Diese Präsentation wurde erfolgreich gemeldet.
Wir verwenden Ihre LinkedIn Profilangaben und Informationen zu Ihren Aktivitäten, um Anzeigen zu personalisieren und Ihnen relevantere Inhalte anzuzeigen. Sie können Ihre Anzeigeneinstellungen jederzeit ändern.
Unterrichten die  Net-Generation  Dr Spaska Siderova Concordia University Montréal, Canada
Studentenstimmen <ul><li>aus  A vision of students today </li></ul><ul><li>Wesh M., Kansas State University </li></ul><ul>...
Studentenstimmen <ul><li>Ich kaufe Kursbücher, die 100 $ kosten, die ich nicht einmal aufgemacht habe </li></ul>
Studentenstimmen <ul><li>Meine Kurse haben durchschnittlich  115 Teilnehmer  </li></ul>
Studentenstimmen <ul><li>Während dieses Jahres werde ich  8 Bücher, 2300 Webseiten und 1281 Facebook Profiles lesen </li><...
Studentenstimmen <ul><li>Ich habe 49 % von allen Pflichtlektüren gemacht, nur 26% davon relevant zu meinem Leben  </li></ul>
<ul><li>Ich werde dieses Semester 42 Seiten für meine Kurse schreiben , aber mehr als 500 Seiten Email... </li></ul>
Studentenstimmen <ul><li>Mein Nachbar (in dieser Klasse) hat für diesen Kurs bezahlt, ist aber nie da </li></ul>
Studentenstimmen <ul><li>Mitarbeiter hinzufügen </li></ul>
Mein Tag <ul><li>  </li></ul><ul><li>7 Stunden Schlaf </li></ul><ul><li>1 ½ Stunden  TV </li></ul><ul><li>3 ½ Stunden  onl...
Gen Me-Gen Net-Gen Next Twenge Jean,  Generation Me: Why Today's Young Americans Are More Confident, Assertive, Entitled--...
Die Realität der GenMe <ul><li>Internet ist besser als TV </li></ul><ul><li>Die Realität ist nicht mehr „real“ </li></ul><...
GenMe-Werte <ul><li>Expressivität, zeigt offen ihre Emotionen </li></ul><ul><li>Mobilität </li></ul><ul><li>Optimismus, ge...
GenMe kämpft gegen <ul><li>Depression/ Angst/ Einsamkeit </li></ul><ul><li>Kritik </li></ul><ul><li>Für ein perfektes Auss...
GenMe im Klassenzimmer <ul><li>Was wäre zu erwarten? </li></ul>
GenMe im Klassenzimmer <ul><li>Weniger Verantwortung in Bezug auf den Lernprozess </li></ul><ul><li>Erwartet viel mehr von...
Herausforderungen im Unterricht <ul><li>Mehr Unterbrechungen während des Unterrichts </li></ul><ul><li>Kampf um bessere No...
Was tun?
Was tun? <ul><li>Kursplan kommunizieren </li></ul><ul><li>Diskutieren über akzeptables Benehmen im Klassenzimmer beim erst...
Quellen <ul><li>Generation Me-Twenge, 2006 (Simon§Schuster) </li></ul><ul><li>Generationme.org </li></ul><ul><li>Millennia...
Web 2.0 <ul><li>Es ist Zeit für eine andere Universität </li></ul><ul><li>Didaktik&Medienkommunikation kombinieren? </li><...
Soziale Medien <ul><li>Moodle Lernplattform (open source) </li></ul><ul><li>Wiki (neutral) </li></ul><ul><li>Youtube  (Vid...
Impakt auf den Unterrichtsprozess  <ul><li>Der Lerner steht im Zentrum des Lernprozesses </li></ul><ul><li>Spiel-Sensation...
Unterrichten mit: <ul><li>Twitter </li></ul><ul><ul><li>in „The chronicle of Higher Education“ </li></ul></ul><ul><ul><li>...
Web 3.0 ... Web 3D ...  <ul><li>? </li></ul>
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Siderova - Netgeneration

1.196 Aufrufe

Veröffentlicht am

Veröffentlicht in: Bildung
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Siderova - Netgeneration

  1. 1. Unterrichten die Net-Generation Dr Spaska Siderova Concordia University Montréal, Canada
  2. 2. Studentenstimmen <ul><li>aus A vision of students today </li></ul><ul><li>Wesh M., Kansas State University </li></ul><ul><li>http://www.youtube.com/watch?v=dGCJ46vyR9o </li></ul>
  3. 3. Studentenstimmen <ul><li>Ich kaufe Kursbücher, die 100 $ kosten, die ich nicht einmal aufgemacht habe </li></ul>
  4. 4. Studentenstimmen <ul><li>Meine Kurse haben durchschnittlich 115 Teilnehmer </li></ul>
  5. 5. Studentenstimmen <ul><li>Während dieses Jahres werde ich 8 Bücher, 2300 Webseiten und 1281 Facebook Profiles lesen </li></ul>
  6. 6. Studentenstimmen <ul><li>Ich habe 49 % von allen Pflichtlektüren gemacht, nur 26% davon relevant zu meinem Leben </li></ul>
  7. 7. <ul><li>Ich werde dieses Semester 42 Seiten für meine Kurse schreiben , aber mehr als 500 Seiten Email... </li></ul>
  8. 8. Studentenstimmen <ul><li>Mein Nachbar (in dieser Klasse) hat für diesen Kurs bezahlt, ist aber nie da </li></ul>
  9. 9. Studentenstimmen <ul><li>Mitarbeiter hinzufügen </li></ul>
  10. 10. Mein Tag <ul><li>  </li></ul><ul><li>7 Stunden Schlaf </li></ul><ul><li>1 ½ Stunden TV </li></ul><ul><li>3 ½ Stunden online </li></ul><ul><li>2.5 Stunden Musik hören </li></ul><ul><li>2 Stunden Handy </li></ul><ul><li>3 Stunden im Kurs </li></ul><ul><li>2 Stunden Essen </li></ul><ul><li>2 Stunden Arbeiten </li></ul><ul><li>3 Stunden Lernen </li></ul><ul><li>_________________________________ </li></ul><ul><li>Insgesamt : 26.5 Stunden ??? </li></ul>
  11. 11. Gen Me-Gen Net-Gen Next Twenge Jean, Generation Me: Why Today's Young Americans Are More Confident, Assertive, Entitled--and More Miserable Than Ever Before , 2006 <ul><li>Geboren in den letzten 20 Jahren </li></ul><ul><li>Die Technologie ist ihre Lebensweise („digital natives“) </li></ul><ul><li>Die Generation „nach Plan“, aus der ganz bewußten Entscheidung der Eltern </li></ul><ul><li>Umsorgt, geliebt, beschützt (Hubschrauber-Eltern ) </li></ul><ul><li>Individualismus </li></ul><ul><li>Die Möglichkeiten sind unendlich </li></ul><ul><li>Motiviert, wollen erfolgreich sein </li></ul>
  12. 12. Die Realität der GenMe <ul><li>Internet ist besser als TV </li></ul><ul><li>Die Realität ist nicht mehr „real“ </li></ul><ul><li>Agieren ist besser als Wissen (besser eigene Erfahrungen sammeln als die Bank drücken) </li></ul><ul><li>Immer vernetzt- höchst sozialisiert </li></ul><ul><li>Null Toleranz, sie wollen alles sofort </li></ul><ul><li>Akzeptieren keine vorgefassten Meinungen, wollen Herausforderungen </li></ul>
  13. 13. GenMe-Werte <ul><li>Expressivität, zeigt offen ihre Emotionen </li></ul><ul><li>Mobilität </li></ul><ul><li>Optimismus, geht ihren Träumen nach </li></ul><ul><li>Hohe Erwartungen </li></ul><ul><li>Will in dem „Rampenlicht“ stehen </li></ul><ul><li>Auf der Suche nach dem Glück </li></ul><ul><li>Erwartet Lob </li></ul><ul><li>Selbstbewußtsein, Narzissmus, Egozentrismus Selbstbezogenheit </li></ul>
  14. 14. GenMe kämpft gegen <ul><li>Depression/ Angst/ Einsamkeit </li></ul><ul><li>Kritik </li></ul><ul><li>Für ein perfektes Aussehen </li></ul><ul><li>Wettbewerb ist überall </li></ul><ul><li>Hohe Lebensunterhaltungskosten </li></ul><ul><li>Entwurzelung durch Auflösung der Familienstrukturen </li></ul>
  15. 15. GenMe im Klassenzimmer <ul><li>Was wäre zu erwarten? </li></ul>
  16. 16. GenMe im Klassenzimmer <ul><li>Weniger Verantwortung in Bezug auf den Lernprozess </li></ul><ul><li>Erwartet viel mehr von der Unterrichtskraft </li></ul><ul><li>Nintendo vs Schach Prinzip (bitte keine Stategie, besser von den Fehlern lernen) </li></ul><ul><li>Tippen=Schreiben </li></ul><ul><li>Multi-Tasking </li></ul><ul><li>Erwartet schnelle Antworten </li></ul><ul><li>Braucht: Interaktion, Exploration, Relevanz, konkrete Anweisungen </li></ul>
  17. 17. Herausforderungen im Unterricht <ul><li>Mehr Unterbrechungen während des Unterrichts </li></ul><ul><li>Kampf um bessere Noten (Enttäuschungen) </li></ul><ul><li>Akzeptieren keine Autorität </li></ul><ul><li>Schlechte Lehrer-Evaluationen </li></ul><ul><li>Mentale Probleme </li></ul>
  18. 18. Was tun?
  19. 19. Was tun? <ul><li>Kursplan kommunizieren </li></ul><ul><li>Diskutieren über akzeptables Benehmen im Klassenzimmer beim ersten Treffen </li></ul><ul><li>Bei Aggressiviät: Nicht als persönlich betrachten </li></ul><ul><li>Sich nicht manipulieren lassen, oder Kompromisse ziehen </li></ul><ul><li>Bei einem unstabilen Verhalten - sich an die Institution wenden </li></ul>
  20. 20. Quellen <ul><li>Generation Me-Twenge, 2006 (Simon§Schuster) </li></ul><ul><li>Generationme.org </li></ul><ul><li>Millennialgeneration.org </li></ul><ul><li>Counselling and Development, Center for Teaching and Learning Services, Concordia University, Montréal, Canada </li></ul>
  21. 21. Web 2.0 <ul><li>Es ist Zeit für eine andere Universität </li></ul><ul><li>Didaktik&Medienkommunikation kombinieren? </li></ul>
  22. 22. Soziale Medien <ul><li>Moodle Lernplattform (open source) </li></ul><ul><li>Wiki (neutral) </li></ul><ul><li>Youtube (Videobriefe aus Kanada) </li></ul><ul><li>Blog, Microblog, Vlog </li></ul><ul><li>Podcast, Videocast </li></ul><ul><li>Facebook, Twitter </li></ul><ul><li>Google Books,Groups, Scholars … </li></ul><ul><li>Skype Konferenz , Clickers (student response system) </li></ul>
  23. 23. Impakt auf den Unterrichtsprozess <ul><li>Der Lerner steht im Zentrum des Lernprozesses </li></ul><ul><li>Spiel-Sensation </li></ul><ul><li>Alle machen mit, kommen zu Wort </li></ul><ul><li>Kreativität </li></ul><ul><li>Forschung leicht gemacht </li></ul><ul><li>Hardware: Books, Laptops, Clickers, Cell. Phones (Quizzes, SMS) </li></ul>
  24. 24. Unterrichten mit: <ul><li>Twitter </li></ul><ul><ul><li>in „The chronicle of Higher Education“ </li></ul></ul><ul><ul><li>http://chronicle.com/media/video/v54/i25/twitter/ </li></ul></ul><ul><ul><li>Blogs http://www.youtube.com/watch?v=6gmP4nk0EOE </li></ul></ul><ul><ul><li>Youtube </li></ul></ul><ul><ul><li>etc..... </li></ul></ul>
  25. 25. Web 3.0 ... Web 3D ... <ul><li>? </li></ul>

×