Diese Präsentation wurde erfolgreich gemeldet.
Wir verwenden Ihre LinkedIn Profilangaben und Informationen zu Ihren Aktivitäten, um Anzeigen zu personalisieren und Ihnen relevantere Inhalte anzuzeigen. Sie können Ihre Anzeigeneinstellungen jederzeit ändern.

biz²ScanServer Produktpräsentation

2.055 Aufrufe

Veröffentlicht am

Content –Verarbeitungsserver für SAP
-Stapelverarbeitung von Scans, eMail, Files, IDOCs
-Bar-/ Patchcode-Separierung
-OCR/ICR
-Verifikation mit SAP Stammdaten
-Ablage SAP-Archiv
-Initiierung SAP Workflow

Veröffentlicht in: Technologie
  • Als Erste(r) kommentieren

biz²ScanServer Produktpräsentation

  1. 1. biz²ScanServer Content –Verarbeitungsserver für SAP - Stapelverarbeitung von Scans, eMail, Files, IDOCs - Bar-/ Patchcode-Separierung - OCR/ICR - Verifikation mit SAP Stammdaten - Ablage SAP-Archiv - Initiierung SAP Workflow inPuncto GmbH Fabrikstr. 5 73728 Esslingen Tel: +49 (0) 711 66188 511 Fax:+49 (0) 711 75878614 www.inpuncto-gmbh.com *“SAP und R/3® sind eingetragene Markenzeichen der SAP AG“B2ScS.ppt
  2. 2. biz²ScanServer – Zusammenfassung I Der biz²ScanServer für SAP ist ein Verarbeitungsserver für eingehenden Content nach SAP Er verfügt über mehrere Eingangskanäle: Scans, Verzeichnisse, eMails, IDOCs, XML, Fax… Je Anwendungsszenario verfügt er über eine konfigurierbare interne Ablaufsteuerung Je nach Szenario werden unterschiedliche Module in den Ablaufprozess eingebunden:  Imageverarbeitung  Konvertierung  Barcode-Leser  OCR/ICR für unterschiedliche Dokumentarten (Volltext, Datenextraction, Freiform)  SAP Kommunikation (mandantenfähig, Stammdaten, Ablage/ArchivSAP, Workflow)  Kein eigenes Datenmanagement erforderlich – alles Daten in SAPb2ScS.ppt Page 2
  3. 3. biz²ScanServer – Zusammenfassung II Beispiele für Anwendungsszenarien des biz²ScanServers:  Massenverarbeitung von Papierrechnungen (mit Barcode) für SAP „spätes Archivieren  Übernahme von Personalakten (inkl. Barcode (Identifikation) und Patchcodes (für Dokumenttypisierung) zur gezielten Ablage in e-Akte von SAP-HR  Verarbeitung von eMail mit Attachments mit gezielter Zuordnung in SAP und Ablage/Archivierung  Automatische Rechnungsverarbeitung (inkl. OCR/ICR) , Stammdatenvergleich, Initiierung SAP Workflow, SAP Ablage/Archiv  Massenverarbeitung von Papierbelegen (z.B. Ablesekarten / Formulare) zur gezielten Ansteuerung von Folgeprozessen in SAP  Posteingangszenarien – Separierung von Briefeinheiten, Initiierung SAP Workflow, und weitere Separierung gemäß Dok.arten in SAP  …b2ScS.ppt Page 3
  4. 4. biz²ScanServer – Zusammenfassung III Beispiele für Anwendungsszenarien des biz²ScanServers:  Einbindung von Multifunktionsgeräten zur Erfassung (Scan-to-file, Scan-to-eMail)  Automatische Verknüpfung von Auftragsbestätigungen zu SAP-Bestellungen  Initiierung qualifizierter Freigabeprozesse von Dokumenten anhand ausgelesener Werte (inkl. spezifischem Stammdatenvergleich)  SAP Szenarien „frühes Archivieren“ mit Ad-Hoc SAP Workflow zur Benachrichtigung der Bearbeiter.  Verarbeitung IDOCS / XMLs – Einbindung in SAP Workflow etc.  …u.v.mb2ScS.ppt Page 4
  5. 5. biz²ScanServer - Überblick Files (tif, pdf, xml IDOC) Direkter SAP-Initiierung über Verzeichnisse Maileingang zur Verarbeitung Dateneingänge Bildverbesserung Konvertierung Konfigurierbare Ablaufsteuerung Prozess Module Barcoding Optical Character Recognition Bildverbesserung Konvertierung Mail Zielsysteme Archiv z.B. Standard Kundenarchiv)b2ScS.ppt Page 5
  6. 6. biz²ScanServer – Dateneingang I Verzeichnisse  Files (tif, pdf, xml, fax, IDOC)  Filezugriffspattern frei definierbar  SAP-System/Mandant Matching  Initiierung SAP-Workflows direkt nach Dateneingang  Workflows zuordenbar  Spezielles Verzeichnis für das Verarbeiten von Mail-Files (.eml)b2ScS.ppt Page 6
  7. 7. biz²ScanServer – Dateneingang II Mail  Verwendung für z.B. Multifunktionsgeräte  Ablaufsteuerung startet analog Verzeichnis-Eingang  Workflow-Zuordnung anhand Empfängeradresse  Zu verarbeitende Images (Scans) in Mailanhang  Authorisierungs-Möglichkeit für Mailversenderb2ScS.ppt Page 7
  8. 8. biz²ScanServer – Dateneingang III SAP-Initiierung zur Verarbeitung biz²Scanner biz²ScanServer Ablage/Archiv Stapelerfassung z.B.biz²Archiver Stapelverarbeitung, Stammdatenvergleich Ergebnis nach SAP (Workflow, Archiv) Temp. / perm. Ablage/Archivierungb2ScS.ppt Page 8
  9. 9. biz²ScanServer - Prozess Modul I Konvertierungen/Bildverbesserungen  Verwendung innovativer Image-Bibliotheken für Imageverarbeitung und Dokumenten-Clean-up  Eingangsformate konvertieren (jpg, pdf, etc.)  Datenaufbereitung  Entfernung von Fax- oder Scanbedingten Linien  Farbreduktion  Auflösungsreduktion  In Zielformat konvertieren (jpg, pdf, etc.)b2ScS.ppt Page 9
  10. 10. biz²ScanServer - Prozess Modul II BCR  Barcode  Separierung einzelner Dokumente im Scanstapel  Inhalt des Barcodes zur Steuerung der Verarbeitung  Inhalt des Barcodes zu Initiierung unterschiedlicher SAP Prozesse  Patchcode  Typisierung von Dokumenten  Erkennung, Gruppierung Teildokumente, Mapping zu SAP-Dokumentarten  Barcodes/Patchcodes  Barcode entsprechend SAP Beleg  SAP-Funktionsbausteine steuernb2ScS.ppt Page 10
  11. 11. biz²ScanServer - Prozess Modul II BCR am Beispiel SAP-HR  Barcode-Trennung einzelner (vorab im Stapel gescannter) Bewerbungen Bewerbung  Zuordnung Dokumentklassen über Patchcode Anschreiben Lebenslauf Anlagen  Weitere Steuerungsmöglichkeit bzgl. Dokumenten-Separierung, Seite im Zielstapel aufnehmen etc.b2ScS.ppt Page 11
  12. 12. biz²ScanServer - Prozess Modul III Optical /Intelligent Character Recognition Beispiele  Volltexterkennung  Rechnungen  Kombination mehrerer Hochleistungs-  Ablesekarten Erkennungs-Engines  Messprotokolle  Dokumentenanalyse in Freiformtechnik  Lieferscheine  Reduktion von Erkennungsalternativen durch  Andere Datenbank Dokumentarten  Integrierte Stammdaten-Erkennung / inkl. SAP Abgleich  Maschinen- und Handschriften  Unterstützung gängiger Sprachen  Spezielle Logiken zum Auslesen von Rechnungsitems (§14 USTG)b2ScS.ppt Page 12
  13. 13. biz²ScanServer - Prozess Modul IV SAP-Stammdatenmodul automatisierter Abgleich von OCR/ICR Ergebnissen mit vorhandenen SAP Stammdaten Online oder periodischer Stammdaten-Abgleich OCR/ICRAlternative 1: Firma Müffer Erste Strasse 1 41111 Stadt 70% Alternative 2: Firma Mülfer Erste Strasse 1 41111 Stadt 90% VendorList DB DB-Lookup SYS MAND COMP STREET ZIP CITY VENDORNO DB-Filter SYS/MAND P01/700 P01 800 Firma1 Strasse 1 65830 Stadt1 8685848343 P01 700 Firma2 Strasse 2 73700 Stadt2 6543456543 + Wertevergleich P01 700 Müller Erste 1 41111 Stadt 9876543791 Ergebnis: Firma Müller Erste Strasse 1 41111 Stadt (Lieferanten Nr. 9876543791)b2ScS.ppt Page 13
  14. 14. biz²ScanServer - Administation Administration/Verfügbarkeit  Virtuelle Maschinen werden unterstützt  Load-Balancing/FailOver durch Einsatz mehrerer biz²ScanServer auf unterschiedlichen Servern  Persistente Speicherung der Daten eines Arbeitsablaufes. Begonnene Prozesse werden nach letztem Checkpunkt wieder aufgenommen  Administrative Prozessinformationen per Mail  Traces / Logs / Job-Historyb2ScS.ppt Page 14
  15. 15. biz²BusinessSuite – File-Caching Problematische Netzwerk-Situation -> Lösung via File-Caching  Benötigte Daten befinden sich im Archiv oder Content-Server der „schlecht“ ins Netz eingebunden ist  Content-Server liegt beim Provider, Verbindung <= 2 Megabit Leitung  Allgemein nur begrenzte Bandbreiten verfügbar  Netzwerk-Traffic droht Überhand zu nehmen  Viele Arbeitsabläufe bedingen, das Images (Rechnungen etc.) oft und von unterschiedlichen Bearbeitern abgerufen werden müssen  Image-Files können beträchtliche Größen aufweisen, diese übersteigen die in SAP typischerweise transferierten Datenmengen  -> wird durch iP File-Caching gelöst!b2ScS.ppt Page 15
  16. 16. biz²BusinessSuite - File Caching Beispiel 1: Netzwerksituation bei Rechnungsverarbeitung (ohne Caching) Standort A biz²Validator Validierer Standort B biz²Validator Lade Rechung 1 von CS Freigeber Content-Server biz²Validator Buchenderb2ScS.ppt Page 16
  17. 17. biz²BusinessSuite - File Caching Beispiel 2: Netzwerksituation bei Rechnungsverarbeitung (mit Caching) Standort A biz²Validator Validierer holt Rechung1 von CS, Validierer Ablage auf Shared-Dictionary Standort B biz²Validator Shared- Freigeber Content-Server Directory Freigebender/Buchender holen biz²Validator Rechung1 von Shared- Dictionary Buchenderb2ScS.ppt Page 17
  18. 18. biz²BusinessSuite - File Caching Beispiel 3: Netzwerksituation Rechnungsverarbeitung (mit Caching) biz²ScanServer verteilt Ergebnis (Rechnung) Standort A an verschiedene Prozess-Teilnehmer (Standort B/C/D) Standort B Scanstapel biz²ScanServer Original-Daten an Content-Server Content-Server Verteilung Caching- Datei an Standort C + Verschlüsselung Verteilung Caching- Datei an Standort D Standort C +Komprimierung Standort D +Verschlüsselung Local Dir Local Dir biz²Validator biz²Validator biz²Validator Validierer Buchender Freigebenderb2ScS.ppt Page 18
  19. 19. biz²BusinessSuite - File Caching Realisierung unterschiedlicher Caching-Strategien  Standard SAP-Methode Standort A Standard SAP-Methode  Cache und Standard SAP-Methode  Nur Cache biz²Validator Content-Server Buchender Standard SAP Prio2 Cache und Standard Standort B SAP-Methode Standort C Nur Cache biz²Validator biz²Validator Validierer Freigebender Cache Prio1 Local Dir Local Dirb2ScS.ppt Page 19
  20. 20. biz²BusinessSuite - File Caching Caching Facts  Optimale Unterstützung beliebiger Netzstrukturen und Arbeitsabläufe  Flexible Datenbereitstellung an potentiell beteiligte Prozessteilnehmer  Läuft im Hintergrund, Zeitgesteuerte automatische Bereinigung der Daten  Verschlüsselung sicherheitsrelevanter Daten durch AES (Advanced Encryption Standard)  Caching-Daten komprimierbarb2ScS.ppt Page 20
  21. 21. Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! Ihr Ansprechpartner: Dr. Frank Marcial Tel: (0711) 66188 500 Fax: (0711) 75878614 frank.marcial@inpuncto-gmbh.comb2ScS.ppt Page 21

×