Fachtagung: Rechte Szene als Jugendkultur? Erkennen und Handeln! <ul><li>„ Prävention in Schule und außerschulischer Jugen...
Prävention und Intervention <ul><li>Prävention  (Caplan 1964) </li></ul><ul><li>Primär:  Vorbeugende Maßnahmen </li></ul><...
<ul><li>Abhängig von: </li></ul><ul><li>Ideologie </li></ul><ul><li>Gruppenbindung </li></ul><ul><li>Gewaltbereitschaft </...
Hindernisse für die Prävention <ul><li>Berührungsängste mit der Thematik „rechte Jugendliche“ </li></ul><ul><li>„ Probleme...
<ul><li>Für Schüler und Jugendliche ab 14 J.  </li></ul><ul><li>Für Lehrer und Fachkräfte im Bereich Jugendhilfe </li></ul...
  Ausstellung  „Hass ist ihre Attitüde“ <ul><li>Über Symbole, Codes, Marken,  Strategien in der rechten Szene </li></ul><u...
Rechtlicher Handlungsrahmen <ul><li>Strafgesetzbuch: </li></ul><ul><li>Volksverhetzung (§ 130 StGB) </li></ul><ul><li>Veru...
Anforderungen an Schulen <ul><li>PISA-Studie </li></ul><ul><li>Lebenslanges Lernen </li></ul><ul><li>Orientierung an  Schl...
Prävention (Schule):  Beispiel 1  <ul><li>Projekte jeweils über ganzes Schuljahr, seit 6 Jahren </li></ul><ul><li>Läuft fr...
Jugendhilfe, Jugendarbeit <ul><li>Kinder- und Jugendarbeit:  </li></ul><ul><li>Ergänzender Bildungsbereich zu Elternhaus, ...
Offene Jugendarbeit <ul><li>Was heißt „offen“? </li></ul><ul><li>Handlungsbedingungen bei der Prävention </li></ul>
Intervention (Jugendsozialarbeit):  Beispiel 2  <ul><li>Maßnahmenbündel: </li></ul><ul><li>Workshops „Rechte Jugendliche. ...
Verhältnis Schule und Jugendarbeit <ul><li>Haben sie einen gemeinsamen Bildungsauftrag? </li></ul><ul><li>Ja, auf jeden Fa...
Schoolworker <ul><li>Im Saarland insgesamt 32 Schoolworker </li></ul><ul><li>Saarpfalzkreis: 8 </li></ul><ul><li>Regelmäßi...
Intervention (Schule): Beispiel 3  <ul><li>Anlass: Hakenkreuze auf Handy </li></ul><ul><li>Polizei, Anzeige über Schulleit...
Idealvorstellungen gelungener Prävention <ul><li>Langfristig </li></ul><ul><li>Koordiniert </li></ul><ul><li>Unterschiedli...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Prävention_adolf-bender-zentrum

890 Aufrufe

Veröffentlicht am

Vortrag: "Prävention in der Schule und offener Jugendarbeit an Beispielen aus dem Saarpfalz-Kreis" von Dr. Thomas Döring (pädagogischer Leiter Adolf-Bender-Zentrum)

Veröffentlicht in: Bildung, Technologie
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
890
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
96
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Prävention_adolf-bender-zentrum

  1. 1. Fachtagung: Rechte Szene als Jugendkultur? Erkennen und Handeln! <ul><li>„ Prävention in Schule und außerschulischer Jugendarbeit mit Beispielen aus dem Saarpfalzkreis“ </li></ul><ul><li>Dr.Thomas Döring, Adolf-Bender-Zentrum </li></ul>
  2. 2. Prävention und Intervention <ul><li>Prävention (Caplan 1964) </li></ul><ul><li>Primär: Vorbeugende Maßnahmen </li></ul><ul><li>Sekundär: Korrektive Maßnahmen </li></ul><ul><li>= Intervention </li></ul><ul><li>Tertiär: weiterführende Maßnahmen gegen Folgestörungen </li></ul><ul><li>Verhältnis Prävention und Intervention? </li></ul>
  3. 3. <ul><li>Abhängig von: </li></ul><ul><li>Ideologie </li></ul><ul><li>Gruppenbindung </li></ul><ul><li>Gewaltbereitschaft </li></ul><ul><li>Erscheinungsbild, Auftreten </li></ul><ul><li>- unterschiedliche Einstiegsmuster </li></ul><ul><li>- Veränderungen, Tendenzen in der rechten Szene </li></ul><ul><li> Danach richten sich auch Möglichkeiten und Grenzen der jeweiligen Prävention </li></ul>Rechte Jugendliche
  4. 4. Hindernisse für die Prävention <ul><li>Berührungsängste mit der Thematik „rechte Jugendliche“ </li></ul><ul><li>„ Probleme haben wir nicht, bei uns ist alles in Ordnung“ </li></ul><ul><li>„ Die Probleme lösen wir allein“ </li></ul><ul><li>„ Durch präventive Maßnahmen bekommt Thematik eine unverdiente Aufwertung“ </li></ul><ul><li>„ Was hat das mit unserem Bildungsauftrag zu tun?“ </li></ul><ul><li>Angst vor schlechtem Ruf in den Medien, bei anderen Einrichtungen </li></ul>
  5. 5. <ul><li>Für Schüler und Jugendliche ab 14 J. </li></ul><ul><li>Für Lehrer und Fachkräfte im Bereich Jugendhilfe </li></ul><ul><li>Kurzfristig bis langfristig </li></ul><ul><li>Angebote: Thementage, Projektwochen, Projektarbeit, Film-AGs, Spurensuche, Beratung, Ausstellungen, Vorträge, Zeitzeugenveranstaltungen </li></ul><ul><li>Prävention und Intervention </li></ul><ul><li>Aktuelle Bundesprogramme: </li></ul><ul><li>Vielfalt tut gut. </li></ul><ul><li>Kompetent. Für Demokratie. </li></ul>Bildungsprogramm des Adolf-Bender-Zentrums
  6. 6. Ausstellung „Hass ist ihre Attitüde“ <ul><li>Über Symbole, Codes, Marken, Strategien in der rechten Szene </li></ul><ul><li>Führungen, </li></ul><ul><li>Diskussionsrunden </li></ul><ul><li>Vorträge </li></ul><ul><li>-> Ziel: Verknüpfung mit weiterer Präventionsarbeit </li></ul>
  7. 7. Rechtlicher Handlungsrahmen <ul><li>Strafgesetzbuch: </li></ul><ul><li>Volksverhetzung (§ 130 StGB) </li></ul><ul><li>Verunglimpfung des Andenkens Verstorbener (189 StGB) </li></ul><ul><li>Verbreitung von Propagandamitteln (§ 86 StGB) </li></ul><ul><li>Verwenden von Kennzeichen </li></ul><ul><li>verfassungswidriger Organisationen ( 86a StGB) </li></ul><ul><li>Hausordnung, Disziplinarmaßnahmen, Vereinssatzungen </li></ul><ul><li>Verbote, Verweise, Ausschluss </li></ul>
  8. 8. Anforderungen an Schulen <ul><li>PISA-Studie </li></ul><ul><li>Lebenslanges Lernen </li></ul><ul><li>Orientierung an Schlüsselkompetenzen </li></ul><ul><li>(offen, anwendungsbezogen, innovativ) </li></ul><ul><li>Frage nach Selbstverständnis, Leitbild und </li></ul><ul><li>Kooperation mit externen Partnern </li></ul>
  9. 9. Prävention (Schule): Beispiel 1 <ul><li>Projekte jeweils über ganzes Schuljahr, seit 6 Jahren </li></ul><ul><li>Läuft freiwillig, nach Unterricht, 8-11 Schüler/innen </li></ul><ul><li>Zeitzeugengespräche, Spurensuche in die NS-Zeit </li></ul><ul><li>Besuch Alex Deutsch, Briefe </li></ul><ul><li>Besuch „Zug der Erinnerung“, „Neue Bremm“ </li></ul><ul><li>Besuch anderer Schulprojekte, Austausch </li></ul><ul><li>Ausbildung zum Videojournalisten, Internet-und Filmbeiträge, z.B. über Menschenrechte </li></ul><ul><li>Möglichkeit der Benotung der Arbeit </li></ul>
  10. 10. Jugendhilfe, Jugendarbeit <ul><li>Kinder- und Jugendarbeit: </li></ul><ul><li>Ergänzender Bildungsbereich zu Elternhaus, Schule, Ausbildung </li></ul><ul><li>Allgemeines Ziel: Persönlichkeitsentwicklung </li></ul><ul><li>Jugendsozialarbeit: </li></ul><ul><li>konkretes Ziel: sozialpädagogische Hilfen als Ausgleich für Benachteiligungen </li></ul>
  11. 11. Offene Jugendarbeit <ul><li>Was heißt „offen“? </li></ul><ul><li>Handlungsbedingungen bei der Prävention </li></ul>
  12. 12. Intervention (Jugendsozialarbeit): Beispiel 2 <ul><li>Maßnahmenbündel: </li></ul><ul><li>Workshops „Rechte Jugendliche. Was tun?“ und „Toleranz und ihre Grenzen“ </li></ul><ul><li>- Analyse Situation, Handlungsbedarf (in unterschiedlichen Arbeitsfeldern) </li></ul><ul><li>- Erfassung Verständnis von Rechtsextremismus </li></ul><ul><li>- Erstellung eines Handlungsplans </li></ul><ul><li>Ausstellung, Veranstaltungen „Hass ist ihre Attitüde“ </li></ul><ul><li>Selbst Projekt über rechte Szene gestartet </li></ul>
  13. 13. Verhältnis Schule und Jugendarbeit <ul><li>Haben sie einen gemeinsamen Bildungsauftrag? </li></ul><ul><li>Ja, auf jeden Fall, selbstverständlich! </li></ul><ul><li>Ja, aber! </li></ul><ul><li>Nein, sie haben überhaupt nichts gemeinsam! </li></ul><ul><li>Darüber habe ich mir noch keine Gedanken gemacht! </li></ul>
  14. 14. Schoolworker <ul><li>Im Saarland insgesamt 32 Schoolworker </li></ul><ul><li>Saarpfalzkreis: 8 </li></ul><ul><li>Regelmäßig an Schulen präsent </li></ul><ul><li>Aufgaben: Ansprechpartner/in, Beratung und Unterstützung von Schülern, Eltern, Lehrern, Vermittlung zu externen Einrichtungen </li></ul><ul><li> Wichtiger Ansprechpartner für Planung und Umsetzung von Präventionsangeboten </li></ul>
  15. 15. Intervention (Schule): Beispiel 3 <ul><li>Anlass: Hakenkreuze auf Handy </li></ul><ul><li>Polizei, Anzeige über Schulleiter </li></ul><ul><li>Treffen Schulleiter, Schoolworker , Fachkraft Beratung </li></ul><ul><li>Gespräch mit Mutter des Jugendlichen </li></ul><ul><li>Gesamtlehrerkonferenz: Jugend und Rechtsextremismus, Vortrag </li></ul><ul><li>Für alle Klassen 8-10 ,Workshop über rechte Musik </li></ul><ul><li>Aussteiger: Mathias Adrian (Klasse 8,9) </li></ul><ul><li>Weitere Termine geplant, Ausstellung „Hass…“z.B., Argumentationstraining, Elternabend ) </li></ul>
  16. 16. Idealvorstellungen gelungener Prävention <ul><li>Langfristig </li></ul><ul><li>Koordiniert </li></ul><ul><li>Unterschiedliche Ebenen (personal, strukturell) </li></ul><ul><li>Unterschiedliche Einrichtungen </li></ul><ul><li>Kooperationsstruktur </li></ul><ul><li>(offener Informationsaustausch, Klärung Verantwortlichkeiten und Vorgehen, Selbstverständnis, Leitbild) </li></ul><ul><li>Arbeitsklima </li></ul><ul><li>(gegenseitige Anerkennung, Wertschätzung, Klärung der Positionen, Frustrationstoleranz) </li></ul><ul><li>Ausreichende Finanzierung </li></ul>

×