Meinungsmanipulation im Travel 2.0 Zwischen Manipulation und Meinungsbildung? Terror oder Chance? 25.01.2009 Tourismuscamp...
Manipulation <ul><li>Der Begriff der Manipulation ist negativ besetzt;  Manipulation kann laut Definition nicht positiv se...
Immer und überall - Manipulation <ul><li>Mitunter wird die  These  vertreten (unter anderem in der  neurolinguistischen Pr...
Konstruktivismus <ul><li>Konstruktivisten gehen davon aus,  dass sich jeder seine eigene Welt konstruiert  – man lebt in s...
Konstruktivismus 2 <ul><li>Soziale Konstruktivisten gehen davon aus, dass die Beziehungen zu anderen Menschen auch noch ei...
Bedeutung <ul><li>It is all about sensemaking – also die Entstehung von Bedeutung.  Wie entsteht die Bedeutung von etwas? ...
65 Cent für eine getürkte Review 25.01.2009 Tourismuscamp 2009, Daniel Amersdorffer / Detlef Meyer
Manipulation Verleumdung Chance Wertigkeit Social Graph Markenbildung Werbung Freie Meinungsäußerung Irreführung 25.01.200...
Praxisbeispiel: Kundenbewertungen und Image in der Hotellerie <ul><ul><li>Kundenbewertung früher und heute </li></ul></ul>...
Marke und Kundenbewertung früher und heute <ul><li>Hausprospekt </li></ul><ul><li>Gästebuch </li></ul><ul><li>Presse </li>...
Entwicklung der Relevanz <ul><li>Begrenzte Reichweite </li></ul><ul><li>Zeitlich begrenzt </li></ul><ul><li>Unbegrenzte Re...
<ul><li>Die Marke gehört mir nicht mehr allein, sondern wird mehr und mehr vom Kunden mitbestimmt. </li></ul>25.01.2009 To...
Plattformen im Internet heute <ul><li>Eigene Plattform (Webpage, Blog, RichMedia Accounts u.a.) </li></ul><ul><li>Foren </...
Glaubwürdigkeit <ul><li>Peergroups </li></ul><ul><li>Social Graph </li></ul><ul><li>Authentifizierung </li></ul><ul><li>Id...
Möglichkeiten <ul><li>Eigene Inhalte produzieren </li></ul><ul><li>Zufriedene Kunden animieren </li></ul><ul><li>Monitorin...
Mögliche Handlungsvarianten  <ul><li>Was tun? </li></ul>25.01.2009 Tourismuscamp 2009, Daniel Amersdorffer / Detlef Meyer
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Kundenbewertungen und Manipulation im Travel 2.0

880 Aufrufe

Veröffentlicht am

Kundenbewertungen und Manipulation im Travel 2.0

Veröffentlicht in: Seele & Geist, Sport
  • Als Erste(r) kommentieren

Kundenbewertungen und Manipulation im Travel 2.0

  1. 1. Meinungsmanipulation im Travel 2.0 Zwischen Manipulation und Meinungsbildung? Terror oder Chance? 25.01.2009 Tourismuscamp 2009, Daniel Amersdorffer / Detlef Meyer
  2. 2. Manipulation <ul><li>Der Begriff der Manipulation ist negativ besetzt; Manipulation kann laut Definition nicht positiv sein – wird ein positives Ergebnis angestrebt oder erreicht handelt es sich um Kommunikation zur Überredung oder Überzeugung . Manipulierte Menschen handeln nicht aus eigenen Einsichten oder Überzeugungen, sondern fremdbestimmt . Diese Lenkung durch Beeinflussung von außen erzeugt in der Regel negative Emotionen beim Opfer. </li></ul>25.01.2009 Tourismuscamp 2009, Daniel Amersdorffer / Detlef Meyer
  3. 3. Immer und überall - Manipulation <ul><li>Mitunter wird die These vertreten (unter anderem in der neurolinguistischen Programmierung ), dass Menschen einander manipulierten, sobald sie miteinander kommunizieren (Wittgenstein: „Sprache ist Verhexung des Geistes“ ). </li></ul>25.01.2009 Tourismuscamp 2009, Daniel Amersdorffer / Detlef Meyer
  4. 4. Konstruktivismus <ul><li>Konstruktivisten gehen davon aus, dass sich jeder seine eigene Welt konstruiert – man lebt in seiner durch vielfältige Muster – Wahrheit ist die Erfindung eines Lügners, so Konstruktivisten – es gibt keine Objektivität – es gibt kein gemeinsames Verständnis von Dingen – jeder kann sich nur aus seiner Perspektive äussern - </li></ul>25.01.2009 Tourismuscamp 2009, Daniel Amersdorffer / Detlef Meyer
  5. 5. Konstruktivismus 2 <ul><li>Soziale Konstruktivisten gehen davon aus, dass die Beziehungen zu anderen Menschen auch noch eine Rolle spielen. – wir kommunizieren also bin ich Paradigma – die Vorstellung, dass das Gehirn die Umwelt abbildet, ist nicht richtig, denn dies würde durch das Regressproblem ab absurdum geführt werden – das Gehirn konstruiert Informationen aus Bedeutungen im Kontext sozialer Beziehungen, die momentan und später existieren – das heißt: Soz K ist wichtig für Relationship Marketing – erst wenn ein Marketer mit dem Kunden eine gemeinsame Botschaft konstruiert hat, herrscht Potenzial </li></ul>25.01.2009 Tourismuscamp 2009, Daniel Amersdorffer / Detlef Meyer
  6. 6. Bedeutung <ul><li>It is all about sensemaking – also die Entstehung von Bedeutung. Wie entsteht die Bedeutung von etwas? Information entsteht im Diskurs, im gemeinsamen Gespräch wird das Erlebte verbalisiert und in gemeinhin verständliche Formen gepackt – es geht um inhaltliche Bedeutungen - </li></ul>25.01.2009 Tourismuscamp 2009, Daniel Amersdorffer / Detlef Meyer
  7. 7. 65 Cent für eine getürkte Review 25.01.2009 Tourismuscamp 2009, Daniel Amersdorffer / Detlef Meyer
  8. 8. Manipulation Verleumdung Chance Wertigkeit Social Graph Markenbildung Werbung Freie Meinungsäußerung Irreführung 25.01.2009 Tourismuscamp 2009, Daniel Amersdorffer / Detlef Meyer
  9. 9. Praxisbeispiel: Kundenbewertungen und Image in der Hotellerie <ul><ul><li>Kundenbewertung früher und heute </li></ul></ul><ul><ul><li>Entwicklung der Relevanz </li></ul></ul><ul><ul><li>Plattformen heute </li></ul></ul><ul><ul><li>Wie nutzen </li></ul></ul><ul><ul><li>Welche Chancen und Risiken </li></ul></ul><ul><ul><li>Mögliche Handlungsvarianten </li></ul></ul>25.01.2009 Tourismuscamp 2009, Daniel Amersdorffer / Detlef Meyer
  10. 10. Marke und Kundenbewertung früher und heute <ul><li>Hausprospekt </li></ul><ul><li>Gästebuch </li></ul><ul><li>Presse </li></ul><ul><li>Mund-Zu-Mund-Propaganda </li></ul><ul><li>Reiseführer </li></ul><ul><li>Internet </li></ul><ul><ul><li>Eigene Gästebücher </li></ul></ul><ul><ul><li>Foren </li></ul></ul><ul><ul><li>Bewertungsplattformen </li></ul></ul>25.01.2009 Tourismuscamp 2009, Daniel Amersdorffer / Detlef Meyer
  11. 11. Entwicklung der Relevanz <ul><li>Begrenzte Reichweite </li></ul><ul><li>Zeitlich begrenzt </li></ul><ul><li>Unbegrenzte Reichweite </li></ul><ul><li>Nichts wird vergessen </li></ul><ul><li>Jeder kann alles finden, wenn er will </li></ul>25.01.2009 Tourismuscamp 2009, Daniel Amersdorffer / Detlef Meyer
  12. 12. <ul><li>Die Marke gehört mir nicht mehr allein, sondern wird mehr und mehr vom Kunden mitbestimmt. </li></ul>25.01.2009 Tourismuscamp 2009, Daniel Amersdorffer / Detlef Meyer
  13. 13. Plattformen im Internet heute <ul><li>Eigene Plattform (Webpage, Blog, RichMedia Accounts u.a.) </li></ul><ul><li>Foren </li></ul><ul><li>Blogs </li></ul><ul><li>Kundenbewertungsplattformen/Communities </li></ul><ul><ul><li>Tripadvisor </li></ul></ul><ul><ul><li>HolidayCheck </li></ul></ul><ul><ul><li>TripsByTips </li></ul></ul><ul><ul><li>Tripwolf </li></ul></ul><ul><li>Reiseveranstalter, OTA </li></ul>25.01.2009 Tourismuscamp 2009, Daniel Amersdorffer / Detlef Meyer
  14. 14. Glaubwürdigkeit <ul><li>Peergroups </li></ul><ul><li>Social Graph </li></ul><ul><li>Authentifizierung </li></ul><ul><li>Identity Theft </li></ul>25.01.2009 Tourismuscamp 2009, Daniel Amersdorffer / Detlef Meyer
  15. 15. Möglichkeiten <ul><li>Eigene Inhalte produzieren </li></ul><ul><li>Zufriedene Kunden animieren </li></ul><ul><li>Monitoring </li></ul><ul><li>Reputationsagenturen? </li></ul><ul><li>Kommunikation </li></ul>25.01.2009 Tourismuscamp 2009, Daniel Amersdorffer / Detlef Meyer
  16. 16. Mögliche Handlungsvarianten <ul><li>Was tun? </li></ul>25.01.2009 Tourismuscamp 2009, Daniel Amersdorffer / Detlef Meyer

×