SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 24
24.02.2010 1
Wie und warum twittern?
Web 2.0-Meeting am 24.02.2010 in Lübeck
Gordon Bonnet
Leiter Unternehmenskommunikation IHK Wiesbaden
24.02.2010 2
Twitter ist
• ein interessanter zusätzlicher Kommunikationskanal zur Meinungsbildung
und zum Informationsaustausch
• groß (gegründet 2006 in San Francisco; bislang keine Einnahmenerzielung;
1,8 Millionen Nutzer in Deutschland, deren Durchschnittsalter bei 32
Jahren liegt und die zu 78 % Abitur haben)
• relativ einfach zu bedienen
• schnell
• kurz (140 Zeichen)
• relativ flüchtig
• kostenlos (außer Personalkosten)
24.02.2010 3
Twitter ist anders….
• Der Unterschied zur E-Mail und zur SMS ist, dass nicht Sie die Empfänger
Ihrer Kurznachricht auswählen, sondern die Empfänger wählen SIE aus
(Follower).
• Der Unterschied zum Newsletter ist, dass Ihre Nachrichten (Tweets) auf der
Twitter-Homepage erscheinen und damit keine E-Mail-Postfächer
zustopfen. Außerdem ist die Zeichenzahl auf 140 begrenzt.
• Tweets sind persönlicher und daher oft auch kommentierender, denn hinter
dem Absender verbirgt sich im Regelfall eine konkrete Person.
24.02.2010 4
Twitter sollte nicht
• für Hau-Drauf-Werbung missbraucht werden
• Belanglosigkeiten verbreiten
• unehrlich sein
• beleidigend sein (Bleiben Sie zitierfähig!)
• nur aus Imagegründen genutzt werden („Wir sind ja so was von
modern…“)
• unregelmäßig genutzt werden (Minimum: 1 Tweet pro Woche)
• unterschätzt werden
24.02.2010 5
Twitter findet statt
– ob mit oder ohne uns
http://www.personalizemedia.com/garys-social-media-count/
24.02.2010 6
Twitter könnte
• die Kommunikation mit Ihren Zielgruppen verbessern
• Ihr Image verbessern durch „Mundpropaganda“
• Ihre Nachrichten (z.B. Pressemeldungen) bekannter machen
• die Wahrnehmbarkeit Ihres Unternehmens / Ihrer Organisation erhöhen
• Ihr Unternehmen / Ihre Organisation „persönlicher“ machen
24.02.2010 7
Wie nutzt die
IHK Wiesbaden Twitter?
• Pressesprecher Gordon Bonnet twittert – zunächst über
twitter.com/gordonbonnet und seit kurzem gewechselt auf
twitter.com/ihkwiesbaden
• etwa zwei Tweets pro Woche: Pressemeldungen, IHK-relevante Themen
und Positionen, Verweise auf Studien oder Artikel
• gelegentliche Beteiligung an Diskussionen
• Unter den Followern: 4 Chefredakteure, 1 Bundesministerin, 2
Bundestagsabgeordnete, 3 Landtagsabgeordnete, 4 Verbände, zahlreiche
Mitgliedsunternehmen
• folgt selbst 65 Personen (in Listen geordnet)
24.02.2010 8
24.02.2010 9
24.02.2010 10
24.02.2010 11
Wie melde ich mich bei Twitter an?
• Vollständigen Namen angeben
• Benutzername: z.B. ihkmuenchen oder ihk_muenchen
• Mailadresse angeben
• Passfoto hochladen (besser als IHK-Logo)
• IHK-Foto als Hintergrunddesign hochladen
• IHK-Webadresse angeben
• Kurzbiographie angeben
• interessanten Personen folgen (following)
• 1. interessanten Tweet schreiben und auf Follower warten
• bekannt machen, dass IHK XY twittert (z.B. Pressemeldung, IHK-Magazin, Homepage, Auto-
Signatur, Visitenkarte,…)
24.02.2010 12
24.02.2010 13
24.02.2010 14
24.02.2010 15
24.02.2010 16
24.02.2010 17
24.02.2010 18
24.02.2010 19
24.02.2010 20
24.02.2010 21
24.02.2010 22
Einsatz von Hashtags
• Ein Hashtag ist ein Schlagwort in Form eines Tags. Die Bezeichnung
stammt vom Rautenzeichen „#“ (engl. „hash“) mit dem ein solcher Tag
eingeleitet und durch ein Leerzeichen beendet wird. Beispiel: „#hashtag “.
• Hashtags werden direkt in die eigentliche Nachricht eingefügt; jedes Wort,
vor dem ein Rautenzeichen steht, wird als Tag verwendet.
• Seitdem Twitter selbst eine Suchfunktion anbietet, ist der Nutzen von
Hashtags umstritten, jedoch ist eine höhere Qualität bei expliziter
Verwendung des Hash-Zeichens anzunehmen als bei automatischer Suche.
• Durch eine Analyse der Hashtags kann festgestellt werden, welche Twitter-
Themen besonders beliebt sind.
• Hashtags sind auch zum Teil eine ironische Form des Kommentierens eines
Tweets, indem man ihn in einen unerwarteten Zusammenhang stellt.
24.02.2010 23
Nützliche Twitter-Tools
• Hootsuite (www.hootsuite.com), Verwaltung mehrer Twitter-Accounts,
zeitgesteuertes Versenden und Monitoring)
• Tweetdeck (www.tweetdeck.com), Twitter-Management-System (besser,
aber komplizierter)
• Twitter Search (search.twitter.com ), twitter-suchmaschine in Echtzeit
• Tweetmeme (tweetmeme.com ), was sind soeben die heißesten Nachrichten
• MyTweeple (mytweeple.com), Follower managen
24.02.2010 24
Ihre Twitter-Strategie
• Definieren Sie Ihre Ziele (z.B. Imagebuilding, Kundenservice,…)
• Legen Sie den Zeitpunkt der Twitter-Nutzung fest
• Unterhalten Sie sich mit anderen Twitteren per Twitter
• Lesen-> Antworten -> Mitmachen
• Motivieren Sie Ihre Follower, sich zu beteiligen, indem Sie Fragen stellen
• Bauen Sie Vertrauen auf
• Bieten Sie auch nützliche Informationen fern Ihrer Kern-Themen an
• Seien Sie mit Ihren Unternehmens-Themen nicht aufdringlich
• Antworten Sie auch auf kritische Tweets von Followern

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

Social Media - Schulung für Institute und KMU's / Eine Einführung
Social Media - Schulung für Institute und KMU's / Eine EinführungSocial Media - Schulung für Institute und KMU's / Eine Einführung
Social Media - Schulung für Institute und KMU's / Eine Einführung
Felix Hosner
 

Was ist angesagt? (9)

Social Media - Schulung für Institute und KMU's / Eine Einführung
Social Media - Schulung für Institute und KMU's / Eine EinführungSocial Media - Schulung für Institute und KMU's / Eine Einführung
Social Media - Schulung für Institute und KMU's / Eine Einführung
 
Twitter Workshop
Twitter  WorkshopTwitter  Workshop
Twitter Workshop
 
Twittertutorium reloaded
Twittertutorium reloadedTwittertutorium reloaded
Twittertutorium reloaded
 
Twitter und LinkedIn als Lernwerkzeug im #moocamp20
Twitter und LinkedIn als Lernwerkzeug im #moocamp20Twitter und LinkedIn als Lernwerkzeug im #moocamp20
Twitter und LinkedIn als Lernwerkzeug im #moocamp20
 
Social Media Week | Twitter als journalistisches Tool (Maike Haselmann)
Social Media Week | Twitter als journalistisches Tool (Maike Haselmann)Social Media Week | Twitter als journalistisches Tool (Maike Haselmann)
Social Media Week | Twitter als journalistisches Tool (Maike Haselmann)
 
Social Media fuer die Recherche (gamma)
Social Media fuer die Recherche (gamma)Social Media fuer die Recherche (gamma)
Social Media fuer die Recherche (gamma)
 
Twitter in der Mediencommunity
Twitter in der MediencommunityTwitter in der Mediencommunity
Twitter in der Mediencommunity
 
Was ist Twitter? (Version Digitalks, 21.4.2009)
Was ist Twitter? (Version Digitalks, 21.4.2009)Was ist Twitter? (Version Digitalks, 21.4.2009)
Was ist Twitter? (Version Digitalks, 21.4.2009)
 
Social Media in Bibliotheken. Geschichte einer Immigration ins Digitale
Social Media in Bibliotheken. Geschichte einer Immigration ins DigitaleSocial Media in Bibliotheken. Geschichte einer Immigration ins Digitale
Social Media in Bibliotheken. Geschichte einer Immigration ins Digitale
 

Andere mochten auch

Fhdw bielefelder contr_summit_2013
Fhdw bielefelder contr_summit_2013Fhdw bielefelder contr_summit_2013
Fhdw bielefelder contr_summit_2013
ICV_eV
 
Tarea seminario 2
Tarea seminario 2Tarea seminario 2
Tarea seminario 2
juanrora
 
Tarea Herramientas web 2.0 Cyldigiltal
Tarea Herramientas web 2.0 CyldigiltalTarea Herramientas web 2.0 Cyldigiltal
Tarea Herramientas web 2.0 Cyldigiltal
Francisco Peinador
 
Rubrica tpack (1)miguel
Rubrica tpack (1)miguelRubrica tpack (1)miguel
Rubrica tpack (1)miguel
jaravilla64
 
Multimedia
MultimediaMultimedia
Multimedia
hemimi
 

Andere mochten auch (20)

Asewa
AsewaAsewa
Asewa
 
Ruby On Rails Vorlesung 1 Rails Überblick
Ruby On Rails Vorlesung 1 Rails ÜberblickRuby On Rails Vorlesung 1 Rails Überblick
Ruby On Rails Vorlesung 1 Rails Überblick
 
Ven economía un lobo vestido de lobo.
Ven economía un lobo vestido de lobo.Ven economía un lobo vestido de lobo.
Ven economía un lobo vestido de lobo.
 
Leaderfassung für microsoft dynamics crm
Leaderfassung für microsoft dynamics crmLeaderfassung für microsoft dynamics crm
Leaderfassung für microsoft dynamics crm
 
Fhdw bielefelder contr_summit_2013
Fhdw bielefelder contr_summit_2013Fhdw bielefelder contr_summit_2013
Fhdw bielefelder contr_summit_2013
 
Vom Zuguck-Web zum Mitmach-Web
Vom Zuguck-Web zum Mitmach-WebVom Zuguck-Web zum Mitmach-Web
Vom Zuguck-Web zum Mitmach-Web
 
Tarea seminario 2
Tarea seminario 2Tarea seminario 2
Tarea seminario 2
 
Suiza ricos y-pobres-pjm-x-a-e-...xx-
Suiza ricos y-pobres-pjm-x-a-e-...xx-Suiza ricos y-pobres-pjm-x-a-e-...xx-
Suiza ricos y-pobres-pjm-x-a-e-...xx-
 
Presentación exposición de rené encuentro conipenj
Presentación  exposición de rené encuentro conipenjPresentación  exposición de rené encuentro conipenj
Presentación exposición de rené encuentro conipenj
 
Escuela Tradicional-Nueva
Escuela Tradicional-NuevaEscuela Tradicional-Nueva
Escuela Tradicional-Nueva
 
Logico matematica luz nelly y ana maria
Logico matematica luz nelly y ana mariaLogico matematica luz nelly y ana maria
Logico matematica luz nelly y ana maria
 
Der Geschmack der Marke - Wilfried Leven
Der Geschmack der Marke - Wilfried LevenDer Geschmack der Marke - Wilfried Leven
Der Geschmack der Marke - Wilfried Leven
 
Tarea Herramientas web 2.0 Cyldigiltal
Tarea Herramientas web 2.0 CyldigiltalTarea Herramientas web 2.0 Cyldigiltal
Tarea Herramientas web 2.0 Cyldigiltal
 
Rubrica tpack (1)miguel
Rubrica tpack (1)miguelRubrica tpack (1)miguel
Rubrica tpack (1)miguel
 
chicoloapan maestria magaly
chicoloapan maestria magalychicoloapan maestria magaly
chicoloapan maestria magaly
 
Tipos de aceituna.Olivo.
Tipos de aceituna.Olivo.Tipos de aceituna.Olivo.
Tipos de aceituna.Olivo.
 
El Palacio mas rico del Mundo en Turquia
El Palacio mas rico del Mundo en TurquiaEl Palacio mas rico del Mundo en Turquia
El Palacio mas rico del Mundo en Turquia
 
Multimedia
MultimediaMultimedia
Multimedia
 
Joomla 2.5 made easy (Deutsch)
Joomla 2.5 made easy (Deutsch)Joomla 2.5 made easy (Deutsch)
Joomla 2.5 made easy (Deutsch)
 
bruessel_und_die_folgen
bruessel_und_die_folgenbruessel_und_die_folgen
bruessel_und_die_folgen
 

Ähnlich wie Wie und warum twittern?

Social Media PR
Social Media PRSocial Media PR
Social Media PR
prfriends
 
Journalismus und Social Media - fh wien
Journalismus und Social Media - fh wienJournalismus und Social Media - fh wien
Journalismus und Social Media - fh wien
Jakob Steinschaden
 
Track Web 2 0 Bei Microsoft Customer
Track Web 2 0 Bei Microsoft CustomerTrack Web 2 0 Bei Microsoft Customer
Track Web 2 0 Bei Microsoft Customer
atwork
 
Social media seminar djv bremen
Social media seminar djv bremenSocial media seminar djv bremen
Social media seminar djv bremen
Ulrike Langer
 

Ähnlich wie Wie und warum twittern? (20)

Social Media: Marketing mit Twitter
Social Media: Marketing mit TwitterSocial Media: Marketing mit Twitter
Social Media: Marketing mit Twitter
 
Social Media PR
Social Media PRSocial Media PR
Social Media PR
 
Bloggen und die journalistische Selbstvermarktung im Netz
Bloggen und die journalistische Selbstvermarktung im NetzBloggen und die journalistische Selbstvermarktung im Netz
Bloggen und die journalistische Selbstvermarktung im Netz
 
Micro blogging antunovic
Micro blogging   antunovicMicro blogging   antunovic
Micro blogging antunovic
 
Twittwoch Workshop: Social Media, HR und Recruiting – Was sich für Personaler...
Twittwoch Workshop: Social Media, HR und Recruiting – Was sich für Personaler...Twittwoch Workshop: Social Media, HR und Recruiting – Was sich für Personaler...
Twittwoch Workshop: Social Media, HR und Recruiting – Was sich für Personaler...
 
Journalismus und Social Media - fh wien
Journalismus und Social Media - fh wienJournalismus und Social Media - fh wien
Journalismus und Social Media - fh wien
 
Geld mit Twitter verdienen – Social Media Marketing für KMU
Geld mit Twitter verdienen – Social Media Marketing für KMUGeld mit Twitter verdienen – Social Media Marketing für KMU
Geld mit Twitter verdienen – Social Media Marketing für KMU
 
Mit Twitter Geld Verdienen: Social Media Marketing für Unternehmen
Mit Twitter Geld Verdienen: Social Media Marketing für UnternehmenMit Twitter Geld Verdienen: Social Media Marketing für Unternehmen
Mit Twitter Geld Verdienen: Social Media Marketing für Unternehmen
 
Blogging - ein kurzer Einstieg
Blogging - ein kurzer EinstiegBlogging - ein kurzer Einstieg
Blogging - ein kurzer Einstieg
 
Trends im Onlinejournalismus
Trends im OnlinejournalismusTrends im Onlinejournalismus
Trends im Onlinejournalismus
 
Blogging ein kurzer Einstieg
Blogging ein kurzer EinstiegBlogging ein kurzer Einstieg
Blogging ein kurzer Einstieg
 
mibeg-Seminar Grundlagen des Bloggens
mibeg-Seminar Grundlagen des Bloggensmibeg-Seminar Grundlagen des Bloggens
mibeg-Seminar Grundlagen des Bloggens
 
Track Web 2 0 Bei Microsoft Customer
Track Web 2 0 Bei Microsoft CustomerTrack Web 2 0 Bei Microsoft Customer
Track Web 2 0 Bei Microsoft Customer
 
Twitter für Geschäftsleitung
Twitter für GeschäftsleitungTwitter für Geschäftsleitung
Twitter für Geschäftsleitung
 
25 Strategie-Tipps zu Twitter
25 Strategie-Tipps zu Twitter25 Strategie-Tipps zu Twitter
25 Strategie-Tipps zu Twitter
 
Twitter für Filmemacher - Einführungsworkshop
Twitter für Filmemacher - EinführungsworkshopTwitter für Filmemacher - Einführungsworkshop
Twitter für Filmemacher - Einführungsworkshop
 
Social media seminar djv bremen
Social media seminar djv bremenSocial media seminar djv bremen
Social media seminar djv bremen
 
Social Media Seminar Handwerkspresse Erfurt
Social Media Seminar Handwerkspresse ErfurtSocial Media Seminar Handwerkspresse Erfurt
Social Media Seminar Handwerkspresse Erfurt
 
Geld verdienen im Netz - Teil 1
Geld verdienen im Netz - Teil 1Geld verdienen im Netz - Teil 1
Geld verdienen im Netz - Teil 1
 
Twitter Einmaleins
Twitter EinmaleinsTwitter Einmaleins
Twitter Einmaleins
 

Mehr von IHK Wiesbaden

Was genau macht die IHK Wiesbaden ?
Was genau macht die IHK Wiesbaden ?Was genau macht die IHK Wiesbaden ?
Was genau macht die IHK Wiesbaden ?
IHK Wiesbaden
 

Mehr von IHK Wiesbaden (7)

IHK-Tourismusforum 2010 "Weintourismus"
IHK-Tourismusforum 2010 "Weintourismus"IHK-Tourismusforum 2010 "Weintourismus"
IHK-Tourismusforum 2010 "Weintourismus"
 
Social Media Guidelines
Social Media GuidelinesSocial Media Guidelines
Social Media Guidelines
 
Krisenkommunikation im Social Media-Universum
Krisenkommunikation im Social Media-UniversumKrisenkommunikation im Social Media-Universum
Krisenkommunikation im Social Media-Universum
 
Monitoring - wie kann ich messen, ob meine Social Media-Aktivitäten erfolgrei...
Monitoring - wie kann ich messen, ob meine Social Media-Aktivitäten erfolgrei...Monitoring - wie kann ich messen, ob meine Social Media-Aktivitäten erfolgrei...
Monitoring - wie kann ich messen, ob meine Social Media-Aktivitäten erfolgrei...
 
Wie komme ich an gute Inhalte für Social Media?
Wie komme ich an gute Inhalte für Social Media?Wie komme ich an gute Inhalte für Social Media?
Wie komme ich an gute Inhalte für Social Media?
 
Chancen und Nutzen von Social Media für mittelständische Unternehmen
Chancen und Nutzen von Social Media für mittelständische UnternehmenChancen und Nutzen von Social Media für mittelständische Unternehmen
Chancen und Nutzen von Social Media für mittelständische Unternehmen
 
Was genau macht die IHK Wiesbaden ?
Was genau macht die IHK Wiesbaden ?Was genau macht die IHK Wiesbaden ?
Was genau macht die IHK Wiesbaden ?
 

Wie und warum twittern?

  • 1. 24.02.2010 1 Wie und warum twittern? Web 2.0-Meeting am 24.02.2010 in Lübeck Gordon Bonnet Leiter Unternehmenskommunikation IHK Wiesbaden
  • 2. 24.02.2010 2 Twitter ist • ein interessanter zusätzlicher Kommunikationskanal zur Meinungsbildung und zum Informationsaustausch • groß (gegründet 2006 in San Francisco; bislang keine Einnahmenerzielung; 1,8 Millionen Nutzer in Deutschland, deren Durchschnittsalter bei 32 Jahren liegt und die zu 78 % Abitur haben) • relativ einfach zu bedienen • schnell • kurz (140 Zeichen) • relativ flüchtig • kostenlos (außer Personalkosten)
  • 3. 24.02.2010 3 Twitter ist anders…. • Der Unterschied zur E-Mail und zur SMS ist, dass nicht Sie die Empfänger Ihrer Kurznachricht auswählen, sondern die Empfänger wählen SIE aus (Follower). • Der Unterschied zum Newsletter ist, dass Ihre Nachrichten (Tweets) auf der Twitter-Homepage erscheinen und damit keine E-Mail-Postfächer zustopfen. Außerdem ist die Zeichenzahl auf 140 begrenzt. • Tweets sind persönlicher und daher oft auch kommentierender, denn hinter dem Absender verbirgt sich im Regelfall eine konkrete Person.
  • 4. 24.02.2010 4 Twitter sollte nicht • für Hau-Drauf-Werbung missbraucht werden • Belanglosigkeiten verbreiten • unehrlich sein • beleidigend sein (Bleiben Sie zitierfähig!) • nur aus Imagegründen genutzt werden („Wir sind ja so was von modern…“) • unregelmäßig genutzt werden (Minimum: 1 Tweet pro Woche) • unterschätzt werden
  • 5. 24.02.2010 5 Twitter findet statt – ob mit oder ohne uns http://www.personalizemedia.com/garys-social-media-count/
  • 6. 24.02.2010 6 Twitter könnte • die Kommunikation mit Ihren Zielgruppen verbessern • Ihr Image verbessern durch „Mundpropaganda“ • Ihre Nachrichten (z.B. Pressemeldungen) bekannter machen • die Wahrnehmbarkeit Ihres Unternehmens / Ihrer Organisation erhöhen • Ihr Unternehmen / Ihre Organisation „persönlicher“ machen
  • 7. 24.02.2010 7 Wie nutzt die IHK Wiesbaden Twitter? • Pressesprecher Gordon Bonnet twittert – zunächst über twitter.com/gordonbonnet und seit kurzem gewechselt auf twitter.com/ihkwiesbaden • etwa zwei Tweets pro Woche: Pressemeldungen, IHK-relevante Themen und Positionen, Verweise auf Studien oder Artikel • gelegentliche Beteiligung an Diskussionen • Unter den Followern: 4 Chefredakteure, 1 Bundesministerin, 2 Bundestagsabgeordnete, 3 Landtagsabgeordnete, 4 Verbände, zahlreiche Mitgliedsunternehmen • folgt selbst 65 Personen (in Listen geordnet)
  • 11. 24.02.2010 11 Wie melde ich mich bei Twitter an? • Vollständigen Namen angeben • Benutzername: z.B. ihkmuenchen oder ihk_muenchen • Mailadresse angeben • Passfoto hochladen (besser als IHK-Logo) • IHK-Foto als Hintergrunddesign hochladen • IHK-Webadresse angeben • Kurzbiographie angeben • interessanten Personen folgen (following) • 1. interessanten Tweet schreiben und auf Follower warten • bekannt machen, dass IHK XY twittert (z.B. Pressemeldung, IHK-Magazin, Homepage, Auto- Signatur, Visitenkarte,…)
  • 22. 24.02.2010 22 Einsatz von Hashtags • Ein Hashtag ist ein Schlagwort in Form eines Tags. Die Bezeichnung stammt vom Rautenzeichen „#“ (engl. „hash“) mit dem ein solcher Tag eingeleitet und durch ein Leerzeichen beendet wird. Beispiel: „#hashtag “. • Hashtags werden direkt in die eigentliche Nachricht eingefügt; jedes Wort, vor dem ein Rautenzeichen steht, wird als Tag verwendet. • Seitdem Twitter selbst eine Suchfunktion anbietet, ist der Nutzen von Hashtags umstritten, jedoch ist eine höhere Qualität bei expliziter Verwendung des Hash-Zeichens anzunehmen als bei automatischer Suche. • Durch eine Analyse der Hashtags kann festgestellt werden, welche Twitter- Themen besonders beliebt sind. • Hashtags sind auch zum Teil eine ironische Form des Kommentierens eines Tweets, indem man ihn in einen unerwarteten Zusammenhang stellt.
  • 23. 24.02.2010 23 Nützliche Twitter-Tools • Hootsuite (www.hootsuite.com), Verwaltung mehrer Twitter-Accounts, zeitgesteuertes Versenden und Monitoring) • Tweetdeck (www.tweetdeck.com), Twitter-Management-System (besser, aber komplizierter) • Twitter Search (search.twitter.com ), twitter-suchmaschine in Echtzeit • Tweetmeme (tweetmeme.com ), was sind soeben die heißesten Nachrichten • MyTweeple (mytweeple.com), Follower managen
  • 24. 24.02.2010 24 Ihre Twitter-Strategie • Definieren Sie Ihre Ziele (z.B. Imagebuilding, Kundenservice,…) • Legen Sie den Zeitpunkt der Twitter-Nutzung fest • Unterhalten Sie sich mit anderen Twitteren per Twitter • Lesen-> Antworten -> Mitmachen • Motivieren Sie Ihre Follower, sich zu beteiligen, indem Sie Fragen stellen • Bauen Sie Vertrauen auf • Bieten Sie auch nützliche Informationen fern Ihrer Kern-Themen an • Seien Sie mit Ihren Unternehmens-Themen nicht aufdringlich • Antworten Sie auch auf kritische Tweets von Followern