SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 22
Downloaden Sie, um offline zu lesen
It-Boy.
Ein It-Boy liefert den Medien Geschichten, die das Publikum interessiert.
BERLIN, 2005
Ohne Worte.


Vor meiner Haustür in Mitte
DIE UNIVERSITÄT DER KÜNSTE
Berlin, die Hauptstadt der Avantgarde und ich bin mitten drin. Mitten drin heißt,
ich lebe im Osten und studiere an der Universität der Künste. Im Studiengang
Gesellschafts- und Wirtschaftskommunikation darf ich mich von 2001 bis 2006
mit strategischer Markenführung, Marketing , Kommunikationsmanagement und
Organisationsstrategie auseinandersetzen. Wie mir die Diplomnote und meine
Professoren bestätigen, war‘s nicht umsonst. Als Belohnung für meine Leistungen
darf ich die großen Beratungsboutiquen auf angenehme Rekrutierungsausflüge
begleiten. War schön, hat Spaß gemacht. Ich sage Danke.
1999

MÜNCHEN UND DIE JAHRE ZUVOR
Nach einem Semester Volkswirtschaftslehre an der
LMU habe ich mich für die Fotografie entschieden.

Siemens Lustherde für Alexandra Kinga Fekete
LONDON, 2000
Als Produktionsleiter bin ich international
tätig und lebe ein halbes Jahr in London.

Aus meinem Appartement irgendwann am Vormittag
BBDO IN BERLIN
Bereits 2002 bin ich als fester Mitarbeiter für das
Business Development mitverantwortlich.

Kampagne für das BMF
„Haut zum anfassen schön“

FMCG
Für Kaloderma entwickle ich in Kooperation
mit der UdK einen Markenrelaunch.

Packaging, Körperentwicklung Body Lotion, 2004
Whitetrash-Fastfood-Restaurant, 2005
Gefeiert wird natürlich auch. Das Berliner
Nachtleben bietet so einiges.

Michael Umlauf, Becks und Elvis-Burger
LALA BERLIN
Nach dem Studium stehen Fussball-WM
und Lala Berlin auf dem Programm.

Strategische Beratung, 2006
ZURÜCK IN DEN BERGEN
Mit Studium und Berufserfahrung im Gepäck
geht es zurück in die Heimat.

Zentralalpen auf dem Weg zum Skifahren
STRATEGIE, PROJEKTMANAGEMENT
Seit Ende 2006 arbeite ich freiberuflich als
Strategie und Projektmanager.

Zuhause, 2009
MANDATE
Airport Allgäu, AKG, Collonil, Fructive,
GranataPet, Huhtamaki, Jobscout24 usw.

Mein Arbeitsplatz und ein Business Plan
2009

STRATEGIE UND CREATIVE BRIEF
Kommunikation ist nicht nur ein 18/1. Manchmal kann
man Klienten auch damit begeistern.

AKG, Neugeschäftsprojekt
SENIOR-BERATER
Seit Ende 2007 arbeite ich für brandamazing:
als Markenberater.

Marcus Mattes Marken-Workshop, Barcelona, 2008
2007

STRATEGY DIRECTOR, NAYLIL GERMANY
In meiner neuen Position bin ich für die Einführung der
Marke Allgäu Airport verantwortlich.

Mandat: Marken-, Marketing- und Kommunikationsstrategie
2007

DAS VORALPENLAND FEIERT
Mit unserem temporären Konzept haben wir
zwei Jahre den Chiemgau gerockt.

Gesellschafter und Geschäftsführer Bambilounge
ABSCHLUSSFEIER, 2009
Wenn‘s am schönsten ist soll man aufhören.
Gesagt getan.

DJ Groove an den Turntables
2008

MARKTEINFÜHRUNG GRANATAPET
Wir haben in GranataPet investiert und gemeinsam eine
neue Marke entwickelt die funktioniert.

Naylil ist am Umsatz von GranataPet beteiligt
2009

MAMMUT ALPINESCHOOL
Aus einer online Bergschule entwickeln wir ein
effizientes Marketinginstrument für Mammut.

Strategie und Creative Brief
Michael Umlauf
Strategie für Marken, Marketing und Kommunikation
In der Kupferkanne
Kirchplatz 3
D-83253 Rimsting




mubcd.com
mubcd.blogspot.com
michael.umlauf@mubcd.com




+49-177-3846861
+49-8051-9658061
It Boy

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

Jupidi Elevator Pitch
Jupidi Elevator PitchJupidi Elevator Pitch
Jupidi Elevator Pitchguest0a32fd
 
Projekt Jahrgang 58 Einzelne Folien Ev2
Projekt Jahrgang 58   Einzelne Folien Ev2Projekt Jahrgang 58   Einzelne Folien Ev2
Projekt Jahrgang 58 Einzelne Folien Ev2Werner Drizhal
 
Die Regeln schlechter Pressearbeit
Die Regeln schlechter PressearbeitDie Regeln schlechter Pressearbeit
Die Regeln schlechter PressearbeitAnne Zozo
 
Ehrhardt Heinold: Volontäre, Studentenprojekte, Business Development oder rei...
Ehrhardt Heinold: Volontäre, Studentenprojekte, Business Development oder rei...Ehrhardt Heinold: Volontäre, Studentenprojekte, Business Development oder rei...
Ehrhardt Heinold: Volontäre, Studentenprojekte, Business Development oder rei...Börsenverein des Deutschen Buchhandels
 
2013 - M-Commerce - in der Schweiz - Jetzt oder nie!
2013 - M-Commerce - in der Schweiz - Jetzt oder nie!2013 - M-Commerce - in der Schweiz - Jetzt oder nie!
2013 - M-Commerce - in der Schweiz - Jetzt oder nie!Johannes Waibel
 
FIX-KLETT und BRIGHTEX von Eisenblätter - jetzt vereinigt zu einem unschlagba...
FIX-KLETT und BRIGHTEX von Eisenblätter - jetzt vereinigt zu einem unschlagba...FIX-KLETT und BRIGHTEX von Eisenblätter - jetzt vereinigt zu einem unschlagba...
FIX-KLETT und BRIGHTEX von Eisenblätter - jetzt vereinigt zu einem unschlagba...ghv Antriebstechnik Grafing bei München
 
Abschlussbericht werkstattverfahrennrw urban_2011
Abschlussbericht werkstattverfahrennrw urban_2011Abschlussbericht werkstattverfahrennrw urban_2011
Abschlussbericht werkstattverfahrennrw urban_2011eknaponk
 
Karriereverlaeufe endf
Karriereverlaeufe endfKarriereverlaeufe endf
Karriereverlaeufe endfWerner Drizhal
 
Cuando tu hijo dice no te metas
Cuando tu hijo dice no te metasCuando tu hijo dice no te metas
Cuando tu hijo dice no te metassandrataboas
 
Gladys salinas
Gladys salinasGladys salinas
Gladys salinasGlemersal
 

Andere mochten auch (17)

Enciclomedia
EnciclomediaEnciclomedia
Enciclomedia
 
Jupidi Elevator Pitch
Jupidi Elevator PitchJupidi Elevator Pitch
Jupidi Elevator Pitch
 
Actividad6°
Actividad6°Actividad6°
Actividad6°
 
Projekt Jahrgang 58 Einzelne Folien Ev2
Projekt Jahrgang 58   Einzelne Folien Ev2Projekt Jahrgang 58   Einzelne Folien Ev2
Projekt Jahrgang 58 Einzelne Folien Ev2
 
Die Regeln schlechter Pressearbeit
Die Regeln schlechter PressearbeitDie Regeln schlechter Pressearbeit
Die Regeln schlechter Pressearbeit
 
Wibke Ladwig: Lesen ist sexy!
Wibke Ladwig: Lesen ist sexy!Wibke Ladwig: Lesen ist sexy!
Wibke Ladwig: Lesen ist sexy!
 
Anne Pinx: Der Handyroman – in Japan und hier in Deutschland
Anne Pinx: Der Handyroman – in Japan und hier in DeutschlandAnne Pinx: Der Handyroman – in Japan und hier in Deutschland
Anne Pinx: Der Handyroman – in Japan und hier in Deutschland
 
Ehrhardt Heinold: Volontäre, Studentenprojekte, Business Development oder rei...
Ehrhardt Heinold: Volontäre, Studentenprojekte, Business Development oder rei...Ehrhardt Heinold: Volontäre, Studentenprojekte, Business Development oder rei...
Ehrhardt Heinold: Volontäre, Studentenprojekte, Business Development oder rei...
 
2013 - M-Commerce - in der Schweiz - Jetzt oder nie!
2013 - M-Commerce - in der Schweiz - Jetzt oder nie!2013 - M-Commerce - in der Schweiz - Jetzt oder nie!
2013 - M-Commerce - in der Schweiz - Jetzt oder nie!
 
FIX-KLETT und BRIGHTEX von Eisenblätter - jetzt vereinigt zu einem unschlagba...
FIX-KLETT und BRIGHTEX von Eisenblätter - jetzt vereinigt zu einem unschlagba...FIX-KLETT und BRIGHTEX von Eisenblätter - jetzt vereinigt zu einem unschlagba...
FIX-KLETT und BRIGHTEX von Eisenblätter - jetzt vereinigt zu einem unschlagba...
 
Abschlussbericht werkstattverfahrennrw urban_2011
Abschlussbericht werkstattverfahrennrw urban_2011Abschlussbericht werkstattverfahrennrw urban_2011
Abschlussbericht werkstattverfahrennrw urban_2011
 
Fact 2.0
Fact 2.0Fact 2.0
Fact 2.0
 
Karriereverlaeufe endf
Karriereverlaeufe endfKarriereverlaeufe endf
Karriereverlaeufe endf
 
Cuando tu hijo dice no te metas
Cuando tu hijo dice no te metasCuando tu hijo dice no te metas
Cuando tu hijo dice no te metas
 
Gladys salinas
Gladys salinasGladys salinas
Gladys salinas
 
SoSem 2015 | Programmierpropädeutikum - 01_KickOff, Memory
SoSem 2015 | Programmierpropädeutikum - 01_KickOff, MemorySoSem 2015 | Programmierpropädeutikum - 01_KickOff, Memory
SoSem 2015 | Programmierpropädeutikum - 01_KickOff, Memory
 
BIT I WiSe 2014 | Basisinformationstechnologie I - 04: Rechnertechnologie I
BIT I WiSe 2014 | Basisinformationstechnologie I - 04: Rechnertechnologie IBIT I WiSe 2014 | Basisinformationstechnologie I - 04: Rechnertechnologie I
BIT I WiSe 2014 | Basisinformationstechnologie I - 04: Rechnertechnologie I
 

Ähnlich wie It Boy

Klepper markenberatung-münchen-bremen
Klepper markenberatung-münchen-bremenKlepper markenberatung-münchen-bremen
Klepper markenberatung-münchen-bremenKarsten Klepper
 
Executive Master of International Business – SMBS University of Salzburg Busi...
Executive Master of International Business – SMBS University of Salzburg Busi...Executive Master of International Business – SMBS University of Salzburg Busi...
Executive Master of International Business – SMBS University of Salzburg Busi...SMBS University of Salzburg Business School
 
Wachstums-Manager 2012
Wachstums-Manager 2012Wachstums-Manager 2012
Wachstums-Manager 2012WachstumLernen
 
Personal Branding - content is the new job application
Personal Branding - content is the new job applicationPersonal Branding - content is the new job application
Personal Branding - content is the new job applicationTobias Burkhardt
 
Presentation Communication & Marketing University of Basel
Presentation Communication & Marketing University of BaselPresentation Communication & Marketing University of Basel
Presentation Communication & Marketing University of BaselMatthias Geering
 
victor Gala Einladung - 25. September 2014
victor Gala Einladung - 25. September 2014victor Gala Einladung - 25. September 2014
victor Gala Einladung - 25. September 2014emotion banking
 
Eisele Communications GmbH / Agenturprofil 2010
Eisele Communications GmbH / Agenturprofil 2010Eisele Communications GmbH / Agenturprofil 2010
Eisele Communications GmbH / Agenturprofil 2010Eisele Communications GmbH
 
2011 BZ.COMM Agenturpraesentation
2011 BZ.COMM Agenturpraesentation2011 BZ.COMM Agenturpraesentation
2011 BZ.COMM AgenturpraesentationTom Melzer
 
Kollektiv k StartupDorf Meetup June 1, 2016
Kollektiv k StartupDorf Meetup June 1, 2016Kollektiv k StartupDorf Meetup June 1, 2016
Kollektiv k StartupDorf Meetup June 1, 2016StartupDorf e.V.
 

Ähnlich wie It Boy (20)

Bewerbung
BewerbungBewerbung
Bewerbung
 
Gewinner Award-CC 2014 SBB im M&K
Gewinner Award-CC 2014 SBB im M&KGewinner Award-CC 2014 SBB im M&K
Gewinner Award-CC 2014 SBB im M&K
 
Klepper markenberatung-münchen-bremen
Klepper markenberatung-münchen-bremenKlepper markenberatung-münchen-bremen
Klepper markenberatung-münchen-bremen
 
Executive Master of International Business – SMBS University of Salzburg Busi...
Executive Master of International Business – SMBS University of Salzburg Busi...Executive Master of International Business – SMBS University of Salzburg Busi...
Executive Master of International Business – SMBS University of Salzburg Busi...
 
Wachstums-Manager 2012
Wachstums-Manager 2012Wachstums-Manager 2012
Wachstums-Manager 2012
 
Personal Branding - content is the new job application
Personal Branding - content is the new job applicationPersonal Branding - content is the new job application
Personal Branding - content is the new job application
 
Bildungsmarketing Bernecker Dim Dez 2009
Bildungsmarketing   Bernecker   Dim   Dez 2009Bildungsmarketing   Bernecker   Dim   Dez 2009
Bildungsmarketing Bernecker Dim Dez 2009
 
Renaissance der Corporate Blogs
Renaissance der Corporate BlogsRenaissance der Corporate Blogs
Renaissance der Corporate Blogs
 
Presentation Communication & Marketing University of Basel
Presentation Communication & Marketing University of BaselPresentation Communication & Marketing University of Basel
Presentation Communication & Marketing University of Basel
 
victor Gala Einladung - 25. September 2014
victor Gala Einladung - 25. September 2014victor Gala Einladung - 25. September 2014
victor Gala Einladung - 25. September 2014
 
Broschüre zur K2-Tagung Interne Kommunikation am 23. und 24. November 2011
Broschüre zur K2-Tagung Interne Kommunikation am 23. und 24. November 2011Broschüre zur K2-Tagung Interne Kommunikation am 23. und 24. November 2011
Broschüre zur K2-Tagung Interne Kommunikation am 23. und 24. November 2011
 
Master of International Business - SMBS
Master of International Business - SMBSMaster of International Business - SMBS
Master of International Business - SMBS
 
Eisele Communications GmbH / Agenturprofil 2010
Eisele Communications GmbH / Agenturprofil 2010Eisele Communications GmbH / Agenturprofil 2010
Eisele Communications GmbH / Agenturprofil 2010
 
2011 BZ.COMM Agenturpraesentation
2011 BZ.COMM Agenturpraesentation2011 BZ.COMM Agenturpraesentation
2011 BZ.COMM Agenturpraesentation
 
Product Klacement Kongress 2008
Product Klacement Kongress 2008Product Klacement Kongress 2008
Product Klacement Kongress 2008
 
Agentur Leven 2015
Agentur Leven 2015Agentur Leven 2015
Agentur Leven 2015
 
Agentur Leven
Agentur Leven Agentur Leven
Agentur Leven
 
Agentur Leven - Der Flyer
Agentur Leven - Der FlyerAgentur Leven - Der Flyer
Agentur Leven - Der Flyer
 
Agentur Leven Broschüre 2015
Agentur Leven Broschüre 2015Agentur Leven Broschüre 2015
Agentur Leven Broschüre 2015
 
Kollektiv k StartupDorf Meetup June 1, 2016
Kollektiv k StartupDorf Meetup June 1, 2016Kollektiv k StartupDorf Meetup June 1, 2016
Kollektiv k StartupDorf Meetup June 1, 2016
 

It Boy

  • 1.
  • 2. It-Boy. Ein It-Boy liefert den Medien Geschichten, die das Publikum interessiert.
  • 3. BERLIN, 2005 Ohne Worte. Vor meiner Haustür in Mitte
  • 4. DIE UNIVERSITÄT DER KÜNSTE Berlin, die Hauptstadt der Avantgarde und ich bin mitten drin. Mitten drin heißt, ich lebe im Osten und studiere an der Universität der Künste. Im Studiengang Gesellschafts- und Wirtschaftskommunikation darf ich mich von 2001 bis 2006 mit strategischer Markenführung, Marketing , Kommunikationsmanagement und Organisationsstrategie auseinandersetzen. Wie mir die Diplomnote und meine Professoren bestätigen, war‘s nicht umsonst. Als Belohnung für meine Leistungen darf ich die großen Beratungsboutiquen auf angenehme Rekrutierungsausflüge begleiten. War schön, hat Spaß gemacht. Ich sage Danke.
  • 5. 1999 MÜNCHEN UND DIE JAHRE ZUVOR Nach einem Semester Volkswirtschaftslehre an der LMU habe ich mich für die Fotografie entschieden. Siemens Lustherde für Alexandra Kinga Fekete
  • 6. LONDON, 2000 Als Produktionsleiter bin ich international tätig und lebe ein halbes Jahr in London. Aus meinem Appartement irgendwann am Vormittag
  • 7. BBDO IN BERLIN Bereits 2002 bin ich als fester Mitarbeiter für das Business Development mitverantwortlich. Kampagne für das BMF
  • 8. „Haut zum anfassen schön“ FMCG Für Kaloderma entwickle ich in Kooperation mit der UdK einen Markenrelaunch. Packaging, Körperentwicklung Body Lotion, 2004
  • 9. Whitetrash-Fastfood-Restaurant, 2005 Gefeiert wird natürlich auch. Das Berliner Nachtleben bietet so einiges. Michael Umlauf, Becks und Elvis-Burger
  • 10. LALA BERLIN Nach dem Studium stehen Fussball-WM und Lala Berlin auf dem Programm. Strategische Beratung, 2006
  • 11. ZURÜCK IN DEN BERGEN Mit Studium und Berufserfahrung im Gepäck geht es zurück in die Heimat. Zentralalpen auf dem Weg zum Skifahren
  • 12. STRATEGIE, PROJEKTMANAGEMENT Seit Ende 2006 arbeite ich freiberuflich als Strategie und Projektmanager. Zuhause, 2009
  • 13. MANDATE Airport Allgäu, AKG, Collonil, Fructive, GranataPet, Huhtamaki, Jobscout24 usw. Mein Arbeitsplatz und ein Business Plan
  • 14. 2009 STRATEGIE UND CREATIVE BRIEF Kommunikation ist nicht nur ein 18/1. Manchmal kann man Klienten auch damit begeistern. AKG, Neugeschäftsprojekt
  • 15. SENIOR-BERATER Seit Ende 2007 arbeite ich für brandamazing: als Markenberater. Marcus Mattes Marken-Workshop, Barcelona, 2008
  • 16. 2007 STRATEGY DIRECTOR, NAYLIL GERMANY In meiner neuen Position bin ich für die Einführung der Marke Allgäu Airport verantwortlich. Mandat: Marken-, Marketing- und Kommunikationsstrategie
  • 17. 2007 DAS VORALPENLAND FEIERT Mit unserem temporären Konzept haben wir zwei Jahre den Chiemgau gerockt. Gesellschafter und Geschäftsführer Bambilounge
  • 18. ABSCHLUSSFEIER, 2009 Wenn‘s am schönsten ist soll man aufhören. Gesagt getan. DJ Groove an den Turntables
  • 19. 2008 MARKTEINFÜHRUNG GRANATAPET Wir haben in GranataPet investiert und gemeinsam eine neue Marke entwickelt die funktioniert. Naylil ist am Umsatz von GranataPet beteiligt
  • 20. 2009 MAMMUT ALPINESCHOOL Aus einer online Bergschule entwickeln wir ein effizientes Marketinginstrument für Mammut. Strategie und Creative Brief
  • 21. Michael Umlauf Strategie für Marken, Marketing und Kommunikation In der Kupferkanne Kirchplatz 3 D-83253 Rimsting mubcd.com mubcd.blogspot.com michael.umlauf@mubcd.com +49-177-3846861 +49-8051-9658061