Diese Präsentation wurde erfolgreich gemeldet.
Wir verwenden Ihre LinkedIn Profilangaben und Informationen zu Ihren Aktivitäten, um Anzeigen zu personalisieren und relevantere Anzeigen zu schalten. Sie können Ihre Anzeigeneinstellungen jederzeit ändern.

Polizeiberuf

1.336 Aufrufe

Veröffentlicht am

Veröffentlicht in: Karriere
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Polizeiberuf

  1. 1. <ul><li>Informationen zum Polizeiberuf </li></ul><ul><li>Organisation der Landespolizei in Schleswig-Holstein </li></ul><ul><li>Das Landespolizeiamt </li></ul><ul><li>Das Landeskriminalamt </li></ul><ul><li>Voraussetzungen für den Beruf (gehobener Dienst)‏ </li></ul><ul><li>Wie kann ich mich bewerben? </li></ul><ul><li>Das Eignungsauswahlverfahren </li></ul><ul><li>Die Ausbildung </li></ul><ul><li>Interview einer Kriminalpolizistin </li></ul>
  2. 2. Organisation
  3. 3. Landespolizeiamt <ul><li>unterstützt das Innenministerium bei der Wahrnehmung seiner Grundsatzaufgaben, </li></ul><ul><li>führt die regionalen Polizeidirektionen und die Wasserschutzpolizeireviere, </li></ul><ul><li>übernimmt die Einsatzführung bei herausragenden Anlässen </li></ul><ul><li>regelt den polizeilichen Aufgabenvollzug </li></ul><ul><li>versorgt die Landespolizei mit Dienstleistungen insbesondere in den Bereichen Personalwirtschaft, Verwaltung, Technik und Haushalt und </li></ul><ul><li>gliedert sich in eine Stabs- und Koordinierungsstelle, vier Abteilungen und verschiedene Dezernate </li></ul><ul><li>nimmt die Stabs- und Führungsaufgaben für die Bereiche der Verkehrs- und der Wasserschutzpolizei wahr </li></ul>
  4. 4. Landeskriminalamt
  5. 5. Landeskriminalamt <ul><li>Fahndung </li></ul><ul><li>Internationale Zusammenarbeit </li></ul><ul><li>Datenverarbeitung </li></ul><ul><li>Kriminalprävention </li></ul><ul><li>Ermittlungen und Auswertung </li></ul><ul><li>Staatsschutz (Politisch motivierte Straftaten verhüten und bekämpfen)‏ </li></ul><ul><li>Kriminaltechnik </li></ul><ul><li>Operativer Einsatz </li></ul>
  6. 6. Voraussetzungen - Fachhochschulreife oder Abitur - Notendurchschnitt mindestens 3,0 - Alter: bis 31 Jahre - Körpergröße: Frauen min. 160 cm Männer min. 165 cm
  7. 7. Bewerbung - Auf Bewerbungsfristen achten (Juni-September)‏ - Bewerbungsunterlagen zum Download Die Bewerbungsunterlagen: · Bewerbungsbogen für persönlichen Angaben · Erklärung mit Entbindung der gesetzlichen Schweigepflicht zur Vorlage bei der Hausärztin/dem Hausarzt · Unbedenklichkeitsbescheinigung für die Teilnahme an der körperlichen Leistungsprüfung (Sporttest) · Augenärztlichen Befundbericht (nur bei Sehhilfenträgern!) · Vertraulichen Arztsache zur Beurteilung der Polizeidiensttauglichkeit
  8. 8. Eignungsauswahlverfahren · Teil 1 : Sprach- und Bildungstest (Deutsch, Politische Bildung und Natur und Technik), Rechtschreibprüfung (Diktat), Intelligenzleistungstest und Sportprüfung . In jedem Bereich muss mindestens ein ausreichendes Ergebnis erzielt werden. · Teil 2 : Einzelgespräch, in dem wir uns ein Bild über Auftreten, Allgemeinbildung und Ausdrucksvermögen der Bewerberin/des Bewerbers machen. Auf das äußere Erscheinungsbild wird ebenfalls Wert gelegt. Im Rahmen des Einzelgesprächs ist ein Kurzreferat von ca. 5 - 7 Minuten Dauer über ein Thema aus den Bereichen Gesellschaft, Wirtschaft/Politik oder Natur und Technik zu halten. Danach folgt eine ärztliche Untersuchung um zu klären, ob die Bewerberin/der Bewerber polizeidiensttauglich ist.
  9. 9. Ausbildung Gehobener Dienst
  10. 10. Studium an der Fachhochschule für Verwaltung und Dienstleistung , Fachbereich Polizei (Altenholz)‏
  11. 11. Vorbereitungsdienst (Ausbildung/Studium) <ul><li>Dauer: 3 Jahre </li></ul><ul><li>Fachtheorie: 4 Semester </li></ul><ul><li>Fachpraktika: 2 Semester </li></ul><ul><li>Studienabschnitte in jeweils 6 Monate </li></ul>
  12. 12. Studienabschnitte <ul><li>Grundstudium </li></ul><ul><li>Grundpraktikum </li></ul><ul><li>Hauptstudium I </li></ul><ul><li>Hauptpraktikum </li></ul><ul><li>Hauptstudium II </li></ul><ul><li>Abschlusstudium </li></ul>
  13. 13. 1. Grundstudium <ul><li>Vermittlung von fachtheoretischen und methodischen Grundkenntnissen </li></ul><ul><li>August - Januar </li></ul>
  14. 14. 2. Grundpraktikum <ul><li>Verknüpfung der theoretischen Kenntnisse mit polizeipraktischen und dienstkenntlichen Kenntnissen </li></ul><ul><li>Februar - Juli </li></ul>
  15. 15. 3. Hauptstudium I <ul><li>Vertiefung der theoretischen Grundkenntnisse </li></ul><ul><li>August- Januar </li></ul>
  16. 16. 4. Hauptpraktikum <ul><li>Anwendung der theoretischen Kenntnisse im praktischen Fall und selbständige Bearbeitung von Vorgängen </li></ul><ul><li>Februar- Juli </li></ul><ul><li>AnwärterInnen für den WSPD: Lehrgang mit Prüfung in HH </li></ul>
  17. 17. 5. Hauptstudium II <ul><li>Vertiefung bereits erworbener berufskundlicher rechtlicher Kenntnisse </li></ul><ul><li>August - Januar </li></ul>
  18. 18. 6. Abschlussstudium <ul><li>Vorbereitung auf die Fachprüfung </li></ul><ul><li>Fachprüfung: mündlicher und schriftlicher Teil </li></ul>
  19. 19. Interview

×