SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 19
Geschäftsmodell Genussrechte als nachhaltige Kapitalanlage Eine etablierte Anlageform für ein ausgewogenes Portfolio
Zitat ,[object Object],[object Object],[object Object]
Inhalt ,[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object]
Hintergrund ,[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object]
Was ist ein Genussrecht? ,[object Object],[object Object],[object Object],[object Object]
Worauf sollen Anleger besonders achten? ,[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object]
Ziel der Genussrechtsemission? ,[object Object],[object Object],[object Object]
Absicherung des Genussrechtskapitals? ,[object Object],[object Object],[object Object],[object Object]
Fazit ,[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object]
Geschäftsmodell ,[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object]
Businesskonzept Operativ ,[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object]
Businesskonzept Finanzierungsbereich ,[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object]
Eine unserer Anlagen ,[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object]
Realisierte Anlage ,[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object]
Realisierte Anlage ,[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object]
Genussrechts-Emission Prime Energy Invest AG   Genussrecht im Detail Emissionsvolumen •   Emissionsvolumen 25 Mio. Euro •   Mindestzeichnungsbetrag 1.000 Euro Dividende •   ergebnisabhängige Ausschüttung Typ A 8.15 % > 5 Jahre Laufzeit Typ B 9,25 % > 10 Jahre Laufzeit •   Ausschüttungen jährlich am 01.07. des Folgejahres (Typ A & B) •  Überschussdividende: 15 % bezogen auf das quotale Jahresergebnis Laufzeit, Kündigung und Rückzahlung •   Mindestlaufzeit 5 bzw. 10 Jahre •   Kündigung zwei Jahre zum Ende des Geschäftsjahres •   Rückzahlung erfolgt zum Nennwert Verkaufspreis •   Agio 5 % (Abschlußgebühr), Ausgabe erfolgt zum Nennwert + Agio
Genussrechts-Emission der Prime Energy Invest AG Genussrecht im Detail Übertragbarkeit •   Übertragung ist mit Zustimmung der Gesellschaft möglich Unternehmerische Kapitalanlage •   Genussrechtkapital nimmt am Ergebnis des Unternehmens teil •   Totalverlust der Einlage kann nicht ausgeschlossen werden •   Stärkung der Eigenkapitalbasis Verwendung Genussrechtskapital •   Finanzierungen von Projekten im Bereich erneuerbarer Energien und Immobilien •   Ausbau des eigenen Anlagebestandes „ Absicherung“ des Genussrechts-kapitals •   Sachanlagevermögen in eigenen Photovoltaikanlagen (Dach / Freiland) •   Regelmässige Einkünfte aus dem Betrieb von Photovoltaik  •   20-jährige gesetzliche Einspeisevergütung (EEG) •   Wertsteigerungen / Substanzwert beim Immobilienbestand •   Mieterträge aus dem Immobilienbestand
Sicherheitskonzept ,[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object]
Staatlich garantierte Einspeisevergütungen (Aktuell. Allfällige Aenderungen gelten nur für neue Anlagen ab Betriebsaufnahme) Einspeisevergütungen 2009  in Euro per kWh (cirka) Land Freilandanlagen Dachanlagen Förderdauer  Jahre Frankreich 0.32-0.43 0.40-0.60 20 Deutschland 0.32-0.35 0.33-0.43 20 Schweiz 0.30-0.40 0.38-0.56 25 Tschechien 0.48-0.49 0.48-0.49 20 Griechenland 0.40-0.50 0.40-0.50 20 Spanien 0.32-0.34 0.33-0.35 25

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

Vortrag Ceyhan/Eifler (in Vertretung Damm) - Forum 5 - Erneuerbare Wärme - VO...
Vortrag Ceyhan/Eifler (in Vertretung Damm) - Forum 5 - Erneuerbare Wärme - VO...Vortrag Ceyhan/Eifler (in Vertretung Damm) - Forum 5 - Erneuerbare Wärme - VO...
Vortrag Ceyhan/Eifler (in Vertretung Damm) - Forum 5 - Erneuerbare Wärme - VO...metropolsolar
 
Echo AG Biomethan Anlagen
Echo AG Biomethan AnlagenEcho AG Biomethan Anlagen
Echo AG Biomethan AnlagenEcho AG
 
Solartechnik: Thermische contra photovoltaische Nutzung der Sonne
Solartechnik: Thermische contra photovoltaische Nutzung der SonneSolartechnik: Thermische contra photovoltaische Nutzung der Sonne
Solartechnik: Thermische contra photovoltaische Nutzung der Sonneengineeringzhaw
 
CO2-neutrale Gebäude bis spätestens 2045 – eine ambitionierte und sozialvertr...
CO2-neutrale Gebäude bis spätestens 2045 – eine ambitionierte und sozialvertr...CO2-neutrale Gebäude bis spätestens 2045 – eine ambitionierte und sozialvertr...
CO2-neutrale Gebäude bis spätestens 2045 – eine ambitionierte und sozialvertr...Mieterbund Bodensee
 
Broschuere swisssolar deutsch
Broschuere swisssolar deutschBroschuere swisssolar deutsch
Broschuere swisssolar deutschTobiasKammerhofer
 
Die Energiewende in Rheinland-Pfalz
Die Energiewende in Rheinland-PfalzDie Energiewende in Rheinland-Pfalz
Die Energiewende in Rheinland-PfalzMWKEL_RLP
 
KWK: Die Suche nach dem richtigen Kompass
KWK: Die Suche nach dem richtigen KompassKWK: Die Suche nach dem richtigen Kompass
KWK: Die Suche nach dem richtigen KompassOeko-Institut
 
Was kostet uns die Energiewende?
Was kostet uns die Energiewende?Was kostet uns die Energiewende?
Was kostet uns die Energiewende?Jürgen Scheurer
 
Wohnungsbestand klimagerecht? Wer zahlt und wie weit sind wir?
Wohnungsbestand klimagerecht? Wer zahlt und wie weit sind wir?Wohnungsbestand klimagerecht? Wer zahlt und wie weit sind wir?
Wohnungsbestand klimagerecht? Wer zahlt und wie weit sind wir?Mieterbund Bodensee
 
Kantonale Schwerpunkte der Energiepolitik
Kantonale Schwerpunkte der EnergiepolitikKantonale Schwerpunkte der Energiepolitik
Kantonale Schwerpunkte der EnergiepolitikVorname Nachname
 
5 gute Gründe für die steuerliche Förderung energetischer Gebäudesanierung
5 gute Gründe für die steuerliche Förderung energetischer Gebäudesanierung5 gute Gründe für die steuerliche Förderung energetischer Gebäudesanierung
5 gute Gründe für die steuerliche Förderung energetischer Gebäudesanierungenergynet.de
 
Energieeffizienz(politik) – ohne sie gelingt die Energiewende nicht
Energieeffizienz(politik) – ohne sie gelingt die Energiewende nichtEnergieeffizienz(politik) – ohne sie gelingt die Energiewende nicht
Energieeffizienz(politik) – ohne sie gelingt die Energiewende nichtbagmaster
 
Förderung durch Bund, Kantone und Stadt Winterthur
Förderung durch Bund, Kantone und Stadt WinterthurFörderung durch Bund, Kantone und Stadt Winterthur
Förderung durch Bund, Kantone und Stadt WinterthurVorname Nachname
 
Photovoltaik energie in bürgerhand
Photovoltaik energie in bürgerhandPhotovoltaik energie in bürgerhand
Photovoltaik energie in bürgerhanderhard renz
 
Schoenergie_Folder_Gewerbe_final (003)
Schoenergie_Folder_Gewerbe_final (003)Schoenergie_Folder_Gewerbe_final (003)
Schoenergie_Folder_Gewerbe_final (003)Wolfram Braun
 
Energiewende ER(H)langen
Energiewende ER(H)langenEnergiewende ER(H)langen
Energiewende ER(H)langensjessenberger
 
WWF Stromsystem II - Regionalisierung der erneuerbaren Stromerzeugung
WWF Stromsystem II - Regionalisierung der erneuerbaren StromerzeugungWWF Stromsystem II - Regionalisierung der erneuerbaren Stromerzeugung
WWF Stromsystem II - Regionalisierung der erneuerbaren StromerzeugungOeko-Institut
 
Eigenverbrauchs-Energielösungen - ein Business Case für Investoren & die Umwelt
Eigenverbrauchs-Energielösungen - ein Business Case für Investoren & die UmweltEigenverbrauchs-Energielösungen - ein Business Case für Investoren & die Umwelt
Eigenverbrauchs-Energielösungen - ein Business Case für Investoren & die Umweltengineeringzhaw
 
Dr. Matthias Gysler - Energieeffizienz im Elektrizitätsbereich
Dr. Matthias Gysler - Energieeffizienz im ElektrizitätsbereichDr. Matthias Gysler - Energieeffizienz im Elektrizitätsbereich
Dr. Matthias Gysler - Energieeffizienz im Elektrizitätsbereichnoe21
 

Was ist angesagt? (20)

Vortrag Ceyhan/Eifler (in Vertretung Damm) - Forum 5 - Erneuerbare Wärme - VO...
Vortrag Ceyhan/Eifler (in Vertretung Damm) - Forum 5 - Erneuerbare Wärme - VO...Vortrag Ceyhan/Eifler (in Vertretung Damm) - Forum 5 - Erneuerbare Wärme - VO...
Vortrag Ceyhan/Eifler (in Vertretung Damm) - Forum 5 - Erneuerbare Wärme - VO...
 
Echo AG Biomethan Anlagen
Echo AG Biomethan AnlagenEcho AG Biomethan Anlagen
Echo AG Biomethan Anlagen
 
Solartechnik: Thermische contra photovoltaische Nutzung der Sonne
Solartechnik: Thermische contra photovoltaische Nutzung der SonneSolartechnik: Thermische contra photovoltaische Nutzung der Sonne
Solartechnik: Thermische contra photovoltaische Nutzung der Sonne
 
Krug thws 2 krug_final
Krug thws 2 krug_finalKrug thws 2 krug_final
Krug thws 2 krug_final
 
CO2-neutrale Gebäude bis spätestens 2045 – eine ambitionierte und sozialvertr...
CO2-neutrale Gebäude bis spätestens 2045 – eine ambitionierte und sozialvertr...CO2-neutrale Gebäude bis spätestens 2045 – eine ambitionierte und sozialvertr...
CO2-neutrale Gebäude bis spätestens 2045 – eine ambitionierte und sozialvertr...
 
Broschuere swisssolar deutsch
Broschuere swisssolar deutschBroschuere swisssolar deutsch
Broschuere swisssolar deutsch
 
Die Energiewende in Rheinland-Pfalz
Die Energiewende in Rheinland-PfalzDie Energiewende in Rheinland-Pfalz
Die Energiewende in Rheinland-Pfalz
 
KWK: Die Suche nach dem richtigen Kompass
KWK: Die Suche nach dem richtigen KompassKWK: Die Suche nach dem richtigen Kompass
KWK: Die Suche nach dem richtigen Kompass
 
Was kostet uns die Energiewende?
Was kostet uns die Energiewende?Was kostet uns die Energiewende?
Was kostet uns die Energiewende?
 
Wohnungsbestand klimagerecht? Wer zahlt und wie weit sind wir?
Wohnungsbestand klimagerecht? Wer zahlt und wie weit sind wir?Wohnungsbestand klimagerecht? Wer zahlt und wie weit sind wir?
Wohnungsbestand klimagerecht? Wer zahlt und wie weit sind wir?
 
Kantonale Schwerpunkte der Energiepolitik
Kantonale Schwerpunkte der EnergiepolitikKantonale Schwerpunkte der Energiepolitik
Kantonale Schwerpunkte der Energiepolitik
 
5 gute Gründe für die steuerliche Förderung energetischer Gebäudesanierung
5 gute Gründe für die steuerliche Förderung energetischer Gebäudesanierung5 gute Gründe für die steuerliche Förderung energetischer Gebäudesanierung
5 gute Gründe für die steuerliche Förderung energetischer Gebäudesanierung
 
Energieeffizienz(politik) – ohne sie gelingt die Energiewende nicht
Energieeffizienz(politik) – ohne sie gelingt die Energiewende nichtEnergieeffizienz(politik) – ohne sie gelingt die Energiewende nicht
Energieeffizienz(politik) – ohne sie gelingt die Energiewende nicht
 
Förderung durch Bund, Kantone und Stadt Winterthur
Förderung durch Bund, Kantone und Stadt WinterthurFörderung durch Bund, Kantone und Stadt Winterthur
Förderung durch Bund, Kantone und Stadt Winterthur
 
Photovoltaik energie in bürgerhand
Photovoltaik energie in bürgerhandPhotovoltaik energie in bürgerhand
Photovoltaik energie in bürgerhand
 
Schoenergie_Folder_Gewerbe_final (003)
Schoenergie_Folder_Gewerbe_final (003)Schoenergie_Folder_Gewerbe_final (003)
Schoenergie_Folder_Gewerbe_final (003)
 
Energiewende ER(H)langen
Energiewende ER(H)langenEnergiewende ER(H)langen
Energiewende ER(H)langen
 
WWF Stromsystem II - Regionalisierung der erneuerbaren Stromerzeugung
WWF Stromsystem II - Regionalisierung der erneuerbaren StromerzeugungWWF Stromsystem II - Regionalisierung der erneuerbaren Stromerzeugung
WWF Stromsystem II - Regionalisierung der erneuerbaren Stromerzeugung
 
Eigenverbrauchs-Energielösungen - ein Business Case für Investoren & die Umwelt
Eigenverbrauchs-Energielösungen - ein Business Case für Investoren & die UmweltEigenverbrauchs-Energielösungen - ein Business Case für Investoren & die Umwelt
Eigenverbrauchs-Energielösungen - ein Business Case für Investoren & die Umwelt
 
Dr. Matthias Gysler - Energieeffizienz im Elektrizitätsbereich
Dr. Matthias Gysler - Energieeffizienz im ElektrizitätsbereichDr. Matthias Gysler - Energieeffizienz im Elektrizitätsbereich
Dr. Matthias Gysler - Energieeffizienz im Elektrizitätsbereich
 

Ähnlich wie Prime Energy

Ökologische Geldanlage mit nachhaltiger Rendite
Ökologische Geldanlage mit nachhaltiger RenditeÖkologische Geldanlage mit nachhaltiger Rendite
Ökologische Geldanlage mit nachhaltiger RenditeWM-Pool Pressedienst
 
Windenergie - eine dynamisch wachsende Energiequelle
Windenergie - eine dynamisch wachsende EnergiequelleWindenergie - eine dynamisch wachsende Energiequelle
Windenergie - eine dynamisch wachsende Energiequelleolik88
 
NMI Capital New Energy Holz von Wertekontor -Holzinvestment
NMI Capital New Energy Holz von Wertekontor -HolzinvestmentNMI Capital New Energy Holz von Wertekontor -Holzinvestment
NMI Capital New Energy Holz von Wertekontor -HolzinvestmentThomas Lambrecht
 
30 Pilot Netzwerke - Abschlussbroschüre
30 Pilot Netzwerke - Abschlussbroschüre30 Pilot Netzwerke - Abschlussbroschüre
30 Pilot Netzwerke - AbschlussbroschüreUlla Herbst
 
Maschinenhalle 335kw atradeon-expose_de
Maschinenhalle 335kw atradeon-expose_deMaschinenhalle 335kw atradeon-expose_de
Maschinenhalle 335kw atradeon-expose_deAtradeon Visionconsult
 
ENERTRAG Präsentation 2012
ENERTRAG Präsentation 2012ENERTRAG Präsentation 2012
ENERTRAG Präsentation 2012ENERTRAG AG
 
Energieeffizienz und Erneuerbare in Italien - Marktchancen 2016
Energieeffizienz und Erneuerbare in Italien - Marktchancen 2016Energieeffizienz und Erneuerbare in Italien - Marktchancen 2016
Energieeffizienz und Erneuerbare in Italien - Marktchancen 2016Svenja Bartels
 
Vortrag Kappenstein - Forum 9 - Energieeffizienz und -sparen - VOLLER ENERGIE...
Vortrag Kappenstein - Forum 9 - Energieeffizienz und -sparen - VOLLER ENERGIE...Vortrag Kappenstein - Forum 9 - Energieeffizienz und -sparen - VOLLER ENERGIE...
Vortrag Kappenstein - Forum 9 - Energieeffizienz und -sparen - VOLLER ENERGIE...metropolsolar
 
Wenn Wandel innovativ macht - Grosswindanalagen made in Switzerland
Wenn Wandel innovativ macht - Grosswindanalagen made in SwitzerlandWenn Wandel innovativ macht - Grosswindanalagen made in Switzerland
Wenn Wandel innovativ macht - Grosswindanalagen made in Switzerlandengineeringzhaw
 
Mehr Energie-Effizienz in Gebäuden mit EE2 von Ecofective
Mehr Energie-Effizienz in Gebäuden mit EE2 von EcofectiveMehr Energie-Effizienz in Gebäuden mit EE2 von Ecofective
Mehr Energie-Effizienz in Gebäuden mit EE2 von EcofectiveGabriele Sorg
 
BalanceAux_ppt_2305_Zeughaus
BalanceAux_ppt_2305_ZeughausBalanceAux_ppt_2305_Zeughaus
BalanceAux_ppt_2305_ZeughausBIMPRESS
 
Bwe position eeg-novelle_20101025
Bwe position eeg-novelle_20101025Bwe position eeg-novelle_20101025
Bwe position eeg-novelle_20101025metropolsolar
 
Erfahrungen mit Sonnenenergie in Deutschland
Erfahrungen mit Sonnenenergie in DeutschlandErfahrungen mit Sonnenenergie in Deutschland
Erfahrungen mit Sonnenenergie in Deutschlanderhard renz
 
Präsentation STEAG Trading & Optimization
Präsentation STEAG Trading & OptimizationPräsentation STEAG Trading & Optimization
Präsentation STEAG Trading & OptimizationMelanie Klopp
 

Ähnlich wie Prime Energy (20)

Ökologische Geldanlage mit nachhaltiger Rendite
Ökologische Geldanlage mit nachhaltiger RenditeÖkologische Geldanlage mit nachhaltiger Rendite
Ökologische Geldanlage mit nachhaltiger Rendite
 
Baeder
BaederBaeder
Baeder
 
Windenergie - eine dynamisch wachsende Energiequelle
Windenergie - eine dynamisch wachsende EnergiequelleWindenergie - eine dynamisch wachsende Energiequelle
Windenergie - eine dynamisch wachsende Energiequelle
 
NMI Capital New Energy Holz von Wertekontor -Holzinvestment
NMI Capital New Energy Holz von Wertekontor -HolzinvestmentNMI Capital New Energy Holz von Wertekontor -Holzinvestment
NMI Capital New Energy Holz von Wertekontor -Holzinvestment
 
öKo strom
öKo stromöKo strom
öKo strom
 
30 Pilot Netzwerke - Abschlussbroschüre
30 Pilot Netzwerke - Abschlussbroschüre30 Pilot Netzwerke - Abschlussbroschüre
30 Pilot Netzwerke - Abschlussbroschüre
 
Maschinenhalle 335kw atradeon-expose_de
Maschinenhalle 335kw atradeon-expose_deMaschinenhalle 335kw atradeon-expose_de
Maschinenhalle 335kw atradeon-expose_de
 
ENERTRAG Präsentation 2012
ENERTRAG Präsentation 2012ENERTRAG Präsentation 2012
ENERTRAG Präsentation 2012
 
Zero Emission Terminal 3, Airport Frankfurt Main Germany
Zero  Emission Terminal 3,  Airport Frankfurt Main GermanyZero  Emission Terminal 3,  Airport Frankfurt Main Germany
Zero Emission Terminal 3, Airport Frankfurt Main Germany
 
Energieeffizienz und Erneuerbare in Italien - Marktchancen 2016
Energieeffizienz und Erneuerbare in Italien - Marktchancen 2016Energieeffizienz und Erneuerbare in Italien - Marktchancen 2016
Energieeffizienz und Erneuerbare in Italien - Marktchancen 2016
 
Vortrag Kappenstein - Forum 9 - Energieeffizienz und -sparen - VOLLER ENERGIE...
Vortrag Kappenstein - Forum 9 - Energieeffizienz und -sparen - VOLLER ENERGIE...Vortrag Kappenstein - Forum 9 - Energieeffizienz und -sparen - VOLLER ENERGIE...
Vortrag Kappenstein - Forum 9 - Energieeffizienz und -sparen - VOLLER ENERGIE...
 
Prospekt 2016
Prospekt 2016Prospekt 2016
Prospekt 2016
 
Wenn Wandel innovativ macht - Grosswindanalagen made in Switzerland
Wenn Wandel innovativ macht - Grosswindanalagen made in SwitzerlandWenn Wandel innovativ macht - Grosswindanalagen made in Switzerland
Wenn Wandel innovativ macht - Grosswindanalagen made in Switzerland
 
Mehr Energie-Effizienz in Gebäuden mit EE2 von Ecofective
Mehr Energie-Effizienz in Gebäuden mit EE2 von EcofectiveMehr Energie-Effizienz in Gebäuden mit EE2 von Ecofective
Mehr Energie-Effizienz in Gebäuden mit EE2 von Ecofective
 
BalanceAux_ppt_2305_Zeughaus
BalanceAux_ppt_2305_ZeughausBalanceAux_ppt_2305_Zeughaus
BalanceAux_ppt_2305_Zeughaus
 
Bwe position eeg-novelle_20101025
Bwe position eeg-novelle_20101025Bwe position eeg-novelle_20101025
Bwe position eeg-novelle_20101025
 
Erfahrungen mit Sonnenenergie in Deutschland
Erfahrungen mit Sonnenenergie in DeutschlandErfahrungen mit Sonnenenergie in Deutschland
Erfahrungen mit Sonnenenergie in Deutschland
 
Id 761844 1.900 k wp-de
Id 761844  1.900 k wp-deId 761844  1.900 k wp-de
Id 761844 1.900 k wp-de
 
Präsentation STEAG Trading & Optimization
Präsentation STEAG Trading & OptimizationPräsentation STEAG Trading & Optimization
Präsentation STEAG Trading & Optimization
 
kampagnenflyer.pdf
kampagnenflyer.pdfkampagnenflyer.pdf
kampagnenflyer.pdf
 

Prime Energy

  • 1. Geschäftsmodell Genussrechte als nachhaltige Kapitalanlage Eine etablierte Anlageform für ein ausgewogenes Portfolio
  • 2.
  • 3.
  • 4.
  • 5.
  • 6.
  • 7.
  • 8.
  • 9.
  • 10.
  • 11.
  • 12.
  • 13.
  • 14.
  • 15.
  • 16. Genussrechts-Emission Prime Energy Invest AG Genussrecht im Detail Emissionsvolumen • Emissionsvolumen 25 Mio. Euro • Mindestzeichnungsbetrag 1.000 Euro Dividende • ergebnisabhängige Ausschüttung Typ A 8.15 % > 5 Jahre Laufzeit Typ B 9,25 % > 10 Jahre Laufzeit • Ausschüttungen jährlich am 01.07. des Folgejahres (Typ A & B) • Überschussdividende: 15 % bezogen auf das quotale Jahresergebnis Laufzeit, Kündigung und Rückzahlung • Mindestlaufzeit 5 bzw. 10 Jahre • Kündigung zwei Jahre zum Ende des Geschäftsjahres • Rückzahlung erfolgt zum Nennwert Verkaufspreis • Agio 5 % (Abschlußgebühr), Ausgabe erfolgt zum Nennwert + Agio
  • 17. Genussrechts-Emission der Prime Energy Invest AG Genussrecht im Detail Übertragbarkeit • Übertragung ist mit Zustimmung der Gesellschaft möglich Unternehmerische Kapitalanlage • Genussrechtkapital nimmt am Ergebnis des Unternehmens teil • Totalverlust der Einlage kann nicht ausgeschlossen werden • Stärkung der Eigenkapitalbasis Verwendung Genussrechtskapital • Finanzierungen von Projekten im Bereich erneuerbarer Energien und Immobilien • Ausbau des eigenen Anlagebestandes „ Absicherung“ des Genussrechts-kapitals • Sachanlagevermögen in eigenen Photovoltaikanlagen (Dach / Freiland) • Regelmässige Einkünfte aus dem Betrieb von Photovoltaik • 20-jährige gesetzliche Einspeisevergütung (EEG) • Wertsteigerungen / Substanzwert beim Immobilienbestand • Mieterträge aus dem Immobilienbestand
  • 18.
  • 19. Staatlich garantierte Einspeisevergütungen (Aktuell. Allfällige Aenderungen gelten nur für neue Anlagen ab Betriebsaufnahme) Einspeisevergütungen 2009 in Euro per kWh (cirka) Land Freilandanlagen Dachanlagen Förderdauer Jahre Frankreich 0.32-0.43 0.40-0.60 20 Deutschland 0.32-0.35 0.33-0.43 20 Schweiz 0.30-0.40 0.38-0.56 25 Tschechien 0.48-0.49 0.48-0.49 20 Griechenland 0.40-0.50 0.40-0.50 20 Spanien 0.32-0.34 0.33-0.35 25