Das Geheimnis der Weltenergie

2.858 Aufrufe

Veröffentlicht am

Ein Forschungsprojekt beweist DAS PRINZIP DER Materieentstehung und Das Schöpfungsprinzip der Sterne , Planeten und des Lebens .

Veröffentlicht in: Technologie, Business
  • Eine sehr lesens- und betrachtenswerte Darstellung über Harmonie und ihre Gesetzlichkeiten in unserem Universum! Viel Spaß beim lesen! Bernd Gerken
       Antworten 
    Sind Sie sicher, dass Sie …  Ja  Nein
    Ihre Nachricht erscheint hier
  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Das Geheimnis der Weltenergie

  1. 1. Teil 1 von 5 Das Geheimnis des Lebens Das Geheimnis des Lebens Metaphysik
  2. 2. Der Goldenen Schnitt
  3. 3. Über dieses Thema des Goldenen Schnittes und der Kräfte im Universum gibt es kein Studienfach und auch keine Titelvergabe. Es ist ein Kosmisches Gesetz dem alles SEIN unterliegt und mit dem ALLES erschaffen ist.
  4. 4. Ich beziehe mich bei diesem Vortrag nicht auf Spekulationen, sonder nur auf Fakten. Ihnen soll endlich bewusst werden dass Sie ein wichtiger Teil des Universums sind und in einem Wechsel unterschiedlicher Lebensformen ewig leben werden . Die Welt ist global im Wandel der Erkenntnisse
  5. 5. Alles ist gesteuert Nichts ist dem Zufall überlassen Gott pokert nicht im Ungewissen
  6. 6. Das gesamte Universum, Sterne, Galaxien, Planeten, Pflanzen, Tiere und Menschen entstehen im Goldenen Schnitt der Kosmischen Kräfte. Alles ist gesteuert
  7. 7. <ul><ul><li>Der Goldene Schnitt wird in der Mathematik als Modul Phi bezeichnet. Mathematisch errechnet man ihn: </li></ul></ul><ul><ul><li>Graphisch ermittelt man ihn in einem Rechten Winkel mit dem Schenkel A-B zu B-C als 2:1 und sucht mittels einem Zirkel den Teilpunkt, der auch der Goldene Schnitt ist. </li></ul></ul>1,0 1,61803
  8. 8. Es ist die notwendige Teilung von positiver und negativer Energie des Universums. Sie fängt schon bei der Gotteskraft an. Die Kraft Gottes liegt, wie bei allen idealen Teilungen, im Verhältnis von 0,61803.. zu 0,38197.., bzw. 1,61803.. zu 1,00 oder: 61,803..% zu 38,197..%.
  9. 9. Der positive Energieanteil ist zu 61,803 % als Gottes-Energie zu verstehen und der negative Energieanteil von 38,197 % als Satans-Energie zu verstehen. Nur mit beiden Energieanteilen kann die Schöpfung entstehen. Es ist ähnlich wie bei jeder Energiequelle die zwei Polaritäten (positiv) + und (negativ) – hat Fraktale im Goldenen Schnitt
  10. 11. Die Geschichte des Goldenen Schnitt Mehrere Überlieferungen aus dem alten Ägypten berichteten von den Zeiten der Erbauer der Pyramiden, weil diese bereits im Goldenen Schnitt erbaut wurden. Genaue Angaben über die Herkunft des Wissens gibt es nicht. Allerdings haben die Erbauer historischer Prachtbauten, wie Moscheen und Kirchen, von der Stabilität und innerer Luft- und Energie-Reinheit dieser Bauten gewusst und den Goldenen Schnitt angewandt
  11. 12. Kölner Dom Innen und außen im Goldenen Schnitt gebaut. Alle großen und namhaften Gebäude der Antike wurden im Goldenen Schnitt gebaut, auch wegen ihrer Festigkeit und der guten inneren Energien
  12. 13. Alles entsteht im Goldenen Schnitt für die Schönheit der Schöpfung Hier nur wenige Beispiele. Der Mensch, die Pflanzen, und das Pentagramm und unzählig vieles mehr.
  13. 14. Die Lade- und Entlade- Energien von Akkumulatoren verhalten sich ebenfalls im Goldenen Schnitt. Lade-Energien = Entlade- Energie x 1,61803… Oder: 1 : 0,61803…
  14. 15. Beobachtungs-Grundlagen Es waren die Beobachtungs-Grundlagen, die unser Interesse weckten und die Erkenntnis, dass überall wo wir nachschauten, der Goldene Schnitt als Ursache oder Vorhandensein aller lebenswichtigen und technisch besten Ergebnisse zugrunde lag. Warum, fragten wir Energiewissenschaftler uns, kann der Goldene Schnitt gewisser Kräfte und Verbindungen uns nicht auch bei der Energieschöpfung hilfreich sein? Diese Entscheidung, das Universum zu erforschen und ihm ein Geheimnis zu entreißen, machte uns viel Arbeit und auch Freude, weil wir jetzt die folgenden Ergebnisse präsentieren können.
  15. 16. Positiv: Frieden, Liebe, Harmonie Negativer Dämon am WTC An diesem Beispiel erkennen wir den geistig aggressiven, bösen, satanischen Teil sowie den geistig positiven, friedlichen und liebevollen Teil unseres Willens. Die Willenskräfte des Menschen
  16. 17. <ul><li>Weil im Universum und unserer Welt jeder Bestand im Goldenen Schnitt der Kosmischen Kräfte entstanden ist, müssten wir unzählige Beispiele nennen. Es sollen hier aber nur die wichtigsten Wirkmechanismen des Goldenen Schnittes gezeigt und erklärt werden. </li></ul>
  17. 18. Das Wasser-Molekül (H2-O) Im Goldenen Schnitt H H O
  18. 19. Die Chromosomen, Programme des Lebens im Goldenen Schnitt
  19. 20. Alles im Goldenen Schnitt
  20. 21. Das Ohr in der Goldenen Spirale Arm und Hand und Fuß im mehrfach Goldenen Schnitt Hand-Knochen Fuß-Knochen
  21. 23. Goldener Schnitt, was sonst ?
  22. 24. Zähne im Goldenen Schnitt
  23. 25. Doppelhelix der DNA Für Schönheitschirurgen Segmentiertes Gesicht im Goldenen Schnitt
  24. 26. Die Flügelsegmente der Fledermaus im Goldenen Schnitt
  25. 27. Das Pferd, Längenverhältnis im Goldenen Schnitt
  26. 28. Der Seestern, Pentagramm im Goldenen Schnitt
  27. 29. Schnecken Gehäusewendel im Goldenen Schnitt Logarithmische Spirale Goldene Spirale
  28. 30. Blumen im Goldenen Schnitt 34 linksdrehende zu 55 rechtsdrehende Kernreihen
  29. 31. Die Sonnenblume
  30. 32. Farnkräuter Tannenzapfen Blätter Fingerknochen Goldener Schnitt in allen Dingen
  31. 33. Romanesco Karfiol Fruchtgrößen zueinander im Goldenen Schnitt
  32. 34. Pflanzenwachstum Kristallwachstum
  33. 35. Goldene Zahlenfolge
  34. 36. Die Wellenausbreitung im Wasser Mehrfach im Goldenen Schnitt
  35. 37. Warum entsteht beim Umordnen der Flächensegmente diese Lücke ??? 1. 2. Bereits in der Antike machte dieses Lückenproblem den Mathematikern schlaflose Nächte Goldener Schnitt Denkaufgabe für logische Denker
  36. 38. Pyramiden von Gizeh im Goldenen Schnitt Cheops –Pyramide Seiten-Länge = 235 Meter x 0,61803 = 145,5 Meter Höhe
  37. 39. Maße der Cheopspyramide in Ellen Jede Elle misst 28 Fingerbreiten
  38. 40. Blei Zinn 61,8% 38,2% Das Eutektikum Für die besten Metalllegierungen nutzt man das Eutektikum. Es ist auch „Der Goldene Schnitt“. Bei dieser Legierung befinden sich die Molekül-Elektronen im Phasengleichgewicht. In diesem Zustand hat jede Legierung die besten Eigenschaften.
  39. 41. Rennautos haben ihre Bremskräfte im Goldenen Schnitt verteilt, 62% auf die Vorderräder und 38% auf die Hinterräder. Das hält beim Bremsen das Fahrzeug in der Spur
  40. 42. Unsere Erdoberfläche enthält 62% Wasserflächen und 38% Landflächen (Goldener Schnitt). Das ist die Bedingung, dass die Landflächen immer genug Lebensbedingungen haben. Genau ausbalanciert, dass es nicht zu viel regnet und dass nicht alles vertrocknet.
  41. 43. Organismus Universum Warum schwingt das gesamte Universum wie unser Gehirn, Geist und Körper ? Die Frage nach Gottes Existenz Frage Nummer 1:
  42. 44. Das gesamte Universum schwingt Das Universum schwingt mit Millionen von Frequenzen wie ein Organismus mit den Kosmischen Kräften, zur Erzeugung und Erhaltung der Materie und des Lebens Saturn-Ringsystem
  43. 45. Kosmische Hintergrundstrahlung
  44. 46. Aufgrund der Eigenschwingung von Atomen, kommt es bei der Materieentstehung zu einer Begrenzung der Größe von Atomen mit relativistischen Elektronen , weil sie mit den kosmischen Energieschwingungen kollidieren ( Quelle: Schwerionenforschung Darmstadt )
  45. 47. Der Versuch größere Elemente zu produzieren scheiterte kläglich, weil diese maximal 0,6 bis 17 Sekunden stabil blieben. ( Quelle: Schwerionenforschung Darmstadt )
  46. 48. Wir haben uns das Prinzip des Goldenen Schnitt in der Mathematik und der Energieschöpfung durch Umwandlung der kosmischen Energie und deren Schwingungen, nach dem Beispiel der Gestirne und der Erde zur Aufgabe gemacht und 1980 ein Forschungsprogramm gestartet Fachhochschule München-Garching in Zusammenarbeit mit der Firma MAN-Neue Technologie, München-Karlsfeld und Firma Gerold Szonn Hochenergie- und Nanotechnik, kaufbeuren
  47. 51. Dieses Forschungsbeispiel des Erdinnern aus der Seismologie hat uns ermutigt das Energieprinzip unserer Erde experimentell zu erforschen. Was im Großen möglich ist, muss auch im Kleinen möglich sein, heißt es 1GPa = 10.000kp/cm2
  48. 52. Innerer und äußerer Erdkern im Goldenen Schnitt Innere Sonne Hier entsteht die Materie Erdexpansion ?
  49. 53. Saturn und sein Ringsystem ein Indiz für ein zirkulares Energiesystem Feinstoffliches Ringsystem
  50. 54. Der Heiligenschein - Produkt eines geistig zirkularen Energieprozessor
  51. 55. Aus Volkamers Forschungsergebnissen resultiert ein umfassend erweitertes feinstoffliches Weltbild in einer ungewöhnlich ganzheitlichen Schau, die sich vom Ursprung des Lebendigen, über die Raum-Zeit-Geometrie bis hin zum Entstehen von Materie aus einer feinstofflichen und Bewusstsein tragenden Basis spannt. Demnach trüge jedwede Existenz im Universum einen heute wissenschaftlich unbekannten Lebenskeim in sich , und die Erscheinung sogenannter &quot;toter Materie&quot; wäre eher zur Ausnahme als zum Regelfall. (Filmlänge: ca. 30 Minuten) Experimente der Feinstofflichen Materie in einem Videobeitrag bei www.secret.tv ( Mai 2010) Der Chemiker Dr. rer. Nat. Klaus Volkamer erstaunte bereits in verschiedenen TV-Beiträgen durch seine Aussagen zur angeblich experimentell beweisbaren Feinstofflichkeit unserer Realität. Mit seinen Versuchen will er den theoretischen Grundstein gelegt haben für einen ganz neuen und dennoch uralten Aspekt in unserer physischen Existenz
  52. 56. Energiegenerator im Goldenen Schnitt Hoch dotierte Schwermetall-Membrane im Goldenen Schnitt Hoch dotierter Reflexions-Spiegel Halb durchlässiger Refl-Spiegel Energiesteuerung Erregerwicklung Materie Kosmisches Energiefeld wird verstärkt Forschungsstand 1995 Füllung mit speziellem Medium
  53. 57. Energiegenerator im Goldenen Schnitt Hoch dotierte Schwermetall-Membrane Im Goldenen Schnitt Hoch dotierter Reflexions-Spiegel Halb durchlässiger Refl-Spiegel Energiesteuerung Erregerwicklung Materie In diesem System kollidiert exakt die Negative Kraft und die Positive Kraft des Universums und wird konstruktiv zu Materie umgewandelt. Füllung mit speziellem Medium
  54. 58. Labor – Versuche mit einem Materie-Generator Konditionierung des Reaktormediums zur Kristallisierung der Füllung auf ein Phasen-Gleichgewicht der Elektronen
  55. 59. Labor - Versuche Labor Versuche
  56. 60. Geheime Forschungsanlagen in Deutschland und den USA haben bereits das Prinzip eines Materiegenerators entwickelt, der die Kosmische Energie nach dem Modell des Sonnen- und Erdkerns in Materie umwandelt. Alte Experimente des Physikers Casimir hatten bereits Quantenfluktuationen in einem spannungsgeladenen Vakuum-Generator nachgewiesen. (Casimireffekt) Elektronenemission
  57. 61. Erste Stufe der Materie-Emission Geheimes Forschungslabor MAN-NT, Fa G. Szonn, Fachhochschule München
  58. 62. Strahlungsaustritt unterbelichtet
  59. 63. Plasmagenerator Forschungslabor Gerold Szonn, 87600 Kaufbeuren, Germany 1985
  60. 66. 1998 Privatlabor Gerold Szonn, Mathildenstrasse 26, 87600 Kaufbeuren
  61. 67. Privatlabor Gerold Szonn, Mathildenstrasse 26, 87600 Kaufbeuren
  62. 68. Alles, aber auch wirklich alles schwingt im Universum. Im Labor werden Schwingungen auf hohe Spannungen aufmoduliert Turbulenz-stabile Plasma- Formen (Tornado) im Plasmafokus im Goldenen Schnitt des Phasenraums
  63. 69. Stern-ähnliche Plasmaform kontrahiert bei hoher Energie und erzeugt einen hochenergetischen Plasmajet Geheimes Forschungslabor Universität München-Garching Vorstufe Jet
  64. 70. Ein „Sterngebilde“ kontrahiert bei hoher Energie und Ladungsdichte und erzeugt einen hochenergetischen Plasmajet Endstufe der Jet-Energie Geheimes Forschungslabor Universität München-Garching
  65. 71. Naturbeispiele von Jet-Sternen im Universum
  66. 72. Mittels dem Casimir-Effekt hat man schon 1948 eine quantenmechanische Vakuum- Fluktuation entdeckt, die aussagt, dass das gesamte Universum sekundär stehende elektromagnetische Schwingungen bis hinunter in den Nanometerbereich verursacht und damit Quanten (Photonen) entstehen und vergehen lässt. Vakuumfluktuation
  67. 74. Casimir-Effekt <ul><li>Durch Fluktuationen im Vakuum entstehen gewissermaßen aus dem „Nichts“ permanent virtuelle (Quanten) Photonen, die sofort wieder verschwinden. </li></ul><ul><li>Es beweist dass das Universum mit einer Vielzahl von Schwingungen durchsetzt ist. Die Dichte der entstehenden Teilchen ist zwischen den Platten geringer als außerhalb, wodurch diese zusammengedrückt werden und sich somit anzuziehen scheinen. Für den 1948 von dem niederländischen Physiker Hendrik Casimir vorausgesagten und mittlerweile experimentell mehrfach bestätigten quantenmechanischen Effekt sollte es theoretischen Überlegungen zufolge ein klassisches Pendant geben. Dieser kritische Casimir-Effekt ist nun von Forschern der Universität Stuttgart und des dort beheimateten Max-Planck-Instituts für Metallforschung in einem Gemisch aus Wasser und Öl aufgespürt und erstmals präzise gemessen worden. </li></ul>
  68. 75. Quelle: Universität Stuttgart
  69. 76. Casimireffekt Der Unterschied zwischen der Vakuum- Energiedichte, die wir für das Universum errechnen können und der Vakuum- Energie die wir im Universums wirklich haben, ist 120 Größenordnungen ( eine 10 mit 120 Nullen)
  70. 77. Theoretische Physiker konnten nachweisen, dass sich die Energie virtueller Partikel genau so verhält, wie die einer kosmologischen Konstanten verbundene Energie. Die Quantenmechanik sagt ein kontinuierliches Spektrum virtueller Teilchen voraus, mit allen möglichen Energien, so dass rein formal ihre Gesamtenergie unendlich groß wäre. Danach überträfe die Vakuumenergie alle Massen-Energie der gesamten normalen Materie um 120 Zehnerpotenzen!!! Energie des Universums
  71. 78. Quelle: Wickipedia
  72. 79. Das gesamte Universum schwingt Ohne Schwingungen kann es keine Wirkung und keine Existenz geben, keine Sterne, keine Informationen, keine Planeten, kein Leben, keine Luft, keine Worte, keine Akustik, kein Licht, und keine Wärme.
  73. 80. Kinetische Gasbewegung Die Luftmoleküle schwingen und bewegen sich mit 1800 km/Std. od 500mtr/sec. Alles schwingt
  74. 81. Innerer und äußerer Erdkern im Goldenen Schnitt Innere Sonne Hier entsteht die Materie Erdexpansion
  75. 82. Der Menschengeist ist von Gott geschaffen und gehört zur Gotteskraft. Weil sich aber sehr viele Menschen durch ihre Lebensweise der Negativen Kraft zugewendet haben, schwächen sie gefährlich die Gotteskraft und die Schöpfungs-Aktivität Ungleichgewicht der Kosmischen Kräfte
  76. 83. Verehrte Freunde der Schöpfung, wir Energieforscher behaupten nun, dass Gott das Universum selbst sein muss !!! Es Folgt Teil 2: „Das Geheimnis des Lebens“ Präsentiert von Gerold Szonn e-mail : sterne @aplusnet.hu

×