Diese Präsentation wurde erfolgreich gemeldet.
Wir verwenden Ihre LinkedIn Profilangaben und Informationen zu Ihren Aktivitäten, um Anzeigen zu personalisieren und Ihnen relevantere Inhalte anzuzeigen. Sie können Ihre Anzeigeneinstellungen jederzeit ändern.

Wie organisiert sich Learning & Development morgen?

2.657 Aufrufe

Veröffentlicht am

Impuls auf der Zukunft Personal 2016 (Blogger Lounge) am 20. Oktober 2016 in Köln

Veröffentlicht in: Bildung

Wie organisiert sich Learning & Development morgen?

  1. 1. Wie organisiert sich Learning & Development morgen? Erwartungen, Services, Kompetenzen und Plattformen Köln, 20. Oktober 2016 Jochen Robes, HQ Interaktive Mediensysteme/ Weiterbildungsblog
  2. 2. 2 Die Erkenntnis: überall Lernorte!?
  3. 3. 3 Die Erkenntnis: überall Lernorte!?  … wenn die meisten Lernaktivitäten im Arbeitsprozess und im Austausch mit anderen stattfinden (70:20:10-Formel)  … wenn immer mehr Arbeits- und Austauschprozesse im Netz passieren  … wenn Lernen „mobil“ wird und jederzeit, an jedem Ort stattfinden kann
  4. 4. 4 Das Netz: an Learning & Development vorbei?
  5. 5. 5 Das Netz: an Learning & Development vorbei?  Der freie Bildungsmarkt mit einem großen Angebot an offenen, netzgestützten Kursen und Programmen wächst rasant.  … von Videotutorials (z.B. Udemy, Pink University, Lynda.com)  … bis Massive Open Online Courses (z.B. Coursera, Udacity, edX, iversity, mooin, openSAP, openHPI)  Aus den News: „Introducing LinkedIn Learning, a Better Way to Develop Skills and Talent” (LinkedIn/ Learning Blog, 22.09.2016)
  6. 6. 6 Die Infrastruktur: ein Tanker und/oder viele Boote?
  7. 7. 7 Die Infrastruktur: ein Tanker und/oder viele Boote?  Welche Rolle spielen Learning Management Systeme (LMS) in einer zukünftigen Lerninfrastruktur?  Welche weitere „digitalen Lernorte“ kommen hinzu? Webinar-Systeme? Interne Video- Plattformen? Wikis & Wissensdatenbanken?  Und wo findet der informelle Wissensaustausch statt: Auf der Lernplattform oder auf Kollaborationsplattformen (Enterprise Social Networks/ ESN)?
  8. 8. 8 Die L&D Experten: Wie digital sind wir schon?
  9. 9. 9 Die L&D Experten: Wie digital sind wir schon?  Können wir Lehr-/ Lernkonzepte entwickeln, die auf den Möglichkeiten des digital unterstützten Lernens aufbauen?  Nutzen wir die Möglichkeiten und Angebote im Netz selbst aktiv?  Wissen wir um die aktuellen Trends in (Corporate) Learning? Wie halten wir uns auf dem Laufenden?  Können wir Führungskräfte, Geschäftsbereiche, Experten und Mitarbeiter beim Lernen im Netz begleiten?
  10. 10. 10 Die L&D Services: von content zu curation und community?
  11. 11. 11 Die L&D Services: von content zu curation und community? Neue mögliche (zusätzliche) Services:  Lernkampagnen initiieren und begleiten (interne MOOCs) …  Communities of Practices moderieren …  die Entwicklung von Medienkompetenzen („web literacy“) unterstützen …  Lernressourcen im offenen Netz mit internen Curricula verbinden …  informelles Lernen (das Reflektieren, aus Fehlern lernen, Erfahrungen weitergeben) fördern …
  12. 12. 12 Die L&D Kunden: Was erwarten sie (noch)?
  13. 13. 13 Die L&D Kunden: Was erwarten sie (noch)?  Mit welchen Zielgruppen haben wir es in L&D zu tun – und was erwarten sie?  Liegt die Zukunft in Stichworten wie „Lernerlebnisse schaffen“ („experiences“) und „Personalisierung“?  Was benötigen Wissensarbeiter noch von L&D?
  14. 14. 14 Links: Charles Jennings, Jane Hart/ c4lpt, rechts: Josh Bersin, Harold Jarche, Ordnungsversuche …
  15. 15. 15 Auf einen Blick: Wie organisiert sich Learning & Development morgen?  Die Erkenntnis: überall Lernorte!?  Das Netz: an Learning & Development vorbei?  Die Infrastruktur: ein Tanker und/oder viele Boote?  Die L&D Experten: Wie digital sind wir schon?  Die L&D Services: von content zu curation und community?  Die L&D Kunden: Was erwarten sie (noch)?
  16. 16. Kontakt: Dr. Jochen Robes HQ Interaktive Mediensysteme GmbH, Am Schlosspark 123, 65203 Wiesbaden +49 611 – 99 212-0, www.hq.de, jr@hq.de Weiterbildungsblog: www.weiterbildungsblog.de info@weiterbildungsblog.de LinkedIn: http://de.linkedin.com/in/jrobes Xing: https://www.xing.com/profile/Jochen_Robes Slideshare: http://www.slideshare.net/jrobes Twitter: http://twitter.com/jrobes Herzlichen Dank!
  17. 17. Bildreferenzen  Slide 2/ 3: Clemens Löcker (CC BY-SA 2.0) https://www.flickr.com/photos/98641062@N05/9401836800  Slide 4/ 5: RL GNZLZ (CC BY-SA 2.0) https://www.flickr.com/photos/juanelo242a/15450200881  Slide 6/ 7: Rob124 (CC BY 2.0) https://www.flickr.com/photos/15472273@N07/8999743668  Slide 8/ 9: Kari Shea (CC0 1.0) https://unsplash.com/search/table?photo=cpEO3HoKdKM  Slide 10/ 11: Mark Skipper (CC BY 2.0) https://www.flickr.com/photos/bitterjug/1174222556  Slide 12/ 13: Hyunwoo Sun (CC BY-NC-ND 2.0) https://www.flickr.com/photos/hyunwoosun/4965487511  Slide 15: H. Füller (CC BY-SA 2.0) https://www.flickr.com/photos/henson/4787409227 17

×