Multimediales Arbeiten

762 Aufrufe

Veröffentlicht am

Handreichungen und Arbeitsdokument fürs aktuelle Arbeiten einer Redaktion mit und im Internet. Über Erzählformen, Arbeitsweisen, Arbeitsteilung, Internet-Quellen und nützliche Netzdienste.

Veröffentlicht in: News & Politik
  • Als Erste(r) kommentieren

Multimediales Arbeiten

  1. 1. Multimediales Arbeiten Dozent: Marcus Schwarze Redakteur Rhein-Zeitung Hamburg Media School 2014
  2. 2. Ablauf dieses Seminars • Aufgabe ist die Erstellung einer fiktiven nachrichtlichen Website • Während wir die Site erstellen, lernen wir neue Formate und wenden sie an • Jeder ist eine 3/4 Stunde lang Chef vom Dienst
  3. 3. Fiktives Nachrichtenportal: J2j.de • Zielpublikum: normal gebildete Internet-Nutzer • dpa-Inhalte sind nur Basis und Grundrauschen • Ziel ist die Erweiterung um eigene, möglichst multimediale Inhalte
  4. 4. Chaos! Disruption! • Nachrichten – stören nur bei der Arbeit • Nicht jeder kann alles. • Die Masse der Möglichkeiten übersteigt das Wissen, die Fähigkeiten und den Zeitrahmen jedes einzelnen. • Jede Redaktion muss eine neue erweiterte Arbeitsteilung lernen. • Zuständigkeiten und – ja: Hierarchien!
  5. 5. Aufgaben des OvDs • Der OvD kontrolliert das Nachrichtengeschehen • … vergibt Aufträge und nimmt Ergebnisse entgegen • … besorgt die fehlerfreie Veröffentlichung! • Erster OvD legt im CMS zwei weitere Nutzer an usw. • Wer wird erster OvD?
  6. 6. Aufgaben des Social-Media-Redakteurs • Twitter und Facebook bespielen • Was „Bespielen“ heißt, klären wir noch • Erster Social-Media-Beauftragter?
  7. 7. Unser wichtigstes Werkzeug: Vernetzung • Redaktionsplan: Google Doc unter j.mp/j2jplan • eigentlich Skype, zur Vereinfachung: Facebook • Wir gründen eine Facebook-Gruppe • E-Mail-Verteiler • Twitter und Tweetdeck für Vernetzung mit außen • Quellen: dpa- und eigenes Material
  8. 8. Multimedia = viele Quellen • Regelmäßige Selbstorganisation ist der Schlüssel für schnelles Reagieren • Früher: ein Block, ein Stift, ein Fotoapparat • Heute: digitale Aufnahme per Foto und Video, Mail-Erreichbarkeit, Handy-Erreichbarkeit, Facebook, WhatsApp, Dropbox • Die Quelle bestimmt den Kanal
  9. 9. Unsere fünf Newsroom-Regeln • Kurze Wege, Rücksicht! • Bibliotheksathmosphäre! • Störungen zulassen! • Keine Interna! • Kurze Kommunikationswege!
  10. 10. Dienste (1) • Haben alle Zugang zum CMS, zu Twitter und Facebook? • So veröffentlicht man Text und Bild auf j2j.de • Jeder veröffentlicht bitte eine Nachricht auf J2j.de: Text und Bild, koordiniert mit dem OvD • Erste Revision: Wie gut waren wir?
  11. 11. Dienste (2) • Wir nutzen bei Bambuser einen Account für die Website und streamen einen Teil der Veranstaltung live • Beispiele RZ zur Wahl, Bombenentschärfung • Regeln für Live-Streaming? • Bambuser-Beauftragter?
  12. 12. Dienste (3) • Wir erstellen Fotos aus unserem Newsroom und veröffentlichen sie später bei exposure. • Beispiel* • Jeder Student trägt mindestens zehn Aufnahmen bei. • Regeln? • Exposure-Beauftragter?
  13. 13. Dienste (4) • Wir sammeln unsere Medien in der Dropbox. • Die klassische IT bietet beim Thema Speicherplatz selten eine schnelle Lösung wie Dropbox und Co. • Warum nutzen wir sie dann nicht? • Regeln? • Dropbox-Beauftragter?
  14. 14. Dienste (5): Tweetdeck • Followings und Listen • Kurz-Links und einfache Suchen • Favs und Retweets schnell erfassen (News vom Chef auf Wunsch aufs Handy) • Suche relevanter Tweets aus Millionen zu einem einzigen Thema mittels Hashtags und Favs von Verified-Usern • Fake-Accounts und falsche Bilder
  15. 15. Falsche Bilder entlarven • https://twitter.com/MarcusSchwarze/status/ 435939244926717952/photo/1 • Google Bilder-Suche • Tineye • Fotoforensics • Google-Gruppe Open Newsroom
  16. 16. Dienste (6): Lesezeichen • Pinboard für durchsuchbare Lesezeichen • Xmarks für synchronisierte Lesezeichen • LastPass für sichere Kennwörter • Google Doc für Liste von Kennwörter • Dropbox und Boxcryptor für Dateien
  17. 17. Dienste (7): Machen Sie sich und Ihre Sachen auffindbar! • Die Bedeutung der Mail-Signatur • Kontakt via Web im Impressum • ein eigenes Mail-Archiv mit Outlook-Regeln anlegen und durchsuchbar machen • Werfen Sie nichts weg.
  18. 18. Die Klaviatur erweitert sich Online Classic: „Klorollenprinzip“ Datenjournalismus Social Media Faktencheck Snowfall Live
  19. 19. Der Sound einer Nachricht bei etablierten Webmedien • heftig.co? Wie würde die News dort lauten?
  20. 20. Der Sound einer Nachricht heftig.co Ein niedlicher Beagle schnupperte neugierig an der Schlaghose eines harmlos erscheinenden Passanten. Du wirst nicht glauben, was dann geschah.
  21. 21. Als Illustration
  22. 22. Die „Medienrevolution“ „Heftig“ ist fast so stark bei Facebook wie „Spiegel“ und „Bild“ zusammen* Geklaute Geschichten, anders erzählt Alternativen: LikeMag, Storyfilter Geschichten in Listen: Buzzfeed
  23. 23. Die Überschrift ... wird online an wie viel Orten sichtbar? Homepage x-fach, Twitter, Facebook, Google Currents, G. News, G. Search, Yahoo, Rss Mag jemand die Orte mitschreiben?
  24. 24. Die Überschrift sollte welche Anforderungen erfüllen? Kurz und dennoch aussagekräftig Originell und dennoch klar Antwortend, nutzwertig statt fragend Boulevardesk und dennoch seriös nutzt listige Listen, Zahlen
  25. 25. Gute Überschriften?
  26. 26. Gute Überschriften? Youtube-Videos: So reagieren Sie auf negative Bewertungen Wahl zum Papst: Kardinäle bekommen Twitter-Verbot Karriere: 15 Tipps für die Bewerbung per E-Mail Junge Kemmenauerin macht TV-Star Christine Neubauer zur Pferdeartistin
  27. 27. Gute Überschriften! Ponys im Renault Espace unterwegs Hakenkreuz geziegelt: "Es sollte ein vierblättriges Kleeblatt werden" (Die spannendsten Geschichten erzählt die Realität)
  28. 28. Die Überschrift für Google und Co. fasst die wichtigsten Inhalte in einem Satz zusammen enthält in den ersten 65 Buchstaben die Schlüsselwörter und Suchphrasen ist konkret, nennt Menschen mit Namen hat bei manchen Medien stets einen zweiten Gedanken
  29. 29. Der zweite Gedanke in der Überschrift …ist die Dachzeile der Onliner Andernach: Besuch auf dem Grabungsgelände Weissheimer JVA Diez: Neubau für gefährliche Verbrecher entsteht Bilder vom Videodreh: Koblenz tanzt den Harlem Shake
  30. 30. Boulevardesk, aber passt das zur Zielgruppe? Diese sechs Oscar-Augenblicke werden euch berühren Bei Italien-Wahl: Nackte Frauen gehen auf Berlusconi los Von bösen Hunde-Bissen gezeichnet: Kleines Fohlen „S...
  31. 31. Der zweite Gedanke in der Überschrift Qual der Wahl in Kallenfels: Was muss der neue Ortsvorsteher als erstes anpacken? Lkw kracht mit drei Autos zusammen – Vollsperrung auf der B 42 Tierquäler am Werk? Naturschützer entdeckt Lebendfallen für Singvögel
  32. 32. Klarheit in der Überschrift? Bei der Koblenzer Seilbahn ist weiter vieles offen Abwarten heißt: Sehr früh die Koffer packen Haushalt der Stadt Betzdorf als „schwarzes Loch“ verabschiedet
  33. 33. Der Vorspann ... enthält zweieinhalb Gedanken Ein Cliffhanger (daher auch das Wort vom „Teaser“) lässt eine W-Frage gezielt offen. Nur welche? Idar-Oberstein – Bei einem Zugunglück sind am Mittwoch drei Menschen schwer verletzt worden. Glück im Unglück hatte dabei ein 12-jähriger Junge.
  34. 34. Die Länge des Vorspanns Betzdorf behält von jedem 100- Euro-Schein Einnahmen nur 15 übrig
  35. 35. Der Cliffhanger „Mauritia“: Forscher finden Mikrokontinent unter Wasser Unter den Inseln Mauritius und Réunion liegt ein kleiner, bisher nicht bemerkter Kontinent im Indischen Ozean. Er ist bei weitem nicht der einzige dieser Art. Doch seine Entdeckung könnte Folgen haben - etwa für die Größe von Frankreichs Staatsgebiet. Von Frank Patalong mehr...
  36. 36. Cliffhanger?
  37. 37. Cliffhanger?
  38. 38. Ein Bild
  39. 39. Das Bild!
  40. 40. Welches Bild klickt?
  41. 41. Der erste Eindruck zählt als Klick Bild #1: nahe dran – für Klarheit Gesicht, Tier, Haut – wegen Sympathie Klarheit der Szene – wegen Thumbnail Ausschnitt für Thumbnails lässt sich meist im CMS bestimmen, so dass ein Bild mehrere Versionen vorhält
  42. 42. Textgestaltung Überschrift! Vorspann! Foto! Autor! (mit Mail oder Twitter-Account) Zwischenzeilen Fettungen Unterpunkte Kurze Absätze
  43. 43. Aufgaben Vorspann bearbeiten (Link) Überschrift bearbeiten (Link) Überschrift bearbeiten (Link) Vorspann bearbeiten (Link) Vorspann bearbeiten (Link)
  44. 44. Klorollenprinzip vs. Snowfall Die klassische Darstellung online ist bei Lesern erprobt, bekannt, genutzt Neue, geänderte Formate sorgen zunächst für Unruhe. „Wie geht das jetzt genau?“ ABER: Eine neue Ruhe in der Darstellung Fokus auf eine Geschichte mit vielen Aspekten mediale Erweiterungen
  45. 45. Ein anderes Format Eine neue Ruhe in der Darstellung Fokus auf eine Geschichte mit vielen Aspekten mediale Erweiterungen Snow Fall
  46. 46. Rheinfall
  47. 47. Ein neues Genre? Fukushima NZZ Weißes Haus D-Group Pitchfork (!) Jess & Russ Cycling’s Road Forward Dangers of Fracking Deutschland von unten Augsburger Bombennacht
  48. 48. Storytelling mit Wordpress wacken.shz.de mit Aesop Story Engine* Novella im Selbsttest* Unterschiedliche Erzählformen im selben Rahmen: http:// aesopstoryengine.com/showcase/ 11 Projekte x 3 Minuten Vorstellung
  49. 49. Datenjournalismus? Online Classic: „Klorollenprinzip“ Datenjournalismus Social Media Snowfall Live
  50. 50. Datawrapper • Diagramme* • Sprint!-Aufgabe: Suchen Sie zu einem aktuellen Thema geeignete Daten und stellen Sie sie per Datawrapper auf J2J.de bereit. Zeit: 20 Minuten
  51. 51. Google Spreadsheet • Diagramme* • Sprint!-Aufgabe: Suchen Sie zu einem aktuellen Thema geeignete Daten und stellen Sie sie per Google Spreadsheet auf J2J.de bereit. Zeit: 20 Minuten
  52. 52. Social Media
  53. 53. Wie sortiert man das? Im schlechtesten Fall: Nacherzählen Im schlechtesten Fall: Screenshots - Wie (sinnvoll) Screenshots machen? Im besseren Fall: Storify Im besten Fall: durch Einbetten plus Rückfallmöglichkeit auf Screenshots
  54. 54. Storify-Beispiele Schottische Flaggen* Live über ein Fußballspiel* Fatale Selfies* Sprint!-Aufgabe: Erstellen Sie zu einem aktuellen Thema ein Storify. Zeit: 15 Minuten
  55. 55. Zeitstrahl Timeline* – Beispiel Tayhus-Porträt* Sprint!-Aufgabe: Erstellen Sie zu einem beliebigen Thema eine Timeline mit mehreren Elementen. Zeit: 25 Minuten
  56. 56. Timemapper • Major Battles in the Napoleonic Wars* • http://timemapper.okfnlabs.org/
  57. 57. Thinglink Thinglink – Beispiel Tayhus-Porträt* Sprint!
  58. 58. Storymap • The Russia Left Behind* • A Rogue State Along Two Rivers* • StoryMap.js*
  59. 59. Google Fusion Tables • Karte der Kaufkraft* • Bundeswehrstandorte in Rheinland-Pfalz* • Gefährdete Schulen* • 299 Wahlkreise* • Checkliste* • Aufgabe: Erstellen Sie mit Google Fusion Tables zu einem aktuellen Thema eine Grafik
  60. 60. CartoDB und Co. • zoom.it* • LiveUAMap* • CartoDB – Odyssey.js* – Getting Started*
  61. 61. Weitere Darstellungsformen Nachrichten als Bildertafeln: Unlineare Erzählweise. Beispiele: Washington Post*, Time* Typographische Spielereien* Interaktiver Film* Film + Foto + Text = Webmagazin*
  62. 62. Weitere Darstellungsform • Storyteller* • Zur Info: visual.ly • infogr.am
  63. 63. Live und kuratieren Liveticker: Coveritlive Livestream: Bambuser* Kuratieren: Storify (2) oder Website Tweets einbetten direkt / per Liste: gefährlich, aber effektvoll
  64. 64. Aufgabe 1 Wählen Sie bis Ende Januar einen Tag, an dem Sie als Onliner vom Dienst agieren. Erstellen Sie sechs Stunden lang einen aktuellen Online-Dienst. Beurteilt werden Nachrichtenauswahl, Formulierung von Überschriften, Vorspännen und Bildunterschriften. Schaffen Sie sinnvolle Erweiterungen: Links, Storify, Grafik, etc.
  65. 65. Aufgabe 2 Wählen Sie bis Ende Januar ein aktuelles Thema für ein Dossier. Erstellen Sie das Dossier in mehreren Texten, stark bebildert. Ergänzen Sie eine Timeline, ein Storify und eine Grafik mit beliebigen Werkzeugen. Nutzen Sie eine Bearbeitungszeit von bis zu 24 Stunden.

×