Diese Präsentation wurde erfolgreich gemeldet.
Wir verwenden Ihre LinkedIn Profilangaben und Informationen zu Ihren Aktivitäten, um Anzeigen zu personalisieren und Ihnen relevantere Inhalte anzuzeigen. Sie können Ihre Anzeigeneinstellungen jederzeit ändern.

Praevsn Diplo Jds V1

392 Aufrufe

Veröffentlicht am

  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Praevsn Diplo Jds V1

  1. 1. Virtuelle soziale Vernetzung <br />und deren Auswirkung auf die Machtverhältnisse im Markt<br />Diplomandenkolloquium<br />Johannes Schatt<br />03. Nov. 2009<br />
  2. 2. Aufbau der Arbeit<br />
  3. 3. Web 2.0<br />interaktiver und kollaborativerElemente des Internet<br />Benutzer erstellen, bearbeiten und verteilen Inhalte<br />und diese Nutzer vernetzen sich untereinander mit Hilfe von Social Software<br />Version 2.0<br />1<br />
  4. 4. 1<br />Web 2.0 – „soziales Web“<br />
  5. 5. Social Software<br />1<br />Webdienste und Plattformen zum gegenseitigen Austausch von Meinungen, Eindrücken und Erfahrungen<br />Unterstützung der menschlichen Kommunikation und Zusammenarbeit(Text, Bild, Audio oder Video)<br />Aufbau und Pflege von Gemeinschaften<br />Selbstorganisation<br />
  6. 6. Wer macht mit im Web 2.0 ?<br />2<br />
  7. 7. Beziehungen/Verflechtungen<br />Consumer<br />3<br />Consumer-to-Consumer<br />Consumer-to-Business<br />Business<br />Business-to-Business<br />Business-to-Consumer<br />
  8. 8. Soziale Netzwerke<br />Form der Organisiertheit<br />Beziehungen der Systemteile zueinander<br /> Interaktionsgeflechte<br />3<br />
  9. 9. Soziale Netzwerke<br />eine Reihe von Knoten, Punkten oder Orten <br />verbunden mit Hilfe von Daten-, Sprach-und Video-Kommunikation <br />für den Zweck des Austausches.<br />3<br />
  10. 10. Entwicklung des Web<br />4<br />Fundamentaler Wandel in Wirtschaft und Gesellschaft durch Internet<br />Vom Inside-Out (Push) zum Outside-In (Pull)<br />Verkauf nur über Beziehung und aufgebautem Vertrauen<br />
  11. 11. Machtverschiebung<br />4<br />früher<br />Produzentenmacht<br />Informationsasymmetrie<br />Marktwandel:<br />Konsumenten gewinnen immer mehr an Einfluss<br />Unternehmen dürfen nicht mehr nur kundenorientiert sein, sondern müssen Kunden integrierend sein<br />Soziale Vernetzung<br />Konsumentenmacht<br />heute<br />
  12. 12. Verstärkt virtuelle soziale Vernetzung diesen Trend? <br />Wie können Unternehmen mithalten und davon sogar profitieren ?<br />4<br />
  13. 13. Danke für die Mitarbeit!<br />Johannes Schatt / 03. Nov. 2009<br />Diplomandenkolloquium<br />

×