via Mail freigegeben. (eigene Darstellung, Stand : 17.06.09)
Timescout 11.Welle (2009) by tfactory




                                                                                                             n = 794




   Abb. 8: tfactory (2009): Timescout 11. Welle (2009). unveröffentlichtes Datenmetrial – von tfactory für
  diese Präsentation via Mail freigegeben. (eigene Darstellung, Stand : 17.06.09)
Timescout 11.Welle (2009) by tfactory




                                                                                                                  n = 794




  Abb. 9: tfactory (2009): Timescout 11. Welle (2009). unveröffentlichtes Datenmetrial – von tfactory für diese
  Präsentation via Mail freigegeben. (eigene Darstellung, Stand : 17.06.09)
Zitate zur Blog-Nutzung

Unterschiede zwischen Bloggern und Bloggerinnen (Jan Schmidt):

   „Frauen bloggen überproportional häufig über persönliche
    Erlebnisse.“ Das Blog einer Frau sei meist „eine Art Online-
    Tagebuch“.

   Männer hingegen „wollen häufig ihr Wissen mit anderen teilen und
    bloggen deshalb über Themen, die für eine größere Masse relevant
    sind“.


    vgl. Der Tagesspiegel (2008): „Prahlen und Tratschen“. Mann bloggt thematisch, Frau bloggt persönlich. Ein Gespräch mit
    Medienwissenschaftler Jan Schmidt. In: http://www.tagesspiegel.de/medien-news/Bloggen;art15532,2501436.(Stand:
    17.06.09)
Studie des Pew Internet Projects USA:


   35% der Mädchen haben Blogs, verglichen mit
    20% der Buben.

   32% der Mädchen haben ihre eigene Website,
    verglichen mit 22 % der Buben.


    vgl. Lenhart, Amanda (2009): Adults and Social Network Websites. In:
    http://www.pewinternet.org/~/media//Files/Reports/2009/PIP_Adult_social_networking_data_memo_FINAL.pdf.pdf.
    (Stand 17.06.2009)
Motivation Blogs zu schreiben




 Abb. 10 : Camhort Page, Elisa/ Wright, Susan (2009): 2009 Women and Social Media Study by BlogHer, iVillage and
 Compass Partners. In: http://www.blogher.com/files/2009_Compass_BlogHer_Social_Media_Study_042709_FINAL.pdf.
 (Stand: 17.06.2009)
Motivation teilzunehmen




 Abb. 11: Camhort Page, Elisa/ Wright, Susan (2009): 2009 Women and Social Media Study by BlogHer, iVillage and
 Compass Partners. In: http://www.blogher.com/files/2009_Compass_BlogHer_Social_Media_Study_042709_FINAL.pdf.
 (Stand: 17.06.2009)
Topthemen




 Abb. 12: Camhort Page, Elisa/ Wright, Susan (2009): 2009 Women and Social Media Study by BlogHer, iVillage and
 Compass Partners. In: http://www.blogher.com/files/2009_Compass_BlogHer_Social_Media_Study_042709_FINAL.pdf.
 (Stand: 17.06.2009)
Recherchethemen Digital Moms




  Abb. 13: eMarketer (2009): Moms online. In: http://www.emarketer.com/Articles/Print.aspx?1007118 .
  (Stand: 17.06.2009)
Einflussreiche Frauen im Social Web
   1. Ann Handley | www.marketingprofs.com
    Rank 43,936 | Linking in 1,841
   2. Michelle MacPhearson | www.michellemacphearson.com
    Rank 73,176 | Linking in 151
   3. Liz Strauss | www.successful-blog.com
    Rank 73,704 | Linking in 1,332
   4. Lynn Terry | www.clicknewz.com
    Rank 74,477 | Linking in 351
   5. Justine Ezarik | tastyblogsnack.com
    Rank: 82,875 | Linking in: 616
   6. Wendy Piersall | sparkplugging.com
    Rank: 83,378 | Linking in: 54
   7. Maria Reyes-Mcdavis | www.websuccessdiva.com
    Rank 119,917 | Linking in 165
   8. Amy Clark | www.momadvice.com
    Rank: 127,367 | Linking in: 398
   9. Deborah Micek | www.tribalseduction.com
    Rank 127,859 | Linking in 109
   10. Shama Hyder | www.afterthelaunch.com
    Rank: 128,441 | Linking in: 337

http://immediateinfluenceblog.com/50-of-the-most-powerful-and-influential-women-in-social-media/
Vielen Dank!

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

Social Media Marketing für die gute Sache | WWF Deutschland, Paula Hannemann ...
Social Media Marketing für die gute Sache | WWF Deutschland, Paula Hannemann ...Social Media Marketing für die gute Sache | WWF Deutschland, Paula Hannemann ...
Social Media Marketing für die gute Sache | WWF Deutschland, Paula Hannemann ...Twittwoch e.V.
 
Jenny Hubertus: Mit Höhrerdaten Kunden gewinnen
Jenny Hubertus: Mit Höhrerdaten Kunden gewinnenJenny Hubertus: Mit Höhrerdaten Kunden gewinnen
Jenny Hubertus: Mit Höhrerdaten Kunden gewinnenLokalrundfunktage
 
SNA – theories put into practice: Data Mining in Sozialen Netzwerken
SNA – theories put into practice: Data Mining in Sozialen NetzwerkenSNA – theories put into practice: Data Mining in Sozialen Netzwerken
SNA – theories put into practice: Data Mining in Sozialen NetzwerkenTwittwoch e.V.
 
MA: IP Audio, der Weg zur Radiokonvergenzwährung
MA: IP Audio, der Weg zur RadiokonvergenzwährungMA: IP Audio, der Weg zur Radiokonvergenzwährung
MA: IP Audio, der Weg zur RadiokonvergenzwährungLokalrundfunktage
 
Waskoennen bankenfirmenkunden
Waskoennen bankenfirmenkundenWaskoennen bankenfirmenkunden
Waskoennen bankenfirmenkundenBoris Janek
 
Marktplatz 2.0 | Leistungskatalog | lokal-radar
Marktplatz 2.0 | Leistungskatalog | lokal-radarMarktplatz 2.0 | Leistungskatalog | lokal-radar
Marktplatz 2.0 | Leistungskatalog | lokal-radartopQ1 GmbH
 
9. Twittwoch zu Berlin 2010
9. Twittwoch zu Berlin 20109. Twittwoch zu Berlin 2010
9. Twittwoch zu Berlin 2010Twittwoch e.V.
 
SnipClip - Facebook Marketing
SnipClip - Facebook MarketingSnipClip - Facebook Marketing
SnipClip - Facebook MarketingMartin Szugat
 
Unsere klasse ricerca sulla classe
Unsere klasse ricerca sulla classeUnsere klasse ricerca sulla classe
Unsere klasse ricerca sulla classetamcinelli
 
Facebook für Touristiker - Vorschau
Facebook für Touristiker - VorschauFacebook für Touristiker - Vorschau
Facebook für Touristiker - VorschauMichael Faber
 
Wien - live-liveonline
Wien - live-liveonlineWien - live-liveonline
Wien - live-liveonlineaquarana
 
Adam von trott jfk
Adam von trott   jfkAdam von trott   jfk
Adam von trott jfkmarnett
 
Social Media bringt die Bank zurück zum Menschen
Social Media bringt die Bank zurück zum MenschenSocial Media bringt die Bank zurück zum Menschen
Social Media bringt die Bank zurück zum MenschenBoris Janek
 
Social Media bei Fremdenverkehrsaemtern / Tourismusorganisationen / Destinati...
Social Media bei Fremdenverkehrsaemtern / Tourismusorganisationen / Destinati...Social Media bei Fremdenverkehrsaemtern / Tourismusorganisationen / Destinati...
Social Media bei Fremdenverkehrsaemtern / Tourismusorganisationen / Destinati...Michael Faber
 
Praese nuernberg elke_fabian_max_final_30062015_embed
Praese nuernberg elke_fabian_max_final_30062015_embedPraese nuernberg elke_fabian_max_final_30062015_embed
Praese nuernberg elke_fabian_max_final_30062015_embedLokalrundfunktage
 
Harmonisierte Kennzeichnung und Artikelbeschreibungen - Diese EU- Kennzeichn...
Harmonisierte Kennzeichnung und Artikelbeschreibungen  - Diese EU- Kennzeichn...Harmonisierte Kennzeichnung und Artikelbeschreibungen  - Diese EU- Kennzeichn...
Harmonisierte Kennzeichnung und Artikelbeschreibungen - Diese EU- Kennzeichn...RESMEDIA - Anwälte für IT-IP-Medien
 

Andere mochten auch (20)

Social Media Marketing für die gute Sache | WWF Deutschland, Paula Hannemann ...
Social Media Marketing für die gute Sache | WWF Deutschland, Paula Hannemann ...Social Media Marketing für die gute Sache | WWF Deutschland, Paula Hannemann ...
Social Media Marketing für die gute Sache | WWF Deutschland, Paula Hannemann ...
 
Web 2.0
Web 2.0Web 2.0
Web 2.0
 
Jenny Hubertus: Mit Höhrerdaten Kunden gewinnen
Jenny Hubertus: Mit Höhrerdaten Kunden gewinnenJenny Hubertus: Mit Höhrerdaten Kunden gewinnen
Jenny Hubertus: Mit Höhrerdaten Kunden gewinnen
 
SNA – theories put into practice: Data Mining in Sozialen Netzwerken
SNA – theories put into practice: Data Mining in Sozialen NetzwerkenSNA – theories put into practice: Data Mining in Sozialen Netzwerken
SNA – theories put into practice: Data Mining in Sozialen Netzwerken
 
MA: IP Audio, der Weg zur Radiokonvergenzwährung
MA: IP Audio, der Weg zur RadiokonvergenzwährungMA: IP Audio, der Weg zur Radiokonvergenzwährung
MA: IP Audio, der Weg zur Radiokonvergenzwährung
 
Waskoennen bankenfirmenkunden
Waskoennen bankenfirmenkundenWaskoennen bankenfirmenkunden
Waskoennen bankenfirmenkunden
 
Marktplatz 2.0 | Leistungskatalog | lokal-radar
Marktplatz 2.0 | Leistungskatalog | lokal-radarMarktplatz 2.0 | Leistungskatalog | lokal-radar
Marktplatz 2.0 | Leistungskatalog | lokal-radar
 
9. Twittwoch zu Berlin 2010
9. Twittwoch zu Berlin 20109. Twittwoch zu Berlin 2010
9. Twittwoch zu Berlin 2010
 
SnipClip - Facebook Marketing
SnipClip - Facebook MarketingSnipClip - Facebook Marketing
SnipClip - Facebook Marketing
 
Unsere klasse ricerca sulla classe
Unsere klasse ricerca sulla classeUnsere klasse ricerca sulla classe
Unsere klasse ricerca sulla classe
 
Facebook für Touristiker - Vorschau
Facebook für Touristiker - VorschauFacebook für Touristiker - Vorschau
Facebook für Touristiker - Vorschau
 
Wien - live-liveonline
Wien - live-liveonlineWien - live-liveonline
Wien - live-liveonline
 
Dialnet
DialnetDialnet
Dialnet
 
Adam von trott jfk
Adam von trott   jfkAdam von trott   jfk
Adam von trott jfk
 
Social Media bringt die Bank zurück zum Menschen
Social Media bringt die Bank zurück zum MenschenSocial Media bringt die Bank zurück zum Menschen
Social Media bringt die Bank zurück zum Menschen
 
Semantik media vortrag
Semantik media vortragSemantik media vortrag
Semantik media vortrag
 
Social Media bei Fremdenverkehrsaemtern / Tourismusorganisationen / Destinati...
Social Media bei Fremdenverkehrsaemtern / Tourismusorganisationen / Destinati...Social Media bei Fremdenverkehrsaemtern / Tourismusorganisationen / Destinati...
Social Media bei Fremdenverkehrsaemtern / Tourismusorganisationen / Destinati...
 
Broschüre wiki stories
Broschüre wiki storiesBroschüre wiki stories
Broschüre wiki stories
 
Praese nuernberg elke_fabian_max_final_30062015_embed
Praese nuernberg elke_fabian_max_final_30062015_embedPraese nuernberg elke_fabian_max_final_30062015_embed
Praese nuernberg elke_fabian_max_final_30062015_embed
 
Harmonisierte Kennzeichnung und Artikelbeschreibungen - Diese EU- Kennzeichn...
Harmonisierte Kennzeichnung und Artikelbeschreibungen  - Diese EU- Kennzeichn...Harmonisierte Kennzeichnung und Artikelbeschreibungen  - Diese EU- Kennzeichn...
Harmonisierte Kennzeichnung und Artikelbeschreibungen - Diese EU- Kennzeichn...
 

Ähnlich wie Social Web & Women

Vortrag: Ursula Seethaler - Frauen Im Web 2.0 Nutzung Und Kommunikationsverha...
Vortrag: Ursula Seethaler - Frauen Im Web 2.0 Nutzung Und Kommunikationsverha...Vortrag: Ursula Seethaler - Frauen Im Web 2.0 Nutzung Und Kommunikationsverha...
Vortrag: Ursula Seethaler - Frauen Im Web 2.0 Nutzung Und Kommunikationsverha...Meral Akin-Hecke
 
Seminar Social Media Marketing WS11/12
Seminar Social Media Marketing WS11/12Seminar Social Media Marketing WS11/12
Seminar Social Media Marketing WS11/12Marco Jakob
 
Digitalisierung? Warum es ohne auch nicht geht
Digitalisierung? Warum es ohne auch nicht gehtDigitalisierung? Warum es ohne auch nicht geht
Digitalisierung? Warum es ohne auch nicht gehtMartin Ebner
 
Die Zukunft von Lern- und Lehrmaterialien
Die Zukunft von Lern- und LehrmaterialienDie Zukunft von Lern- und Lehrmaterialien
Die Zukunft von Lern- und LehrmaterialienMartin Ebner
 
Why the hell do we need e-Learning?
Why the hell do we need e-Learning?Why the hell do we need e-Learning?
Why the hell do we need e-Learning?Martin Ebner
 
It's a Match! - Chancen und Herausforderung der Digitalisierung im Unterricht
It's a Match! - Chancen und Herausforderung der Digitalisierung im UnterrichtIt's a Match! - Chancen und Herausforderung der Digitalisierung im Unterricht
It's a Match! - Chancen und Herausforderung der Digitalisierung im UnterrichtMartin Ebner
 
Namics netzwerken socialmedia_sfr_04112009v1.1
Namics netzwerken socialmedia_sfr_04112009v1.1Namics netzwerken socialmedia_sfr_04112009v1.1
Namics netzwerken socialmedia_sfr_04112009v1.1Corporate Dialog GmbH
 
Ist der Touchscreen der Füller von morgen?
Ist der Touchscreen der Füller von morgen?Ist der Touchscreen der Füller von morgen?
Ist der Touchscreen der Füller von morgen?Martin Ebner
 
Online-Gemeinschaften initiieren, pflegen und nutzen - aus der Sicht von Bild...
Online-Gemeinschaften initiieren, pflegen und nutzen - aus der Sicht von Bild...Online-Gemeinschaften initiieren, pflegen und nutzen - aus der Sicht von Bild...
Online-Gemeinschaften initiieren, pflegen und nutzen - aus der Sicht von Bild...Sandra Schön (aka Schoen)
 
Trends Im Online Journalismus 2.0
Trends Im Online Journalismus 2.0Trends Im Online Journalismus 2.0
Trends Im Online Journalismus 2.0Ulrike Langer
 
Gender Diversity Wikipedia
Gender Diversity Wikipedia Gender Diversity Wikipedia
Gender Diversity Wikipedia Ilona Buchem
 
Social Media - Herausforderungen und Chancen für das Gewerbe
Social Media - Herausforderungen und Chancen für das GewerbeSocial Media - Herausforderungen und Chancen für das Gewerbe
Social Media - Herausforderungen und Chancen für das GewerbeHans-Dieter Zimmermann
 
Die Nutzung von Social Media als Mittel der ePartizipation – ein Beispiel aus...
Die Nutzung von Social Media als Mittel der ePartizipation – ein Beispiel aus...Die Nutzung von Social Media als Mittel der ePartizipation – ein Beispiel aus...
Die Nutzung von Social Media als Mittel der ePartizipation – ein Beispiel aus...Hans-Dieter Zimmermann
 
Sharing, Liking, (Re)tweeting: Konzeption als zweiter Schritt des Two-Step-Flow?
Sharing, Liking, (Re)tweeting: Konzeption als zweiter Schritt des Two-Step-Flow?Sharing, Liking, (Re)tweeting: Konzeption als zweiter Schritt des Two-Step-Flow?
Sharing, Liking, (Re)tweeting: Konzeption als zweiter Schritt des Two-Step-Flow?Axel Maireder
 
Die Zukunft von Lern- und Lehrmaterialien
Die Zukunft von Lern- und LehrmaterialienDie Zukunft von Lern- und Lehrmaterialien
Die Zukunft von Lern- und LehrmaterialienMartin Ebner
 

Ähnlich wie Social Web & Women (20)

Vortrag: Ursula Seethaler - Frauen Im Web 2.0 Nutzung Und Kommunikationsverha...
Vortrag: Ursula Seethaler - Frauen Im Web 2.0 Nutzung Und Kommunikationsverha...Vortrag: Ursula Seethaler - Frauen Im Web 2.0 Nutzung Und Kommunikationsverha...
Vortrag: Ursula Seethaler - Frauen Im Web 2.0 Nutzung Und Kommunikationsverha...
 
Mobile Communitys
Mobile CommunitysMobile Communitys
Mobile Communitys
 
Opendata and data-driven-journalism
Opendata and data-driven-journalismOpendata and data-driven-journalism
Opendata and data-driven-journalism
 
Seminar Social Media Marketing WS11/12
Seminar Social Media Marketing WS11/12Seminar Social Media Marketing WS11/12
Seminar Social Media Marketing WS11/12
 
Digitalisierung? Warum es ohne auch nicht geht
Digitalisierung? Warum es ohne auch nicht gehtDigitalisierung? Warum es ohne auch nicht geht
Digitalisierung? Warum es ohne auch nicht geht
 
Die Zukunft von Lern- und Lehrmaterialien
Die Zukunft von Lern- und LehrmaterialienDie Zukunft von Lern- und Lehrmaterialien
Die Zukunft von Lern- und Lehrmaterialien
 
Why the hell do we need e-Learning?
Why the hell do we need e-Learning?Why the hell do we need e-Learning?
Why the hell do we need e-Learning?
 
It's a Match! - Chancen und Herausforderung der Digitalisierung im Unterricht
It's a Match! - Chancen und Herausforderung der Digitalisierung im UnterrichtIt's a Match! - Chancen und Herausforderung der Digitalisierung im Unterricht
It's a Match! - Chancen und Herausforderung der Digitalisierung im Unterricht
 
Netzwerken ist eine Lebenseinstellung
Netzwerken ist eine LebenseinstellungNetzwerken ist eine Lebenseinstellung
Netzwerken ist eine Lebenseinstellung
 
Namics netzwerken socialmedia_sfr_04112009v1.1
Namics netzwerken socialmedia_sfr_04112009v1.1Namics netzwerken socialmedia_sfr_04112009v1.1
Namics netzwerken socialmedia_sfr_04112009v1.1
 
Ist der Touchscreen der Füller von morgen?
Ist der Touchscreen der Füller von morgen?Ist der Touchscreen der Füller von morgen?
Ist der Touchscreen der Füller von morgen?
 
Social Media - Raus aus dem Funkloch
Social Media - Raus aus dem FunklochSocial Media - Raus aus dem Funkloch
Social Media - Raus aus dem Funkloch
 
Online-Gemeinschaften initiieren, pflegen und nutzen - aus der Sicht von Bild...
Online-Gemeinschaften initiieren, pflegen und nutzen - aus der Sicht von Bild...Online-Gemeinschaften initiieren, pflegen und nutzen - aus der Sicht von Bild...
Online-Gemeinschaften initiieren, pflegen und nutzen - aus der Sicht von Bild...
 
Trends Im Online Journalismus 2.0
Trends Im Online Journalismus 2.0Trends Im Online Journalismus 2.0
Trends Im Online Journalismus 2.0
 
Mobile Lerngemeinschaften
Mobile LerngemeinschaftenMobile Lerngemeinschaften
Mobile Lerngemeinschaften
 
Gender Diversity Wikipedia
Gender Diversity Wikipedia Gender Diversity Wikipedia
Gender Diversity Wikipedia
 
Social Media - Herausforderungen und Chancen für das Gewerbe
Social Media - Herausforderungen und Chancen für das GewerbeSocial Media - Herausforderungen und Chancen für das Gewerbe
Social Media - Herausforderungen und Chancen für das Gewerbe
 
Die Nutzung von Social Media als Mittel der ePartizipation – ein Beispiel aus...
Die Nutzung von Social Media als Mittel der ePartizipation – ein Beispiel aus...Die Nutzung von Social Media als Mittel der ePartizipation – ein Beispiel aus...
Die Nutzung von Social Media als Mittel der ePartizipation – ein Beispiel aus...
 
Sharing, Liking, (Re)tweeting: Konzeption als zweiter Schritt des Two-Step-Flow?
Sharing, Liking, (Re)tweeting: Konzeption als zweiter Schritt des Two-Step-Flow?Sharing, Liking, (Re)tweeting: Konzeption als zweiter Schritt des Two-Step-Flow?
Sharing, Liking, (Re)tweeting: Konzeption als zweiter Schritt des Two-Step-Flow?
 
Die Zukunft von Lern- und Lehrmaterialien
Die Zukunft von Lern- und LehrmaterialienDie Zukunft von Lern- und Lehrmaterialien
Die Zukunft von Lern- und Lehrmaterialien
 

Social Web & Women

  • 1. Frauen im Web 2.0 Nutzung und Kommunikationsverhalten Ursula Seethaler, 06/2009
  • 2. Motivation Gender wird als soziales Geschlecht verstanden: „Menschen haben kein Geschlecht, sie tun es“  „Doing Gender“ – kommunikatives Handeln als zentraler Konstruktionsmechanismus  wie werden mediale Rahmen im Sinne des „Doing Gender“ verwendet  welches kommunikative Verhalten befestigt Stereotypen und stellt kommunikative Barrieren dar  geschlechterspezifische Kommunikationsmuster freilegen um „Undoing Gender“- Maßnahmen für die Praxis zu formulieren
  • 3. Internetnutzung Österreich 1.Quart. 2009 (GfK)  77% der Männer (Gesamtbevölkerung) sind Online  65% der Frauen (Gesamtbevölkerung) sind Online Abb. 1: Gfk Media (2009): Gfk Online Monitor 2009 - Internetmarkt in Österreich / 1.Quartal. In: http://www.gfk.at/imperia/md/content/gfkaustria/pages/customresearch/gfk_online_monitor_1_qu_09.pdf. (Stand: 17.06.2009)
  • 4. Internetnutzung USA  72% der Frauen sind Online Social Media Nutzung in den USA Abb. 2: Camhort Page, Elisa/ Wright, Susan (2009): 2009 Women and Social Media Study by BlogHer, iVillage and Compass Partners. In: http://www.blogher.com/files/2009_Compass_BlogHer_Social_Media_Study_042709_FINAL.pdf. (Stand: 17.06.2009)
  • 5. Social Medianutzung nach Alter Abb. 2: Camhort Page, Elisa/ Wright, Susan (2009): 2009 Women and Social Media Study by BlogHer, iVillage and Compass Partners. In: http://www.blogher.com/files/2009_Compass_BlogHer_Social_Media_Study_042709_FINAL.pdf. (Stand: 17.06.2009)
  • 6. Aktivitäten Abb. 3: Camhort Page, Elisa/ Wright, Susan (2009): 2009 Women and Social Media Study by BlogHer, iVillage and Compass Partners. In: http://www.blogher.com/files/2009_Compass_BlogHer_Social_Media_Study_042709_FINAL.pdf. (Stand: 17.06.2009)
  • 7. Abb. 4: Shah, Anish (2009): Welcome to the social media. an introduction to social media & women in social media. In: http://www.scribd.com/doc/14025674/An-introduction-to-Social-Media-women-in-Social-Media.(Stand: 17.06.09)
  • 8. Twitter-Studie 2009 Abb. 5: Havard Business Publishing (2009): New Twitter Research. Men Follow Men and Nobody Tweets. In: http://blogs.harvardbusiness.org/cs/2009/06/new_twitter_research_men_follo.html . Stand : 17.06.09)
  • 9. Timescout 11.Welle (2009) by tfactory (vgl. tfactory (2009): Timescout 11. Welle (2009). unveröffentlichtes Datenmetrial – Studieninfos: http://www.tfactory.com ) Onlinebefragung österreichischer Jugendlicher (Dez.08 bis Jän.2009) TeilnehmerInnen: 1011 (50,4% weibl. / 49,6% männl.) Tendenzen der Studienergebnisse  Männer haben weniger Freunde in der Freundesliste von Social Networks (facebook, studiVZ etc.) als Frauen  Prinzipiell werden Social Networks für nahe Beziehungen genutzt - Frauen kennen mehr Kontakte persönlich  Frauen nutzen Social Networks häufiger (mehrmals täglich) und länger (vorwiegende Nutzungsdauer zwischen 30 Min. und 3 Stunden)  Frauen nutzen Social Networks privater (weniger geschäftlich)
  • 10. Timescout 11.Welle (2009) by tfactory Abb. 6: tfactory (2009): Timescout 11. Welle (2009). unveröffentlichtes Datenmetrial – von tfactory für diese Präsentation via Mail freigegeben. (eigene Darstellung, Stand : 17.06.09)
  • 11. Timescout 11.Welle (2009) by tfactory Abb. 7: tfactory (2009): Timescout 11. Welle (2009). unveröffentlichtes Datenmetrial – von tfactory für diese Präsentation via Mail freigegeben. (eigene Darstellung, Stand : 17.06.09)
  • 12. Timescout 11.Welle (2009) by tfactory n = 794 Abb. 8: tfactory (2009): Timescout 11. Welle (2009). unveröffentlichtes Datenmetrial – von tfactory für diese Präsentation via Mail freigegeben. (eigene Darstellung, Stand : 17.06.09)
  • 13. Timescout 11.Welle (2009) by tfactory n = 794 Abb. 9: tfactory (2009): Timescout 11. Welle (2009). unveröffentlichtes Datenmetrial – von tfactory für diese Präsentation via Mail freigegeben. (eigene Darstellung, Stand : 17.06.09)
  • 14. Zitate zur Blog-Nutzung Unterschiede zwischen Bloggern und Bloggerinnen (Jan Schmidt):  „Frauen bloggen überproportional häufig über persönliche Erlebnisse.“ Das Blog einer Frau sei meist „eine Art Online- Tagebuch“.  Männer hingegen „wollen häufig ihr Wissen mit anderen teilen und bloggen deshalb über Themen, die für eine größere Masse relevant sind“. vgl. Der Tagesspiegel (2008): „Prahlen und Tratschen“. Mann bloggt thematisch, Frau bloggt persönlich. Ein Gespräch mit Medienwissenschaftler Jan Schmidt. In: http://www.tagesspiegel.de/medien-news/Bloggen;art15532,2501436.(Stand: 17.06.09)
  • 15. Studie des Pew Internet Projects USA:  35% der Mädchen haben Blogs, verglichen mit 20% der Buben.  32% der Mädchen haben ihre eigene Website, verglichen mit 22 % der Buben. vgl. Lenhart, Amanda (2009): Adults and Social Network Websites. In: http://www.pewinternet.org/~/media//Files/Reports/2009/PIP_Adult_social_networking_data_memo_FINAL.pdf.pdf. (Stand 17.06.2009)
  • 16. Motivation Blogs zu schreiben Abb. 10 : Camhort Page, Elisa/ Wright, Susan (2009): 2009 Women and Social Media Study by BlogHer, iVillage and Compass Partners. In: http://www.blogher.com/files/2009_Compass_BlogHer_Social_Media_Study_042709_FINAL.pdf. (Stand: 17.06.2009)
  • 17. Motivation teilzunehmen Abb. 11: Camhort Page, Elisa/ Wright, Susan (2009): 2009 Women and Social Media Study by BlogHer, iVillage and Compass Partners. In: http://www.blogher.com/files/2009_Compass_BlogHer_Social_Media_Study_042709_FINAL.pdf. (Stand: 17.06.2009)
  • 18. Topthemen Abb. 12: Camhort Page, Elisa/ Wright, Susan (2009): 2009 Women and Social Media Study by BlogHer, iVillage and Compass Partners. In: http://www.blogher.com/files/2009_Compass_BlogHer_Social_Media_Study_042709_FINAL.pdf. (Stand: 17.06.2009)
  • 19. Recherchethemen Digital Moms Abb. 13: eMarketer (2009): Moms online. In: http://www.emarketer.com/Articles/Print.aspx?1007118 . (Stand: 17.06.2009)
  • 20. Einflussreiche Frauen im Social Web  1. Ann Handley | www.marketingprofs.com Rank 43,936 | Linking in 1,841  2. Michelle MacPhearson | www.michellemacphearson.com Rank 73,176 | Linking in 151  3. Liz Strauss | www.successful-blog.com Rank 73,704 | Linking in 1,332  4. Lynn Terry | www.clicknewz.com Rank 74,477 | Linking in 351  5. Justine Ezarik | tastyblogsnack.com Rank: 82,875 | Linking in: 616  6. Wendy Piersall | sparkplugging.com Rank: 83,378 | Linking in: 54  7. Maria Reyes-Mcdavis | www.websuccessdiva.com Rank 119,917 | Linking in 165  8. Amy Clark | www.momadvice.com Rank: 127,367 | Linking in: 398  9. Deborah Micek | www.tribalseduction.com Rank 127,859 | Linking in 109  10. Shama Hyder | www.afterthelaunch.com Rank: 128,441 | Linking in: 337 http://immediateinfluenceblog.com/50-of-the-most-powerful-and-influential-women-in-social-media/