Diese Präsentation wurde erfolgreich gemeldet.
Wir verwenden Ihre LinkedIn Profilangaben und Informationen zu Ihren Aktivitäten, um Anzeigen zu personalisieren und Ihnen relevantere Inhalte anzuzeigen. Sie können Ihre Anzeigeneinstellungen jederzeit ändern.
Crowdfunding im Theaterbereich?
Finanzielle Situation
<ul><li>Kostensteigerungen werden durch die Produktivitätssteigerungen nicht ausge-glichen (Baumol/Bowen: Performing Arts ...
Theater in Deutschland : Anteil der  öffentlichen Mittel  an den gesamten Einnahmen:  82%  (Spielzeit 2005/06)
Grundidee: Abhängigkeit verringern
Ticket sales apparently don’t provide remotely enough funds to make theater ( ChrisAshworth.org) zu hohe Preise geringe Na...
Ticketverkauf: Tausch von Geld gegen Produkt
oder: „ Art is about the process ”
bezahlt wird nicht für die Aufführung, sondern für das Dabeisein beim Entstehungsprozess daraus folgt:
Kollaboration Partizipation
Audience =>> Community =>>
Christian Henner-Fehr http://kulturmanagement.wordpress.com http://twitter.com/kulturmanager
Photonachweis <ul><li>Seite 1: Clemens Scheumann (pixelio.de) </li></ul><ul><li>Seite 2: Angela Parszyk (pixelio.de) </li>...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Crowdfunding Im Theaterbereich

1.229 Aufrufe

Veröffentlicht am

Ist Crowdfunding eine Möglichkeit, Theater aus ihrer Abhängigkeit von öffentlichen Förderungen zu befreien?

Veröffentlicht in: Technologie
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Crowdfunding Im Theaterbereich

  1. 1. Crowdfunding im Theaterbereich?
  2. 2. Finanzielle Situation
  3. 3. <ul><li>Kostensteigerungen werden durch die Produktivitätssteigerungen nicht ausge-glichen (Baumol/Bowen: Performing Arts – the Economic Dilemma) </li></ul>
  4. 4. Theater in Deutschland : Anteil der öffentlichen Mittel an den gesamten Einnahmen: 82% (Spielzeit 2005/06)
  5. 5. Grundidee: Abhängigkeit verringern
  6. 6. Ticket sales apparently don’t provide remotely enough funds to make theater ( ChrisAshworth.org) zu hohe Preise geringe Nachfrage verändertes Freizeitverhalten
  7. 7. Ticketverkauf: Tausch von Geld gegen Produkt
  8. 8. oder: „ Art is about the process ”
  9. 9. bezahlt wird nicht für die Aufführung, sondern für das Dabeisein beim Entstehungsprozess daraus folgt:
  10. 10. Kollaboration Partizipation
  11. 11. Audience =>> Community =>>
  12. 12. Christian Henner-Fehr http://kulturmanagement.wordpress.com http://twitter.com/kulturmanager
  13. 13. Photonachweis <ul><li>Seite 1: Clemens Scheumann (pixelio.de) </li></ul><ul><li>Seite 2: Angela Parszyk (pixelio.de) </li></ul><ul><li>Seite 3: Gerd Altmann (photoopia.com) </li></ul><ul><li>Seite 5: Brigitte Sofalvi (pixelio.de) </li></ul><ul><li>Seite 7: siepmannH (pixelio.de) </li></ul><ul><li>Seite 8: Gerd Altmann (photoopia.com) </li></ul><ul><li>Seite 10: Gerd Altmann (photoopia.com) </li></ul><ul><li>Seite 11: Rainer Sturm (pixelio.de)/Gerd Altmann (photoophia.com) </li></ul>

×