My On Id Tutorial

1.366 Aufrufe

Veröffentlicht am

Tutorial Einstieg in das Soziale Netzwerken mit myON-ID

Veröffentlicht in: Business
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.366
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
4
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
5
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

My On Id Tutorial

  1. 1. Erste Schritte in Einführung myON-ID, das sich selbst als 'Personal Branding Portal' definiert, hat sich im Laufe der Zeit zu einem Werkzeug für professionelles Networking gemausert. Es kann als Kontrollzentrum für alle Netzaktivitäten eingesetzt werden. Es bündelt eigene und Fremdbeiträge zu einem 'Content Stream' und der integrierte Mini-Blog ermöglicht es, eigene Informationen ohne großen Aufwand direkt zu publizieren. Es ist als soziales Netzwerk konzipiert, damit sich die Nutzer untereinander austauschen, kennenlernen und bewerten können. Die Nutzung ist denkbar einfach, die Oberfläche übersichtlich und aufgeräumt. Also ideal für Einsteiger in das soziale 'Netzwerken'. Inhalt Dieses Tutorial beschreibt die ersten Schritte in myON-ID.: • Registrierung • Anlegen eines Profils • Anlegen einer Profilseite • Einbinden eines 'Content Streams' • Aufbau eines 'Mini-Blog' • Individuelle Gestaltung einer Seite mit Modulen Darüber hinaus haben Sie die Möglichkeit über http://formspring.me/ishp online Fragen an uns zu richten, die wir zeitnah beantworten werden. Diese Tutorial geht von der Voraussetzung aus, dass Sie den Account geschäftlich nutzen wollen. Die wesentlichen Schritte haben aber auch für das Einrichten eines privat genutzten Accounts Gültigkeit. Jetzt starten mit 'Die Registrierung'. Seite 2 von 35 © 2010 ishp informationssysteme
  2. 2. Erste Schritte in Die Registrierung Das Anlegen eines neuen Accounts bei myON-ID läuft in 4 Schritten ab und ist denkbar einfach. Schritt 1 Vorbereitungen Rufen Sie unter http://www.myonid.de/ zunächst die Startseite von myON-ID auf. Sie erhalten auf dieser Seite erste Informationen über den Funktionsumfang der Plattform, Pressestimmen, Links zu Einträgen im myON-ID-Blog etc. Sie können nun zunächst mehr Informationen abrufen oder sofort mit den Anlegen Ihres Accounts beginnen. Klicken Sie dazu entweder auf 'Jetzt starten' oder auf den Schalter 'Registrieren'. Sie gelangen nun zu Schritt 2. Seite 3 von 35 © 2010 ishp informationssysteme
  3. 3. Erste Schritte in Schritt 2 Anlegen des Accounts Hier werden von Ihnen grundlegende Angaben abgefragt. Geben Sie Ihren Vornamen und Nachnamen unbedingt korrekt ein. Diese Angaben werden für die Webadresse (URL) Ihres Accounts benutzt. Auch die E-Mail-Adresse muss korrekt sein. An diese Adresse wird die E-Mail geschickt, mit der Sie Ihre Registrierung bestätigen müssen. Wählen Sie ein für ein Passwort und geben es – wie üblich – zweimal ein. Denken Sie bei der Wahl des Passwortes an die Passwort-Sicherheit. Lesen Sie die AGB und die Datenschutzbestimmungen und bestätigen Sie das durch das Setzen der Checkbox. Danach klicken Sie auf 'Registrieren' und Sie gelangen zu Schritt 3. Seite 4 von 35 © 2010 ishp informationssysteme
  4. 4. Erste Schritte in Schritt 3 Bestätigung der Registrierung Nach dem Absenden der Registrierung erhalten Sie eine Bestätigung. Öffnen Sie Ihr E-Mail-Programm und rufen Sie die eingegangene Bestätigungsmail ab. Klicken Sie auf den Aktivierungslink und Sie gelangen zu Schritt 4. Seite 5 von 35 © 2010 ishp informationssysteme
  5. 5. Erste Schritte in Schritt 4 Anlegen des Accounts Sie sehen nun die Willkommensmeldung für Ihren soeben angelegten Account und können nun mit der Vervollständigung Ihrer Daten beginnen. Anrede und Geburtsdatum sind erforderliche Eingaben. Legen Sie die Grundlagen für Ihr Profil und fahren Sie fort mit dem Profilbild hochladen. Seite 6 von 35 © 2010 ishp informationssysteme
  6. 6. Erste Schritte in Profilbild hochladen Da davon auszugehen ist, dass ein für Sie passendes Profilbild nicht zur Auswahl steht, müssen Sie eines einstellen. Mit dem Schalter 'Durchsuchen' können Sie ein Profilbild auf Ihrem Rechner aussuchen und auf den myON-ID-Server laden. Lassen Sie bei der Auswahl des Bildes Sorgfalt walten. Vermeiden Sie es unbedingt Comic-ähnliche Bilder als Profilbild einzustellen. Denken Sie daran, dass mit Ihrem Profil auch Ihre Online-Reputation – die Sie u. a. durch Ihren myON-ID-Account erreichen wollen – festgelegt wird. Klicken Sie dann auf 'Weiter' um bereits Verwendete Dienste zu verknüpfen. Seite 7 von 35 © 2010 ishp informationssysteme
  7. 7. Erste Schritte in Verwendete Dienste verknüpfen Wenn Sie bereits im Bereich sozialer Medien aktiv sind – z. B. Einen Twitter-Account besitzen – können Sie solche Dienste mit Ihrem myON-ID-Account verknüpfen. Die Daten dieser Dienste, z. B. Ihre Twitter-Timeline, werden dann in Ihren Account importiert und können später zusammen mit den direkt in myON-ID verwalteten Daten ausgegeben werden. Dazu später mehr. Alle verknüpften Dienste werden Ihnen in der Zusammenstellung angezeigt. Sie können nun mit der Eingabe von Kurzbeschreibung und Schlagwörtern fortfahren. Seite 8 von 35 © 2010 ishp informationssysteme
  8. 8. Erste Schritte in Kurzbeschreibung und Schlagwörter Alle Eingaben, die nun folgen, sind für zwei Dinge wichtig. Erstens beeinflussen diese Angaben Ihr Bild im Web ganz entscheidend. Mit dem Account bei myON-ID möchten Sie sich (und möglicherweise Ihr Unternehmen) im Internet optimal präsentieren. Zweitens haben diese Angaben Einfluss auf das Ranking bei den Suchmaschinen. Wenn Sie unter bestimmten Suchbegriffen von den Suchmaschinen gefunden werden wollen, sollten Sie diese Begriffe hier einfließen lassen. Mit einem Klick auf weiter gelangen Sie zur Ergänzung der Kontaktdaten. Seite 9 von 35 © 2010 ishp informationssysteme
  9. 9. Erste Schritte in Ergänzung der Kontaktdaten Hier geht es zunächst darum, Ihre privaten Kontaktdaten zu vervollständigen. Sie müssen hier keine Angaben machen. Legen Sie als Freigabeeinstellung 'Privat' fest, so wird niemand außer Ihnen diese dann leeren Felder sehen. Möchten Sie, dass Familie oder Freunde diese Daten einsehen können, können Sie diese Optionen ebenfalls markieren. Dann allerdings wären einige Angaben schon sinnvoll. Vermeiden sollten Sie unbedingt, diese Daten durch die Option 'Jeder (öffentlich)' für alle Besucher Ihres Accounts sichtbar zu machen. Bei der Ergänzung geschäftlicher Kontaktdaten sollten Sie natürlich anders verfahren. Seite 10 von 35 © 2010 ishp informationssysteme
  10. 10. Erste Schritte in Ergänzung geschäftlicher Kontaktdaten Diese Daten dienen dazu, mit Ihnen auf geschäftlicher Ebene Kontakt aufzunehmen. Aus diesem Grund muss die Freischaltoption natürlich auf 'Jeder (öffentlich)' gesetzt werden. Außerdem ist es äußerst sinnvoll, diese Daten vollständig anzugeben, da dies auf jeden Fall in Ihre Profilseite aufgenommen werden muss. Mit der Eingabe der Profildaten sind Sie nun fertig. Ab jetzt geht nicht mehr darum was Sie präsentieren, sondern darum, wie Sie es präsentieren. Zunächst können Sie eine Profilvorlage wählen. Seite 11 von 35 © 2010 ishp informationssysteme
  11. 11. Erste Schritte in Profilvorlage wählen Wählen Sie als Profilvorlage 'Geschäftliches Profil erstellen' aus, um Ihre erste Seite anzulegen. Sollten Sie den Account nur privat nutzen wollen (was voraussetzt dass Sie Ihre privaten Kontaktdaten eingegeben und öffentlich gemacht haben) wählen Sie entsprechend 'Privates Profil erstellen'. Mit dem 'Vorschau'-Link können Sie nun einen ersten Eindruck gewinnen, wie Ihre Profilseite aussieht. Wenn sie Ihnen zusagt, können Sie nun die für das Profil notwendigen Daten hinzufügen. Seite 12 von 35 © 2010 ishp informationssysteme
  12. 12. Erste Schritte in Daten hinzufügen Achten Sie auch hier auf die Verwendung möglicher Suchbegriffe. Sie können nun Ihre Seite veröffentlichen. Seite 13 von 35 © 2010 ishp informationssysteme
  13. 13. Erste Schritte in Seite veröffentlichen Da später mehr Seiten zu Ihrem Account zugefügt werden, müssen die Einzelseiten benannt werden. Der Seitenname erscheint dann später im Seitenmenü des Gesamt-Accounts. Für die geschäftlichen Profildaten bieten sich Seitennamen wie 'Über uns' oder 'Über mich' an. Natürlich muss diese Seite öffentlich gemacht werden, d. h. Jeder Besucher Ihres Accounts kann diese Seite sehen. Nun können Sie mit der optischen Gestaltung Ihrer Seite fortfahren und ein Design festlegen. Seite 14 von 35 © 2010 ishp informationssysteme
  14. 14. Erste Schritte in Design festlegen Nun stehen Sie kurz vor der Fertigstellung der ersten Profilseite. In diesem Schritt legen Sie das endgültige (oder auch vorläufige) Design Ihrer Seite fest. Sie können entweder eine der Vorlagen oder ein Farbschema auswählen. Alternativ dazu können Sie auch ein eigenes Hintergrundbild hochladen und einbinden. Nun noch schnell die ersten Freunde über das Adressbuch finden und schon sind Sie fertig. Seite 15 von 35 © 2010 ishp informationssysteme
  15. 15. Erste Schritte in Freunde über das Adressbuch myON-ID bietet einen automatischen Abgleich verschiedener Adressbücher an. Angenommen, Sie haben einen Twitter-Account: Durch anklicken der Schaltfläche 'Twitter' listet myON-ID alle Ihre Twitter-Follower auf, die ebenfalls einen myON-ID-Account haben. Noch schnell die Freunde ansehen, die Sie kennen könnten. Seite 16 von 35 © 2010 ishp informationssysteme
  16. 16. Erste Schritte in Freunde ansehen Natürlich sehen Sie reale Personen mit – hoffentlich – realen Profilbildern. Nun sollte Ihre Profilseite ungefähr so aussehen. Seite 17 von 35 © 2010 ishp informationssysteme
  17. 17. Erste Schritte in Ihre Profilseite Ein Beispiel Bildquelle: myON-ID GmbH Nach Sie die Registrierung, das Anlegen eines Profils und das Anlegen einer Profilseite erledigt haben, können Sie sich nun dem Thema 'Einbinden eines Content-Streams' zuwenden. Seite 18 von 35 © 2010 ishp informationssysteme
  18. 18. Erste Schritte in Einbinden eines Content-Streams Zentrales Element eines myON-ID ist der 'Content-Stream', der die externen Aktivitäten des Nutzers - z. B. auf Twitter - zusammenfasst. Über den Freundefinder gibt es die Möglichkeit festzustellen, welche Nutzer auf myON-ID dem eigenen Twitter-Account folgen oder sich im Google- oder Yahoo-Mailadressbuch befinden. Diese kann man als Kontakte hinzufügen. Danach werden neben den eigenen Aktivitäten auch die neuesten Informationen aus dem Kontakt- und Freundesnetzwerk sekundenaktuell im eigenen 'Content-Stream' angezeigt. Anlegen einer Seite für den Content-Stream Klicken Sie auf die Schaltfläche 'Seiten bearbeiten' im oberen Bereich Ihres Bearbeitungsfensters. Es öffnet sich ein Dialog: Klicken Sie auf 'Neue Seite erstellen' und erstellen Sie eine Individuelle Profilseite. Seite 19 von 35 © 2010 ishp informationssysteme
  19. 19. Erste Schritte in Individuelle Profilseite Wählen Sie als Option ein 'Stream Profil' und Sie können die Seite veröffentlichen. Seite 20 von 35 © 2010 ishp informationssysteme
  20. 20. Erste Schritte in Seite veröffentlichen Geben Sie der Seite einen Namen, z. B. Mein Stream'. Legen Sie als Veröffentlichungsoption 'Jeder (öffentlich)' fest, denn jeder Besucher soll ja Ihre Aktivitäten verfolgen können. Sie sollten jetzt eine Seite vor sich haben, die Ihre externen Aktivitäten z. B. Auf Twitter auflistet. Sie können jetzt ergänzend dazu einen Artikel schreiben. Seite 21 von 35 © 2010 ishp informationssysteme
  21. 21. Erste Schritte in Artikel schreiben Den Twitter-Stream um auf myON-ID verfasste Artikel zu ergänzen, ist sehr leicht möglich. Jeder verfasste Artikel wird chronologisch in den Stream integriert. Um einen neuen Artikel zu Verfassen, klicken Sie auf die Schaltfläche 'Neuen Artikel schreiben'. Ein integrierter Editor steht Ihnen während der Texteingabe zur Verfügung. Seite 22 von 35 © 2010 ishp informationssysteme
  22. 22. Erste Schritte in Texteingabe Neben Texten können Sie auch andere Elemente wie Bilder, Videos, Karten, Slideshows und direkte Verlinkungen in die Artikel einfügen. Der Editor funktioniert wie ein sehr einfaches Textverarbeitungsprogramm. Wenn Sie den Artikel veröffentlichen, kann dieser auch an andere Dienste, z. B. Twitter gesendet werden. Nun werden Sie das bisher gelernte für das Betreiben eines Mini-Bog einsetzen. Seite 23 von 35 © 2010 ishp informationssysteme
  23. 23. Erste Schritte in Mini-Bog auf der myON-ID-Plattform Gehen Sie zunächst genauso vor, wie beim Einbinden eines 'Content-Stream'. Das waren folgende Schritte: • Im oberen Teil Ihres Fensters auf 'Seite bearbeiten' klicken. • Neue Seite erstellen • Unter 'Individuelle Profilseite' Stream Profil auswählen • Geben Sie der Seite einen Namen, z. B. Blog und machen Sie die Seite öffentlich. Sie sehen nun eine bis auf den Namen mit Ihrer Streamseite identische Seite. Um diese Seite zu einem Blog umfunktionieren müssen Sie über die Bearbeiten-Funktion der Seite einige Einstellungen anpassen. Seite 24 von 35 © 2010 ishp informationssysteme
  24. 24. Erste Schritte in Einstellungen anpassen Der Bearbeitungsdialog für die neue Stream-Seite bietet Ihnen die Option für die Quelle – also den darzustellenden Informationskanal – Filter zu setzen. Schalten Sie die Option 'Alle anzeigen' aus und wählen Sie als Filterfunktion 'myON-ID'. In der Folge werden auf dieser Seite nur noch die Beiträge angezeigt, die Sie auf myON-ID direkt bearbeitet und eingestellt habe. Das ist der einzige Unterschied zu Ihrer bereits vorhandenen Stream-Seite. Auch auf der neuen Seite können Sie neue Artikel schreiben. Welche Optionen Sie dabei haben, folgt nun. Seite 25 von 35 © 2010 ishp informationssysteme
  25. 25. Erste Schritte in Optionen beim Schreiben der Artikel Bei der Beschreibung der Optionen wird ein oft verwendeter 'Blindtext' eingesetzt, damit die Texte neutral bleiben. Die einfachste Möglichkeit für neue Artikel ist ein reiner Textbeitrag. Die Ausgabe sieht dann etwa so aus: Eine Erweiterung zum reinen Textbeitrag ist das Einfügen eines Bildes. Seite 26 von 35 © 2010 ishp informationssysteme
  26. 26. Erste Schritte in Auch das Einbinden von Karten ist möglich. Dazu gehen Sie auf Google Maps und legen einen Kartenausschnitt fest und kopieren die URL (bei Maps oben rechts ) in die Zwischenablage. Diese URL können Sie dann beim Einbinden der Karte einfügen. Das Ergebnis sieht z. B. So aus: Sehen Sie sich nun an, wie ein eingebundenes Video dargestellt wird. Seite 27 von 35 © 2010 ishp informationssysteme
  27. 27. Erste Schritte in Video einbinden Um ein Video einzubinden, müssen Sie natürlich die Webadresse der Quelle kennen. Wenn Sie vorhandene Videos einbinden wollen, suchen Sie auf YouTube. Wenn Sie das passende Video gefunden haben, kopieren Sie die Webadresse aus der Adresszeile Ihres Browsers in die Zwischenablage und fügen Sie diese beim Einbinden des Videos ein. Das Ergebnis: Genauso einfach ist es, eine Slideshow einzubinden. Seite 28 von 35 © 2010 ishp informationssysteme
  28. 28. Erste Schritte in Slideshow einbinden Die Slideshow muss zwingend als Slideshare-Präsentation vorliegen, um diese zu integrieren. Das Vorgehen ist ähnlich wie das beim Einbinden eines Videos. Kopieren Sie die URL der Slideshare-Präsentation in die Zwischenablage und fügen Sie diese beim Einbinden der Slideshow ein. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Zum Abschluss lernen Sie die Individuelle Gestaltung einer Seite mit Modulen kennen. Seite 29 von 35 © 2010 ishp informationssysteme
  29. 29. Erste Schritte in Individuelle Gestaltung einer Seite mit Modulen Um eine individuell gestaltete Seite anzulegen, gehen Sie folgendermaßen vor. Legen Sie eine neue Seit an. Wählen Sie als Option 'Leere Profilseite'. Geben Sie der Seite einen Namen Ihrer Wahl und veröffentlichen Sie die Seite. Wechseln Sie zur neuen Seite und klicken Sie auf 'Module hinzufügen'. Welche Module Ihnen zur Verfügung stehen und wie sie eingebunden werden, sehen Sie nun. Seite 30 von 35 © 2010 ishp informationssysteme
  30. 30. Erste Schritte in Module einbinden Module können entweder im Hauptbereich ('Zum Profil hinzufügen') oder zur Sidebar zufügen. Bei Modulen, die wegen der Größe nicht in die Sidebar eingebunden werden können, ist die zweite Option ausgeblendet. Lesen Sie nun, welche Art Module eingebunden werden können. Seite 31 von 35 © 2010 ishp informationssysteme
  31. 31. Erste Schritte in Art Module Zur Verfügung stehen • Aufzählungen • Beliebte Schlagwörter • Blog-Modul zum Einbinden externer Blogs • Datei Upload • Flickr Modul • Flickr Stream • Freitext Modul • Interessen • Karte • Kontaktoptionen • Kurzbeschreibung • Mein Lebenslauf • Mein Lifestream • Meine Accounts • Meine Favoriten • Meine Kontaktdaten • Meine Kontakte • Meine Webtreffer • Profilsuche • Slideshare-Modul • Stream • Twitter-Modul Wenn sie ein bestimmtes Modul ansteuern, gibt Ihnen myON-ID eine aussagekräftige Kurzbeschreibung der Funktionalität. Die Bearbeitung ist in der Regel selbsterklärend. Aus diesem Grund soll an dieser Stelle nur auf das Modul 'Datei Upload' näher beleuchtet werden. Es handelt sich bei diesem Modul um die Möglichkeit den Besuchern der Seite Dateien zum Download zur Verfügung zu stellen. Dazu müssen diese Dateien zunächst auf den myON-ID- Server geladen werden. myON-ID stellt dazu 5MB Speicherplatz bereit, beim Premium-Account sind es 50 MB. Um die Daten auf den Server zu laden, müssen Sie zunächst einen Ordner anlegen. Seite 32 von 35 © 2010 ishp informationssysteme
  32. 32. Erste Schritte in Ordner anlegen Nach dem Einfügen des Moduls 'Datei Uploads' kommt eine lapidare Anzeige 'Keine Dateien vorhanden'. Benutzen Sie die Bearbeitungsdialog des Moduls um das zu ändern. Legen Sie zunächst einen neuen Ordner an und benennen Sie ihn. Seite 33 von 35 © 2010 ishp informationssysteme
  33. 33. Erste Schritte in Über die Funktion 'Ordner verwalten' haben Sie Zugriff auf den neuen Ordner und können Dateien auf den Server laden. Über den Schalter 'Durchsuchen' können Sie auf Ihrem Rechner abgelegte Dateien lokalisieren und über 'Speichern' auf den Server laden. Das Ergebnis ist sofort ersichtlich. Die auf den Server geladene Datei ist im ausgewählten Ordner abgelegt worden. Seite 34 von 35 © 2010 ishp informationssysteme
  34. 34. Erste Schritte in Schlussbemerkungen Ein kurzes Tutorial zum Einstieg ins soziale Netzwerken mit myON-ID kann nicht alle Fragen beantworten. Zumal dann, wenn unterschiedliche Einstiegsvoraussetzungen vorliegen. Aus diesem Grund beantworten wir Ihre Fragen auch gerne Online. Nutzen Sie dazu Seite 35 von 35 © 2010 ishp informationssysteme

×