SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo

№ 2016-1-BG01-KA102-023232 „ЕНЕРГИЙНО – ЕФЕКТИВНОТО СТРОИТЕЛСТВО”

Презентация за проект № 2016-1-BG01-KA102-023232 „ЕНЕРГИЙНО – ЕФЕКТИВНОТО СТРОИТЕЛСТВО”. Проектът "Енергийно-ефективното строителство - инвестиция в бъдещото" предвижда провеждането на европейска мобилност в гр. Котсбут, Германия с две целевите групи: 40 ученика и 6 учителя по професионална подготовка. ПГСАГ е единствената професионална гимназия в регион Монтана спечелила проект по Ключова дейност 1 - "Мобилност", сектор Професионалното образование и обучение (ПОО), Програма „Еразъм“. Изпълнението и на двете мобилности ще се реализира съвместно с Дружеството за професионално подпомагане и компетентен център за устойчиво строителство - Котбус и ще се проведе в материално-техническата база на дружеството, включваща и тренировъчен център за различни видове строителни операции.

1 von 16
Downloaden Sie, um offline zu lesen
Berufsförderungswerk e.V. des Bauindustrieverbandes Berlin-Brandenburg e.V.
Komzet Cottbus
Kompetenzzentrum für Nachhaltiges Bauen Cottbus
Dissenchener Schulstraße 15 - 03052 Cottbus - Dissenchen
Berufsförderungswerk e.V. des Bauindustrieverbandes Berlin-Brandenburg e.V.
Das Berufsförderungswerk
Kompetenzzentrum
für Nachhaltiges Bauen
Cottbus
ÜAZ Frankfurt / Oder
ÜAZ Brandenburg / Havel
212.07.2018
Berufsförderungswerk e.V. des Bauindustrieverbandes Berlin-Brandenburg e.V.
Daten
Grundstücksgröße: 23.500 m²
bebaute Fläche: 5.000 m²
Nettofläche: 4.500 m²
Brutto-Geschoss-Fläche: 5.800 m²
Brutto-Raum-Inhalt: 29.000 m³
Ausbildungsplätze: 160
12.07.2018 3
Kompetenzzentrum für Nachhaltiges Bauen Cottbus
Dissenchener Schulstraße 15 - 03052 Cottbus - Dissenchen
Berufsförderungswerk e.V. des Bauindustrieverbandes Berlin-Brandenburg e.V.
Tätigkeitsfelder
praktische
Berufsausbildung
Berufsorientierung
für Schüler
Fort- und
Weiterbildung
nationale
Projekte
der Berufsbildung
europäische
Projekte
der Berufsbildung
12.07.2018 4
internationale
Berufsbildungs-
Dienstleistungen
Berufsförderungswerk e.V. des Bauindustrieverbandes Berlin-Brandenburg e.V.
Bildungswege
Fachhochschulreife
Abitur
Berufsbildungsreife
(Hauptschulabschluss)
Mittlere Reife
(Realschulabschluss)
Mittlere Reife
(Realschulabschluss)
Duale Berufsausbildung 1. - 2. Ausbildungsjahr
1. Stufe
3. Ausbildungsjahr
2. Stufe
Duale Berufsausbildung
doppelqualifizierend
Facharbeiter 2. Stufe
Fachhochschulreife
Duales Studium Facharbeiter 2. Stufe
Hochschulabschluss
Kooperation
des Komzet Cottbus der BTU Cottbus
Facharbeiter Maurer Bachelor of Science
12.07.2018 5
Berufsförderungswerk e.V. des Bauindustrieverbandes Berlin-Brandenburg e.V.
Internationale Bildungsdienstleistungen
Ukraine
Polen
Lettland
Estland
Belarus
China
Ägypten
Russland
Mongolei
Kirgistan
Tadschikistan
Bulgarien
Tschechien
Frankreich
Lehrlinge
Schüler
Studenten
Ingenieure
Architekten
Techniker
Lehrer
Ausbilder
12.07.2018 6

Recomendados

2017-01 PM Verbundwerkstoffe im Fokus beim Fachkongress Composite Simulation
2017-01 PM Verbundwerkstoffe im Fokus beim Fachkongress Composite Simulation2017-01 PM Verbundwerkstoffe im Fokus beim Fachkongress Composite Simulation
2017-01 PM Verbundwerkstoffe im Fokus beim Fachkongress Composite SimulationVirtual Dimension Center (VDC) Fellbach
 
Clemens Resch - Revit Youngsters 2018
Clemens Resch - Revit Youngsters 2018Clemens Resch - Revit Youngsters 2018
Clemens Resch - Revit Youngsters 2018Clemens Resch
 
GI2014 ppt schiller 2014-04-10_webbasierte_integrierte_daten_bim
GI2014 ppt schiller 2014-04-10_webbasierte_integrierte_daten_bimGI2014 ppt schiller 2014-04-10_webbasierte_integrierte_daten_bim
GI2014 ppt schiller 2014-04-10_webbasierte_integrierte_daten_bimIGN Vorstand
 
Lebenslauf Wang Bingyi
Lebenslauf Wang BingyiLebenslauf Wang Bingyi
Lebenslauf Wang BingyiBingyi Wang
 

Más contenido relacionado

Was ist angesagt?

Was ist angesagt? (6)

Lebenslauf 2016
Lebenslauf 2016Lebenslauf 2016
Lebenslauf 2016
 
Bosch Training Center
Bosch Training CenterBosch Training Center
Bosch Training Center
 
PM Veranstaltung zu Innovationsprozessen am 19.9.2012
PM Veranstaltung zu Innovationsprozessen am 19.9.2012PM Veranstaltung zu Innovationsprozessen am 19.9.2012
PM Veranstaltung zu Innovationsprozessen am 19.9.2012
 
2015 11 Drei neue Mitglieder verstärken das VDC Fellbach
2015 11 Drei neue Mitglieder verstärken das VDC Fellbach2015 11 Drei neue Mitglieder verstärken das VDC Fellbach
2015 11 Drei neue Mitglieder verstärken das VDC Fellbach
 
EUREB-BRAND RANKING TOP 5 PROJEKTENTWICKLER_DEUTSCHLAND
EUREB-BRAND RANKING TOP 5 PROJEKTENTWICKLER_DEUTSCHLANDEUREB-BRAND RANKING TOP 5 PROJEKTENTWICKLER_DEUTSCHLAND
EUREB-BRAND RANKING TOP 5 PROJEKTENTWICKLER_DEUTSCHLAND
 
2014_08_ITB
2014_08_ITB2014_08_ITB
2014_08_ITB
 

Ähnlich wie № 2016-1-BG01-KA102-023232 „ЕНЕРГИЙНО – ЕФЕКТИВНОТО СТРОИТЕЛСТВО”

BIM Praxis - Kollaboration und Kooperation
BIM Praxis - Kollaboration und KooperationBIM Praxis - Kollaboration und Kooperation
BIM Praxis - Kollaboration und KooperationItten+Brechbühl AG
 
Pilot- und Demonstrationsprojekt – Neubau HKG Aarau
Pilot- und Demonstrationsprojekt – Neubau HKG AarauPilot- und Demonstrationsprojekt – Neubau HKG Aarau
Pilot- und Demonstrationsprojekt – Neubau HKG AarauLea-María Louzada
 
Digitale transformation und L&D, BWV-Kongress, Berlin, 29.09.2017
Digitale transformation und L&D, BWV-Kongress, Berlin, 29.09.2017Digitale transformation und L&D, BWV-Kongress, Berlin, 29.09.2017
Digitale transformation und L&D, BWV-Kongress, Berlin, 29.09.2017Christoph Meier
 
BIM in Dänemark und Implementierung BIM in der Schweiz Vortrag SBCZ Zürich 2...
BIM in Dänemark und Implementierung BIM in der Schweiz  Vortrag SBCZ Zürich 2...BIM in Dänemark und Implementierung BIM in der Schweiz  Vortrag SBCZ Zürich 2...
BIM in Dänemark und Implementierung BIM in der Schweiz Vortrag SBCZ Zürich 2...Odilo Schoch
 
2012 - Anlage 2 - Laudationes PT NS-BRE, NRW, RPF-SL, SWH-HH.pdf
2012 - Anlage 2 - Laudationes PT NS-BRE, NRW, RPF-SL, SWH-HH.pdf2012 - Anlage 2 - Laudationes PT NS-BRE, NRW, RPF-SL, SWH-HH.pdf
2012 - Anlage 2 - Laudationes PT NS-BRE, NRW, RPF-SL, SWH-HH.pdfunn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
2012 - Anlage 2 - Laudationes PT NS-BRE, NRW, RPF-SL, SWH-HH.pdf
2012 - Anlage 2 - Laudationes PT NS-BRE, NRW, RPF-SL, SWH-HH.pdf2012 - Anlage 2 - Laudationes PT NS-BRE, NRW, RPF-SL, SWH-HH.pdf
2012 - Anlage 2 - Laudationes PT NS-BRE, NRW, RPF-SL, SWH-HH.pdfunn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
Techlab praesentation kurzversion_de_fr
Techlab praesentation kurzversion_de_frTechlab praesentation kurzversion_de_fr
Techlab praesentation kurzversion_de_frAnton Wüthrich
 
Grünes Licht für die Eventgestaltung- nachhaltiges Technikequipment und umwel...
Grünes Licht für die Eventgestaltung- nachhaltiges Technikequipment und umwel...Grünes Licht für die Eventgestaltung- nachhaltiges Technikequipment und umwel...
Grünes Licht für die Eventgestaltung- nachhaltiges Technikequipment und umwel...GCB German Convention Bureau e.V.
 
Odi unternehmerfrühstück folien
Odi unternehmerfrühstück folienOdi unternehmerfrühstück folien
Odi unternehmerfrühstück folienKnickmeier
 
Geschäftsmodelle Branchencommunity Beispiel Mediencommunity
Geschäftsmodelle Branchencommunity Beispiel MediencommunityGeschäftsmodelle Branchencommunity Beispiel Mediencommunity
Geschäftsmodelle Branchencommunity Beispiel MediencommunityMediencommunity 2.0
 
Fortbildung zum EU-Projektmanager-Drittmittel-Referenten
Fortbildung zum EU-Projektmanager-Drittmittel-ReferentenFortbildung zum EU-Projektmanager-Drittmittel-Referenten
Fortbildung zum EU-Projektmanager-Drittmittel-ReferentenMichael Seidler
 
Yorick ringeisen, umdenken
Yorick ringeisen, umdenkenYorick ringeisen, umdenken
Yorick ringeisen, umdenkenVorname Nachname
 

Ähnlich wie № 2016-1-BG01-KA102-023232 „ЕНЕРГИЙНО – ЕФЕКТИВНОТО СТРОИТЕЛСТВО” (20)

[DE] Keynote: ECM Trends SER | Dr. Ulrich Kampffmeyer | PROJECT CONSULT | Mün...
[DE] Keynote: ECM Trends SER | Dr. Ulrich Kampffmeyer | PROJECT CONSULT | Mün...[DE] Keynote: ECM Trends SER | Dr. Ulrich Kampffmeyer | PROJECT CONSULT | Mün...
[DE] Keynote: ECM Trends SER | Dr. Ulrich Kampffmeyer | PROJECT CONSULT | Mün...
 
[DE] ECM & Wirtschaftlichkeit | Dr. Ulrich Kampffmeyer | Computerwoche ECM In...
[DE] ECM & Wirtschaftlichkeit | Dr. Ulrich Kampffmeyer | Computerwoche ECM In...[DE] ECM & Wirtschaftlichkeit | Dr. Ulrich Kampffmeyer | Computerwoche ECM In...
[DE] ECM & Wirtschaftlichkeit | Dr. Ulrich Kampffmeyer | Computerwoche ECM In...
 
[DE] Tagungsband Records Management | Dr. Ulrich Kampffmeyer | Records Manage...
[DE] Tagungsband Records Management | Dr. Ulrich Kampffmeyer | Records Manage...[DE] Tagungsband Records Management | Dr. Ulrich Kampffmeyer | Records Manage...
[DE] Tagungsband Records Management | Dr. Ulrich Kampffmeyer | Records Manage...
 
BIM Praxis - Kollaboration und Kooperation
BIM Praxis - Kollaboration und KooperationBIM Praxis - Kollaboration und Kooperation
BIM Praxis - Kollaboration und Kooperation
 
Pilot- und Demonstrationsprojekt – Neubau HKG Aarau
Pilot- und Demonstrationsprojekt – Neubau HKG AarauPilot- und Demonstrationsprojekt – Neubau HKG Aarau
Pilot- und Demonstrationsprojekt – Neubau HKG Aarau
 
[DE] ECM 2.0 - die Zukunft dokumentbezogener Technologien | Ulrich Kampffmeye...
[DE] ECM 2.0 - die Zukunft dokumentbezogener Technologien | Ulrich Kampffmeye...[DE] ECM 2.0 - die Zukunft dokumentbezogener Technologien | Ulrich Kampffmeye...
[DE] ECM 2.0 - die Zukunft dokumentbezogener Technologien | Ulrich Kampffmeye...
 
Effizienzhaus
EffizienzhausEffizienzhaus
Effizienzhaus
 
Digitale transformation und L&D, BWV-Kongress, Berlin, 29.09.2017
Digitale transformation und L&D, BWV-Kongress, Berlin, 29.09.2017Digitale transformation und L&D, BWV-Kongress, Berlin, 29.09.2017
Digitale transformation und L&D, BWV-Kongress, Berlin, 29.09.2017
 
BIM in Dänemark und Implementierung BIM in der Schweiz Vortrag SBCZ Zürich 2...
BIM in Dänemark und Implementierung BIM in der Schweiz  Vortrag SBCZ Zürich 2...BIM in Dänemark und Implementierung BIM in der Schweiz  Vortrag SBCZ Zürich 2...
BIM in Dänemark und Implementierung BIM in der Schweiz Vortrag SBCZ Zürich 2...
 
2012 - Anlage 2 - Laudationes PT NS-BRE, NRW, RPF-SL, SWH-HH.pdf
2012 - Anlage 2 - Laudationes PT NS-BRE, NRW, RPF-SL, SWH-HH.pdf2012 - Anlage 2 - Laudationes PT NS-BRE, NRW, RPF-SL, SWH-HH.pdf
2012 - Anlage 2 - Laudationes PT NS-BRE, NRW, RPF-SL, SWH-HH.pdf
 
2012 - Anlage 2 - Laudationes PT NS-BRE, NRW, RPF-SL, SWH-HH.pdf
2012 - Anlage 2 - Laudationes PT NS-BRE, NRW, RPF-SL, SWH-HH.pdf2012 - Anlage 2 - Laudationes PT NS-BRE, NRW, RPF-SL, SWH-HH.pdf
2012 - Anlage 2 - Laudationes PT NS-BRE, NRW, RPF-SL, SWH-HH.pdf
 
Bildungsatlas Virtual Engineering Baden-Württemberg 2013
Bildungsatlas Virtual Engineering Baden-Württemberg 2013Bildungsatlas Virtual Engineering Baden-Württemberg 2013
Bildungsatlas Virtual Engineering Baden-Württemberg 2013
 
Statement_Hauke_StbTag2010.pdf
Statement_Hauke_StbTag2010.pdfStatement_Hauke_StbTag2010.pdf
Statement_Hauke_StbTag2010.pdf
 
Techlab praesentation kurzversion_de_fr
Techlab praesentation kurzversion_de_frTechlab praesentation kurzversion_de_fr
Techlab praesentation kurzversion_de_fr
 
Grünes Licht für die Eventgestaltung- nachhaltiges Technikequipment und umwel...
Grünes Licht für die Eventgestaltung- nachhaltiges Technikequipment und umwel...Grünes Licht für die Eventgestaltung- nachhaltiges Technikequipment und umwel...
Grünes Licht für die Eventgestaltung- nachhaltiges Technikequipment und umwel...
 
Odi unternehmerfrühstück folien
Odi unternehmerfrühstück folienOdi unternehmerfrühstück folien
Odi unternehmerfrühstück folien
 
Geschäftsmodelle Branchencommunity Beispiel Mediencommunity
Geschäftsmodelle Branchencommunity Beispiel MediencommunityGeschäftsmodelle Branchencommunity Beispiel Mediencommunity
Geschäftsmodelle Branchencommunity Beispiel Mediencommunity
 
PM: Fachkongress Composite Simulation erneut ein voller Erfolg
PM: Fachkongress Composite Simulation erneut ein voller ErfolgPM: Fachkongress Composite Simulation erneut ein voller Erfolg
PM: Fachkongress Composite Simulation erneut ein voller Erfolg
 
Fortbildung zum EU-Projektmanager-Drittmittel-Referenten
Fortbildung zum EU-Projektmanager-Drittmittel-ReferentenFortbildung zum EU-Projektmanager-Drittmittel-Referenten
Fortbildung zum EU-Projektmanager-Drittmittel-Referenten
 
Yorick ringeisen, umdenken
Yorick ringeisen, umdenkenYorick ringeisen, umdenken
Yorick ringeisen, umdenken
 

Mehr von Йонка Маркова

Геодезия - Пътно строителство
Геодезия - Пътно строителствоГеодезия - Пътно строителство
Геодезия - Пътно строителствоЙонка Маркова
 
Оформяне на архитектурни проекти
Оформяне на архитектурни проектиОформяне на архитектурни проекти
Оформяне на архитектурни проектиЙонка Маркова
 
Самооценяване в ПГСАГ - Монтана
Самооценяване в ПГСАГ - МонтанаСамооценяване в ПГСАГ - Монтана
Самооценяване в ПГСАГ - МонтанаЙонка Маркова
 
Държавни зрелостни изпити
Държавни зрелостни изпитиДържавни зрелостни изпити
Държавни зрелостни изпитиЙонка Маркова
 
Държавни зрелостни изпити
Държавни зрелостни изпитиДържавни зрелостни изпити
Държавни зрелостни изпитиЙонка Маркова
 
Дигитализацията-бъдещето на компютърните технологии
Дигитализацията-бъдещето на компютърните технологииДигитализацията-бъдещето на компютърните технологии
Дигитализацията-бъдещето на компютърните технологииЙонка Маркова
 

Mehr von Йонка Маркова (20)

Геодезия - Пътно строителство
Геодезия - Пътно строителствоГеодезия - Пътно строителство
Геодезия - Пътно строителство
 
Оформяне на архитектурни проекти
Оформяне на архитектурни проектиОформяне на архитектурни проекти
Оформяне на архитектурни проекти
 
Земя, огън, дух
Земя, огън, духЗемя, огън, дух
Земя, огън, дух
 
История на книгага
История на книгагаИстория на книгага
История на книгага
 
Priem PGSAKN 2020
Priem PGSAKN 2020Priem PGSAKN 2020
Priem PGSAKN 2020
 
Изолации
ИзолацииИзолации
Изолации
 
Риск за самоубийство
Риск за самоубийствоРиск за самоубийство
Риск за самоубийство
 
Самооценяване в ПГСАГ - Монтана
Самооценяване в ПГСАГ - МонтанаСамооценяване в ПГСАГ - Монтана
Самооценяване в ПГСАГ - Монтана
 
Заключителен семинар
Заключителен семинарЗаключителен семинар
Заключителен семинар
 
Държавни зрелостни изпити
Държавни зрелостни изпитиДържавни зрелостни изпити
Държавни зрелостни изпити
 
Държавни зрелостни изпити
Държавни зрелостни изпитиДържавни зрелостни изпити
Държавни зрелостни изпити
 
Презентация Валидиране
Презентация ВалидиранеПрезентация Валидиране
Презентация Валидиране
 
Дигитализацията-бъдещето на компютърните технологии
Дигитализацията-бъдещето на компютърните технологииДигитализацията-бъдещето на компютърните технологии
Дигитализацията-бъдещето на компютърните технологии
 
Circe foundation presentation
Circe foundation presentationCirce foundation presentation
Circe foundation presentation
 
Начална презентация
Начална презентацияНачална презентация
Начална презентация
 
Cf boris parvanov
Cf boris parvanovCf boris parvanov
Cf boris parvanov
 
City tower top down boris parvanov
City tower top down boris parvanovCity tower top down boris parvanov
City tower top down boris parvanov
 
Predstavitelna izqva
Predstavitelna izqvaPredstavitelna izqva
Predstavitelna izqva
 
Predstavitelna izqva
Predstavitelna izqvaPredstavitelna izqva
Predstavitelna izqva
 
Leonardo
LeonardoLeonardo
Leonardo
 

№ 2016-1-BG01-KA102-023232 „ЕНЕРГИЙНО – ЕФЕКТИВНОТО СТРОИТЕЛСТВО”

  • 1. Berufsförderungswerk e.V. des Bauindustrieverbandes Berlin-Brandenburg e.V. Komzet Cottbus Kompetenzzentrum für Nachhaltiges Bauen Cottbus Dissenchener Schulstraße 15 - 03052 Cottbus - Dissenchen
  • 2. Berufsförderungswerk e.V. des Bauindustrieverbandes Berlin-Brandenburg e.V. Das Berufsförderungswerk Kompetenzzentrum für Nachhaltiges Bauen Cottbus ÜAZ Frankfurt / Oder ÜAZ Brandenburg / Havel 212.07.2018
  • 3. Berufsförderungswerk e.V. des Bauindustrieverbandes Berlin-Brandenburg e.V. Daten Grundstücksgröße: 23.500 m² bebaute Fläche: 5.000 m² Nettofläche: 4.500 m² Brutto-Geschoss-Fläche: 5.800 m² Brutto-Raum-Inhalt: 29.000 m³ Ausbildungsplätze: 160 12.07.2018 3 Kompetenzzentrum für Nachhaltiges Bauen Cottbus Dissenchener Schulstraße 15 - 03052 Cottbus - Dissenchen
  • 4. Berufsförderungswerk e.V. des Bauindustrieverbandes Berlin-Brandenburg e.V. Tätigkeitsfelder praktische Berufsausbildung Berufsorientierung für Schüler Fort- und Weiterbildung nationale Projekte der Berufsbildung europäische Projekte der Berufsbildung 12.07.2018 4 internationale Berufsbildungs- Dienstleistungen
  • 5. Berufsförderungswerk e.V. des Bauindustrieverbandes Berlin-Brandenburg e.V. Bildungswege Fachhochschulreife Abitur Berufsbildungsreife (Hauptschulabschluss) Mittlere Reife (Realschulabschluss) Mittlere Reife (Realschulabschluss) Duale Berufsausbildung 1. - 2. Ausbildungsjahr 1. Stufe 3. Ausbildungsjahr 2. Stufe Duale Berufsausbildung doppelqualifizierend Facharbeiter 2. Stufe Fachhochschulreife Duales Studium Facharbeiter 2. Stufe Hochschulabschluss Kooperation des Komzet Cottbus der BTU Cottbus Facharbeiter Maurer Bachelor of Science 12.07.2018 5
  • 6. Berufsförderungswerk e.V. des Bauindustrieverbandes Berlin-Brandenburg e.V. Internationale Bildungsdienstleistungen Ukraine Polen Lettland Estland Belarus China Ägypten Russland Mongolei Kirgistan Tadschikistan Bulgarien Tschechien Frankreich Lehrlinge Schüler Studenten Ingenieure Architekten Techniker Lehrer Ausbilder 12.07.2018 6
  • 7. Berufsförderungswerk e.V. des Bauindustrieverbandes Berlin-Brandenburg e.V. Inhalte Lehrlinge Schüler Studenten Lehrer Ausbilder Ingenieure Architekten Techniker Berufsbildung o Durchführung von Seminaren o Durchführung von Übungen o Durchführung von Fachexkursionen o Durchführung von Freizeitaktivitäten – „touristische Exkursionen“ o Durchführung von praktischen Übungen o Durchführung von praktischen Vorführungen 712.07.2018
  • 8. Berufsförderungswerk e.V. des Bauindustrieverbandes Berlin-Brandenburg e.V. Inhalte Schwerpunkte Lehrer und Ausbilder: • Nachhaltiges Bauen • Energieeffizientes Bauen • Normen und Standards • Methodik und Didaktik in der Berufsbildung Schwerpunkte Ingenieure und Architekten: • Nachhaltiges Bauen • Energieeffizientes Bauen • Normen und Standards Schwerpunkte Lehrlinge, Schüler und Studenten: • Nachhaltiges Bauen • Energieeffizientes Bauen • praktische handwerkliche Übungen 812.07.2018
  • 9. Berufsförderungswerk e.V. des Bauindustrieverbandes Berlin-Brandenburg e.V. Seminare - Übungen Seminar Übung „Glaserdiagramm“ Übung „luftdichte Anschlüsse“ 912.07.2018
  • 10. Berufsförderungswerk e.V. des Bauindustrieverbandes Berlin-Brandenburg e.V. Vorführungen - Demonstrationen Blower Door Infrarot Thermografie Abdichtung 1012.07.2018
  • 11. Berufsförderungswerk e.V. des Bauindustrieverbandes Berlin-Brandenburg e.V. Praxis Qualitätssicherung 12.07.2018 Kompetenzzentrum Für Nachhaltiges Bauen Cottbus 11 Lokalisierung von Undichtheiten mit der Thermokamera während des Blower Door Testes Darstellung der Undichtheiten im Foto und im Infrarotbild
  • 12. Berufsförderungswerk e.V. des Bauindustrieverbandes Berlin-Brandenburg e.V. praktische Übungen WDVS Fenstereinbau WDVS Mauerwerk 1212.07.2018
  • 13. Berufsförderungswerk e.V. des Bauindustrieverbandes Berlin-Brandenburg e.V. praktische Übungen 2-schaliges Mauerwerk Innendämmung Dachgeschossausbau 1312.07.2018
  • 14. Berufsförderungswerk e.V. des Bauindustrieverbandes Berlin-Brandenburg e.V. praktische Übungen Trockenbau Mauerwerk 1412.07.2018
  • 15. Berufsförderungswerk e.V. des Bauindustrieverbandes Berlin-Brandenburg e.V. praktische Übungen Gewölbe - Mauerwerk 1512.07.2018
  • 16. Berufsförderungswerk e.V. des Bauindustrieverbandes Berlin-Brandenburg e.V. Danke für Ihre Aufmerksamkeit ! http//:www.bfw-bb.de

Hinweis der Redaktion

  1. Einsatz der Infrarot-Thermokamera zur Ortung von Undichtheiten im Dachgeschoss Erläuterungen zu Fachgerechten Ausführung der Konstruktionen und zu möglichen Schwachstellen Diese Konstruktion in Ägypten nicht üblich, aber für Demonstrationszwecke gut geeignet