Diese Präsentation wurde erfolgreich gemeldet.
Wir verwenden Ihre LinkedIn Profilangaben und Informationen zu Ihren Aktivitäten, um Anzeigen zu personalisieren und Ihnen relevantere Inhalte anzuzeigen. Sie können Ihre Anzeigeneinstellungen jederzeit ändern.
Q11 M                                                                                                                     ...
Q11 M                                                                                                        Delta 11 125/...
Q11 M                                                                                                        Delta 11 125/...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

125 37 geometrie

191 Aufrufe

Veröffentlicht am

Veröffentlicht in: Bildung, Technologie
  • Als Erste(r) kommentieren

125 37 geometrie

  1. 1. Q11 M Delta 11 125/37125/37A, B, C, D sind die Eckpunkte der Grundfläche einer Pyramide. ⃗ ( ) ⃗⃗⃗⃗⃗ ( ) ⃗⃗⃗⃗⃗ ( ) ⃗⃗ ( ) ⃗ ( )a) Die Grundfläche ist ein Quadrat, wenn ⃗⃗⃗⃗⃗⃗⃗⃗ ⃗⃗⃗⃗⃗⃗⃗⃗ gleich lang und senkrecht zueinander sind. D C ⃗⃗⃗⃗⃗⃗⃗⃗ ( ) ( ) ( ) |( )| √ A B ⃗⃗⃗⃗⃗⃗⃗⃗⃗⃗ ( ) ( ) ( ) |( )| √Also: √ √Die Vektoren sollen ja noch senkrecht aufeinander stehen. ⃗⃗⃗⃗⃗⃗⃗⃗ ⃗⃗⃗⃗⃗⃗⃗⃗ ( )( )Das ist für a = 2 und a = - 2 richtig (wegen a²). D C ⃗⃗⃗⃗⃗⃗⃗⃗ ⃗⃗⃗⃗⃗⃗⃗⃗ ⃗⃗⃗⃗⃗⃗⃗⃗⃗⃗⃗ müssen gleich sein. A B (a=-2 braucht man nicht zu prüfen, da ) ⃗⃗⃗⃗⃗⃗⃗⃗ ( ) ⃗⃗⃗⃗⃗⃗⃗⃗ ( ) ( ) ( ) ⃗⃗⃗⃗⃗⃗⃗⃗⃗⃗⃗ ( ) ⃗⃗⃗⃗⃗⃗⃗⃗⃗⃗⃗ ( ) ( ) ( ) Also a = 2. Draufsicht:© R. Farys 2011 Seite 1 von 3
  2. 2. Q11 M Delta 11 125/37Für das Volumen der Pyramide gibt es die Formel:G ist das Quadrat mit der Seitenlänge √ (s. o.)Welche Höhe hat die Pyramide?Beachte die Lage der Punkte!h = 6, da S(5|3|6) 6 Einheiten über der x1-x2- Ebene liegt. √b) Alle Seitenkanten sollen gleichlang sein. D.h. |⃗⃗⃗⃗⃗⃗| |⃗⃗⃗⃗⃗⃗⃗⃗| |⃗⃗⃗⃗⃗⃗⃗⃗| |⃗⃗⃗⃗⃗⃗| ⃗⃗⃗⃗⃗⃗ ( ) ( ) ( ) |⃗⃗⃗⃗⃗| √ ⃗⃗⃗⃗⃗⃗ ( ) ( ) ( ) |⃗⃗⃗⃗⃗| √Das ist schon mal stimmig. ⃗⃗⃗⃗⃗⃗⃗⃗ ( ) ( ) ( ) √ ⃗⃗⃗⃗⃗⃗⃗⃗ ( ) ( ) ( ) Also wieder a=2.© R. Farys 2011 Seite 2 von 3
  3. 3. Q11 M Delta 11 125/37Die Oberfläche setzt sich zusammen aus dem Quadrat und den vier gleichschenkligenDreiecken mit Grundseite √ und den Seiten mit der Länge √ .Die Höhe des Dreiecks erhält man mit dem Satz des Pythagoras: √ ( √ ) √Daraus ergibt sich die Oberfläche: √ √ √ √c) Die Seitenkante soll die Länge 19 haben. ⃗⃗⃗⃗⃗⃗⃗⃗ ( ) ( ) ( ) √ ( ) Da gilt a = 7. ⃗⃗⃗⃗⃗⃗⃗⃗⃗⃗ ⃗⃗⃗⃗⃗⃗⃗⃗ |⃗⃗⃗⃗⃗⃗⃗⃗⃗⃗| |⃗⃗⃗⃗⃗⃗⃗⃗| ⃗⃗⃗⃗⃗⃗⃗⃗⃗⃗ ⃗⃗⃗⃗⃗⃗⃗⃗ |⃗⃗⃗⃗⃗⃗⃗⃗⃗⃗| |⃗⃗⃗⃗⃗⃗⃗⃗| ( ) ( ) √ √ √ |( )| |( )|© R. Farys 2011 Seite 3 von 3

×