Diese Präsentation wurde erfolgreich gemeldet.
Wir verwenden Ihre LinkedIn Profilangaben und Informationen zu Ihren Aktivitäten, um Anzeigen zu personalisieren und Ihnen relevantere Inhalte anzuzeigen. Sie können Ihre Anzeigeneinstellungen jederzeit ändern.
Social Media für Unternehmen<br />Rgf-Vereinigung  // BARMER GEK // Jahrestagung 2011<br />
Wie funktioniert Social Media:<br />Neue Regeln im Netz<br />
Über 50 Millionen Deutsche sind online<br />Quelle: ARD/ZDF-Onlinestudie 2011<br />
Nicht nur Digital Natives sind online<br />Internetnutzer in Deutschland, Anteil in Prozent an den Altersgruppen <br />Que...
Das Erreichen von 50 Millionen Konsumenten dauerte…	<br />… beim Radio 38 Jahre.<br />… beim Fernsehen 13 Jahre.<br />… be...
„Social Media (auch Soziale Medien) ist ein Schlagwort, unter dem Soziale Netzwerke und Netzgemeinschaften verstanden werd...
Nutzung sozialer Netzwerke<br />Wie nutzen aktive Internetnutzer ihr Profil auf einem Sozialen Netzwerk, in Prozent<br />Q...
Internetnutzer wollen Interaktion mit Marken aller Kategorien<br />Filme<br />74 %<br />Reisen<br />71 %<br />Telekom-muni...
Menschen tun das, was sie schon immer tun: Sie reden miteinander. Nur öffentlich! <br />
Social-Media-Kanäle <br />
In der Zeit die es braucht, diesen Satz zu lesen,<br />wurden:<br />5.000			  Videos aufgerufen<br />50.000			-Suchen gest...
Unternehmen im Web 2.0:<br />Chancen und Risiken<br />
Mitmachen ist Marketing<br />Regel 1: Zuhören<br />
Einflüsse auf die Online-Reputation einer Marke<br />
Einfluss von Internet-Nutzermeinungen auf Markenwahrnehmung<br />Quelle: Fittkau & Maaß, Dezember 2009<br />
Mitmachen ist Marketing<br />Regel 1: Zuhören<br />Regel 2: Authentisch und transparent sein<br />Regel 3: Kontinuität<br ...
Beschwerdemanagement 2.0: <br />Die Telekom macht es vor<br />Quelle: www.twitter.com/telekom_hilft<br />
Mitmachen ist Marketing<br />Regel 1: Zuhören<br />Regel 2: Authentisch und transparent sein<br />Regel 3: Kontinuität<br ...
Quelle: www.youtube.com/uelzenerversicherung<br />
Fazit<br />
Schön und gut. <br />Mag alles sein. <br />Muss ich das jetzt persönlich gut finden?<br />
Nein. <br />Es ist okay, wenn ich als Privatperson persönlich nicht „mitmache“.<br />Aber: Andere Menschen reden. Viele Me...
Herzlichen Dank!<br />
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Social Media für Unternehmen

561 Aufrufe

Veröffentlicht am

Vortrag am 24.09.2011 auf der Jahrestagung 2011 der rgf-Vereinigung, BARMER GEK in Brandenburg an der Havel

Veröffentlicht in: Business
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Social Media für Unternehmen

  1. 1. Social Media für Unternehmen<br />Rgf-Vereinigung // BARMER GEK // Jahrestagung 2011<br />
  2. 2. Wie funktioniert Social Media:<br />Neue Regeln im Netz<br />
  3. 3. Über 50 Millionen Deutsche sind online<br />Quelle: ARD/ZDF-Onlinestudie 2011<br />
  4. 4. Nicht nur Digital Natives sind online<br />Internetnutzer in Deutschland, Anteil in Prozent an den Altersgruppen <br />Quelle: ARD/ZDF-Onlinestudie 2011<br />
  5. 5. Das Erreichen von 50 Millionen Konsumenten dauerte… <br />… beim Radio 38 Jahre.<br />… beim Fernsehen 13 Jahre.<br />… beim Internet 4 Jahre. <br />Facebook hatte innerhalb von <br />einem Jahr 200.000.000 Nutzer. <br />Quelle: Qualman: Socialnomics, 2009<br />
  6. 6. „Social Media (auch Soziale Medien) ist ein Schlagwort, unter dem Soziale Netzwerke und Netzgemeinschaften verstanden werden, die als Plattform zum gegenseitigen Austausch von Meinungen, Eindrücken und Erfahrungen dienen.“<br />
  7. 7. Nutzung sozialer Netzwerke<br />Wie nutzen aktive Internetnutzer ihr Profil auf einem Sozialen Netzwerk, in Prozent<br />Quelle: Wave 4, 2009<br />
  8. 8. Internetnutzer wollen Interaktion mit Marken aller Kategorien<br />Filme<br />74 %<br />Reisen<br />71 %<br />Telekom-munikation<br />71 %<br />Gesund-heit<br />75 %<br />Musik<br />73 %<br />Software<br />71 %<br />Finanzen<br />67 %<br />Essen<br />70 %<br />Autos<br />63 %<br />Quelle: Wave 5, 2010<br />
  9. 9. Menschen tun das, was sie schon immer tun: Sie reden miteinander. Nur öffentlich! <br />
  10. 10.
  11. 11. Social-Media-Kanäle <br />
  12. 12.
  13. 13.
  14. 14. In der Zeit die es braucht, diesen Satz zu lesen,<br />wurden:<br />5.000 Videos aufgerufen<br />50.000 -Suchen gestartet<br />580.000 -Posts gemacht<br />Quelle: Karl Fisch, Did you know, 2008<br />
  15. 15. Unternehmen im Web 2.0:<br />Chancen und Risiken<br />
  16. 16. Mitmachen ist Marketing<br />Regel 1: Zuhören<br />
  17. 17.
  18. 18.
  19. 19.
  20. 20.
  21. 21.
  22. 22. Einflüsse auf die Online-Reputation einer Marke<br />
  23. 23. Einfluss von Internet-Nutzermeinungen auf Markenwahrnehmung<br />Quelle: Fittkau & Maaß, Dezember 2009<br />
  24. 24. Mitmachen ist Marketing<br />Regel 1: Zuhören<br />Regel 2: Authentisch und transparent sein<br />Regel 3: Kontinuität<br />Regel 4: Mehrwert schaffen<br />
  25. 25. Beschwerdemanagement 2.0: <br />Die Telekom macht es vor<br />Quelle: www.twitter.com/telekom_hilft<br />
  26. 26. Mitmachen ist Marketing<br />Regel 1: Zuhören<br />Regel 2: Authentisch und transparent sein<br />Regel 3: Kontinuität<br />Regel 4: Mehrwert schaffen<br />Regel 5: Mitmachen und Spaß haben<br />
  27. 27. Quelle: www.youtube.com/uelzenerversicherung<br />
  28. 28. Fazit<br />
  29. 29. Schön und gut. <br />Mag alles sein. <br />Muss ich das jetzt persönlich gut finden?<br />
  30. 30. Nein. <br />Es ist okay, wenn ich als Privatperson persönlich nicht „mitmache“.<br />Aber: Andere Menschen reden. Viele Menschen. <br />Sie reden miteinander.<br />Und Sie reden miteinander im Web, über alles Mögliche.<br />Und dort reden Sie auch über Unternehmen, Marken und Produkte.<br />Unternehmen können also mitreden und steuern. <br />Oder es wird weiter nur über sie geredet.<br />
  31. 31. Herzlichen Dank!<br />

×