SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 94
Social Media Marketing
Josef Rankl
www.emarcon.de
Josef Rankl
Diplom-Betriebwirt Schwerpunkt Marketing
Marketingleiter u.a. bei
Reed | Elsevier
GeraNova | Bruckmann
Conrad Electronic
Panini
IMP International Masters Publishers
WEKA Verlag
Kontakt: rankl@emarcon.de
Follow Me
Blog DER SOCIAL MEDIA
BERATER
www.emarcon.de
Facebook:
facebook.com/muenchen.marketing
Twitter: JRankl
Google+: gplus.to/emarcon
Slide Share
http://de.slideshare.net/jora999
Tipp
Aktuelle Nutzerzahlen 2016
Aktive Nutzer in
Deutschland
Facebook 28,0 Mio.
Xing 8,0 Mio.
Instagram 4,2 Mio.
YouTube 4,0 Mio
Google+ 3,1 Mio.
Pinterest 3,0 Mio
Twitter 1,5 Mio.
Quelle: Christian Buggisch
0
5
10
15
20
25
30
Facebook Xing Instagram YouTube Google+ Pinterest Tw itter
Vergleich zu Print
Auflage bei nur
noch 2 Mio.
Kosten 1/1
Seite: 479.000
Euro
Wie lange noch?
Social Media Prisma
Die wichtigsten Gruppen
• Social Networks – Facebook, Google+
• Business Networks – Xing, Linkedin
• Location Based – Google Places, Yelp (Qype),
Foursquare,
• Videosharing – YouTube, Vimeo, MyVideo, Sevenload
• Fotosharing – Flickr, Google Foto, Picasa, Panoramio
• Datasharing – Slideshare, Prezi, Box, Scribd
• Linksharing – (Mr. Wong), Linkarena, oneview
• Messenger – WhatsApp, Threema, Simsme, Hangout
Der klassische Aufbau mit
Blog
Einsatzgebiete
Social Media
Präsenz und Reichweite
Markenführung
PR
Kunden gewinnen - binden
Umsatz
Messeauftritt
Kundenservice
Vorsicht
Mit Kunden im Dialog
Kundenservice
Service aktiv auch außerhalb der eigenen Seiten.
Recruiting
HR
Personalsuche
Fachkräfte
Auszubildende
Marktforschung
Produktentwicklung
Umfragen
Trends
Meinungsforschung
Konkurrenzbeobachtung
Vergleichen Sie
Messen Sie sich
Crowd Funding
Crowd Sourcing
Crowd Sourcing
Social SEO
Social Signals als Rankingfaktoren wichtiger als Backlinks?
Social Media
Strategie für
Unternehmen
1. Hören Sie zu
2. Finden Sie Ihre
Zielgruppe
3. Setzen Sie sich Ziele
Anzahl
Follower,
Newsletter-
Anmeldungen,
Likes,
geteilte Inhalte,
Videoviews,
Leads…
4. Inhalte
• Themenschwerpunkt finden
• Werden Sie Experte
• Interagieren Sie
• Geben Sie Geschenke
• Redaktionsplan
5. Vernetzung
Homepage
Print
Soziale
Netzwerke
Laden /
Empfang
6. Schnittstellen
Marketing, Vertrieb
Produktion, Entwicklung
Service
Geschäftsführun
g
Personal
7. Ressourcen
8. Social Media Guideline
9. Wachstum
Woher kommen
unsere Fans und
Follower?
Wo machen wir
auf unsere
Profile
aufmerksam?
Wo findet das Profil
Verbreitung?
Brauchen wir
bezahlte Werbung?
Bedeutung von Kanälen
• Webseite
• Twitter
• Facebook
• Google+
• Xing
• LinkedIn
• Pinterest
• Instagram
• YouTube
• Blog
• Snap
Social Media beginnt auf der eigenen Website
wegen der digitalen Relevanz
wegen der großen Reichweite
für das Suchmaschinen Marketing
für den B2B Kontakt zu Lieferanten, Geschäftspartnern,
Arbeitgebern, Mitarbeitern, Kunden und potentiellen Kunden
für den internationalen Business Kontakt, zu Kollegen oder
Kunden
Für die Sales Unterstützung im B2C-Bereich mit Zielgruppe
Frauen
Kampagnen und Kampagnen-Unterstützung mit Fotos und
Fotowettbewerben an junge Zielgruppen
Zur Unterstützung von visuellen und erklärungsbedürftigen
Produkten und Dienstleistungen
für Owned Media, Unabhängigkeit und Suchmaschinen
Optimierung
Authentizität – Nirgendwo wird ehrlicher und unverblümter
Themenplan
Content is King
Nutzwertige Inhalte!
Zielgruppenrelevante Medien
Langfristiger Themenplan
Nutzungsverhalten der
Kunden
Kommunizieren | Interagieren
Auffordern | Fragen | Antworten | Werten | Animieren | Reizen
Variieren Sie Inhalte
5 : 3 : 2 (Daumen-) Regel
eigene Inhalte
von anderen Nutzern stammen,
also geteilt werden
eher persönliche Beiträge
Kurze Texte machen neugierig
Kleine Appetithappen!
Geschichten erzählen statt Infos
geben
Führen Sie zum POS
Blog
Webseite
Shop
Landingpage
Newsletter –
Anmeldung
Veranstaltung
Umfrage
Content Curation
(Ideen) - Quellen
• Fachthemen: Fachquellen / Branchenportale / RSS
• Aktuelles: Twitter / 10000 Flies / Nachrichten / RSS
• Kalender: Thementage (Valentinstag, Tag der Frau…)
• Fachmessen: Messetermine / eigene Präsenz
• Eigene „Events“: (Räumlichkeiten / neue MA / Geräte /
Maschinen / Umbauten / Besucher…)
• Eigene Werbe-, Marketing, oder Spendenaktionen.
• Auch mal was Lustiges
• Wichtiges Wiederholen
Facebook
Facebook Profil vs.
Fanpage
Vorteil von Fanpages
Gewerbliche Seiten dürfen keine Profile sein (Facebook AGB)
Fanpages werden als Seite von Google indexiert
Ausführlicher Infobereich
Nur Fanpages können mit Facebook Ads beworben werden
Social Plug Ins und Apps sind nur für Fanpages nicht für Profile möglich
Für Fanpages gibt es Statistiken
Für Fanpages sind mehrere Administratoren möglich
Anzahl der Fans ist unbegrenzt, aber nur 5.000 „Freunde“
Nachteil von Fanpages
Kann keine Freundschaftsanfragen versenden
Nachrichten und Infos von Fanpages sind weniger relevant als
Profilnachrichten
Können keine Veranstaltungseinladungen verschicken
Häufige Fehler
• Keine Ziele festgelegt
• Seite im Bearbeitungsmodus starten (sonst sichtbar)
• Rechtssicheres Impressum nicht vergessen
• Facebook-Richtlinien beachten
• “Vanity-URL” (z.B. facebook.com/name)
• Zu wenig Angaben senken die Reichweite/Vielfalt
• Klick auf “Gefällt mir” während der Erstellung informiert ALLE
Freunde über die neue Seite (die noch im Rohbau ist)!
• Gewinnspiel-Richtlinien
Facebook
Community Building
 Gute Inhalte / kurz und knackig
 Ansprechende Seite
 Extras bieten
 Eigene Freunde einladen
 Facebook Ads
 Gewinnspiele
 Schnittstellen zu Print
 Schnittstellen zum Web (Social PlugIns)
 Schnittstellen zum POS
 Richtige! Follower kaufen (Medienkiosk)
Facebook
Ansprechende Seite
Mehrwert bietenExtras für Facebook Fans
Zugaben | Sonderpreise |
Vorab-Infos | exklusive Infos |
exklusive Angebote
Mehrwert bietenExtras für Facebook Fans
Freunde einladen
1. Im privaten Profil die gewünschte Fanpage auswählen.
2. Unter Publikum erweitern / Freunde einladen wählen
3. „Alle Freunde durchsuchen auswählen“
4.
• Alle Freunde anklicken, die eingeladen werden
sollen
• Alle Freunde, die schon einmal eingeladen wurden,
werden nur noch im Hintergrund angezeigt und
können kein zweites Mal eingeladen werden
• Auf „Absenden“ klicken - FERTIG
Facebook Ads
66 % der Facebook-Nutzer nutzen Facebook mobil
Schnittstelle Print
POS
POS
Plug Ins
https://developers.facebook.com/docs/plugins/
Like Button | Login Button | Like Box wird Page Like |
Activity Feed | Recommendations | Registration | Facepile |
Comments Live Stream
abgemahn
t
(Richtige) Fans kaufen
Alternative zu Facebook Ads:
Plattform übergreifend
Kunde wählt Kontaktart
(Facebook Fan, Newsletter, Download)
Am Medienkiosk
Platzierungen
Shutterstock gibt es gratis
Destinationen
• Webseiten
• Facebook-
Seiten
• Anwendungen
• Veranstaltungen
• Orte
• Posts
• Mobile Apps
• Angebote
• Lead Formular
• Canvas
Zielgruppe
Kriterien
• Land
• Stadt (Umkreis 10, 25, 50 Meilen)
• Lokaler Ort ab 1 km
• Alter 13 Jahre bis ultimo
• Interessen (präzise und erweitert)
• Verbindungen zu eigenen Seiten
• Look Alike und Custom Audiences
TIPP:
Budget
CPC (Cost per Click)
• Bezahlt wird nur, wenn geklickt wird
• Preis ergibt sich nach eingestellten Kriterien
(Zielgruppe, Umfang,...)
• “Auktionsbasis”: Wer mehr bietet, wird öfter
geschaltet.
CPM (Cost per Mille)
• Kosten pro Tausend Kontakte bzw. Einblendungen
• Anzahl Klicks spielen keine Rolle
• Meist günstiger (allerdings schwierig messbar)
Tagesbudget – fester Wert, der pro Tag maximal ausgegeben wird
Laufzeitbudget – Gesamt Wert der über die Laufzeit einer Anzeige
ausgegeben wird
Google+
SEO und SERP - Qualität
Google hat das Author Programm eingestellt. Google+ Beiträge
werden im SERP aber immer noch mit Bild dargestellt!
Google Business
Google Maps Suche
Hang Out, Allo und Duo
Android
- Android wird bis 2016 das am weitesten verbreitete Betriebssystem
- Android Marktanteil 80,9 % (Neuverkäufe März bis Mai 2014)
- Im Smartphone Adressverzeichnis werden Google+ Posts gezeigt
- Google+ Profilfoto wird ab 2014 mit Telefonnummer verlinkt
- Auf Android Smartphones müssen 20 Google Apps vorinstalliert sein
Youtube
Empfohlene YouTube Kanäle von Google+ Kontakten
Aber kein Google+ Konto mehr für YouTube Kanal notwendig
XING
XING
XING
XING
Diese Xing Funktionen
müssen Sie kennen
• Suchauftrag anlegen
• Events anlegen
• Portfolio
• Tweets und Feeds
• Freelancer – Börse
• Neue Unternehmensseiten
XING - Portfolio
Unternehmens-Seiten
LinkedIn
LinkedIn
LinkedIn ist mit 135 Millionen Usern das
weltweit größte Business- Netzwerk und
wächst weiterhin im rasanten Tempo
Das Netzwerk funktioniert ähnlich wie
XING
36 Prozent aller XING-Mitglieder sind
Führungskräfte, bei LinkedIn sind es 80
Prozent
Auf LinkedIn können Arbeitnehmer und
-suchende vor allem Kontakte ins
Ausland aufbauen und pflegen
Twitter
Twitter
„Es heißt bei Facebook sei man mit denen
vernetzt, mit denen man gemeinsam zur
Schule gegangen ist –
bei Twitter mit denen, mit denen man
gerne zur Schule gegangen wäre.“
Twitter
• Folgen Sie interessanten Twitterern
Augen offen halten beim Surfen
Überprüfen Sie Themencharts
• Du folgst mir, ich folge Dir
Ab 5.000 Follows gibt es Einschränkungen
• Übersicht durch Listen
• #hashtags verwenden
• #ff Follow Friday
YouTube
YouTube Channelbild
YouTube
YouTube - VIDEOS
Einfache Schlüsselfaktoren:
• Keyword finden: Tools von Google und YouTube
• Schon die Datei muss einen Namen haben
• Gute Inhaltsangabe mit http://www.IhreWebseite
beginnen
• Attraktives Standbild
• Kurze Videos – Videos die bis zum Ende gesehen werden
ranken besser
• Wichtige Informationen in den Anfang des Filmes
Pinterest
Pinterest
• Traffic Bringer
• Für Shops und bildlastige Blogs sehr
interessant
• Zielgruppe Frauen
Sind meine Bilder schon gepinnt worden?
http://pinterest.com/source/meinewebseite.de/
SONSTIGE
Instagram
SlideShare
WordPress
Snap
Skype
WhatsApp
Whatsapp
Beispiel:
Newsabo SRF über
Whatsapp
Services
https://www.whatsbro
adcast.com/de/
Instagram kann nicht:
• Instagram verteilt keine Links nur Bilder
• Es gibt keine automatische Teilen-Funktion.
• Instagram erzeugt deswegen keinen Traffic für Ihre
Webseite oder unterstützt
diese mit Social Signals im Social Media SEO
Instagram kann:
• Instagram spricht junge Menschen an, wer seine
Zielgruppe dort findet, für den ist das Medium Pflicht.
• Bei Instagram herrscht die Bildsprache vor. Wer
emotionale Themen bearbeitet, hat auf Instagram eine
ideale Plattform. Auch oder besonders hier ist Content
King. Da es keine ausgeprägten Teilen- oder Such-
Funktionen gibt, steht und fällt der Erfolg mit der
Qualität (auch und besonders inhaltlich) der Fotos und
Videos.
•Werbung schalten über FB Werbemanager
Tools: Owned Media und Hashtags
Instagram kann:
Instagram ist wieder im Trend. Mit den von Snap
„geklauten“ Funktionen: Stories

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

Digitales Marketing 1 - Facebook für Unternehmen und Verbände
Digitales Marketing 1 - Facebook für Unternehmen und VerbändeDigitales Marketing 1 - Facebook für Unternehmen und Verbände
Digitales Marketing 1 - Facebook für Unternehmen und VerbändeArmin Ingo Müller
 
Medientage München 2013: Seminar "Social Media in Unternehmen: Was bringt`s"
Medientage München 2013: Seminar "Social Media in Unternehmen: Was bringt`s"Medientage München 2013: Seminar "Social Media in Unternehmen: Was bringt`s"
Medientage München 2013: Seminar "Social Media in Unternehmen: Was bringt`s"akom360
 
Brandt someworkshop dt_22.12.10
Brandt someworkshop dt_22.12.10Brandt someworkshop dt_22.12.10
Brandt someworkshop dt_22.12.10nettib
 
3 ½ Thesen zur Bedeutung des neuen Newsfeeds für Marken!
3 ½ Thesen zur Bedeutung des neuen Newsfeeds für Marken!3 ½ Thesen zur Bedeutung des neuen Newsfeeds für Marken!
3 ½ Thesen zur Bedeutung des neuen Newsfeeds für Marken!AllFacebook.de
 
Social Media Monitoring mit Microsoft Social Listening
Social Media Monitoring mit Microsoft Social ListeningSocial Media Monitoring mit Microsoft Social Listening
Social Media Monitoring mit Microsoft Social ListeningIOZ AG
 
VHS Seminar: Facebook & Co
VHS Seminar: Facebook & CoVHS Seminar: Facebook & Co
VHS Seminar: Facebook & Covhshf
 
Online Marketing Neu 2009v2
Online Marketing Neu 2009v2Online Marketing Neu 2009v2
Online Marketing Neu 2009v2AnthonyOwen
 
Vollversammlung Vitalpina Hotels Okt 2007
Vollversammlung Vitalpina Hotels Okt 2007Vollversammlung Vitalpina Hotels Okt 2007
Vollversammlung Vitalpina Hotels Okt 2007Karin Schmollgruber
 
Scial Booking - Wie lassen sich Buchungsschnittstellen in Social Media integr...
Scial Booking - Wie lassen sich Buchungsschnittstellen in Social Media integr...Scial Booking - Wie lassen sich Buchungsschnittstellen in Social Media integr...
Scial Booking - Wie lassen sich Buchungsschnittstellen in Social Media integr...ITB Berlin
 
SEO Content: Eine Zeitreise
SEO Content: Eine ZeitreiseSEO Content: Eine Zeitreise
SEO Content: Eine Zeitreise1&1
 
Social Media für die öffentliche Hand
Social Media für die öffentliche HandSocial Media für die öffentliche Hand
Social Media für die öffentliche HandSteiner Werbung AG
 
Die 10 groeßten Fehler im eMarketing
Die 10 groeßten Fehler im eMarketingDie 10 groeßten Fehler im eMarketing
Die 10 groeßten Fehler im eMarketingAngelika Röck
 
SnipClip - Facebook Marketing
SnipClip - Facebook MarketingSnipClip - Facebook Marketing
SnipClip - Facebook MarketingMartin Szugat
 
Webinar cms shopsocial
Webinar cms shopsocialWebinar cms shopsocial
Webinar cms shopsocialkovalenz
 
Social Media & Rekrutierung: Hype oder Standard?
Social Media & Rekrutierung: Hype oder Standard?Social Media & Rekrutierung: Hype oder Standard?
Social Media & Rekrutierung: Hype oder Standard?Yves Maeder
 

Was ist angesagt? (20)

Social Media Workshop Tourismus
Social Media Workshop TourismusSocial Media Workshop Tourismus
Social Media Workshop Tourismus
 
Digitales Marketing 1 - Facebook für Unternehmen und Verbände
Digitales Marketing 1 - Facebook für Unternehmen und VerbändeDigitales Marketing 1 - Facebook für Unternehmen und Verbände
Digitales Marketing 1 - Facebook für Unternehmen und Verbände
 
Medientage München 2013: Seminar "Social Media in Unternehmen: Was bringt`s"
Medientage München 2013: Seminar "Social Media in Unternehmen: Was bringt`s"Medientage München 2013: Seminar "Social Media in Unternehmen: Was bringt`s"
Medientage München 2013: Seminar "Social Media in Unternehmen: Was bringt`s"
 
Brandt someworkshop dt_22.12.10
Brandt someworkshop dt_22.12.10Brandt someworkshop dt_22.12.10
Brandt someworkshop dt_22.12.10
 
Facebook Marketing für Touristiker (Auszug)
Facebook Marketing für Touristiker (Auszug)Facebook Marketing für Touristiker (Auszug)
Facebook Marketing für Touristiker (Auszug)
 
3 ½ Thesen zur Bedeutung des neuen Newsfeeds für Marken!
3 ½ Thesen zur Bedeutung des neuen Newsfeeds für Marken!3 ½ Thesen zur Bedeutung des neuen Newsfeeds für Marken!
3 ½ Thesen zur Bedeutung des neuen Newsfeeds für Marken!
 
Social Media Monitoring mit Microsoft Social Listening
Social Media Monitoring mit Microsoft Social ListeningSocial Media Monitoring mit Microsoft Social Listening
Social Media Monitoring mit Microsoft Social Listening
 
VHS Seminar: Facebook & Co
VHS Seminar: Facebook & CoVHS Seminar: Facebook & Co
VHS Seminar: Facebook & Co
 
Online Marketing Neu 2009v2
Online Marketing Neu 2009v2Online Marketing Neu 2009v2
Online Marketing Neu 2009v2
 
Vollversammlung Vitalpina Hotels Okt 2007
Vollversammlung Vitalpina Hotels Okt 2007Vollversammlung Vitalpina Hotels Okt 2007
Vollversammlung Vitalpina Hotels Okt 2007
 
Scial Booking - Wie lassen sich Buchungsschnittstellen in Social Media integr...
Scial Booking - Wie lassen sich Buchungsschnittstellen in Social Media integr...Scial Booking - Wie lassen sich Buchungsschnittstellen in Social Media integr...
Scial Booking - Wie lassen sich Buchungsschnittstellen in Social Media integr...
 
SEO Content: Eine Zeitreise
SEO Content: Eine ZeitreiseSEO Content: Eine Zeitreise
SEO Content: Eine Zeitreise
 
Autorenmarketing & Social media
Autorenmarketing  & Social mediaAutorenmarketing  & Social media
Autorenmarketing & Social media
 
Social Media für Einzelpersonenunternehmen
Social Media für EinzelpersonenunternehmenSocial Media für Einzelpersonenunternehmen
Social Media für Einzelpersonenunternehmen
 
Social Media für die öffentliche Hand
Social Media für die öffentliche HandSocial Media für die öffentliche Hand
Social Media für die öffentliche Hand
 
Die 10 groeßten Fehler im eMarketing
Die 10 groeßten Fehler im eMarketingDie 10 groeßten Fehler im eMarketing
Die 10 groeßten Fehler im eMarketing
 
Fh workshop tag2
Fh workshop tag2Fh workshop tag2
Fh workshop tag2
 
SnipClip - Facebook Marketing
SnipClip - Facebook MarketingSnipClip - Facebook Marketing
SnipClip - Facebook Marketing
 
Webinar cms shopsocial
Webinar cms shopsocialWebinar cms shopsocial
Webinar cms shopsocial
 
Social Media & Rekrutierung: Hype oder Standard?
Social Media & Rekrutierung: Hype oder Standard?Social Media & Rekrutierung: Hype oder Standard?
Social Media & Rekrutierung: Hype oder Standard?
 

Ähnlich wie Social Media Marketing - Grundlagen

Online Marketing - Kino2012
Online Marketing - Kino2012Online Marketing - Kino2012
Online Marketing - Kino2012Digitalbude
 
Social Media Marketing für Coaches
Social Media Marketing für CoachesSocial Media Marketing für Coaches
Social Media Marketing für CoachesFelix Beilharz ✓
 
Social Media Marketing_07 Facebook Fanseiten Strategien
Social Media Marketing_07 Facebook Fanseiten StrategienSocial Media Marketing_07 Facebook Fanseiten Strategien
Social Media Marketing_07 Facebook Fanseiten StrategienLeidig Information Services
 
Vortrag von Roman Anlanger: Marketing via Social Media_Graz_24.09.2012_XING
Vortrag von Roman Anlanger: Marketing via Social Media_Graz_24.09.2012_XINGVortrag von Roman Anlanger: Marketing via Social Media_Graz_24.09.2012_XING
Vortrag von Roman Anlanger: Marketing via Social Media_Graz_24.09.2012_XINGTrojanisches Marketing
 
Like me, follow me – und was dann? | 
Ivano Salogni, Territory Manager Centra...
Like me, follow me – und was dann? | 
Ivano Salogni, Territory Manager Centra...Like me, follow me – und was dann? | 
Ivano Salogni, Territory Manager Centra...
Like me, follow me – und was dann? | 
Ivano Salogni, Territory Manager Centra...topsoft - inspiring digital business
 
Trends & Vorschau @Internet Marketing mit Michael Kohlfürst von PromoMasters
Trends & Vorschau @Internet Marketing mit Michael Kohlfürst von PromoMastersTrends & Vorschau @Internet Marketing mit Michael Kohlfürst von PromoMasters
Trends & Vorschau @Internet Marketing mit Michael Kohlfürst von PromoMastersKOHLFÜRST Online Marketing Beratung
 
Vortrag Facebook | netzstrategen Vorträge bei der NWZ Oldenburg
Vortrag Facebook | netzstrategen Vorträge bei der NWZ OldenburgVortrag Facebook | netzstrategen Vorträge bei der NWZ Oldenburg
Vortrag Facebook | netzstrategen Vorträge bei der NWZ Oldenburggooglestratege
 
Im Zentrum: Ihre Website im Social-Media-Zeitalter
Im Zentrum: Ihre Website im Social-Media-ZeitalterIm Zentrum: Ihre Website im Social-Media-Zeitalter
Im Zentrum: Ihre Website im Social-Media-ZeitalterBlogwerk AG
 
Goodbye Google. The Fantastic Future of Facebook. #AFBMC
Goodbye Google. The Fantastic Future of Facebook. #AFBMCGoodbye Google. The Fantastic Future of Facebook. #AFBMC
Goodbye Google. The Fantastic Future of Facebook. #AFBMCAllFacebook.de
 
Social Media Marketing für Kongresse, Events, Veranstalter MICE
Social Media Marketing für Kongresse, Events, Veranstalter MICESocial Media Marketing für Kongresse, Events, Veranstalter MICE
Social Media Marketing für Kongresse, Events, Veranstalter MICEKarin Schmollgruber
 
Facebook als Corporate Web? Vortrag CeBit 2011
Facebook als Corporate Web? Vortrag CeBit 2011Facebook als Corporate Web? Vortrag CeBit 2011
Facebook als Corporate Web? Vortrag CeBit 2011Futurebiz
 
Facebook Marketing Präsentation Fucamp 2010
Facebook Marketing Präsentation Fucamp 2010Facebook Marketing Präsentation Fucamp 2010
Facebook Marketing Präsentation Fucamp 2010AllFacebook.de
 
Das Social Web als wichtiger Teil der Tourismuskommunikation
Das Social Web als wichtiger Teil der TourismuskommunikationDas Social Web als wichtiger Teil der Tourismuskommunikation
Das Social Web als wichtiger Teil der TourismuskommunikationBenjamin Buhl
 
«SOMshare» 24.10.2011: Mechanik von Social Media Channels - Marionnaud
«SOMshare» 24.10.2011: Mechanik von Social Media Channels - Marionnaud«SOMshare» 24.10.2011: Mechanik von Social Media Channels - Marionnaud
«SOMshare» 24.10.2011: Mechanik von Social Media Channels - MarionnaudSOMshare
 

Ähnlich wie Social Media Marketing - Grundlagen (20)

Social Media Marketing
Social Media MarketingSocial Media Marketing
Social Media Marketing
 
Online Marketing - Kino2012
Online Marketing - Kino2012Online Marketing - Kino2012
Online Marketing - Kino2012
 
Social Media Marketing für Coaches
Social Media Marketing für CoachesSocial Media Marketing für Coaches
Social Media Marketing für Coaches
 
Facebook Fanpages
Facebook FanpagesFacebook Fanpages
Facebook Fanpages
 
FrageAntwort1
FrageAntwort1FrageAntwort1
FrageAntwort1
 
Social Media Marketing_07 Facebook Fanseiten Strategien
Social Media Marketing_07 Facebook Fanseiten StrategienSocial Media Marketing_07 Facebook Fanseiten Strategien
Social Media Marketing_07 Facebook Fanseiten Strategien
 
Vortrag von Roman Anlanger: Marketing via Social Media_Graz_24.09.2012_XING
Vortrag von Roman Anlanger: Marketing via Social Media_Graz_24.09.2012_XINGVortrag von Roman Anlanger: Marketing via Social Media_Graz_24.09.2012_XING
Vortrag von Roman Anlanger: Marketing via Social Media_Graz_24.09.2012_XING
 
Like me, follow me – und was dann? | 
Ivano Salogni, Territory Manager Centra...
Like me, follow me – und was dann? | 
Ivano Salogni, Territory Manager Centra...Like me, follow me – und was dann? | 
Ivano Salogni, Territory Manager Centra...
Like me, follow me – und was dann? | 
Ivano Salogni, Territory Manager Centra...
 
Trends & Vorschau @Internet Marketing mit Michael Kohlfürst von PromoMasters
Trends & Vorschau @Internet Marketing mit Michael Kohlfürst von PromoMastersTrends & Vorschau @Internet Marketing mit Michael Kohlfürst von PromoMasters
Trends & Vorschau @Internet Marketing mit Michael Kohlfürst von PromoMasters
 
Vortrag Facebook | netzstrategen Vorträge bei der NWZ Oldenburg
Vortrag Facebook | netzstrategen Vorträge bei der NWZ OldenburgVortrag Facebook | netzstrategen Vorträge bei der NWZ Oldenburg
Vortrag Facebook | netzstrategen Vorträge bei der NWZ Oldenburg
 
Im Zentrum: Ihre Website im Social-Media-Zeitalter
Im Zentrum: Ihre Website im Social-Media-ZeitalterIm Zentrum: Ihre Website im Social-Media-Zeitalter
Im Zentrum: Ihre Website im Social-Media-Zeitalter
 
Goodbye Google. The Fantastic Future of Facebook. #AFBMC
Goodbye Google. The Fantastic Future of Facebook. #AFBMCGoodbye Google. The Fantastic Future of Facebook. #AFBMC
Goodbye Google. The Fantastic Future of Facebook. #AFBMC
 
Social Shopping - verbinden Sie Ihr Geschäft mit dem Internet
Social Shopping - verbinden Sie Ihr Geschäft mit dem InternetSocial Shopping - verbinden Sie Ihr Geschäft mit dem Internet
Social Shopping - verbinden Sie Ihr Geschäft mit dem Internet
 
Content marketing
Content marketingContent marketing
Content marketing
 
Social Media Marketing für Kongresse, Events, Veranstalter MICE
Social Media Marketing für Kongresse, Events, Veranstalter MICESocial Media Marketing für Kongresse, Events, Veranstalter MICE
Social Media Marketing für Kongresse, Events, Veranstalter MICE
 
Social media
Social mediaSocial media
Social media
 
Facebook als Corporate Web? Vortrag CeBit 2011
Facebook als Corporate Web? Vortrag CeBit 2011Facebook als Corporate Web? Vortrag CeBit 2011
Facebook als Corporate Web? Vortrag CeBit 2011
 
Facebook Marketing Präsentation Fucamp 2010
Facebook Marketing Präsentation Fucamp 2010Facebook Marketing Präsentation Fucamp 2010
Facebook Marketing Präsentation Fucamp 2010
 
Das Social Web als wichtiger Teil der Tourismuskommunikation
Das Social Web als wichtiger Teil der TourismuskommunikationDas Social Web als wichtiger Teil der Tourismuskommunikation
Das Social Web als wichtiger Teil der Tourismuskommunikation
 
«SOMshare» 24.10.2011: Mechanik von Social Media Channels - Marionnaud
«SOMshare» 24.10.2011: Mechanik von Social Media Channels - Marionnaud«SOMshare» 24.10.2011: Mechanik von Social Media Channels - Marionnaud
«SOMshare» 24.10.2011: Mechanik von Social Media Channels - Marionnaud
 

Social Media Marketing - Grundlagen

Hinweis der Redaktion

  1. Netzwerk – Tipp : 3 Visitenkarten Nur eine Auswahl an Programmen. Dynamische Entwicklung – Infos abonnieren
  2. Hat´s geklappt?
  3. Nur eine Auswahl an Programmen!
  4. Aktiver Kundenservice, Servicetag
  5. Beispiel Iron Sky: 900.000 Euro von 7,5 Mio Budget über Crowdfunding und Vorschläge der Fans!! Beispiel: Giesinger Bräu
  6. Beispiel: Günther Jauchs Publikums Joker. Wissenschaftlich: Schwarm-Intelligenz
  7. Beispiel Telekom Stadion W-LAN Crowdsourcing via Sortenkreation.de Agentur: Elbkind
  8. An Anfang zum kennen lernen, aber auch später mehr zuhören als reden (zwei Ohren – ein Mund Prinzip)
  9. Zielgruppe kennen? – Monitoring Programme – Netzwerke und Medien
  10. Umsatz ist KEIN Ziel
  11. Verantwortlicher, Finanzielle Möglichkeiten, Outscourcing externe Hilfe
  12. Nehmen Sie Ihre Mitarbeiter mit, Regeln Sie den internen und externen Umgang mit Social Media Wie sprechen Sie mit Fans Bleiben Sie authentisch
  13. Wer Fischen will, geht zum Wasser.
  14. B2b vormittags / nachmittags B2c mittags / abends / wochenende
  15. Werbung / Berichte / Mafo / Produktvorstellung /
  16. Das Wichtigste immer am Anfang!
  17. Mashups = Verschiedene Inhalte und Formate zu einem Thema (Bild, Video, Software…..) Elevation = Trendermittlung – Bündelung aktueller Infos zu einem Thema, meist tagaktuell
  18. Am besten PNG | Titelbild 851x315 | Profilbild 180x180 | Tab 111x74 Abmahnungshinweis Impressum Tabs bearbeiten zeigen
  19. Am besten PNG | Titelbild 828 (früher 851) x 315 oder 828 x 465 für mobile die unteren 150 Pixel sind dann nicht in der Safezone | Profilbild 180x180 | Tab 111x74 Abmahnungshinweis Impressum Tabs bearbeiten zeigen
  20. Thekenaufsteller, Werbemittel,
  21. Thekenaufsteller, Werbemittel,
  22. Allo, Duo, Hangout, Messenger
  23. Im Smartphone Adressverzeichnis werden Google Posts angezeigt.
  24. Follower Aufbau ähnlich Twitter, oder Freunde über Facebook einladen
  25. Follower Aufbau ähnlich Twitter, oder Freunde über Facebook einladen
  26. Follower Aufbau ähnlich Twitter, oder Freunde über Facebook einladen
  27. Follower Aufbau ähnlich Twitter, oder Freunde über Facebook einladen
  28. Follower Aufbau ähnlich Twitter, oder Freunde über Facebook einladen