Das Kriegsarchiv Wien
seine Bedeutung
für die
Genealogische Forschung
Symposion: Genealogische Quellen – Genealogie als Qu...
Österreich - ein „Archivriese“
Das heutige Österreich ist ein kleines Land,
Verwahrt aber bedeutende Archivschätze.
War...
Dieses Großreich …
 hat 1918 aufgehört zu bestehen.
 Die Akten der Zentralverwaltung dieses Großreiches
blieben nach 191...
Das ÖStA
• wurde 1945 gegründet.
• durch Zusammenführung mehrerer staatlicher
Archive.
• Heutigen Standorte:
- Zentralgebä...
Zentralgebäude in Erdberg
Kennzahlen des ÖStA
 200 Regalfach-Kilometer Archivgut
 840.000 Bände Bibliotheksgut
 100 Mitarbeiter/innen
 5.000 Ben...
Organigramm des ÖStA
Die Teilarchive des ÖStA
• Ein „lebendes Archiv“: Archiv der Republik (ADR)
• Mehrere historische Archive – „tote Archive“...
Archiv der Republik (AdR)
• „Lebendes Archiv“
• Gegründet 1983
• amtliches Schriftgut ab ca. 1918
• zahlreiche Serien an P...
AVA/FHKA
Allgemeines Verwaltungs-, Finanz- und
Hofkammerarchiv (AVA/FHKA)
• Schriftgut bis ca. 1918:
für Inneres, Justiz, ...
HHStA
Haus-, Hof- und Staatsarchiv (HHStA)
• Standort Minoritenplatz
• Archivalien bis ca. 1918:
• diverse Personalunterla...
Das Kriegsarchiv Wien …
Seine Bedeutung für die genealogische Forschung
Mit dem Untergang des Donaureiches 1918 hörten
au...
Kriegsarchiv (KA)
50 Regalfach-Kilometer Archivgut
Militärisches Schriftgut
der Habsburger Monarchie bis ca. 1918
Bibli...
Aktenspeicher Kriegsarchiv
Personalunterlagen
• Soldaten aus ganz Europa dienten im Laufe der
Jahrhunderte in den Heeren des Hauses
Habsburg.
• Das K...
Die wichtigsten Personalunterlagen
Musterlisten 1740-1820
Militär-Grundbuchsblätter 1820-1918
Militärmatrikel 1633-1938...
Zugang über die HP des ÖStA
Startseite: www.oesta.gv.at
Menüführung:
Aufgaben & Organisation
Bestände
Benutzung
Publi...
Startseite (Deutsch)
Startseite (Englisch)
Archivinformationssystem
Bestandsgruppen des KA
Recherche
Archivinformation: www.archivinformationssystem.at/
Archivregister
Bibliothekskataloge
• Seiten zur genealogi...
Die Genealogischen Quellen
 Aufgaben&Organisation  Kriegsarchiv 
Forschungstipps  Genealogie im Kriegsarchiv
 Aufgabe...
Neue Policy des ÖStA
• Digitalisierung der Bestände
• Forcierung des Internet-Angebotes:
online-Suche
online-Bestellung
on...
Benutzung – Lesesaal in Erdberg
Danke für Ihre Aufmerksamkeit!
Dr. Christoph Tepperberg
KRIEGSARCHIV
christoph.tepperberg@oesta.gv.at
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Das Kriegsarchiv Wien und seine Bedeutung für die genealogische Forschung

1.076 Aufrufe

Veröffentlicht am

Presentation on the Austrian War Archives and its' importance for genealogical research held by Christoph Tepperberg (Director of the Austrian War Archives) at the symposium "Genealogische Quellen - Genealogie als Quelle" on 15.01.2015 in St. Pölten (AT).

Veröffentlicht in: Bildung
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.076
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
3
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
7
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Das Kriegsarchiv Wien und seine Bedeutung für die genealogische Forschung

  1. 1. Das Kriegsarchiv Wien seine Bedeutung für die Genealogische Forschung Symposion: Genealogische Quellen – Genealogie als Quelle 15. Jänner 2015 - Bildungshaus St. Hippolyt - St. Pölten
  2. 2. Österreich - ein „Archivriese“ Das heutige Österreich ist ein kleines Land, Verwahrt aber bedeutende Archivschätze. Warum? Das alte Österreich-Ungarn war eine europäische Großmacht.
  3. 3. Dieses Großreich …  hat 1918 aufgehört zu bestehen.  Die Akten der Zentralverwaltung dieses Großreiches blieben nach 1918 in der ehemaligen Haupt-Reichs- und Residenzstadt Wien zurück.  Diese Akten werden heute im Österreichischen Staatsarchiv verwahrt.  Darunter auch unzählige Serien an Personalunterlagen
  4. 4. Das ÖStA • wurde 1945 gegründet. • durch Zusammenführung mehrerer staatlicher Archive. • Heutigen Standorte: - Zentralgebäude Nottendorfer Gasse 2 - Minoritenplatz (HHStA)
  5. 5. Zentralgebäude in Erdberg
  6. 6. Kennzahlen des ÖStA  200 Regalfach-Kilometer Archivgut  840.000 Bände Bibliotheksgut  100 Mitarbeiter/innen  5.000 Benutzter/innen pro Jahr  10.000 schriftliche Anfragen pro Jahr
  7. 7. Organigramm des ÖStA
  8. 8. Die Teilarchive des ÖStA • Ein „lebendes Archiv“: Archiv der Republik (ADR) • Mehrere historische Archive – „tote Archive“ 1. Allgemeines Verwaltungs- Finanz- und Hofkammerarchiv (AVAFHKA) 2. Haus-, Hof- und Staatsarchiv (HHStA) 3. Kriegsarchiv (KA)
  9. 9. Archiv der Republik (AdR) • „Lebendes Archiv“ • Gegründet 1983 • amtliches Schriftgut ab ca. 1918 • zahlreiche Serien an Personalunterlagen • 1. und 2. Bundesheer • NS-Zeit: Deutsche Wehrmacht (Wehrstammbücher, u.a.) • NS-Zeit: Gauakten • NS-Zeit: Vermögensanmeldungen (Jüdische Vermögen) • 2. Republik: Versorgungsakten (Bundes-Pensionsakten) • Personalunterlagen der k. k. Staatsbahnen (!)
  10. 10. AVA/FHKA Allgemeines Verwaltungs-, Finanz- und Hofkammerarchiv (AVA/FHKA) • Schriftgut bis ca. 1918: für Inneres, Justiz, Unterricht, Landwirtschaft, Handel, Verkehr und Finanzen • Personalunterlagen: Adelsarchiv (Adelsakten)
  11. 11. HHStA Haus-, Hof- und Staatsarchiv (HHStA) • Standort Minoritenplatz • Archivalien bis ca. 1918: • diverse Personalunterlagen: - Haus Habsburg - Hofbedienstete - Diplomaten
  12. 12. Das Kriegsarchiv Wien … Seine Bedeutung für die genealogische Forschung Mit dem Untergang des Donaureiches 1918 hörten auch seine bedeutenden Streitkräfte auf zu bestehen. Das umfangreiche Schriftgut dieser k. u. k. Armee ist jedoch erhalten geblieben und wird heute Kriegsarchiv verwahrt. Deshalb zählt das Kriegsarchiv heute zu den bedeutendsten Militärarchiven der Welt.
  13. 13. Kriegsarchiv (KA) 50 Regalfach-Kilometer Archivgut Militärisches Schriftgut der Habsburger Monarchie bis ca. 1918 Bibliothek des ÖStA (840.000 Bände ) Militärische Sammlungen: Karten, Bilder, persönliche Nachlässe bis 2014 Unzählige Serien von Personalunterlagen
  14. 14. Aktenspeicher Kriegsarchiv
  15. 15. Personalunterlagen • Soldaten aus ganz Europa dienten im Laufe der Jahrhunderte in den Heeren des Hauses Habsburg. • Das Kriegsarchiv verwahrt die Personalunterlagen dieser unzähligen Militärpersonen. • Diesem Umstand verdanken unsere Benutzer heute die vielfältigen Forschungsmöglichkeiten für die genealogische Recherche.
  16. 16. Die wichtigsten Personalunterlagen Musterlisten 1740-1820 Militär-Grundbuchsblätter 1820-1918 Militärmatrikel 1633-1938 Conduitelisten 1823-1869 Qualifikationslisten 1869-1918 Auszeichnungsakten (Belohnungsanträge) Unterlagen über Kriegsverluste 1914-1918
  17. 17. Zugang über die HP des ÖStA Startseite: www.oesta.gv.at Menüführung: Aufgaben & Organisation Bestände Benutzung Publikationen Service Familienforschung
  18. 18. Startseite (Deutsch)
  19. 19. Startseite (Englisch)
  20. 20. Archivinformationssystem
  21. 21. Bestandsgruppen des KA
  22. 22. Recherche Archivinformation: www.archivinformationssystem.at/ Archivregister Bibliothekskataloge • Seiten zur genealogischen Forschung:  Service  Linksammlung  Internetressourcen für Genealogen  Familienforschung (Personenforschung)  Aufgaben&Organisation  Kriegsarchiv  Personenforschung  Aufgaben&Organisation  Kriegsarchiv  Forschungstipps  Genealogie im Kriegsarchiv  Aufgaben&Organisation  Kriegsarchiv  Forschungstipps  Genealogy in the Vienna War Archives
  23. 23. Die Genealogischen Quellen  Aufgaben&Organisation  Kriegsarchiv  Forschungstipps  Genealogie im Kriegsarchiv  Aufgaben&Organisation  Kriegsarchiv  Forschungstipps  Genealogy in the Vienna War Archives
  24. 24. Neue Policy des ÖStA • Digitalisierung der Bestände • Forcierung des Internet-Angebotes: online-Suche online-Bestellung online-Shop • Reduktion des Anfragenservices (Recherche) • Verweis auf externe Historiker / Genealogen
  25. 25. Benutzung – Lesesaal in Erdberg
  26. 26. Danke für Ihre Aufmerksamkeit! Dr. Christoph Tepperberg KRIEGSARCHIV christoph.tepperberg@oesta.gv.at

×