Diese Präsentation wurde erfolgreich gemeldet.
Wir verwenden Ihre LinkedIn Profilangaben und Informationen zu Ihren Aktivitäten, um Anzeigen zu personalisieren und Ihnen relevantere Inhalte anzuzeigen. Sie können Ihre Anzeigeneinstellungen jederzeit ändern.
Eisen <ul><li>chemisches Element mit dem chemischen Zeichen „Fe“, vom lateinischen Wort &quot;ferrum„ </li></ul><ul><li>Ei...
Roteisenstein oder Hämatiterz (Fe 2 O 3 ) – Di-Eisentrioxid Eisengehalt: 40 bis 60 Prozent.  Vorkommen: Brasilien, Austral...
Eisenkies (FeS 2 ) – Eisensulfid –„Pyrit“  Verwendung: Herstellung von Schwefelsäure verwendet, wobei das sulfidische Eise...
Magneteisenstein oder Magneterz (Fe 3 O 4 ) – Tri-Eisentetroxid Eisengehalt: 60 bis 70 Prozent  Vorkommen: Schweden, Norwe...
>
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Eisenerze

1.661 Aufrufe

Veröffentlicht am

Veröffentlicht in: Bildung
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Eisenerze

  1. 1. Eisen <ul><li>chemisches Element mit dem chemischen Zeichen „Fe“, vom lateinischen Wort &quot;ferrum„ </li></ul><ul><li>Eisen ist nach Aluminium das zweithäufigste Metall und am Aufbau der Erdrinde als vierthäufigstes Element überhaupt mit 3,38 Prozent beteiligt. </li></ul><ul><li>Erdkern besteht aus etwa 90 Prozent Eisen und 10 Prozent Nickel. </li></ul><ul><li>in der Natur nicht in reiner Form vorkommend </li></ul><ul><li>überwiegend als oxidisches Eisenerz (Eisensauerstoffverbindung) </li></ul>> Fe 56 26
  2. 2. Roteisenstein oder Hämatiterz (Fe 2 O 3 ) – Di-Eisentrioxid Eisengehalt: 40 bis 60 Prozent. Vorkommen: Brasilien, Australien und Nordamerika. >
  3. 3. Eisenkies (FeS 2 ) – Eisensulfid –„Pyrit“ Verwendung: Herstellung von Schwefelsäure verwendet, wobei das sulfidische Eisenerz &quot;abgeröstet&quot; wird. Entstehung von &quot;Kiesabbränden&quot;, enthalten 60 bis 65 Prozent Eisen -> Herstellung von Gießereiroheisen und Stahl. >
  4. 4. Magneteisenstein oder Magneterz (Fe 3 O 4 ) – Tri-Eisentetroxid Eisengehalt: 60 bis 70 Prozent Vorkommen: Schweden, Norwegen, Nordafrika, Russland und den USA. >
  5. 5. >

×