Virtuelles Datencenter
IT-Berater: Joachim Hummel

Aufbau eigenes Rechenzentrum
An einem Beispiel für SHOP-Betreiber
und S...
Problemstellung
Über den normalen Weg mietet man sich einen Webserver oder einen eigenen
Server für seinen Online Shop , f...
Typische Hardware
Virtuelle Hardware in 2014
Basis Aufbau - Virtuell
Basis Aufbau - Virtuell


Der Grundaufbau besteht immer aus folgenden
Komponenten:



CPU = Prozessor



RAM-Speicher =...
Aufbau Basis Datencenter
Aufbau Stufe 1
Aufbau Stufe 2
Horizontale Skalierung
Horizontale Skalierung


Hinzufügen von Ressourcen:



CPU Cores bis max. 62 Stück möglich



CPU hinzufügen ohne Unter...
Vertikales Skalieren






Unter vertikales Skalieren versteht man das
parallele hinzufügen von Hardware
Dh. wenn die e...
Vertikale Skalierung
Vertikale Skalierung Stufe 1
Virtualisierung Vertikal
Vertikale Skalierung Stufe 2
Virtualisierung Vertikal
Skalierung Stufe 3
Skalierung
Horizontal vs. Vertikal






Ein Infrastruktur Aufbau horizontal aufzubauen
hat eine effektivere Nutzung der Prozessor...
Horizontal vs. Vertikal
Horizontal vs. Vertikal






In der Virtuellen Datencenter Lösung können
ungenutzte Ressourcen abgeschaltet werden
und...
Horizontal vs. Vertikal









Die Zuschaltung kann binnen < 5 Minuten
erfolgen
Die installierte Software (Shop, Ma...
Vielen Dank für Ihr Interesse
Besuchen Sie meine Webseite unter:
http://unixweb.de
Kontakt zu mir :
Name: Joachim Hummel
T...
Virtuelles Datencenter  / Rechenzentrum
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Virtuelles Datencenter / Rechenzentrum

1.087 Aufrufe

Veröffentlicht am

Technologie schreitet voran auch im Bereich Virtualisierung. Inzwischen ist es möglich sein eigenes Datencenter zu erstellen. An einem Beispiel für einen Online Shop und ein Startup Unternehmen zeige ich wie dies in Zukunft genutzt werden kann.

Rechenzentrum, Operativer Betrieb, Webhosting, Shoplösung, Software Dienstleistungen

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.087
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
4
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
3
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Virtuelles Datencenter / Rechenzentrum

  1. 1. Virtuelles Datencenter IT-Berater: Joachim Hummel Aufbau eigenes Rechenzentrum An einem Beispiel für SHOP-Betreiber und Startup Unternehmer
  2. 2. Problemstellung Über den normalen Weg mietet man sich einen Webserver oder einen eigenen Server für seinen Online Shop , für sein Startup Unternehmen, für eine Serviceleistung. Bei falscher Kalkulation der Webseiten Besucher , falscher Einschätzung von Ressourcen für die Software, kommt man mit dieser Lösung ganz schnell an die physikalischen Grenzen. Die Auswirkungen sind dann enorm, da die Software umgezogen werden muss, ein schnellerer und besserer Server gemietet werden muss. Inzwischen hat man sich den Zorn der Benutzer, Anwender an Land gezogen, da diese Ihren Service nicht nutzen können. Ausfallzeiten, Umsatzverlust, Imageschaden sind dann nur ein paar Randerscheinungen die da aufkommen. Die Thematik mit der Software ist weit aus komplizierter und umfangreicher. Nun wie wäre es wenn diese Probleme von Anfang an der der Planung eliminiert werden könnten? Wie wäre es ein System zu haben dass kontinuierlich mitwächst ohne Ausfall, ohne Unterbrechung, ohne Imageverlust und ohne Umsatzverlust ?
  3. 3. Typische Hardware
  4. 4. Virtuelle Hardware in 2014
  5. 5. Basis Aufbau - Virtuell
  6. 6. Basis Aufbau - Virtuell  Der Grundaufbau besteht immer aus folgenden Komponenten:  CPU = Prozessor  RAM-Speicher = Arbeitsspeicher  Festplatte = Harddisk 10 GB – 500 GB  Internet Anschluss = Netzwerkanschluß
  7. 7. Aufbau Basis Datencenter
  8. 8. Aufbau Stufe 1
  9. 9. Aufbau Stufe 2
  10. 10. Horizontale Skalierung
  11. 11. Horizontale Skalierung  Hinzufügen von Ressourcen:  CPU Cores bis max. 62 Stück möglich  CPU hinzufügen ohne Unterbrechung  RAM-Speicher bis max. 240GB  RAM-Speicher hinzufügen ohne Unterbrechung  Festplatten Speicher bis 500GB möglich  Festplatten hinzufügen ohne Unterbrechung
  12. 12. Vertikales Skalieren    Unter vertikales Skalieren versteht man das parallele hinzufügen von Hardware Dh. wenn die existierende Hardware an die Grenzen kommt, kann durch zusätzliche Computer der Leistungsdurchsatz erhöht werden. Temporäres Hin zuschalten von zusätzlichen Computern kann zu gewissen Zeiten Performance Engpässe beheben. Z.B. bei einer Marketingaktion, Produkt Launch etc.
  13. 13. Vertikale Skalierung
  14. 14. Vertikale Skalierung Stufe 1
  15. 15. Virtualisierung Vertikal
  16. 16. Vertikale Skalierung Stufe 2
  17. 17. Virtualisierung Vertikal
  18. 18. Skalierung Stufe 3
  19. 19. Skalierung
  20. 20. Horizontal vs. Vertikal    Ein Infrastruktur Aufbau horizontal aufzubauen hat eine effektivere Nutzung der Prozessor Ressourcen. Der Aufbau Vertikal hat die Problematik, dass unnötige Ressourcen vorhanden sind, die nicht genutzt werden. In der Virtuellen Datencenter Lösung können Ressourcen einfach abgeschaltet werden, wenn diese nicht benötigt werden.
  21. 21. Horizontal vs. Vertikal
  22. 22. Horizontal vs. Vertikal    In der Virtuellen Datencenter Lösung können ungenutzte Ressourcen abgeschaltet werden und werden nicht berechnet Bei Lastzuwachs durch eine Marketingaktion, eine Mailing Aktion etc. können dynamisch weitere Computer einfach hinzugeschaltet werden. Es ist kein Installationsaufwand bei einer Vertikalen Erweiterung für die Software nötig. Dadurch werden enorme Installationskosten eingespart.
  23. 23. Horizontal vs. Vertikal      Die Zuschaltung kann binnen < 5 Minuten erfolgen Die installierte Software (Shop, Mail, Management Service etc.) läuft und wächst automatisch mit ohne Neuinstallation Die Kosten werden erheblich gesenkt, da keinerlei Hardwareanschaffung Keine hohe Firmen-Kapitalbindung Ein hohes Mass an Ausfallsicherheit und Hackerschutz
  24. 24. Vielen Dank für Ihr Interesse Besuchen Sie meine Webseite unter: http://unixweb.de Kontakt zu mir : Name: Joachim Hummel Telefon : +49-89-87181763 Mail: info@unixweb.de

×