Diese Präsentation wurde erfolgreich gemeldet.
Wir verwenden Ihre LinkedIn Profilangaben und Informationen zu Ihren Aktivitäten, um Anzeigen zu personalisieren und Ihnen relevantere Inhalte anzuzeigen. Sie können Ihre Anzeigeneinstellungen jederzeit ändern.
Agile
Entwicklungsumgebu
ng
mit DVCS, Jenkins und Trello
Jürgen Gutsch
• Software Developer, Trainer und Berater bei der
YooApplications AG in Basel www.yooapps.com
• Freier Train...
Motivation
• Ehem. Gründer eines Software Startups
• Das Startup erforderte günstige Tools
• Das Startup erforderte flexib...
Themen
• Distributed Version Control Systems
• Git und Mercurial
• Continous Integration
• Build-, Test- und Delivery Auto...
DVCS
• Git und Mercurial (Hg) sind gängige Systeme
• Für allen Plattformen
• Große Communities
• Kostenfreies Hosting bei
...
Warum DVCS
• Offline arbeiten
• Schnelleres Arbeiten mit DVCS
• Lokale Repositories
• Leichteres Branching and Merging
• L...
Git vs. Mercurial
• Die Unterschiede sind im Detail, und meist in der Praxis
nicht relevant
• https://www.atlassian.com/dv...
Agil arbeiten mit DVCS
• „Deliver a working inkrement of the Software“
• Features in Branches isolieren („Feature Branchin...
Continous Integration
• Jede Code Änderung automatisch
• Bauen
• Testen
• ggf. Ausliefern
• Frühes Feedback für die Entwic...
CI mit Jenkins
• Open Source
• Kostenfrei
• Plattformunabhängig
• Flexibel, Erweiterbar, über 600 Plug-Ins
• Ressourcensch...
Agil Arbeiten mit Jenkins
• Frühes Feedback bei Code-Änderungen
• Jede Code-Änderung löst Build aus
• Der erfolgreiche Bui...
Planning & Collaboration
• Gemeinsames Arbeiten von Kunde und Team
• Frühes Kundenfeedback
• Feature-Priorisierung durch d...
Trello
• Kostenfrei mit vielen Features
• Interaktives Board mit flexibler Anzahl an Spalten
• Mehrere Prozesse sind mögli...
Agil Arbeiten mit Trello
• Scrum-Planning mit mehreren Boards möglich
• Kanban Planing mit mehreren Spalten möglich
• Kund...
Fazit
• Eine Flexible IDE muss nicht viel kosten
• Kostenfreie Tools können die Anforderungen
kleiner Unternehmen und Star...
Vielen Dank
Fragen sie mich…
• Im Anschluss persönlich hier auf der Konferenz
• Per E-Mail: juergen@gutsch-online.de
• Per...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Agile Entwicklungsumgebung mit DVCS, Jenkins und Trello - Agile Bodensee Konferenz 2013

1.024 Aufrufe

Veröffentlicht am

Vortrag über eine günstige agile Entwicklungsumgebung mit DVCS, Jenkins und Trello auf der Agile Bodensee Konferenz 2013

Veröffentlicht in: Technologie
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Agile Entwicklungsumgebung mit DVCS, Jenkins und Trello - Agile Bodensee Konferenz 2013

  1. 1. Agile Entwicklungsumgebu ng mit DVCS, Jenkins und Trello
  2. 2. Jürgen Gutsch • Software Developer, Trainer und Berater bei der YooApplications AG in Basel www.yooapps.com • Freier Trainer und Berater • Blogger aspnetzone.de/blogs/juergengutsch • Fachautor • Speaker • Community Lead des .NET-Stammtisch Konstanz- Kreuzlingen: dotnetkk.de • .NET-begeisterter Developer seit 2001
  3. 3. Motivation • Ehem. Gründer eines Software Startups • Das Startup erforderte günstige Tools • Das Startup erforderte flexible Tools • (Prozessunabhängig) • Das Startup erforderte flexible Techniken • Das Project Setup musste minimal sein • Kunden sollten die Tools verstehen können
  4. 4. Themen • Distributed Version Control Systems • Git und Mercurial • Continous Integration • Build-, Test- und Delivery Automation mit Jenkins-CI • Planning & Collaboration • Trello
  5. 5. DVCS • Git und Mercurial (Hg) sind gängige Systeme • Für allen Plattformen • Große Communities • Kostenfreies Hosting bei • Bitbucket • Github • Codeplex • Team Foudation Services (ja, wirklich!!) • Einfache Installation auf eigenen Servern
  6. 6. Warum DVCS • Offline arbeiten • Schnelleres Arbeiten mit DVCS • Lokale Repositories • Leichteres Branching and Merging • Leichteres Feature Branching • Weniger Platz auf der Festplatte benötigt
  7. 7. Git vs. Mercurial • Die Unterschiede sind im Detail, und meist in der Praxis nicht relevant • https://www.atlassian.com/dvcs/overview/dvcs-options-git- or-mercurial • Pro Git • Staging • Änderbare Historie • Größere Community, Quasi Standard • Pro Mercurial • Einfacher zu lernen • Nicht änderbare Historie • Bessere GUI Unterstützung (Windows)
  8. 8. Agil arbeiten mit DVCS • „Deliver a working inkrement of the Software“ • Features in Branches isolieren („Feature Branching“) • Nur fertige Features in den Haupt-Branch mergen Bildquelle: http://martinfowler.com/bliki/FeatureBranch.html
  9. 9. Continous Integration • Jede Code Änderung automatisch • Bauen • Testen • ggf. Ausliefern • Frühes Feedback für die Entwickler • Frühes Feedback für das gesamte Team, inkl. dem Kunden
  10. 10. CI mit Jenkins • Open Source • Kostenfrei • Plattformunabhängig • Flexibel, Erweiterbar, über 600 Plug-Ins • Ressourcenschonend • Große Community • Selbsthostende Applikation, unter Windows als Dienst
  11. 11. Agil Arbeiten mit Jenkins • Frühes Feedback bei Code-Änderungen • Jede Code-Änderung löst Build aus • Der erfolgreiche Build erzeugt eine • lauffähige Software • getestete Software • Kunden über erfolgreiche Builds Benachrichtigen • Kunden erfolgreiche Builds direkt ausliefern • Oder gleich Installieren • Kunden Build anstoßen lassen
  12. 12. Planning & Collaboration • Gemeinsames Arbeiten von Kunde und Team • Frühes Kundenfeedback • Feature-Priorisierung durch den Kunden • Whiteboard erfordert Physikalische anwensenheit • Elektronisches Board ist intuitiv Bedienbar
  13. 13. Trello • Kostenfrei mit vielen Features • Interaktives Board mit flexibler Anzahl an Spalten • Mehrere Prozesse sind möglich • Stories/Features werden als Kärtchen dargestellt • Drag&Drop der Kärtchen • Websocket für UI-Aktualisierung • Web UI, Cross-Browser und Cross-Plattform fähig
  14. 14. Agil Arbeiten mit Trello • Scrum-Planning mit mehreren Boards möglich • Kanban Planing mit mehreren Spalten möglich • Kunde kann Zugang zum System bekommen • Sofortiges Feedback bei Änderungen auf der UI • Planungen über Entfernungen mit Trello Ideal • Verschieben von Kärtchen über Boards möglich
  15. 15. Fazit • Eine Flexible IDE muss nicht viel kosten • Kostenfreie Tools können die Anforderungen kleiner Unternehmen und Startups voll decken • Große Communities sorgen für den Support der Tools
  16. 16. Vielen Dank Fragen sie mich… • Im Anschluss persönlich hier auf der Konferenz • Per E-Mail: juergen@gutsch-online.de • Per Twitter: @sharpcms • Per Facebook: facebook.com/juergen.gutsch • Skype: juergen.gutsch

×