DIGITAL   Institut für Informations- und KommunikationstechnologienInteraktivierung von Objekten mit dem Social       Web ...
Inhalt     Social Media     RFID und NFC     NFC + Social Media = Projekt „Interactive Things“     Demonstration     ...
Inhalt     Social Media     RFID und NFC     NFC + Social Media = Projekt „Interactive Things“     Demonstration     ...
Social Media “lebt” von                                                  Informationsströmen     Informationsströme als A...
Inhalt     Social Media     RFID und NFC     NFC + Social Media = Projekt „Interactive Things“     Demonstration     ...
RFID und NFC     NFC (Near Field Communication) basiert auf RFID und      ist eine Technologie zum kontaktlosen Austausch...
Inhalt     Social Media     RFID und NFC     NFC + Social Media = Projekt „Interactive Things“     Demonstration     ...
Interactive Things                                                 Projekt     Gemeinsames Forschungsprojekt von      JOA...
Interactive Things                            Funktionsweise (1/2)    1. Besitz eines Smartphones mit       Betriebssystem...
Interactive Things                                 Funktionsweise (2/2)     1. Scannen eines        NFC-Tags, der an      ...
Inhalt      Social Media      RFID und NFC      NFC + Social Media = Projekt „Interactive Things“      Demonstration  ...
Interactive Things                                                    Demo-Video      Die NFC-Funktionalität der SunnyBAG...
Inhalt      Social Media      RFID und NFC      NFC + Social Media = Projekt „Interactive Things“      Demonstration  ...
Diskussion      Limitation der Facebook-API: Kein direktes „Like“ von       FB-Seiten durch Drittapplikationen      Sozi...
Vielen Dank für Ihre                  Aufmerksamkeit!     Fragen?15
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Interaktivierung von Objekten mit dem Social Web durch Near Field Communication

939 Aufrufe

Veröffentlicht am

Präsentation des Projekts "Interactive Things" auf der Multikonferenz für Wirtschaftsinformatik 2012 in Braunschweig.

Veröffentlicht in: Technologie
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
939
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
7
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
3
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie
  • JOANNEUM RESEARCH DIGITAL - Institut für Informations- und Kommunkationstechnoligien Präsentation im BSZ
  • JOANNEUM RESEARCH DIGITAL - Institut für Informations- und Kommunkationstechnoligien Präsentation im BSZ
  • JOANNEUM RESEARCH DIGITAL - Institut für Informations- und Kommunkationstechnoligien Präsentation im BSZ
  • JOANNEUM RESEARCH DIGITAL - Institut für Informations- und Kommunkationstechnoligien Präsentation im BSZ
  • JOANNEUM RESEARCH DIGITAL - Institut für Informations- und Kommunkationstechnoligien Präsentation im BSZ
  • JOANNEUM RESEARCH DIGITAL - Institut für Informations- und Kommunkationstechnoligien Präsentation im BSZ
  • JOANNEUM RESEARCH DIGITAL - Institut für Informations- und Kommunkationstechnoligien Präsentation im BSZ
  • Analyse und Vergleich bereits bestehender Ansätze für die Verknüpfung von NFC und Social Media Vergleich verschiedener passiver NFC-Tags Aufstellung und Auswahl einer Reihe technischer Versuchsfälle als Basis für die Entwicklung einer Android-Applikation Entwicklung der Applikation und Pretest der Funktionalitäten/Technologieakzeptanz im Rahmen einer „informellen“ Kompetenzzentren-Evaluierung Aktuelle Phase: ausführliche Evaluierung der Applikation in Anwendertests Forschungsfrage? Wie kann mittels NFC eine Social-Media-Aktion ausgelöst werden? Technischer Aspekt Inwiefern bringt der „Interaktivierung“ von Gegenständen durch NFC einen Mehrwert für die Anwender? JOANNEUM RESEARCH DIGITAL - Institut für Informations- und Kommunkationstechnoligien Präsentation im BSZ
  • JOANNEUM RESEARCH DIGITAL - Institut für Informations- und Kommunkationstechnoligien Präsentation im BSZ
  • JOANNEUM RESEARCH DIGITAL - Institut für Informations- und Kommunkationstechnoligien Präsentation im BSZ
  • JOANNEUM RESEARCH DIGITAL - Institut für Informations- und Kommunkationstechnoligien Präsentation im BSZ
  • JOANNEUM RESEARCH DIGITAL - Institut für Informations- und Kommunkationstechnoligien Präsentation im BSZ
  • JOANNEUM RESEARCH DIGITAL - Institut für Informations- und Kommunkationstechnoligien Präsentation im BSZ
  • JOANNEUM RESEARCH DIGITAL - Institut für Informations- und Kommunkationstechnoligien Präsentation im BSZ
  • JOANNEUM RESEARCH DIGITAL - Institut für Informations- und Kommunkationstechnoligien Präsentation im BSZ
  • Interaktivierung von Objekten mit dem Social Web durch Near Field Communication

    1. 1. DIGITAL Institut für Informations- und KommunikationstechnologienInteraktivierung von Objekten mit dem Social Web durch Near Field Communication Alexander Stocker, Robert Möstl, Isabel Anger, Christian Wagner, Christian Kittl, Stefan Ponsold Multikonferenz für Wirtschaftsinformatik 2012. Braunschweig, 02.03.2012
    2. 2. Inhalt  Social Media  RFID und NFC  NFC + Social Media = Projekt „Interactive Things“  Demonstration  Diskussion und Ausblick2
    3. 3. Inhalt  Social Media  RFID und NFC  NFC + Social Media = Projekt „Interactive Things“  Demonstration  Diskussion und Ausblick3
    4. 4. Social Media “lebt” von Informationsströmen  Informationsströme als Aggregatoren für verschiedenste Informationen von Menschen, Applikationen (und Dingen)  Empfehlen von Produkten und Unternehmen in den Strömen www.facebook.com/?ref=logo#!/profile.php? twitter.com id=1000018321123684
    5. 5. Inhalt  Social Media  RFID und NFC  NFC + Social Media = Projekt „Interactive Things“  Demonstration  Diskussion und Ausblick5
    6. 6. RFID und NFC  NFC (Near Field Communication) basiert auf RFID und ist eine Technologie zum kontaktlosen Austausch von Daten über sehr kurze Strecken.  N-Mark Logo kennzeichnet NFC-zertifizierte Geräte  Übertragung der Daten erfolgt bei NFC im Hochfrequenzbereich (13,56 Mhz)  NFC unterstützt drei verschiedene www.nfc-forum.org/home Übertragungsmodi www.touchandtravel.de/publikationen/downloads/tntnfcbroschuere6
    7. 7. Inhalt  Social Media  RFID und NFC  NFC + Social Media = Projekt „Interactive Things“  Demonstration  Diskussion und Ausblick7
    8. 8. Interactive Things Projekt  Gemeinsames Forschungsprojekt von JOANNEUM RESEARCH und evolaris next level  Projektziel ist die Interaktivierung von Gegenständen des täglichen Alltags mit Social Media  Facebook “Checkin”  Facebook “Gefällt mir”  Facebook “Statusmeldung schreiben”  Twitter “Send Tweet“  Projektergebnis ist ein Demonstrator für Smartphones mit dem Betriebssystem Android8
    9. 9. Interactive Things Funktionsweise (1/2) 1. Besitz eines Smartphones mit Betriebssystem Android und integrierter NFC-Funktionalität (z.B.: Samsung Nexus S) 3. Installation der Applikation „Interactive Things“ auf dem Smartphone9
    10. 10. Interactive Things Funktionsweise (2/2) 1. Scannen eines NFC-Tags, der an einem Objekt haftet bzw. im Objekt integriert ist 3. Auswahl einer Aktion in der App „Interactive Things“ – und damit Auslösen dieser Aktion auf Facebook oder Twitter10
    11. 11. Inhalt  Social Media  RFID und NFC  NFC + Social Media = Projekt „Interactive Things“  Demonstration  Diskussion und Ausblick11
    12. 12. Interactive Things Demo-Video  Die NFC-Funktionalität der SunnyBAG Zum Video auf Youtube: http://www.youtube.com/watch?v=pzdVlCvUh8k12
    13. 13. Inhalt  Social Media  RFID und NFC  NFC + Social Media = Projekt „Interactive Things“  Demonstration  Diskussion und Ausblick13
    14. 14. Diskussion  Limitation der Facebook-API: Kein direktes „Like“ von FB-Seiten durch Drittapplikationen  Sozio-Technische Aspekte: Social Media greift in die Privatsphäre der Nutzer ein  Technologische Charakteristika von NFC verhindern Missbrauch auf drei Arten  Nutzer muss die Applikation „Interactive Things“ erst herunterladen und auf seinem Smartphone installieren  Nutzer muss sein Smartphone in unmittelbare Nähe zum NFC- Tag bringen, um den Datenaustausch zu ermöglichen  Jede durch den NFC-Tag getriggerte Aktion („like“, „check-in“, „post status“, „send tweet“) muss durch den Nutzer bestätigt werden, bevor sie ausgeführt wird14
    15. 15. Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! Fragen?15

    ×