Diese Präsentation wurde erfolgreich gemeldet.
Wir verwenden Ihre LinkedIn Profilangaben und Informationen zu Ihren Aktivitäten, um Anzeigen zu personalisieren und Ihnen relevantere Inhalte anzuzeigen. Sie können Ihre Anzeigeneinstellungen jederzeit ändern.

Demovideo - Führungsaufgaben in Zeiten der Veränderung - Heinz Peter Wallner

337 Aufrufe

Veröffentlicht am

Demovideo von Dr. Heinz Peter Wallner. Eine kompakte Erklärung von Führungsaufgaben in Zeiten der Veränderung, des Wandels, also in instabilen, komplexen Zeiten.

Führungskräfte stehen vor vielfältigen Herausforderungen, so viel wissen wir sicher. Was wir auch noch mit großer Klarheit erkennen können, ist ein ständiger Wechsel zwischen den stabilen Phasen einer Organisation und den meist kürzeren Phasen des Wandels, die durch eine hohe Instabilität gekennzeichnet sind. Als Führungskraft werden Sie schon erfahren haben, dass Sie in den verschiedenen Phasen der Stabilität und des Wandels auch mit ganz unterschiedlichen Herausforderungen konfrontiert sind. In den eher stabilen Phasen ändert sich im Unternehmen nichts Bedeutendes. Sicher gibt es ständige Verbesserungen, Anpassungen und somit auch Veränderungen, aber die großen Muster der Organisation bleiben stabil und ändern sich kaum.
In den instabilen Phasen spüren Sie plötzlich, wie das Unternehmen seine stabilen Pfeiler einen nach dem anderen verliert. Die Organisation kommt ins Wanken. In einer solchen Phase des Wandels, wenn sich also wirklich grundsätzliches in der Organisation verändert, sind Sie als Führungskraft auch ganz anders gefordert. Es ist nicht einfacher oder schwieriger in der einen oder anderen Phase zu führen, es ist nur anders.

Wohl die meisten Führungskräfte können durch beide Phasen „hindurch“ führen. Es ist aber wahrscheinlich, dass Sie für die eine Phase besser geeignet sind als für die andere. Das bringt für Sie aber nur eine andere Anforderung an die Übung mit sich. Das, was Ihnen ferner ist, müssen Sie einfach intensiver üben, es braucht mehr Anstrengung.

Die Erkenntnisse lauten:
Es gibt zwei Phasen in der Führungsarbeit: Phasen der Stabilität und Phasen des Wandels
Die Anforderungen an die Führungskraft sind sehr verschieden, weisen aber auch Gemeinsamkeiten auf
Die Phasen der Instabilität treten immer häufiger auf und die stabilen Phasen werden kürzer.

In der Phase des Wandels sind besondere Führungskompetenzen notwendig

Währen des Wandels wird viel Unsicherheit im Unternehmen erzeugt. Was wird bleiben wie es war? Was wird sich für mich alles verändern? Wie wird meine Situation nach dem Wandel aussehen? Solche und noch viele andere Fragen werden die Menschen quälen und zu Widerstand anregen. Ihnen bleibt als Führungskraft vor allem eine Aufgabe über: Halten sie den Vertrauensverlust so gering wie möglich, auch das hat uns Prof. Peter Kruse gelehrt. Eine Möglichkeit, Vertrauen im Unternehmen auch in Phasen des Wandels zu erhalten besteht im Aufbau der Kompetenz, mitten im Wandel sicher zu navigieren. Sie müssen den Wandel verstehen, die dafür notwendigen Kompetenzen aufbauen und üben.

Veröffentlicht in: Business
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

×