SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 11
Downloaden Sie, um offline zu lesen
PM-Forum 2010 (Berlin) Dr. Stefan Fleck (autorisierter Trainingspartner GPM) // Olaf Hinz
Heldentum im magischen Dreieck
Projektlotsen
Berater des Projekt-Kapitäns!
Dr. Stefan Fleck // Olaf Hinz – www.projektlotsen.bizHeldentum im magischen Dreieck2
„doppelte“ Beratung spiegelt die unklaren Rollen in der
Organisation wider…
 Zwei Berater mit unterschiedlichen Aufträgen arbeiten am gleichen Thema.
 Die Organisation „rotiert“ auf der Tätigkeitsebene und beschäftigt zahlreiche
interne Ressourcen.
 Rollen sind und werden nicht sauber definiert bzw. gelebt.
Das PM-Dreieck
2
Projektleiter Projektteam
Auftraggeber
1
1 Alleskönner
kompensieren
2 oberste
Sachbearbeiter
schaffen weg
Projekthelden kämpfen allein!
Dr. Stefan Fleck // Olaf Hinz – www.projektlotsen.bizHeldentum im magischen Dreieck3
… und zeigt die Wirkungslosigkeit von PM-Tools im nicht-
kooperativen Umfeld
 Die Organisation beschließt formal zwar Teilprozesse und ein PM- Handbuch,
unterläuft diese aber täglich.
 Projektleiter als neues Entscheidungszentrum in der Matrixorganisation ist weder
etabliert noch akzeptiert.
 Projektplanungsprozess wird formal erfüllt – tatsächlich wird ‚gelogen‘.
Leistung
Kosten Zeit Projekthelden kämpfen ohne Waffen!
1 Ohnmächtige & abhängige Projektleiter
2 Unklare Prioritäten - im Zweifel werden
Qualität & Quantität bevorzugt
3 es gibt kein Projektcontrolling
Dr. Stefan Fleck // Olaf Hinz – www.projektlotsen.bizHeldentum im magischen Dreieck4
Projekthelden handeln tapfer, aber nicht klug…
 Statt PM-Methoden zu nutzen, opfern sie sich „zum
Wohle“ des Projektes auf [„verbluten an der
Schnittstelle“].
 Statt das Fehlen der Waffen [Steuerungs-einfluss,
Unterschriftenbefugnis, Entscheidungs-macht] zu
thematisieren, versuchen sie durch
a) persönliche Kommunikation sich überall direkt
abzusichern bzw.
b) machen fast alles gleich selbst.
 Statt sich bestehender Prozesser und Tools zu
bedienen, wird „das Rad neu erfunden“.
 Statt unter Unsicherheit zu entscheiden, klagen
Projekthelden über fehlende Unterstützung.
 Statt sich an der Matrix zu orientieren, wird die alte –
nicht existente – Organisation weitergelebt.
Dr. Stefan Fleck // Olaf Hinz – www.projektlotsen.bizHeldentum im magischen Dreieck5
Projekthelden sind von „De-Motivatoren“ fasziniert:
1) Planwirtschaft statt Projektmanagement, d.h. die alleinige Verankerung
der Arbeitsform „Projekt“ in Prozessbeschreibungen
 Prozessarchitekturen müssen die Verantwortungsmotivation
nutzen: Person kommt vor Prozess und
Rolle kommt vor Struktur
2) Motivation als Heldentat, d.h. die alleinige Zuweisung
der Aufgabe „Motivation des Projektteams“ an den
Projektleiter
 Grundmotivation für Projektarbeit ist aber Führungs-
aufgabe der Line als Teil der gelebten Unternehmens-
kultur bzw. der Matrixorganisation
3) Copy & Paste, d.h. Konzepte von Führung und Organisation werden
aus der Hierarchie ohne Anpassung auf das Projekt übertragen
 Führung im Projekt unterscheidet sich von Führung in der Linie. Für
diese Königsdisziplin braucht es verändertes Führungsverhalten
und kein Flüchten in alte Führungsmuster.
Dr. Stefan Fleck // Olaf Hinz – www.projektlotsen.bizHeldentum im magischen Dreieck6
Projekthelden sind von „De-Motivatoren“ fasziniert:
4) „Abwesenheit“ des internen Kunden, d.h. keine
Verantwortungsübernahme des Auftraggebers
 Es darf nicht „egal“ sein, wie der Auftraggeber
performt. Dies muss in der Karriereentwicklung belohnt
/ sanktioniert werden.
5) Kein Management der Methode Projektmanagement, d.h.
keine zentrale Verantwortung und Koordination der
Methode
 Dezentrale Weiterentwicklung ohne QS und
Verabschiedung als „Standard“ führen zu Steuerungs-
und Controllingverlust.
6) „Feigheit vor dem Feind“, d.h. die Akzeptanz des Nicht-
Mitmachens von zentralen Linienführungskräften, solange
der Deckungsbeitrag stimmt
 Einführung von PM als Koordinierungs-mechanismus in
der Matrix erfordert konsequente
Widerstandsbearbeitung vom TOP-Management.
Dr. Stefan Fleck // Olaf Hinz – www.projektlotsen.bizHeldentum im magischen Dreieck7
Motivation durch Struktur – organisationale Kompetenz
kommt vor individueller Motivation
Je größer der Reifegrad
der Organisation im Thema
Projektmanagement ist,
desto weniger braucht
es den Typus des
tapferen Helden!
Dr. Stefan Fleck // Olaf Hinz – www.projektlotsen.bizHeldentum im magischen Dreieck8
Olaf Hinz Dr. Stefan Fleck
Zwei langjährig erfahrene Projekt-
management Berater bilden mit ihren
ergänzenden Kompetenzen das Rückgrat der
Projektlotsen:
Der bekennende Hanseat Olaf Hinz trainiert
und coacht Führungskräfte, in Projekten
jenseits von Tools und Spiegelstrichlisten
wirksam zu managen.
Der zertifizierte Senior Projektmanager und
autorisierter Trainingspartner der GPM Dr.
Stefan Fleck stellt in seiner Beratung einen
breiten Projekt-Erfahrungsschatz bereit. Seine
Trainings machen in ihrem Praxisbezug einen
echten Unterschied!
Als Beratungsteam garantieren Dr. Stefan Fleck und Olaf Hinz, dass die Herausforderung
Projektmanagement mit allen Facetten durchleuchtet und für die Teilnehmer erlebbar
wird.
Es geht nicht darum zu wissen, sondern die Methode sinnvoll zu nutzen, lautet ihr Credo!
Dr. Stefan Fleck // Olaf Hinz – www.projektlotsen.bizHeldentum im magischen Dreieck9
Wir arbeiten in ihrem Unternehmen…
1. an die Kultur angekoppelt, d.h.
- mit den internen Begriffen aus dem PM-Handbuch, Prozessmodell,…
- passend zu ihren Grundsätzen, Leitbildern und Code of Conduct
- mit den internen Karrieremodellen/ Laufbahnen
- in Abstimmung mit den jeweiligen Führungskräften/ Personalverantwortlichen
2. mit realen Unternehmensprojekten als Trainingsmaterial, um
- sofortigen Transfer und
- direkte Wertschöpfung zu ermöglichen.
3. als Trainer und Wissensvermittler
- damit beschleunigtes Lernen (accelerated learning) stattfindet und
- theoretische Modelle erlebbar sind.
4. als Coach und Berater
- mit direkten Interventionen in das System Projekt durch kollegiale
Projektberatung und Projektcoaching,
- um unsere Erfahrung wirksam zur Verfügung zu stellen.
…nützlich im Tagesgeschäft, statt Theorievorlesungen abzuhalten.
Dr. Stefan Fleck // Olaf Hinz – www.projektlotsen.bizHeldentum im magischen Dreieck
Wir verstehen uns als…
 ..das, was wir beraten. Ein Lotsenverbund der Projekt-bezogen durch
langjährige Netzwerkkontakte erweitert wird.
 ..Unternehmer. Daher kooperieren wir bewusst mit Unternehmern und
Selbständigen und wollen gar nicht den Anschein erwecken, als wären
diese unsere Mitarbeiter.
 ..Anbieter für wirksame Skaleneffekte zu Ihrem Vorteil.
 ..verbindlich: Ihre Projekte erhalten nur die Projektbeteiligten, die sie
ausgewählt und angefordert haben.
 ..Seniorberater, d.h. „nach der Akquisition“ kommen dann keine Junioren
oder Trainer ohne Praxiserfahrung als Projektleiter.
10
Dr. Stefan Fleck // Olaf Hinz – www.projektlotsen.bizHeldentum im magischen Dreieck11
Kontakt
Projektlotsen
 Tel. +49.40.32594629
 Mobil +49.172.5622440
 eMail info@projektlotsen.biz
 website www.projektlotsen.biz
 Stückenstr. 68
 22081 Hamburg

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

Selbstorganisation führt IT-Projekte zum Erfolg
Selbstorganisation führt IT-Projekte zum ErfolgSelbstorganisation führt IT-Projekte zum Erfolg
Selbstorganisation führt IT-Projekte zum ErfolgJürgen Marx
 
Management Development gester-heute-morgen
Management Development gester-heute-morgenManagement Development gester-heute-morgen
Management Development gester-heute-morgenOlaf Hinz
 
Einfuehrung Projektmanagement
Einfuehrung ProjektmanagementEinfuehrung Projektmanagement
Einfuehrung ProjektmanagementJürgen Bruns
 
Diversität als Wettbewerbsvorteil: So führen internationale Projekte zum Erfolg
Diversität als Wettbewerbsvorteil: So führen internationale Projekte zum ErfolgDiversität als Wettbewerbsvorteil: So führen internationale Projekte zum Erfolg
Diversität als Wettbewerbsvorteil: So führen internationale Projekte zum ErfolgMLuter
 
Sven-Oliver Bemmé: Kulturprojekte erfolgreich managen
Sven-Oliver Bemmé: Kulturprojekte erfolgreich managenSven-Oliver Bemmé: Kulturprojekte erfolgreich managen
Sven-Oliver Bemmé: Kulturprojekte erfolgreich managenRaabe Verlag
 
Business Intelligence (BI) Kompakt
Business Intelligence (BI) KompaktBusiness Intelligence (BI) Kompakt
Business Intelligence (BI) KompaktFilipe Felix
 
Project Management - Projekte erfolgreich konzipieren, planen und umsetzen
Project Management - Projekte erfolgreich konzipieren, planen und umsetzenProject Management - Projekte erfolgreich konzipieren, planen und umsetzen
Project Management - Projekte erfolgreich konzipieren, planen und umsetzenPDAgroup
 
Project Management Office
Project Management OfficeProject Management Office
Project Management OfficeHeiko Bartlog
 
Wie gezielte Anreiz- und Karrieresysteme zu mehr Erfolg in der Projektarbeit ...
Wie gezielte Anreiz- und Karrieresysteme zu mehr Erfolg in der Projektarbeit ...Wie gezielte Anreiz- und Karrieresysteme zu mehr Erfolg in der Projektarbeit ...
Wie gezielte Anreiz- und Karrieresysteme zu mehr Erfolg in der Projektarbeit ...plümer)communications
 
XING learningZ-Event «Projektmanagement-Methoden»
XING learningZ-Event «Projektmanagement-Methoden»XING learningZ-Event «Projektmanagement-Methoden»
XING learningZ-Event «Projektmanagement-Methoden»Digicomp Academy AG
 
Project Professional
Project ProfessionalProject Professional
Project Professionalattengo
 
knowtech2011-Verwaltung2.0
knowtech2011-Verwaltung2.0knowtech2011-Verwaltung2.0
knowtech2011-Verwaltung2.0TwentyOne AG
 
Kursergebnis: FHD Showroom Dokumentation
Kursergebnis: FHD Showroom DokumentationKursergebnis: FHD Showroom Dokumentation
Kursergebnis: FHD Showroom DokumentationFH Düsseldorf
 
Der Projektmanager als Leader
Der Projektmanager als LeaderDer Projektmanager als Leader
Der Projektmanager als LeaderCOPARGO
 
Agile und Projektmanagement - Kein entweder-oder sondern anders
Agile und Projektmanagement - Kein entweder-oder sondern andersAgile und Projektmanagement - Kein entweder-oder sondern anders
Agile und Projektmanagement - Kein entweder-oder sondern andersSteffen Thols
 
BizDevOps - der nächste Schritt in der Teamzusammensetzung (PM Forum 2019)
BizDevOps - der nächste Schritt in der Teamzusammensetzung (PM Forum 2019)BizDevOps - der nächste Schritt in der Teamzusammensetzung (PM Forum 2019)
BizDevOps - der nächste Schritt in der Teamzusammensetzung (PM Forum 2019)Christoph Schmiedinger
 
Ausblick auf die zukunft des pmo slideshare
Ausblick auf die zukunft des pmo   slideshareAusblick auf die zukunft des pmo   slideshare
Ausblick auf die zukunft des pmo slideshareTPG The Project Group
 

Was ist angesagt? (20)

Selbstorganisation führt IT-Projekte zum Erfolg
Selbstorganisation führt IT-Projekte zum ErfolgSelbstorganisation führt IT-Projekte zum Erfolg
Selbstorganisation führt IT-Projekte zum Erfolg
 
Management Development gester-heute-morgen
Management Development gester-heute-morgenManagement Development gester-heute-morgen
Management Development gester-heute-morgen
 
Einfuehrung Projektmanagement
Einfuehrung ProjektmanagementEinfuehrung Projektmanagement
Einfuehrung Projektmanagement
 
Diversität als Wettbewerbsvorteil: So führen internationale Projekte zum Erfolg
Diversität als Wettbewerbsvorteil: So führen internationale Projekte zum ErfolgDiversität als Wettbewerbsvorteil: So führen internationale Projekte zum Erfolg
Diversität als Wettbewerbsvorteil: So führen internationale Projekte zum Erfolg
 
Sven-Oliver Bemmé: Kulturprojekte erfolgreich managen
Sven-Oliver Bemmé: Kulturprojekte erfolgreich managenSven-Oliver Bemmé: Kulturprojekte erfolgreich managen
Sven-Oliver Bemmé: Kulturprojekte erfolgreich managen
 
Business Intelligence (BI) Kompakt
Business Intelligence (BI) KompaktBusiness Intelligence (BI) Kompakt
Business Intelligence (BI) Kompakt
 
Project Management - Projekte erfolgreich konzipieren, planen und umsetzen
Project Management - Projekte erfolgreich konzipieren, planen und umsetzenProject Management - Projekte erfolgreich konzipieren, planen und umsetzen
Project Management - Projekte erfolgreich konzipieren, planen und umsetzen
 
Project Management Office
Project Management OfficeProject Management Office
Project Management Office
 
Wie gezielte Anreiz- und Karrieresysteme zu mehr Erfolg in der Projektarbeit ...
Wie gezielte Anreiz- und Karrieresysteme zu mehr Erfolg in der Projektarbeit ...Wie gezielte Anreiz- und Karrieresysteme zu mehr Erfolg in der Projektarbeit ...
Wie gezielte Anreiz- und Karrieresysteme zu mehr Erfolg in der Projektarbeit ...
 
XING learningZ-Event «Projektmanagement-Methoden»
XING learningZ-Event «Projektmanagement-Methoden»XING learningZ-Event «Projektmanagement-Methoden»
XING learningZ-Event «Projektmanagement-Methoden»
 
Project Professional
Project ProfessionalProject Professional
Project Professional
 
knowtech2011-Verwaltung2.0
knowtech2011-Verwaltung2.0knowtech2011-Verwaltung2.0
knowtech2011-Verwaltung2.0
 
Tiba magazin pm4.0_wandel_im_projektmanagement
Tiba magazin pm4.0_wandel_im_projektmanagementTiba magazin pm4.0_wandel_im_projektmanagement
Tiba magazin pm4.0_wandel_im_projektmanagement
 
Lernen grenzenlos!
Lernen grenzenlos!Lernen grenzenlos!
Lernen grenzenlos!
 
Iris Klaßen: Für Projekte werben
Iris Klaßen: Für Projekte werbenIris Klaßen: Für Projekte werben
Iris Klaßen: Für Projekte werben
 
Kursergebnis: FHD Showroom Dokumentation
Kursergebnis: FHD Showroom DokumentationKursergebnis: FHD Showroom Dokumentation
Kursergebnis: FHD Showroom Dokumentation
 
Der Projektmanager als Leader
Der Projektmanager als LeaderDer Projektmanager als Leader
Der Projektmanager als Leader
 
Agile und Projektmanagement - Kein entweder-oder sondern anders
Agile und Projektmanagement - Kein entweder-oder sondern andersAgile und Projektmanagement - Kein entweder-oder sondern anders
Agile und Projektmanagement - Kein entweder-oder sondern anders
 
BizDevOps - der nächste Schritt in der Teamzusammensetzung (PM Forum 2019)
BizDevOps - der nächste Schritt in der Teamzusammensetzung (PM Forum 2019)BizDevOps - der nächste Schritt in der Teamzusammensetzung (PM Forum 2019)
BizDevOps - der nächste Schritt in der Teamzusammensetzung (PM Forum 2019)
 
Ausblick auf die zukunft des pmo slideshare
Ausblick auf die zukunft des pmo   slideshareAusblick auf die zukunft des pmo   slideshare
Ausblick auf die zukunft des pmo slideshare
 

Ähnlich wie Heldentum im magischen Dreieck

141212 broschüre change begleitung für hp de
141212 broschüre change begleitung für hp de141212 broschüre change begleitung für hp de
141212 broschüre change begleitung für hp dechange-factory
 
Abstracts Master Thesen MSc-Upgrade 05
Abstracts Master Thesen MSc-Upgrade 05Abstracts Master Thesen MSc-Upgrade 05
Abstracts Master Thesen MSc-Upgrade 05PR PLUS GmbH
 
Innere Motivation - das Kraftwerk erfolgreicher Projekte
Innere Motivation - das Kraftwerk erfolgreicher ProjekteInnere Motivation - das Kraftwerk erfolgreicher Projekte
Innere Motivation - das Kraftwerk erfolgreicher ProjekteMLuter
 
change factory: Leadership Development
change factory: Leadership Developmentchange factory: Leadership Development
change factory: Leadership DevelopmentChange Factory
 
Bohnsack Change Management
Bohnsack Change ManagementBohnsack Change Management
Bohnsack Change ManagementDirkBohnsack
 
Leaderfy Impuls 4 10.pdf
Leaderfy Impuls 4 10.pdfLeaderfy Impuls 4 10.pdf
Leaderfy Impuls 4 10.pdfSabineKluge1
 
Coaching im System Projekt
Coaching im System ProjektCoaching im System Projekt
Coaching im System ProjektOlaf Hinz
 
Tekom jt 2015 psychologischer vertrag __ schaffner
Tekom jt 2015   psychologischer vertrag __ schaffnerTekom jt 2015   psychologischer vertrag __ schaffner
Tekom jt 2015 psychologischer vertrag __ schaffnerMichael Schaffner
 
Organisationsstrukturen und Führung für Agilität
Organisationsstrukturen und Führung für AgilitätOrganisationsstrukturen und Führung für Agilität
Organisationsstrukturen und Führung für AgilitätLearning Factory
 
Teamsteuerung durch Anreizmanagement __ tekom-Jahrestagung 2014
Teamsteuerung durch Anreizmanagement __ tekom-Jahrestagung 2014Teamsteuerung durch Anreizmanagement __ tekom-Jahrestagung 2014
Teamsteuerung durch Anreizmanagement __ tekom-Jahrestagung 2014Michael Schaffner
 
Statt Alphatiergehabe und Macht zu benutzen, lieber Einfluss gewinnen
Statt Alphatiergehabe und Macht zu benutzen, lieber Einfluss gewinnenStatt Alphatiergehabe und Macht zu benutzen, lieber Einfluss gewinnen
Statt Alphatiergehabe und Macht zu benutzen, lieber Einfluss gewinnenOlaf Hinz
 
New Work Impulse Teil 2 - Zwischen „Next Work“ und Gesellschaft 4.0 - Treiber...
New Work Impulse Teil 2 - Zwischen „Next Work“ und Gesellschaft 4.0 - Treiber...New Work Impulse Teil 2 - Zwischen „Next Work“ und Gesellschaft 4.0 - Treiber...
New Work Impulse Teil 2 - Zwischen „Next Work“ und Gesellschaft 4.0 - Treiber...Competence Books
 
DMR BLUE TRANSFORMATION & PEOPLEMANAGEMENT (FOKUS: LEADERSHIP)
DMR BLUE TRANSFORMATION & PEOPLEMANAGEMENT (FOKUS: LEADERSHIP)DMR BLUE TRANSFORMATION & PEOPLEMANAGEMENT (FOKUS: LEADERSHIP)
DMR BLUE TRANSFORMATION & PEOPLEMANAGEMENT (FOKUS: LEADERSHIP)Marc Wagner
 
Wissensmanagement und die ISO 9001 sowie deren Auswirkungen auf Projekte
Wissensmanagement und die ISO 9001 sowie deren Auswirkungen auf ProjekteWissensmanagement und die ISO 9001 sowie deren Auswirkungen auf Projekte
Wissensmanagement und die ISO 9001 sowie deren Auswirkungen auf ProjekteCogneon Akademie
 
Inqa Monitor Forum Gute Fuehrung
Inqa Monitor Forum Gute FuehrungInqa Monitor Forum Gute Fuehrung
Inqa Monitor Forum Gute FuehrungPeter Kruse
 

Ähnlich wie Heldentum im magischen Dreieck (20)

Tagungsbroschüre Interne Kommunikation Mai 2014
Tagungsbroschüre Interne Kommunikation Mai 2014Tagungsbroschüre Interne Kommunikation Mai 2014
Tagungsbroschüre Interne Kommunikation Mai 2014
 
141212 broschüre change begleitung für hp de
141212 broschüre change begleitung für hp de141212 broschüre change begleitung für hp de
141212 broschüre change begleitung für hp de
 
Abstracts Master Thesen MSc-Upgrade 05
Abstracts Master Thesen MSc-Upgrade 05Abstracts Master Thesen MSc-Upgrade 05
Abstracts Master Thesen MSc-Upgrade 05
 
Innere Motivation - das Kraftwerk erfolgreicher Projekte
Innere Motivation - das Kraftwerk erfolgreicher ProjekteInnere Motivation - das Kraftwerk erfolgreicher Projekte
Innere Motivation - das Kraftwerk erfolgreicher Projekte
 
change factory: Leadership Development
change factory: Leadership Developmentchange factory: Leadership Development
change factory: Leadership Development
 
Bohnsack Change Management
Bohnsack Change ManagementBohnsack Change Management
Bohnsack Change Management
 
Leaderfy Impuls 4 10.pdf
Leaderfy Impuls 4 10.pdfLeaderfy Impuls 4 10.pdf
Leaderfy Impuls 4 10.pdf
 
Seminare Inhouse 2016
Seminare Inhouse 2016Seminare Inhouse 2016
Seminare Inhouse 2016
 
Coaching im System Projekt
Coaching im System ProjektCoaching im System Projekt
Coaching im System Projekt
 
Tekom jt 2015 psychologischer vertrag __ schaffner
Tekom jt 2015   psychologischer vertrag __ schaffnerTekom jt 2015   psychologischer vertrag __ schaffner
Tekom jt 2015 psychologischer vertrag __ schaffner
 
Tagungsbroschüre Interne Kommunikation 11/2015
Tagungsbroschüre Interne Kommunikation 11/2015Tagungsbroschüre Interne Kommunikation 11/2015
Tagungsbroschüre Interne Kommunikation 11/2015
 
Organisationsstrukturen und Führung für Agilität
Organisationsstrukturen und Führung für AgilitätOrganisationsstrukturen und Führung für Agilität
Organisationsstrukturen und Führung für Agilität
 
Teamsteuerung durch Anreizmanagement __ tekom-Jahrestagung 2014
Teamsteuerung durch Anreizmanagement __ tekom-Jahrestagung 2014Teamsteuerung durch Anreizmanagement __ tekom-Jahrestagung 2014
Teamsteuerung durch Anreizmanagement __ tekom-Jahrestagung 2014
 
Statt Alphatiergehabe und Macht zu benutzen, lieber Einfluss gewinnen
Statt Alphatiergehabe und Macht zu benutzen, lieber Einfluss gewinnenStatt Alphatiergehabe und Macht zu benutzen, lieber Einfluss gewinnen
Statt Alphatiergehabe und Macht zu benutzen, lieber Einfluss gewinnen
 
Alles agil … oder schon wieder retour?
Alles agil … oder schon wieder retour?Alles agil … oder schon wieder retour?
Alles agil … oder schon wieder retour?
 
New Work Impulse Teil 2 - Zwischen „Next Work“ und Gesellschaft 4.0 - Treiber...
New Work Impulse Teil 2 - Zwischen „Next Work“ und Gesellschaft 4.0 - Treiber...New Work Impulse Teil 2 - Zwischen „Next Work“ und Gesellschaft 4.0 - Treiber...
New Work Impulse Teil 2 - Zwischen „Next Work“ und Gesellschaft 4.0 - Treiber...
 
DMR BLUE TRANSFORMATION & PEOPLEMANAGEMENT (FOKUS: LEADERSHIP)
DMR BLUE TRANSFORMATION & PEOPLEMANAGEMENT (FOKUS: LEADERSHIP)DMR BLUE TRANSFORMATION & PEOPLEMANAGEMENT (FOKUS: LEADERSHIP)
DMR BLUE TRANSFORMATION & PEOPLEMANAGEMENT (FOKUS: LEADERSHIP)
 
Wissensmanagement und die ISO 9001 sowie deren Auswirkungen auf Projekte
Wissensmanagement und die ISO 9001 sowie deren Auswirkungen auf ProjekteWissensmanagement und die ISO 9001 sowie deren Auswirkungen auf Projekte
Wissensmanagement und die ISO 9001 sowie deren Auswirkungen auf Projekte
 
Bodensee-Forum 2012 - Ehses-Flohr
Bodensee-Forum 2012 - Ehses-FlohrBodensee-Forum 2012 - Ehses-Flohr
Bodensee-Forum 2012 - Ehses-Flohr
 
Inqa Monitor Forum Gute Fuehrung
Inqa Monitor Forum Gute FuehrungInqa Monitor Forum Gute Fuehrung
Inqa Monitor Forum Gute Fuehrung
 

Mehr von Hinz.Wirkt!

PM Camp Was muss ein PM Auftraggeber können?
PM Camp Was muss ein PM Auftraggeber können?PM Camp Was muss ein PM Auftraggeber können?
PM Camp Was muss ein PM Auftraggeber können?Hinz.Wirkt!
 
Wie Vorbilder & Lotsen in Organisationen wirksam werden
Wie Vorbilder & Lotsen in Organisationen wirksam werdenWie Vorbilder & Lotsen in Organisationen wirksam werden
Wie Vorbilder & Lotsen in Organisationen wirksam werdenHinz.Wirkt!
 
Von unentscheidbaren Entscheidungen, Komplexität und Haltung – Führen unter U...
Von unentscheidbaren Entscheidungen, Komplexität und Haltung – Führen unter U...Von unentscheidbaren Entscheidungen, Komplexität und Haltung – Führen unter U...
Von unentscheidbaren Entscheidungen, Komplexität und Haltung – Führen unter U...Hinz.Wirkt!
 
Coaching auf Tütensuppenniveau
 Coaching auf Tütensuppenniveau Coaching auf Tütensuppenniveau
Coaching auf TütensuppenniveauHinz.Wirkt!
 
Fuehrung in Extremsituationen
Fuehrung in ExtremsituationenFuehrung in Extremsituationen
Fuehrung in ExtremsituationenHinz.Wirkt!
 
wirksames Management braucht keine Helden
wirksames Management braucht keine Heldenwirksames Management braucht keine Helden
wirksames Management braucht keine HeldenHinz.Wirkt!
 
Achtsamkeit und die Logik des Misslingens
Achtsamkeit und die Logik des MisslingensAchtsamkeit und die Logik des Misslingens
Achtsamkeit und die Logik des MisslingensHinz.Wirkt!
 
Wie führt man eigentlich ein (Kern)Kraftwerk?
Wie führt man eigentlich ein (Kern)Kraftwerk?Wie führt man eigentlich ein (Kern)Kraftwerk?
Wie führt man eigentlich ein (Kern)Kraftwerk?Hinz.Wirkt!
 
Projektmanagement jenseits der Planwirtschaft
Projektmanagement jenseits der PlanwirtschaftProjektmanagement jenseits der Planwirtschaft
Projektmanagement jenseits der PlanwirtschaftHinz.Wirkt!
 

Mehr von Hinz.Wirkt! (10)

PM Camp Was muss ein PM Auftraggeber können?
PM Camp Was muss ein PM Auftraggeber können?PM Camp Was muss ein PM Auftraggeber können?
PM Camp Was muss ein PM Auftraggeber können?
 
Wie Vorbilder & Lotsen in Organisationen wirksam werden
Wie Vorbilder & Lotsen in Organisationen wirksam werdenWie Vorbilder & Lotsen in Organisationen wirksam werden
Wie Vorbilder & Lotsen in Organisationen wirksam werden
 
Von unentscheidbaren Entscheidungen, Komplexität und Haltung – Führen unter U...
Von unentscheidbaren Entscheidungen, Komplexität und Haltung – Führen unter U...Von unentscheidbaren Entscheidungen, Komplexität und Haltung – Führen unter U...
Von unentscheidbaren Entscheidungen, Komplexität und Haltung – Führen unter U...
 
Coaching auf Tütensuppenniveau
 Coaching auf Tütensuppenniveau Coaching auf Tütensuppenniveau
Coaching auf Tütensuppenniveau
 
Fuehrung in Extremsituationen
Fuehrung in ExtremsituationenFuehrung in Extremsituationen
Fuehrung in Extremsituationen
 
wirksames Management braucht keine Helden
wirksames Management braucht keine Heldenwirksames Management braucht keine Helden
wirksames Management braucht keine Helden
 
Achtsamkeit und die Logik des Misslingens
Achtsamkeit und die Logik des MisslingensAchtsamkeit und die Logik des Misslingens
Achtsamkeit und die Logik des Misslingens
 
Theorie U
Theorie UTheorie U
Theorie U
 
Wie führt man eigentlich ein (Kern)Kraftwerk?
Wie führt man eigentlich ein (Kern)Kraftwerk?Wie führt man eigentlich ein (Kern)Kraftwerk?
Wie führt man eigentlich ein (Kern)Kraftwerk?
 
Projektmanagement jenseits der Planwirtschaft
Projektmanagement jenseits der PlanwirtschaftProjektmanagement jenseits der Planwirtschaft
Projektmanagement jenseits der Planwirtschaft
 

Heldentum im magischen Dreieck

  • 1. PM-Forum 2010 (Berlin) Dr. Stefan Fleck (autorisierter Trainingspartner GPM) // Olaf Hinz Heldentum im magischen Dreieck Projektlotsen Berater des Projekt-Kapitäns!
  • 2. Dr. Stefan Fleck // Olaf Hinz – www.projektlotsen.bizHeldentum im magischen Dreieck2 „doppelte“ Beratung spiegelt die unklaren Rollen in der Organisation wider…  Zwei Berater mit unterschiedlichen Aufträgen arbeiten am gleichen Thema.  Die Organisation „rotiert“ auf der Tätigkeitsebene und beschäftigt zahlreiche interne Ressourcen.  Rollen sind und werden nicht sauber definiert bzw. gelebt. Das PM-Dreieck 2 Projektleiter Projektteam Auftraggeber 1 1 Alleskönner kompensieren 2 oberste Sachbearbeiter schaffen weg Projekthelden kämpfen allein!
  • 3. Dr. Stefan Fleck // Olaf Hinz – www.projektlotsen.bizHeldentum im magischen Dreieck3 … und zeigt die Wirkungslosigkeit von PM-Tools im nicht- kooperativen Umfeld  Die Organisation beschließt formal zwar Teilprozesse und ein PM- Handbuch, unterläuft diese aber täglich.  Projektleiter als neues Entscheidungszentrum in der Matrixorganisation ist weder etabliert noch akzeptiert.  Projektplanungsprozess wird formal erfüllt – tatsächlich wird ‚gelogen‘. Leistung Kosten Zeit Projekthelden kämpfen ohne Waffen! 1 Ohnmächtige & abhängige Projektleiter 2 Unklare Prioritäten - im Zweifel werden Qualität & Quantität bevorzugt 3 es gibt kein Projektcontrolling
  • 4. Dr. Stefan Fleck // Olaf Hinz – www.projektlotsen.bizHeldentum im magischen Dreieck4 Projekthelden handeln tapfer, aber nicht klug…  Statt PM-Methoden zu nutzen, opfern sie sich „zum Wohle“ des Projektes auf [„verbluten an der Schnittstelle“].  Statt das Fehlen der Waffen [Steuerungs-einfluss, Unterschriftenbefugnis, Entscheidungs-macht] zu thematisieren, versuchen sie durch a) persönliche Kommunikation sich überall direkt abzusichern bzw. b) machen fast alles gleich selbst.  Statt sich bestehender Prozesser und Tools zu bedienen, wird „das Rad neu erfunden“.  Statt unter Unsicherheit zu entscheiden, klagen Projekthelden über fehlende Unterstützung.  Statt sich an der Matrix zu orientieren, wird die alte – nicht existente – Organisation weitergelebt.
  • 5. Dr. Stefan Fleck // Olaf Hinz – www.projektlotsen.bizHeldentum im magischen Dreieck5 Projekthelden sind von „De-Motivatoren“ fasziniert: 1) Planwirtschaft statt Projektmanagement, d.h. die alleinige Verankerung der Arbeitsform „Projekt“ in Prozessbeschreibungen  Prozessarchitekturen müssen die Verantwortungsmotivation nutzen: Person kommt vor Prozess und Rolle kommt vor Struktur 2) Motivation als Heldentat, d.h. die alleinige Zuweisung der Aufgabe „Motivation des Projektteams“ an den Projektleiter  Grundmotivation für Projektarbeit ist aber Führungs- aufgabe der Line als Teil der gelebten Unternehmens- kultur bzw. der Matrixorganisation 3) Copy & Paste, d.h. Konzepte von Führung und Organisation werden aus der Hierarchie ohne Anpassung auf das Projekt übertragen  Führung im Projekt unterscheidet sich von Führung in der Linie. Für diese Königsdisziplin braucht es verändertes Führungsverhalten und kein Flüchten in alte Führungsmuster.
  • 6. Dr. Stefan Fleck // Olaf Hinz – www.projektlotsen.bizHeldentum im magischen Dreieck6 Projekthelden sind von „De-Motivatoren“ fasziniert: 4) „Abwesenheit“ des internen Kunden, d.h. keine Verantwortungsübernahme des Auftraggebers  Es darf nicht „egal“ sein, wie der Auftraggeber performt. Dies muss in der Karriereentwicklung belohnt / sanktioniert werden. 5) Kein Management der Methode Projektmanagement, d.h. keine zentrale Verantwortung und Koordination der Methode  Dezentrale Weiterentwicklung ohne QS und Verabschiedung als „Standard“ führen zu Steuerungs- und Controllingverlust. 6) „Feigheit vor dem Feind“, d.h. die Akzeptanz des Nicht- Mitmachens von zentralen Linienführungskräften, solange der Deckungsbeitrag stimmt  Einführung von PM als Koordinierungs-mechanismus in der Matrix erfordert konsequente Widerstandsbearbeitung vom TOP-Management.
  • 7. Dr. Stefan Fleck // Olaf Hinz – www.projektlotsen.bizHeldentum im magischen Dreieck7 Motivation durch Struktur – organisationale Kompetenz kommt vor individueller Motivation Je größer der Reifegrad der Organisation im Thema Projektmanagement ist, desto weniger braucht es den Typus des tapferen Helden!
  • 8. Dr. Stefan Fleck // Olaf Hinz – www.projektlotsen.bizHeldentum im magischen Dreieck8 Olaf Hinz Dr. Stefan Fleck Zwei langjährig erfahrene Projekt- management Berater bilden mit ihren ergänzenden Kompetenzen das Rückgrat der Projektlotsen: Der bekennende Hanseat Olaf Hinz trainiert und coacht Führungskräfte, in Projekten jenseits von Tools und Spiegelstrichlisten wirksam zu managen. Der zertifizierte Senior Projektmanager und autorisierter Trainingspartner der GPM Dr. Stefan Fleck stellt in seiner Beratung einen breiten Projekt-Erfahrungsschatz bereit. Seine Trainings machen in ihrem Praxisbezug einen echten Unterschied! Als Beratungsteam garantieren Dr. Stefan Fleck und Olaf Hinz, dass die Herausforderung Projektmanagement mit allen Facetten durchleuchtet und für die Teilnehmer erlebbar wird. Es geht nicht darum zu wissen, sondern die Methode sinnvoll zu nutzen, lautet ihr Credo!
  • 9. Dr. Stefan Fleck // Olaf Hinz – www.projektlotsen.bizHeldentum im magischen Dreieck9 Wir arbeiten in ihrem Unternehmen… 1. an die Kultur angekoppelt, d.h. - mit den internen Begriffen aus dem PM-Handbuch, Prozessmodell,… - passend zu ihren Grundsätzen, Leitbildern und Code of Conduct - mit den internen Karrieremodellen/ Laufbahnen - in Abstimmung mit den jeweiligen Führungskräften/ Personalverantwortlichen 2. mit realen Unternehmensprojekten als Trainingsmaterial, um - sofortigen Transfer und - direkte Wertschöpfung zu ermöglichen. 3. als Trainer und Wissensvermittler - damit beschleunigtes Lernen (accelerated learning) stattfindet und - theoretische Modelle erlebbar sind. 4. als Coach und Berater - mit direkten Interventionen in das System Projekt durch kollegiale Projektberatung und Projektcoaching, - um unsere Erfahrung wirksam zur Verfügung zu stellen. …nützlich im Tagesgeschäft, statt Theorievorlesungen abzuhalten.
  • 10. Dr. Stefan Fleck // Olaf Hinz – www.projektlotsen.bizHeldentum im magischen Dreieck Wir verstehen uns als…  ..das, was wir beraten. Ein Lotsenverbund der Projekt-bezogen durch langjährige Netzwerkkontakte erweitert wird.  ..Unternehmer. Daher kooperieren wir bewusst mit Unternehmern und Selbständigen und wollen gar nicht den Anschein erwecken, als wären diese unsere Mitarbeiter.  ..Anbieter für wirksame Skaleneffekte zu Ihrem Vorteil.  ..verbindlich: Ihre Projekte erhalten nur die Projektbeteiligten, die sie ausgewählt und angefordert haben.  ..Seniorberater, d.h. „nach der Akquisition“ kommen dann keine Junioren oder Trainer ohne Praxiserfahrung als Projektleiter. 10
  • 11. Dr. Stefan Fleck // Olaf Hinz – www.projektlotsen.bizHeldentum im magischen Dreieck11 Kontakt Projektlotsen  Tel. +49.40.32594629  Mobil +49.172.5622440  eMail info@projektlotsen.biz  website www.projektlotsen.biz  Stückenstr. 68  22081 Hamburg

Hinweis der Redaktion

  1. Olaf Hinz - Beratergruppe HRD- Hamburg, www.hrd-hamburg.de