SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Sie halten eine Information in Ihren Händen, die Sie in dieser Form möglicherweise noch nie gehört haben.  Lieber Leser!
Sie halten eine Information in Ihren Händen, die Sie in dieser Form möglicherweise noch nie gehört haben.  Es ist sehr weitsichtig, diese Verbraucherinformation zu lesen. Lieber Leser!
Schauen wir uns gemeinsam an, was Banken und Versicherungen für uns als gut befinden.
… Die Privatrente ist neben der Kapitallebensversicherung ein wichtiger Vorsorgebaustein. Sie leistet garantiert  und lebenslang - ohne Wenn und Aber… … Der Garantiezins ist Ihnen sicher . Darüber hinaus erhalten Sie zusätzlich nicht garantierte Überschüsse…
… Die Privatrente ist neben der Kapitallebensversicherung ein wichtiger Vorsorgebaustein. Sie leistet garantiert  und lebenslang - ohne Wenn und Aber… … Der Garantiezins ist Ihnen sicher . Darüber hinaus erhalten Sie zusätzlich nicht garantierte Überschüsse… Bei der klassischen privaten Rente mit garantierter Verzinsung werden an die Versicherung Beiträge gezahlt, deren Sparanteile das Unternehmen in besonders sichere Anlagen investiert.  Damit wird nicht nur der Garantiezins von 2,75%  *)  erwirtschaftet, sondern auch Überschüsse… … Klassische Kapitalanlage mit lebenslang  garantierter Mindestverzinsung  von 2,75 %... *) … Rentenversicherungen  (und Lebensversicherungen) verbinden in idealer Weise  Absicherung, Vermögensaufbau und garantierte Leistungen  miteinander… *) Hinweis: In den Konditionen von 2012 ist dieser Wert (jetzt 1,75%) gar nicht mehr ohne weiteres zu finden! Warum wohl…
Und jetzt schauen wir mal in einen solchen Vermögensaufbau hinein.
Jahr Guthaben (garantiert) Eingezahltes Geld Monatsbeitrag Guthaben mit Überschüssen (nicht garantiert) 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 100 € 100 € 100 € 100 € 100 € 100 € 100 € 100 € 100 € 100 € 100 € 100 € 100 € 100 € 100 € 100 € 100 € 100 € 1.200 € 2.400 € 3.600 € 4.800 € 6.000 € 7.200 € 8.400 € 9.600 € 10.800 € 12.000 € 13.200 € 14.400 € 15.600 € 16.800 € 18.000 € 19.200 € 20.400 € 21.600 € Frau 18 Jahre alt, Monatsbeitrag 100€, Laufzeit 35 Jahre, keine Zusatzversicherungen;  Begrenzung der Rente auf 10 Jahre, keine Rentengarantie, Hinterbliebene bekommen keine Garantieleistung!! Tarif SR Zusatz T .   .   .   .   . .   .   .   .   . 0 € 0 € 551 € 1.658 € 2.797 € 3.967 € 5.170 € 6.405 € 7.675 € 8.979 € 10.319 € 11.697 € 13.113 € 14.568 € 16.063 € 17.601 € 19.181 € 20.805 € 0 € 9 € 615 € 1.805 € 3.056 € 4.369 € 5.748 € 7.196 € 8.717 € 10.313 € 11.988 € 13.749 € 15.598 € 17.540 € 19.578 € 21.721 € 23.970 € 26.332 €
Jahr Guthaben (garantiert) Eingezahltes Geld Monatsbeitrag Guthaben mit Überschüssen (nicht garantiert) 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 100 € 100 € 100 € 100 € 100 € 100 € 100 € 100 € 100 € 100 € 100 € 100 € 100 € 100 € 100 € 100 € 100 € 100 € 100 € 100 € 1.200 € 2.400 € 3.600 € 4.800 € 6.000 € 7.200 € 8.400 € 9.600 € 10.800 € 12.000 € 13.200 € 14.400 € 15.600 € 16.800 € 18.000 € 19.200 € 20.400 € 21.600 € 22.800 € 24.000 € 35 100 € 42.000 € 57.569 € 105.260 € Frau 18 Jahre alt, Monatsbeitrag 100€, Laufzeit 35 Jahre, keine Zusatzversicherungen;  Begrenzung der Rente auf 10 Jahre, keine Rentengarantie, Hinterbliebene bekommen keine Garantieleistung!! Tarif SR Zusatz T .   .   .   .   . .   .   .   .   . .   .   .   .   . 0 € 0 € 551 € 1.658 € 2.797 € 3.967 € 5.170 € 6.405 € 7.675 € 8.979 € 10.319 € 11.697 € 13.113 € 14.568 € 16.063 € 17.601 € 19.181 € 20.805 € 22.473 € 24.189 € 0 € 9 € 615 € 1.805 € 3.056 € 4.369 € 5.748 € 7.196 € 8.717 € 10.313 € 11.988 € 13.749 € 15.598 € 17.540 € 19.578 € 21.721 € 23.970 € 26.332 € 28.812 € 31.418 € Quelle:  Volkswohl Bund
Unsere Meinung: Deutsche Lebensversicherer werben damit, dass ihre Kunden bei Kapitallebensversicherungen und privaten Rentenversicherungen   eine Garantieverzinsung  von jährlich 2,75% erhalten.
Doch die bei diesem Beispiel angegebene  garantierte Auszahlung von 57.569€ entspricht einer  tatsächlichen Rendite von nur  ca. 1,73%
Es fallen offensichtlich derart hohe Kosten und Gebühren an, dass der Kunde selbst  nach 19 Jahren   Beitragszahlung noch nicht einmal sein eingezahltes Geld garantiert bekommt!
Nicht einmal sein eingezahltes Geld!!! Unvorstellbar ?!
19 Jahre   Ein eindrucksvolles Beispiel dazu: Sie zahlen 19 Jahre jeden Monat einen Betrag von 100,00 € auf ein Sparbuch ein und nach 19 Jahren sagt Ihnen der Bankdirektor,
19 Jahre   Ein eindrucksvolles Beispiel dazu: Sie zahlen 19 Jahre jeden Monat einen Betrag von 100,00 € auf ein Sparbuch ein und nach 19 Jahren sagt Ihnen der Bankdirektor, dass Sie noch nicht einmal Ihr eingezahltes Geld zurückbekommen würden, geschweige denn eine Rendite!!!
Sie denken jetzt bestimmt: „ Warum dürfen dann Gesellschaften wie z.B. die Postbank oder Generali-Versicherung trotzdem von einer Garantieverzinsung von 2,75% sprechen?  Bei der klassischen privaten Rente mit garantierter Verzinsung werden an die Versicherung Beiträge gezahlt, deren  Sparanteile  das Unternehmen in besonders sichere Anlagen investiert.  Damit wird nicht nur der Garantiezins von 2,75% erwirtschaftet, sondern auch Überschüsse… … Klassische Kapitalanlage mit lebenslang  garantierter Mindestverzinsung  von 2,75 %...
Sie denken jetzt bestimmt: „ Warum dürfen dann Gesellschaften wie z.B. die Postbank oder Generali-Versicherung trotzdem von einer Garantieverzinsung von 2,75% sprechen?  Bei der klassischen privaten Rente mit garantierter Verzinsung werden an die Versicherung Beiträge gezahlt, deren  Sparanteile  das Unternehmen in besonders sichere Anlagen investiert.  Damit wird nicht nur der Garantiezins von 2,75% erwirtschaftet, sondern auch Überschüsse… … Klassische Kapitalanlage mit lebenslang  garantierter Mindestverzinsung  von 2,75 %... Ganz einfach: Die liebe Postbank verrät es uns mit dem Wort  „Sparanteil“
Sparanteil Das Wort „Sparanteil“ bedeutet, dass wegen der anfallenden Kosten eben nur ein ANTEIL Ihres Monatsbeitrages in die wirkliche SPARform fliesst. Die Garantieverzinsung erhalten Sie dann auf diesen Anteil. Monatsbeitrag   100€ -  Kosten (hier z.B.)   -  18€ = Sparanteil   =  82€
Sie können diese Aussage mit einem Zinseszinsrechner leicht unter folgendem Link nachprüfen: http://www.ihre-vorsorge.de/Finanzrechner-Vermoegen-Sparplanrechner.html?status=ok … mtl. 82€ und 2,75% Abweichungen durch Rundung … mtl. 100€ und 1,73% Abweichungen durch Rundung Die garantierte Auszahlung im Beispiel war  57.569€ Dieses Ergebnis (ca.) erzielen Sie mit… oder
Nun,… dass es Kosten gibt ist vollkommen normal.
Es geht um etwas anderes. Halten Sie sich gut fest!!!
Es geht um etwas anderes. Halten Sie sich gut fest!!! Die Höhe der Kosten (in unserem Beispiel 18€) ist nämlich nicht garantiert!!!
Ja, Sie haben richtig gelesen: Die Höhe der Kosten ist  nicht garantiert!!!
Die Kosten können deshalb variieren…
Die Kosten können deshalb variieren… … sie können sogar ansteigen bis auf 100%!!!
Der  „Sparanteil“  ändert sich also laufend, je nach wirtschaftlicher Lage  des Unternehmens.
Monatsbeitrag     100€ -  Kosten (hier z.B.)  -  18€ = Sparanteil =  82€ Es folgen einige Beispiele:
Monatsbeitrag     100€ -  Kosten (hier z.B.)  -  50€ = Sparanteil =  50€
Fragen wir doch mal die liebe Versicherung,  wie hoch denn dieser  „ Sparanteil“   überhaupt ist - einverstanden?
Der Kunde zahlte jeden Monat 127,83€  in eine Kapitallebensversicherung mit Berufsunfähigkeitrente. Die BU-Rente kostet anteilig im Monat 60,85€.
Der Kunde zahlte jeden Monat 127,83€  in eine Kapitallebensversicherung mit Berufsunfähigkeitrente. Die BU-Rente kostet anteilig im Monat 60,85€.  Es fließen also monatlich   66,98€   in die Kapitallebensversicherung hinein.
Ein Kunde hatte den  „Sparanteil“  bei seiner Versicherung angefragt und bekam folgendes Antwortschreiben: (Die Gesellschaft dürfte Ihnen ja bekannt sein)
Nun möchten wir natürlich wissen, wie hoch denn nun der „ Sparanteil“   von diesen 66,98€ ist. Quelle:  BAV-Verband
„ … da sich die Zusammensetzung der Kostenanteile innerhalb  dieses Beitrages stets verändert “
Was bringt Ihnen diese Garantie? Nun kommen wir zu der wichtigsten Frage in dieser Präsentation:
Noch einmal: Was bringt Ihnen ein Garantiezins,  wenn nicht festgelegt ist, auf welchen Betrag Sie diesen erhalten? Es ist wichtig, dass Sie sich diese Frage einmal selbst beantworten!
Warum erfährt der Bürger darüber nichts?
Für was schuften wir tagtäglich überhaupt, wenn Versicherer so mit unserem sauer verdienten Geld  umspringen?
Und wie lange wird sich das noch vertuschen lassen?
Das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe hat am 26. Juli 2005 den  Umgang der Versicherungsgesellschaften  mit Kundengeldern
Das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe hat am 26. Juli 2005 den  Umgang der Versicherungsgesellschaften  mit Kundengeldern   aus  -  Kapitallebensversicherungen- -privaten Rentenversicherungen-   als verfassungswidrig erklärt.   - 1 BvR 782/94 - - 1 BvR 957/96 -
Seit über 20 Jahren  warnen  Verbraucherschützer vor dem Abschluss solcher Verträge. 74 047/83, LG Hamburg
Und trotzdem gibt es in Deutschland sage und schreibe  90 MILLIONEN   - Kapitallebensversicherungen - private Rentenversicherungen Das bedeutet pro Haushalt fast 3 unrentable Sparverträge.
Wir haben deshalb folgende Bitte an Sie: Höchstwahrscheinlich sind auch Sie davon betroffen.  (Sie werden das noch gar nicht bemerkt haben)
Holen Sie Ihren Versicherungsschein aus dem Ordner und suchen Sie  nach der so genannten  „Rückkaufswerttabelle“
Kommen Sie, jetzt gleich!
Suchen Sie -  im eigenen Interesse  -  nach Ihrer Rückkaufswerttabelle!
Suchen Sie -  im eigenen Interesse  -  nach Ihrer Rückkaufswerttabelle! Keiner beobachtet Sie dabei!
Sind Sie bereit?
Sie können es auch bleiben lassen und niemand wird es bemerken
Sie können es auch bleiben lassen und niemand wird es bemerken -   ausser Ihnen - wenn es bereits zu spät ist!
Rechnen Sie aus, was Sie jährlich einzahlen und vergleichen Sie den Kontostand
Rechnen Sie aus, was Sie jährlich einzahlen und vergleichen Sie den Kontostand  (garantierter Rückkauf)   mit dem eingezahlten Geld nach  10, 15 und 20 Jahren.
Sieht es bei Ihnen  auch so ähnlich aus? Falls Sie keine Rückkaufswerttabelle finden, so fordern Sie diese von Ihrer Versicherung an!
Jahr Guthaben (garantiert) Eingezahltes Geld Monatsbeitrag Guthaben mit Überschüssen (nicht garantiert) 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 100 € 100 € 100 € 100 € 100 € 100 € 100 € 100 € 100 € 100 € 100 € 100 € 100 € 100 € 100 € 100 € 100 € 100 € 100 € 100 € 1.200 € 2.400 € 3.600 € 4.800 € 6.000 € 7.200 € 8.400 € 9.600 € 10.800 € 12.000 € 13.200 € 14.400 € 15.600 € 16.800 € 18.000 € 19.200 € 20.400 € 21.600 € 22.800 € 24.000 € 35 100 € 42.000 € 57.569 € 105.260 € .   .   .   .   . .   .   .   .   . .   .   .   .   . 0 € 0 € 551 € 1.658 € 2.797 € 3.967 € 5.170 € 6.405 € 7.675 € 8.979 € 10.319 € 11.697 € 13.113 € 14.568 € 16.063 € 17.601 € 19.181 € 20.805 € 22.473 € 24.189 € 0 € 9 € 615 € 1.805 € 3.056 € 4.369 € 5.748 € 7.196 € 8.717 € 10.313 € 11.988 € 13.749 € 15.598 € 17.540 € 19.578 € 21.721 € 23.970 € 26.332 € 28.812 € 31.418 € Quelle:   Volkswohl Bund
Wir bezeichnen diesen Vorgang als  „ Rückwärtssparen“ Sie zahlen erst einmal laufend ein und haben trotz angeblicher Garantieverzinsung jahrelang ein Minus.
Nun, Sie sind dabei nicht allein.
Uns erging es genauso. Aus diesem Grund haben wir es uns zur Aufgabe gemacht diese Informationen zu verbreiten!
Übrigens:  „ Rückkaufswert“   ist ein schöneres Wort für „ Guthaben“ ,   damit der Kunde denkt, die Verluste entstünden erst durch seine Kündigung.
So erklärt es sich, dass 90 Millionen solcher Verträge existieren.
Sie haben es sicherlich  verdient, Ihr hart erspartes Geld auf bessere Weise arbeiten zu lassen!
Auf der nachfolgenden Seite zeigen wir Ihnen, wie Ihr zukünftiger Vermögensaufbau aussehen kann.
So sieht eine mögliche Aternative aus : Der Sparer links ist der,  den Sie auf den letzten Seiten kennen gelernt haben. Hier rechnen wir optimistisch mit 4% Rendite (nicht vergessen: Ab 2012 sind nur noch 1,75% „garantiert“!)
So sieht eine mögliche Aternative aus : Der Sparer links ist der,  den Sie auf den letzten Seiten kennen gelernt haben. Hier rechnen wir optimistisch mit 4% Rendite (nicht vergessen: Ab 2012 sind nur noch 1,75% „garantiert“!)  Der rechte, große Kasten stellt einen VC Anleger dar unter der Annahme, dass   20% seiner Beteiligungen erfolgreich verkauft werden (d.h. 2000 Euro „arbeiten“)    Dasselbe mit 40%, 60%, 80%. Das Ergebnis dürfte eindeutig sein, oder?   Dies ist möglich, weil Firmenbeteiligungen seit  50 Jahren im Schnitt 16% erreichen!
Vielen Dank, dass Sie sich die Zeit dafür genommen haben!!!
Vielen Dank, dass Sie sich die Zeit dafür genommen haben!!! Für weitere Informationen oder Hilfe wenden Sie sich an Ihren VC-Berater oder direkt an
Vielen Dank, dass Sie sich die Zeit dafür genommen haben!!! Für weitere Informationen oder Hilfe wenden Sie sich an Ihren VC-Berater oder direkt an www.geld-und-ethik.de Ohne deutschen Mittelstand gehen in unserem Land die Lichter aus! Das betrifft Sie auch als Sparer/Anleger!

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

Daiss Vortrag März 2012 Herr Seibold
Daiss Vortrag März 2012 Herr SeiboldDaiss Vortrag März 2012 Herr Seibold
Daiss Vortrag März 2012 Herr Seibold
Anja Windmüller
 
Kommentar zum Immobilienaktienmarkt: ESM-Urteil sorgt europaweit für Kursgewi...
Kommentar zum Immobilienaktienmarkt: ESM-Urteil sorgt europaweit für Kursgewi...Kommentar zum Immobilienaktienmarkt: ESM-Urteil sorgt europaweit für Kursgewi...
Kommentar zum Immobilienaktienmarkt: ESM-Urteil sorgt europaweit für Kursgewi...
Ellwanger & Geiger Privatbankiers
 
C:\documents and settings\jostrog\my documents\entstehungder krise
C:\documents and settings\jostrog\my documents\entstehungder kriseC:\documents and settings\jostrog\my documents\entstehungder krise
C:\documents and settings\jostrog\my documents\entstehungder kriserogerrabbit
 
BdS - Garantieverzinsung: Der Große Bluff
BdS - Garantieverzinsung: Der Große BluffBdS - Garantieverzinsung: Der Große Bluff
BdS - Garantieverzinsung: Der Große BluffHans Müller
 
GDV - Versicherungen rund um Haus, Wohnen und Eigentum
GDV - Versicherungen rund um Haus, Wohnen und EigentumGDV - Versicherungen rund um Haus, Wohnen und Eigentum
GDV - Versicherungen rund um Haus, Wohnen und Eigentum
Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft e.V.
 
Kommentar zum Immobilienaktienmarkt: Mitte der Woche legte der Immobilienakti...
Kommentar zum Immobilienaktienmarkt: Mitte der Woche legte der Immobilienakti...Kommentar zum Immobilienaktienmarkt: Mitte der Woche legte der Immobilienakti...
Kommentar zum Immobilienaktienmarkt: Mitte der Woche legte der Immobilienakti...
Ellwanger & Geiger Privatbankiers
 
Kommentar zum Immobilienaktienmarkt: Aktienmärkte beenden Woche mit leichtem ...
Kommentar zum Immobilienaktienmarkt: Aktienmärkte beenden Woche mit leichtem ...Kommentar zum Immobilienaktienmarkt: Aktienmärkte beenden Woche mit leichtem ...
Kommentar zum Immobilienaktienmarkt: Aktienmärkte beenden Woche mit leichtem ...
Ellwanger & Geiger Privatbankiers
 
Kommentar zum Immobilienaktienmarkt: Deutlicher Kursgewinn für europäische Im...
Kommentar zum Immobilienaktienmarkt: Deutlicher Kursgewinn für europäische Im...Kommentar zum Immobilienaktienmarkt: Deutlicher Kursgewinn für europäische Im...
Kommentar zum Immobilienaktienmarkt: Deutlicher Kursgewinn für europäische Im...
Ellwanger & Geiger Privatbankiers
 

Was ist angesagt? (9)

Entstehungder krise1
Entstehungder krise1Entstehungder krise1
Entstehungder krise1
 
Daiss Vortrag März 2012 Herr Seibold
Daiss Vortrag März 2012 Herr SeiboldDaiss Vortrag März 2012 Herr Seibold
Daiss Vortrag März 2012 Herr Seibold
 
Kommentar zum Immobilienaktienmarkt: ESM-Urteil sorgt europaweit für Kursgewi...
Kommentar zum Immobilienaktienmarkt: ESM-Urteil sorgt europaweit für Kursgewi...Kommentar zum Immobilienaktienmarkt: ESM-Urteil sorgt europaweit für Kursgewi...
Kommentar zum Immobilienaktienmarkt: ESM-Urteil sorgt europaweit für Kursgewi...
 
C:\documents and settings\jostrog\my documents\entstehungder krise
C:\documents and settings\jostrog\my documents\entstehungder kriseC:\documents and settings\jostrog\my documents\entstehungder krise
C:\documents and settings\jostrog\my documents\entstehungder krise
 
BdS - Garantieverzinsung: Der Große Bluff
BdS - Garantieverzinsung: Der Große BluffBdS - Garantieverzinsung: Der Große Bluff
BdS - Garantieverzinsung: Der Große Bluff
 
GDV - Versicherungen rund um Haus, Wohnen und Eigentum
GDV - Versicherungen rund um Haus, Wohnen und EigentumGDV - Versicherungen rund um Haus, Wohnen und Eigentum
GDV - Versicherungen rund um Haus, Wohnen und Eigentum
 
Kommentar zum Immobilienaktienmarkt: Mitte der Woche legte der Immobilienakti...
Kommentar zum Immobilienaktienmarkt: Mitte der Woche legte der Immobilienakti...Kommentar zum Immobilienaktienmarkt: Mitte der Woche legte der Immobilienakti...
Kommentar zum Immobilienaktienmarkt: Mitte der Woche legte der Immobilienakti...
 
Kommentar zum Immobilienaktienmarkt: Aktienmärkte beenden Woche mit leichtem ...
Kommentar zum Immobilienaktienmarkt: Aktienmärkte beenden Woche mit leichtem ...Kommentar zum Immobilienaktienmarkt: Aktienmärkte beenden Woche mit leichtem ...
Kommentar zum Immobilienaktienmarkt: Aktienmärkte beenden Woche mit leichtem ...
 
Kommentar zum Immobilienaktienmarkt: Deutlicher Kursgewinn für europäische Im...
Kommentar zum Immobilienaktienmarkt: Deutlicher Kursgewinn für europäische Im...Kommentar zum Immobilienaktienmarkt: Deutlicher Kursgewinn für europäische Im...
Kommentar zum Immobilienaktienmarkt: Deutlicher Kursgewinn für europäische Im...
 

Andere mochten auch

Actividad o
Actividad oActividad o
Actividad o
Oscar Rodriguez
 
Mat recoleccion de datos cualitativo
Mat recoleccion de datos cualitativoMat recoleccion de datos cualitativo
Mat recoleccion de datos cualitativo
susilux
 
Orgullo de ser_venezolano
Orgullo de ser_venezolanoOrgullo de ser_venezolano
Orgullo de ser_venezolano
Zuleima Brito
 
Escala de calificacion
Escala de calificacionEscala de calificacion
Escala de calificacion
Christian Gómez
 
Intervention Nathalie Blivet - Démarches fédératrices - INTERPATT 2012
Intervention Nathalie Blivet - Démarches fédératrices - INTERPATT 2012Intervention Nathalie Blivet - Démarches fédératrices - INTERPATT 2012
Intervention Nathalie Blivet - Démarches fédératrices - INTERPATT 2012
Fédération Régionale des Pays Touristiques de Bretagne
 
1 a alberto cuervo mireles_ #9
1 a alberto cuervo mireles_ #91 a alberto cuervo mireles_ #9
1 a alberto cuervo mireles_ #9
Alberto Cuervo
 
La web 2 top
La web 2 topLa web 2 top
La web 2 top
Javier Daza
 
Syllabus maestros competentes_en_tic
Syllabus maestros competentes_en_ticSyllabus maestros competentes_en_tic
Syllabus maestros competentes_en_tic
Luis Camues
 
Las tics en la educacion
Las tics en la educacionLas tics en la educacion
Las tics en la educacion
LIDIAJULIO
 
Documento de presentación ta kumi
Documento de presentación ta kumiDocumento de presentación ta kumi
Documento de presentación ta kumi
Centro Terapéutico y de Formación TAKUMI
 
Meditaciones.3pdf
Meditaciones.3pdfMeditaciones.3pdf
Meditaciones.3pdf
Armando Jesús Cauich Muñoz
 
La conquista de La Luna
La conquista de La LunaLa conquista de La Luna
La conquista de La Luna
cosasdelcoledepulgar
 
Objetivo estrategico 1
Objetivo estrategico 1Objetivo estrategico 1
Objetivo estrategico 1
pcmacory
 
Taller que estoy desarrollando para hoy
Taller que estoy desarrollando para hoyTaller que estoy desarrollando para hoy
Taller que estoy desarrollando para hoy
stefanny
 
La météo et le temps josiah
La météo et le temps josiahLa météo et le temps josiah
La météo et le temps josiahboubou29
 
Empresa (Alex Toloza - Daniel Vergara)
Empresa (Alex Toloza - Daniel Vergara)Empresa (Alex Toloza - Daniel Vergara)
Empresa (Alex Toloza - Daniel Vergara)
vercat2000
 
Como soy yo
Como soy yoComo soy yo
Como soy yo
ingrid nieto
 

Andere mochten auch (20)

Ecologie. Emilie
Ecologie. EmilieEcologie. Emilie
Ecologie. Emilie
 
Actividad o
Actividad oActividad o
Actividad o
 
Mat recoleccion de datos cualitativo
Mat recoleccion de datos cualitativoMat recoleccion de datos cualitativo
Mat recoleccion de datos cualitativo
 
Orgullo de ser_venezolano
Orgullo de ser_venezolanoOrgullo de ser_venezolano
Orgullo de ser_venezolano
 
Escala de calificacion
Escala de calificacionEscala de calificacion
Escala de calificacion
 
Intervention Nathalie Blivet - Démarches fédératrices - INTERPATT 2012
Intervention Nathalie Blivet - Démarches fédératrices - INTERPATT 2012Intervention Nathalie Blivet - Démarches fédératrices - INTERPATT 2012
Intervention Nathalie Blivet - Démarches fédératrices - INTERPATT 2012
 
1 a alberto cuervo mireles_ #9
1 a alberto cuervo mireles_ #91 a alberto cuervo mireles_ #9
1 a alberto cuervo mireles_ #9
 
La web 2 top
La web 2 topLa web 2 top
La web 2 top
 
Practica del higado
Practica del higadoPractica del higado
Practica del higado
 
Syllabus maestros competentes_en_tic
Syllabus maestros competentes_en_ticSyllabus maestros competentes_en_tic
Syllabus maestros competentes_en_tic
 
Las tics en la educacion
Las tics en la educacionLas tics en la educacion
Las tics en la educacion
 
Documento de presentación ta kumi
Documento de presentación ta kumiDocumento de presentación ta kumi
Documento de presentación ta kumi
 
Meditaciones.3pdf
Meditaciones.3pdfMeditaciones.3pdf
Meditaciones.3pdf
 
La conquista de La Luna
La conquista de La LunaLa conquista de La Luna
La conquista de La Luna
 
Objetivo estrategico 1
Objetivo estrategico 1Objetivo estrategico 1
Objetivo estrategico 1
 
Taller que estoy desarrollando para hoy
Taller que estoy desarrollando para hoyTaller que estoy desarrollando para hoy
Taller que estoy desarrollando para hoy
 
La météo et le temps josiah
La météo et le temps josiahLa météo et le temps josiah
La météo et le temps josiah
 
Comité permanent sur la surveillance et l’évaluation environnementales
Comité permanent sur la surveillance et l’évaluation environnementales Comité permanent sur la surveillance et l’évaluation environnementales
Comité permanent sur la surveillance et l’évaluation environnementales
 
Empresa (Alex Toloza - Daniel Vergara)
Empresa (Alex Toloza - Daniel Vergara)Empresa (Alex Toloza - Daniel Vergara)
Empresa (Alex Toloza - Daniel Vergara)
 
Como soy yo
Como soy yoComo soy yo
Como soy yo
 

Ähnlich wie Der grosse bluff

Finanz präsi
Finanz präsiFinanz präsi
Finanz präsi
heilholz
 
Testvergleich: Unfallversicherung 50plus - Unfallversicherung fuer best ager ...
Testvergleich: Unfallversicherung 50plus - Unfallversicherung fuer best ager ...Testvergleich: Unfallversicherung 50plus - Unfallversicherung fuer best ager ...
Testvergleich: Unfallversicherung 50plus - Unfallversicherung fuer best ager ...
bestager
 
Kundenmagazine für private Haftpflichtversicherungen
Kundenmagazine für private HaftpflichtversicherungenKundenmagazine für private Haftpflichtversicherungen
Kundenmagazine für private Haftpflichtversicherungen
Roland Richert
 
Erfolg Ausgabe 2/3 2022
Erfolg Ausgabe 2/3 2022Erfolg Ausgabe 2/3 2022
Erfolg Ausgabe 2/3 2022
Roland Rupp
 
Staedtische flugblatt ad
Staedtische flugblatt adStaedtische flugblatt ad
Staedtische flugblatt adHerbert Huber
 
Kundenmagazin-brillenversicherung.pdf
Kundenmagazin-brillenversicherung.pdfKundenmagazin-brillenversicherung.pdf
Kundenmagazin-brillenversicherung.pdf
Roland Richert
 
Treuhänderanlass 20.09.2016: Unternehmerversicherung
Treuhänderanlass 20.09.2016: UnternehmerversicherungTreuhänderanlass 20.09.2016: Unternehmerversicherung
Treuhänderanlass 20.09.2016: Unternehmerversicherung
Suva Präsentationen und Broschüren
 
2019 Rentenversicherung in den Niederlanden
2019 Rentenversicherung in den Niederlanden2019 Rentenversicherung in den Niederlanden
2019 Rentenversicherung in den Niederlanden
Claudia De Coninck- Ziegler-Zech
 
3a säule.docx
3a säule.docx3a säule.docx
3a säule.docx
myprevoyanve003
 
Erfolg Ausgabe 08/2013
Erfolg Ausgabe 08/2013Erfolg Ausgabe 08/2013
Erfolg Ausgabe 08/2013
Roland Rupp
 
Erfolg Ausgabe Nr. 6 2016
Erfolg Ausgabe Nr. 6  2016Erfolg Ausgabe Nr. 6  2016
Erfolg Ausgabe Nr. 6 2016
Roland Rupp
 
Mackenroth-Theorem
Mackenroth-TheoremMackenroth-Theorem
Mackenroth-Theorem
hc voigt
 
Die Beitragsentwicklung in der Krankenversicherung unter besonderer Berücksic...
Die Beitragsentwicklung in der Krankenversicherung unter besonderer Berücksic...Die Beitragsentwicklung in der Krankenversicherung unter besonderer Berücksic...
Die Beitragsentwicklung in der Krankenversicherung unter besonderer Berücksic...
bit-hwk-koblenz
 
Finanzwissen für Kleinanleger - Finanzfehler vermeiden und selbstbewusst Anle...
Finanzwissen für Kleinanleger - Finanzfehler vermeiden und selbstbewusst Anle...Finanzwissen für Kleinanleger - Finanzfehler vermeiden und selbstbewusst Anle...
Finanzwissen für Kleinanleger - Finanzfehler vermeiden und selbstbewusst Anle...
Andreas Teufl
 
Angeblich gibt es viele Wege die Riester-Rente flott zu machen
Angeblich gibt es viele Wege die Riester-Rente flott zu machenAngeblich gibt es viele Wege die Riester-Rente flott zu machen
Angeblich gibt es viele Wege die Riester-Rente flott zu machen
Roland Richert
 
Cash statt Crash - 6 Geheimnisse der Reichen damit auch Sie sicher reich werden
Cash statt Crash - 6 Geheimnisse der Reichen damit auch Sie sicher reich werdenCash statt Crash - 6 Geheimnisse der Reichen damit auch Sie sicher reich werden
Cash statt Crash - 6 Geheimnisse der Reichen damit auch Sie sicher reich werden
Markus Zöhrlaut
 
Die Rentenfrage
Die Rentenfrage Die Rentenfrage
Die Rentenfrage
Dirk Lagast
 
GDV - Die Lebens- und Rentenversicherung
GDV - Die Lebens- und RentenversicherungGDV - Die Lebens- und Rentenversicherung
GDV - Die Lebens- und Rentenversicherung
Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft e.V.
 

Ähnlich wie Der grosse bluff (20)

Finanz präsi
Finanz präsiFinanz präsi
Finanz präsi
 
Testvergleich: Unfallversicherung 50plus - Unfallversicherung fuer best ager ...
Testvergleich: Unfallversicherung 50plus - Unfallversicherung fuer best ager ...Testvergleich: Unfallversicherung 50plus - Unfallversicherung fuer best ager ...
Testvergleich: Unfallversicherung 50plus - Unfallversicherung fuer best ager ...
 
GDV - Riester-Rente
GDV - Riester-RenteGDV - Riester-Rente
GDV - Riester-Rente
 
Kundenmagazine für private Haftpflichtversicherungen
Kundenmagazine für private HaftpflichtversicherungenKundenmagazine für private Haftpflichtversicherungen
Kundenmagazine für private Haftpflichtversicherungen
 
Erfolg Ausgabe 2/3 2022
Erfolg Ausgabe 2/3 2022Erfolg Ausgabe 2/3 2022
Erfolg Ausgabe 2/3 2022
 
Staedtische flugblatt ad
Staedtische flugblatt adStaedtische flugblatt ad
Staedtische flugblatt ad
 
Kundenmagazin-brillenversicherung.pdf
Kundenmagazin-brillenversicherung.pdfKundenmagazin-brillenversicherung.pdf
Kundenmagazin-brillenversicherung.pdf
 
Treuhänderanlass 20.09.2016: Unternehmerversicherung
Treuhänderanlass 20.09.2016: UnternehmerversicherungTreuhänderanlass 20.09.2016: Unternehmerversicherung
Treuhänderanlass 20.09.2016: Unternehmerversicherung
 
2019 Rentenversicherung in den Niederlanden
2019 Rentenversicherung in den Niederlanden2019 Rentenversicherung in den Niederlanden
2019 Rentenversicherung in den Niederlanden
 
3a säule.docx
3a säule.docx3a säule.docx
3a säule.docx
 
Erfolg Ausgabe 08/2013
Erfolg Ausgabe 08/2013Erfolg Ausgabe 08/2013
Erfolg Ausgabe 08/2013
 
Erfolg Ausgabe Nr. 6 2016
Erfolg Ausgabe Nr. 6  2016Erfolg Ausgabe Nr. 6  2016
Erfolg Ausgabe Nr. 6 2016
 
Mackenroth-Theorem
Mackenroth-TheoremMackenroth-Theorem
Mackenroth-Theorem
 
Die Beitragsentwicklung in der Krankenversicherung unter besonderer Berücksic...
Die Beitragsentwicklung in der Krankenversicherung unter besonderer Berücksic...Die Beitragsentwicklung in der Krankenversicherung unter besonderer Berücksic...
Die Beitragsentwicklung in der Krankenversicherung unter besonderer Berücksic...
 
Finanzwissen für Kleinanleger - Finanzfehler vermeiden und selbstbewusst Anle...
Finanzwissen für Kleinanleger - Finanzfehler vermeiden und selbstbewusst Anle...Finanzwissen für Kleinanleger - Finanzfehler vermeiden und selbstbewusst Anle...
Finanzwissen für Kleinanleger - Finanzfehler vermeiden und selbstbewusst Anle...
 
Angeblich gibt es viele Wege die Riester-Rente flott zu machen
Angeblich gibt es viele Wege die Riester-Rente flott zu machenAngeblich gibt es viele Wege die Riester-Rente flott zu machen
Angeblich gibt es viele Wege die Riester-Rente flott zu machen
 
Bei der Vorsorge Steuern sparen
Bei der Vorsorge Steuern sparenBei der Vorsorge Steuern sparen
Bei der Vorsorge Steuern sparen
 
Cash statt Crash - 6 Geheimnisse der Reichen damit auch Sie sicher reich werden
Cash statt Crash - 6 Geheimnisse der Reichen damit auch Sie sicher reich werdenCash statt Crash - 6 Geheimnisse der Reichen damit auch Sie sicher reich werden
Cash statt Crash - 6 Geheimnisse der Reichen damit auch Sie sicher reich werden
 
Die Rentenfrage
Die Rentenfrage Die Rentenfrage
Die Rentenfrage
 
GDV - Die Lebens- und Rentenversicherung
GDV - Die Lebens- und RentenversicherungGDV - Die Lebens- und Rentenversicherung
GDV - Die Lebens- und Rentenversicherung
 

Mehr von heilholz

Bmdsys für slideshow
Bmdsys für slideshowBmdsys für slideshow
Bmdsys für slideshowheilholz
 
Paragraph 89
Paragraph 89Paragraph 89
Paragraph 89heilholz
 
Firmenpräsi
FirmenpräsiFirmenpräsi
Firmenpräsiheilholz
 
Paragraph 89 hr. mück
Paragraph 89 hr. mückParagraph 89 hr. mück
Paragraph 89 hr. mückheilholz
 
Firmenpräsi hr. mück
Firmenpräsi hr. mückFirmenpräsi hr. mück
Firmenpräsi hr. mückheilholz
 
Präsi. inflation hr. mück
Präsi. inflation hr. mückPräsi. inflation hr. mück
Präsi. inflation hr. mückheilholz
 
Inflation im Alltag
Inflation im AlltagInflation im Alltag
Inflation im Alltagheilholz
 
Firmenpräsentation
FirmenpräsentationFirmenpräsentation
Firmenpräsentationheilholz
 
Echte maenner
Echte maennerEchte maenner
Echte maennerheilholz
 

Mehr von heilholz (11)

Apfel
ApfelApfel
Apfel
 
Bmdsys für slideshow
Bmdsys für slideshowBmdsys für slideshow
Bmdsys für slideshow
 
Paragraph 89
Paragraph 89Paragraph 89
Paragraph 89
 
Tombola
TombolaTombola
Tombola
 
Firmenpräsi
FirmenpräsiFirmenpräsi
Firmenpräsi
 
Paragraph 89 hr. mück
Paragraph 89 hr. mückParagraph 89 hr. mück
Paragraph 89 hr. mück
 
Firmenpräsi hr. mück
Firmenpräsi hr. mückFirmenpräsi hr. mück
Firmenpräsi hr. mück
 
Präsi. inflation hr. mück
Präsi. inflation hr. mückPräsi. inflation hr. mück
Präsi. inflation hr. mück
 
Inflation im Alltag
Inflation im AlltagInflation im Alltag
Inflation im Alltag
 
Firmenpräsentation
FirmenpräsentationFirmenpräsentation
Firmenpräsentation
 
Echte maenner
Echte maennerEchte maenner
Echte maenner
 

Der grosse bluff

  • 1. Sie halten eine Information in Ihren Händen, die Sie in dieser Form möglicherweise noch nie gehört haben. Lieber Leser!
  • 2. Sie halten eine Information in Ihren Händen, die Sie in dieser Form möglicherweise noch nie gehört haben. Es ist sehr weitsichtig, diese Verbraucherinformation zu lesen. Lieber Leser!
  • 3. Schauen wir uns gemeinsam an, was Banken und Versicherungen für uns als gut befinden.
  • 4. … Die Privatrente ist neben der Kapitallebensversicherung ein wichtiger Vorsorgebaustein. Sie leistet garantiert und lebenslang - ohne Wenn und Aber… … Der Garantiezins ist Ihnen sicher . Darüber hinaus erhalten Sie zusätzlich nicht garantierte Überschüsse…
  • 5. … Die Privatrente ist neben der Kapitallebensversicherung ein wichtiger Vorsorgebaustein. Sie leistet garantiert und lebenslang - ohne Wenn und Aber… … Der Garantiezins ist Ihnen sicher . Darüber hinaus erhalten Sie zusätzlich nicht garantierte Überschüsse… Bei der klassischen privaten Rente mit garantierter Verzinsung werden an die Versicherung Beiträge gezahlt, deren Sparanteile das Unternehmen in besonders sichere Anlagen investiert. Damit wird nicht nur der Garantiezins von 2,75% *) erwirtschaftet, sondern auch Überschüsse… … Klassische Kapitalanlage mit lebenslang garantierter Mindestverzinsung von 2,75 %... *) … Rentenversicherungen (und Lebensversicherungen) verbinden in idealer Weise Absicherung, Vermögensaufbau und garantierte Leistungen miteinander… *) Hinweis: In den Konditionen von 2012 ist dieser Wert (jetzt 1,75%) gar nicht mehr ohne weiteres zu finden! Warum wohl…
  • 6. Und jetzt schauen wir mal in einen solchen Vermögensaufbau hinein.
  • 7. Jahr Guthaben (garantiert) Eingezahltes Geld Monatsbeitrag Guthaben mit Überschüssen (nicht garantiert) 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 100 € 100 € 100 € 100 € 100 € 100 € 100 € 100 € 100 € 100 € 100 € 100 € 100 € 100 € 100 € 100 € 100 € 100 € 1.200 € 2.400 € 3.600 € 4.800 € 6.000 € 7.200 € 8.400 € 9.600 € 10.800 € 12.000 € 13.200 € 14.400 € 15.600 € 16.800 € 18.000 € 19.200 € 20.400 € 21.600 € Frau 18 Jahre alt, Monatsbeitrag 100€, Laufzeit 35 Jahre, keine Zusatzversicherungen; Begrenzung der Rente auf 10 Jahre, keine Rentengarantie, Hinterbliebene bekommen keine Garantieleistung!! Tarif SR Zusatz T . . . . . . . . . . 0 € 0 € 551 € 1.658 € 2.797 € 3.967 € 5.170 € 6.405 € 7.675 € 8.979 € 10.319 € 11.697 € 13.113 € 14.568 € 16.063 € 17.601 € 19.181 € 20.805 € 0 € 9 € 615 € 1.805 € 3.056 € 4.369 € 5.748 € 7.196 € 8.717 € 10.313 € 11.988 € 13.749 € 15.598 € 17.540 € 19.578 € 21.721 € 23.970 € 26.332 €
  • 8. Jahr Guthaben (garantiert) Eingezahltes Geld Monatsbeitrag Guthaben mit Überschüssen (nicht garantiert) 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 100 € 100 € 100 € 100 € 100 € 100 € 100 € 100 € 100 € 100 € 100 € 100 € 100 € 100 € 100 € 100 € 100 € 100 € 100 € 100 € 1.200 € 2.400 € 3.600 € 4.800 € 6.000 € 7.200 € 8.400 € 9.600 € 10.800 € 12.000 € 13.200 € 14.400 € 15.600 € 16.800 € 18.000 € 19.200 € 20.400 € 21.600 € 22.800 € 24.000 € 35 100 € 42.000 € 57.569 € 105.260 € Frau 18 Jahre alt, Monatsbeitrag 100€, Laufzeit 35 Jahre, keine Zusatzversicherungen; Begrenzung der Rente auf 10 Jahre, keine Rentengarantie, Hinterbliebene bekommen keine Garantieleistung!! Tarif SR Zusatz T . . . . . . . . . . . . . . . 0 € 0 € 551 € 1.658 € 2.797 € 3.967 € 5.170 € 6.405 € 7.675 € 8.979 € 10.319 € 11.697 € 13.113 € 14.568 € 16.063 € 17.601 € 19.181 € 20.805 € 22.473 € 24.189 € 0 € 9 € 615 € 1.805 € 3.056 € 4.369 € 5.748 € 7.196 € 8.717 € 10.313 € 11.988 € 13.749 € 15.598 € 17.540 € 19.578 € 21.721 € 23.970 € 26.332 € 28.812 € 31.418 € Quelle: Volkswohl Bund
  • 9. Unsere Meinung: Deutsche Lebensversicherer werben damit, dass ihre Kunden bei Kapitallebensversicherungen und privaten Rentenversicherungen eine Garantieverzinsung von jährlich 2,75% erhalten.
  • 10. Doch die bei diesem Beispiel angegebene garantierte Auszahlung von 57.569€ entspricht einer tatsächlichen Rendite von nur ca. 1,73%
  • 11. Es fallen offensichtlich derart hohe Kosten und Gebühren an, dass der Kunde selbst nach 19 Jahren Beitragszahlung noch nicht einmal sein eingezahltes Geld garantiert bekommt!
  • 12. Nicht einmal sein eingezahltes Geld!!! Unvorstellbar ?!
  • 13. 19 Jahre Ein eindrucksvolles Beispiel dazu: Sie zahlen 19 Jahre jeden Monat einen Betrag von 100,00 € auf ein Sparbuch ein und nach 19 Jahren sagt Ihnen der Bankdirektor,
  • 14. 19 Jahre Ein eindrucksvolles Beispiel dazu: Sie zahlen 19 Jahre jeden Monat einen Betrag von 100,00 € auf ein Sparbuch ein und nach 19 Jahren sagt Ihnen der Bankdirektor, dass Sie noch nicht einmal Ihr eingezahltes Geld zurückbekommen würden, geschweige denn eine Rendite!!!
  • 15. Sie denken jetzt bestimmt: „ Warum dürfen dann Gesellschaften wie z.B. die Postbank oder Generali-Versicherung trotzdem von einer Garantieverzinsung von 2,75% sprechen? Bei der klassischen privaten Rente mit garantierter Verzinsung werden an die Versicherung Beiträge gezahlt, deren Sparanteile das Unternehmen in besonders sichere Anlagen investiert. Damit wird nicht nur der Garantiezins von 2,75% erwirtschaftet, sondern auch Überschüsse… … Klassische Kapitalanlage mit lebenslang garantierter Mindestverzinsung von 2,75 %...
  • 16. Sie denken jetzt bestimmt: „ Warum dürfen dann Gesellschaften wie z.B. die Postbank oder Generali-Versicherung trotzdem von einer Garantieverzinsung von 2,75% sprechen? Bei der klassischen privaten Rente mit garantierter Verzinsung werden an die Versicherung Beiträge gezahlt, deren Sparanteile das Unternehmen in besonders sichere Anlagen investiert. Damit wird nicht nur der Garantiezins von 2,75% erwirtschaftet, sondern auch Überschüsse… … Klassische Kapitalanlage mit lebenslang garantierter Mindestverzinsung von 2,75 %... Ganz einfach: Die liebe Postbank verrät es uns mit dem Wort „Sparanteil“
  • 17. Sparanteil Das Wort „Sparanteil“ bedeutet, dass wegen der anfallenden Kosten eben nur ein ANTEIL Ihres Monatsbeitrages in die wirkliche SPARform fliesst. Die Garantieverzinsung erhalten Sie dann auf diesen Anteil. Monatsbeitrag 100€ - Kosten (hier z.B.) - 18€ = Sparanteil = 82€
  • 18. Sie können diese Aussage mit einem Zinseszinsrechner leicht unter folgendem Link nachprüfen: http://www.ihre-vorsorge.de/Finanzrechner-Vermoegen-Sparplanrechner.html?status=ok … mtl. 82€ und 2,75% Abweichungen durch Rundung … mtl. 100€ und 1,73% Abweichungen durch Rundung Die garantierte Auszahlung im Beispiel war 57.569€ Dieses Ergebnis (ca.) erzielen Sie mit… oder
  • 19. Nun,… dass es Kosten gibt ist vollkommen normal.
  • 20. Es geht um etwas anderes. Halten Sie sich gut fest!!!
  • 21. Es geht um etwas anderes. Halten Sie sich gut fest!!! Die Höhe der Kosten (in unserem Beispiel 18€) ist nämlich nicht garantiert!!!
  • 22. Ja, Sie haben richtig gelesen: Die Höhe der Kosten ist nicht garantiert!!!
  • 23. Die Kosten können deshalb variieren…
  • 24. Die Kosten können deshalb variieren… … sie können sogar ansteigen bis auf 100%!!!
  • 25. Der „Sparanteil“ ändert sich also laufend, je nach wirtschaftlicher Lage des Unternehmens.
  • 26. Monatsbeitrag 100€ - Kosten (hier z.B.) - 18€ = Sparanteil = 82€ Es folgen einige Beispiele:
  • 27. Monatsbeitrag 100€ - Kosten (hier z.B.) - 50€ = Sparanteil = 50€
  • 28. Fragen wir doch mal die liebe Versicherung, wie hoch denn dieser „ Sparanteil“ überhaupt ist - einverstanden?
  • 29. Der Kunde zahlte jeden Monat 127,83€ in eine Kapitallebensversicherung mit Berufsunfähigkeitrente. Die BU-Rente kostet anteilig im Monat 60,85€.
  • 30. Der Kunde zahlte jeden Monat 127,83€ in eine Kapitallebensversicherung mit Berufsunfähigkeitrente. Die BU-Rente kostet anteilig im Monat 60,85€. Es fließen also monatlich 66,98€ in die Kapitallebensversicherung hinein.
  • 31. Ein Kunde hatte den „Sparanteil“ bei seiner Versicherung angefragt und bekam folgendes Antwortschreiben: (Die Gesellschaft dürfte Ihnen ja bekannt sein)
  • 32. Nun möchten wir natürlich wissen, wie hoch denn nun der „ Sparanteil“ von diesen 66,98€ ist. Quelle: BAV-Verband
  • 33. „ … da sich die Zusammensetzung der Kostenanteile innerhalb dieses Beitrages stets verändert “
  • 34. Was bringt Ihnen diese Garantie? Nun kommen wir zu der wichtigsten Frage in dieser Präsentation:
  • 35. Noch einmal: Was bringt Ihnen ein Garantiezins, wenn nicht festgelegt ist, auf welchen Betrag Sie diesen erhalten? Es ist wichtig, dass Sie sich diese Frage einmal selbst beantworten!
  • 36. Warum erfährt der Bürger darüber nichts?
  • 37. Für was schuften wir tagtäglich überhaupt, wenn Versicherer so mit unserem sauer verdienten Geld umspringen?
  • 38. Und wie lange wird sich das noch vertuschen lassen?
  • 39. Das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe hat am 26. Juli 2005 den Umgang der Versicherungsgesellschaften mit Kundengeldern
  • 40. Das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe hat am 26. Juli 2005 den Umgang der Versicherungsgesellschaften mit Kundengeldern aus - Kapitallebensversicherungen- -privaten Rentenversicherungen- als verfassungswidrig erklärt. - 1 BvR 782/94 - - 1 BvR 957/96 -
  • 41. Seit über 20 Jahren warnen Verbraucherschützer vor dem Abschluss solcher Verträge. 74 047/83, LG Hamburg
  • 42. Und trotzdem gibt es in Deutschland sage und schreibe 90 MILLIONEN - Kapitallebensversicherungen - private Rentenversicherungen Das bedeutet pro Haushalt fast 3 unrentable Sparverträge.
  • 43. Wir haben deshalb folgende Bitte an Sie: Höchstwahrscheinlich sind auch Sie davon betroffen. (Sie werden das noch gar nicht bemerkt haben)
  • 44. Holen Sie Ihren Versicherungsschein aus dem Ordner und suchen Sie nach der so genannten „Rückkaufswerttabelle“
  • 45. Kommen Sie, jetzt gleich!
  • 46. Suchen Sie - im eigenen Interesse - nach Ihrer Rückkaufswerttabelle!
  • 47. Suchen Sie - im eigenen Interesse - nach Ihrer Rückkaufswerttabelle! Keiner beobachtet Sie dabei!
  • 49. Sie können es auch bleiben lassen und niemand wird es bemerken
  • 50. Sie können es auch bleiben lassen und niemand wird es bemerken - ausser Ihnen - wenn es bereits zu spät ist!
  • 51. Rechnen Sie aus, was Sie jährlich einzahlen und vergleichen Sie den Kontostand
  • 52. Rechnen Sie aus, was Sie jährlich einzahlen und vergleichen Sie den Kontostand (garantierter Rückkauf) mit dem eingezahlten Geld nach 10, 15 und 20 Jahren.
  • 53. Sieht es bei Ihnen auch so ähnlich aus? Falls Sie keine Rückkaufswerttabelle finden, so fordern Sie diese von Ihrer Versicherung an!
  • 54. Jahr Guthaben (garantiert) Eingezahltes Geld Monatsbeitrag Guthaben mit Überschüssen (nicht garantiert) 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 100 € 100 € 100 € 100 € 100 € 100 € 100 € 100 € 100 € 100 € 100 € 100 € 100 € 100 € 100 € 100 € 100 € 100 € 100 € 100 € 1.200 € 2.400 € 3.600 € 4.800 € 6.000 € 7.200 € 8.400 € 9.600 € 10.800 € 12.000 € 13.200 € 14.400 € 15.600 € 16.800 € 18.000 € 19.200 € 20.400 € 21.600 € 22.800 € 24.000 € 35 100 € 42.000 € 57.569 € 105.260 € . . . . . . . . . . . . . . . 0 € 0 € 551 € 1.658 € 2.797 € 3.967 € 5.170 € 6.405 € 7.675 € 8.979 € 10.319 € 11.697 € 13.113 € 14.568 € 16.063 € 17.601 € 19.181 € 20.805 € 22.473 € 24.189 € 0 € 9 € 615 € 1.805 € 3.056 € 4.369 € 5.748 € 7.196 € 8.717 € 10.313 € 11.988 € 13.749 € 15.598 € 17.540 € 19.578 € 21.721 € 23.970 € 26.332 € 28.812 € 31.418 € Quelle: Volkswohl Bund
  • 55. Wir bezeichnen diesen Vorgang als „ Rückwärtssparen“ Sie zahlen erst einmal laufend ein und haben trotz angeblicher Garantieverzinsung jahrelang ein Minus.
  • 56. Nun, Sie sind dabei nicht allein.
  • 57. Uns erging es genauso. Aus diesem Grund haben wir es uns zur Aufgabe gemacht diese Informationen zu verbreiten!
  • 58. Übrigens: „ Rückkaufswert“ ist ein schöneres Wort für „ Guthaben“ , damit der Kunde denkt, die Verluste entstünden erst durch seine Kündigung.
  • 59. So erklärt es sich, dass 90 Millionen solcher Verträge existieren.
  • 60. Sie haben es sicherlich verdient, Ihr hart erspartes Geld auf bessere Weise arbeiten zu lassen!
  • 61. Auf der nachfolgenden Seite zeigen wir Ihnen, wie Ihr zukünftiger Vermögensaufbau aussehen kann.
  • 62. So sieht eine mögliche Aternative aus : Der Sparer links ist der, den Sie auf den letzten Seiten kennen gelernt haben. Hier rechnen wir optimistisch mit 4% Rendite (nicht vergessen: Ab 2012 sind nur noch 1,75% „garantiert“!)
  • 63. So sieht eine mögliche Aternative aus : Der Sparer links ist der, den Sie auf den letzten Seiten kennen gelernt haben. Hier rechnen wir optimistisch mit 4% Rendite (nicht vergessen: Ab 2012 sind nur noch 1,75% „garantiert“!) Der rechte, große Kasten stellt einen VC Anleger dar unter der Annahme, dass 20% seiner Beteiligungen erfolgreich verkauft werden (d.h. 2000 Euro „arbeiten“) Dasselbe mit 40%, 60%, 80%. Das Ergebnis dürfte eindeutig sein, oder? Dies ist möglich, weil Firmenbeteiligungen seit 50 Jahren im Schnitt 16% erreichen!
  • 64. Vielen Dank, dass Sie sich die Zeit dafür genommen haben!!!
  • 65. Vielen Dank, dass Sie sich die Zeit dafür genommen haben!!! Für weitere Informationen oder Hilfe wenden Sie sich an Ihren VC-Berater oder direkt an
  • 66. Vielen Dank, dass Sie sich die Zeit dafür genommen haben!!! Für weitere Informationen oder Hilfe wenden Sie sich an Ihren VC-Berater oder direkt an www.geld-und-ethik.de Ohne deutschen Mittelstand gehen in unserem Land die Lichter aus! Das betrifft Sie auch als Sparer/Anleger!

Hinweis der Redaktion

  1. Hallo
  2. Hallo