Angemessenes und stetiges Wirtschaftswachstum
<ul><li>„ Siehe, sieben reiche Jahre werden kommen in ganz Ägyptenland. Und nach ihnen werden sieben Jahre des Hungers kom...
<ul><li>lat. coniungere „vereinigen“, „verbinden“  </li></ul><ul><li>wiederkehrendes Grundmuster von Auf und Ab der wirtsc...
 
 
 
 
 
 
 
 
<ul><li>Monetäre Theorie (Wirtschaftswachstum hängt von der vorhanden Geldmenge ab) </li></ul><ul><li>Unterkonsumtionstheo...
<ul><li>Nominales Wirtschaftswachstum </li></ul><ul><li>Nominale Änderung des BIP </li></ul><ul><li>Reales Wirtschaftswach...
<ul><li>Angemessen: Kontrollierbar </li></ul><ul><li>Stetig: Damit die Wirtschaft wächst und nicht zurückgeht </li></ul><u...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Das Magische Vieleck

1.591 Aufrufe

Veröffentlicht am

Veröffentlicht in: Wirtschaft & Finanzen, Technologie
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Das Magische Vieleck

  1. 1. Angemessenes und stetiges Wirtschaftswachstum
  2. 2. <ul><li>„ Siehe, sieben reiche Jahre werden kommen in ganz Ägyptenland. Und nach ihnen werden sieben Jahre des Hungers kommen, so dass man vergessen wird alle Fülle in Ägyptenland. Und der Hunger wird das Land verzehren, dass man nichts mehr wissen wird von der Fülle im Lande vor der Hungersnot, die danach kommt; denn sie wird sehr schwer sein.“ </li></ul>Genesis 41, 29-31
  3. 3. <ul><li>lat. coniungere „vereinigen“, „verbinden“ </li></ul><ul><li>wiederkehrendes Grundmuster von Auf und Ab der wirtschaftlichen Aktivität Regelmäßige Schwankungen können vorkommen </li></ul><ul><li> Produktion, Beschäftigung, Zinssatz, Preise </li></ul><ul><li>Gemessen durch Grad der Kapazitätsauslastung </li></ul><ul><li>Wichtigster Indikator: Bruttoinlandsprodukt (BIP) </li></ul>
  4. 12. <ul><li>Monetäre Theorie (Wirtschaftswachstum hängt von der vorhanden Geldmenge ab) </li></ul><ul><li>Unterkonsumtionstheorie (Nachfrage bleibt hinter den Produktionsmöglichkeiten, dadurch Stellenabbau wahrscheinlich => Rezession) </li></ul><ul><li>Exogene Theorien (Außenwirtschaftliche Einflüsse, z.B. Naturkatastrophen, wirken auf Wirtschaftswachtum) </li></ul>
  5. 13. <ul><li>Nominales Wirtschaftswachstum </li></ul><ul><li>Nominale Änderung des BIP </li></ul><ul><li>Reales Wirtschaftswachstum </li></ul><ul><li>Preissteigerung wird herausgerechnet </li></ul><ul><li>Extensives Wachstum </li></ul><ul><li>Es geht um die Zunahme des BIP ohne Beachten der Güterversorgung pro Kopf </li></ul><ul><li>Intensives Wirtschaftswachstum </li></ul><ul><li>Liegt nur vor, wenn Pro-Kopf-Einkommen steigt </li></ul><ul><li>Qualitatives Wirtschaftswachstum </li></ul><ul><li>Quantitatives Wirtschaftswachstum </li></ul>
  6. 14. <ul><li>Angemessen: Kontrollierbar </li></ul><ul><li>Stetig: Damit die Wirtschaft wächst und nicht zurückgeht </li></ul><ul><li>ABER: BLABLABLA </li></ul>

×