Diese Präsentation wurde erfolgreich gemeldet.
Die SlideShare-Präsentation wird heruntergeladen. ×

SMX 2021 - Interne Verlinkung & Mobil-only-Indexing

Ad

Interne Verlinkung & Mobil-only-Indexing

Ad

Zu prüfen
in der
GSC

Ad

Problem: Wir zeigen überwiegend Desktop
Weil einfach mehr zu zeigen ist als auf Mobile
 Eigene Beispiele / Beispiele von ...

Ad

Ad

Ad

Ad

Ad

Ad

Ad

Ad

Ad

Ad

Ad

Ad

Ad

Ad

Ad

Ad

Ad

Ad

Ad

Ad

Ad

Ad

Ad

Ad

Ad

Ad

Ad

Ad

Ad

Ad

Ad

Ad

Ad

Ad

Ad

Ad

Ad

Ad

Hier ansehen

1 von 41 Anzeige
1 von 41 Anzeige

SMX 2021 - Interne Verlinkung & Mobil-only-Indexing

Herunterladen, um offline zu lesen

In diesem Vortrag zeigt euch Jens Fauldrath einiges über Interne Verlinkungen & Mobil-only-Indexing. Es werden unterschiede zwischen der Desktop und Mobil- Architektur aufgegriffen und vieles mehr.

In diesem Vortrag zeigt euch Jens Fauldrath einiges über Interne Verlinkungen & Mobil-only-Indexing. Es werden unterschiede zwischen der Desktop und Mobil- Architektur aufgegriffen und vieles mehr.

Anzeige
Anzeige

Weitere Verwandte Inhalte

Diashows für Sie (19)

Anzeige

SMX 2021 - Interne Verlinkung & Mobil-only-Indexing

  1. 1. Interne Verlinkung & Mobil-only-Indexing
  2. 2. Zu prüfen in der GSC
  3. 3. Problem: Wir zeigen überwiegend Desktop Weil einfach mehr zu zeigen ist als auf Mobile  Eigene Beispiele / Beispiele von Dritten
  4. 4. Problem: Wir zeigen überwiegend Desktop Weil einfach mehr zu zeigen ist als auf Mobile
  5. 5.  Strukturelles Design von Informations-Systemen  Methoden zur Organisation, Auszeichnung und Strukturierung von Web Sites  Ziel: Auffindbarkeit und Nutzbarkeit von Informationen unterstützen Informations- architektur
  6. 6. Verständnis für Mobile
  7. 7. Navigationsbereiche Desktop Nützliches Global Kontextuell Ergänzend Lokal Kontakt Wo bin ich / Was gibt es hier? Was ist verwandt mit dem aktuellen Inhalt Sitemap / alternative Zugänge Was ist in der Nähe
  8. 8. Navigationsbereiche Mobile Nützliches Global Kontextuell Ergänzend Kontakt Wo bin ich / Was gibt es hier? Was ist verwandt mit dem aktuellen Inhalt Sitemap / alternative Zugänge Was ist in der Nähe Wichtige Funktionen entfallen:  Versteckte Hauptnavigation kann nicht mehr den Inhalt der Website beschreiben  Drop-Down-Menüs zeigen optisch nicht direkt, wie man näher zum Ziel kommt  Ergänzende Navigation wird gerne gekürzt, obwohl diese oft genutzt wird Somit entfallen für Nutzer und Suchmaschinen wichtige Informationen zur Bewertung & Orientierung.
  9. 9. Navigationsbereiche Mobile Nützliches Global Kontextuell Ergänzend Kontakt Wo bin ich / Was gibt es hier? Was ist verwandt mit dem aktuellen Inhalt Sitemap / alternative Zugänge Was ist in der Nähe Wichtige Funktionen entfallen:  Versteckte Hauptnavigation kann nicht mehr den Inhalt der Website beschreiben  Drop-Down-Menüs zeigen optisch nicht direkt, wie man näher zum Ziel kommt  Ergänzende Navigation wird gerne gekürzt, obwohl diese oft genutzt wird Somit entfallen für Nutzer und Suchmaschinen wichtige Informationen zur Bewertung & Orientierung.  Aber können wir daraus nicht auch einen Vorteil machen?
  10. 10. Hauptnavigation
  11. 11. Hauptnavigation & Drop-Downs Ich sehe, was es alles gibt, ich linke aber auch über all hin!
  12. 12. Drop-Down-Menü Ich kann recht schnell navigieren….
  13. 13. Burger-Menü – Ist schon eher anstrengend
  14. 14. Frage: Wie viele Eurer Nutzer nutzen das Burger-Menü?
  15. 15. Beispiel Crawelauswertung / Linkstärke vs. Klicks* Oft werden viele Kategorien kaum geklickt, bekommen aber die selbe Gewichtung * Datenbasis 6 Monate, interner PR vs. alle Klicks lt. GA – Besser wäre Umsatz/DB pro Kategorie oder ähnliches
  16. 16. Burger-Menü – ich sehe nichts mehr. Wo kann ich hin, was gibt es hier?  Wir haben die Navigation inklusive aller Inhalte einfach in die Burger-Menüs geschoben  Der Vorteil, dass wir einfach schnell zeigen können, was wir alles haben, ist somit obsolet!  Der Nachteil, dass wir alles gleich verlinken – also alles als gleich wichtig im Linkgraph behandeln – haben wir aber behalten  Wir haben nicht neu über dieses „neue“ Navigationselement nachgedacht! Problem
  17. 17. Burger-Menü – ich kann mich fokussieren!  Vollständigkeit nicht mehr notwendig.  Reduzierung auf Top-Kategorien.  Visuelle Trenner und Benennungen einfügen.  Verteilerseite mit Schnellzugang zu allen anbieten. Ansätze:
  18. 18. Burger-Menü – ich kann mich fokussieren!  Vollständigkeit nicht mehr notwendig.  Reduzierung auf Top-Kategorien.  Visuelle Trenner und Benennungen einfügen.  Verteilerseite mit Schnellzugang zu allen anbieten. Ansätze:  Einfacher zu bedienen, auch für B & C Rubriken.  Fokussierung des internen Linkgraphen ab der Startseite nach Business-Zielen.  Linktexte können spezifischer formuliert werden. Vorteile:
  19. 19. Breadcrumb
  20. 20. Breadcrumb – mobile oft nicht vorhanden Aber wichtig für Google zur Strukturerkennung, wenn semantisch ausgezeichnet!
  21. 21. Breadcrumb einfach als Slider denken, dann braucht man auch nur eine Zeile
  22. 22. Breadcrumb wie Verlage denken!  Viele Verlage nutzen auch den letzten Punkt des Breadcrumb als H1  Und dieser entspricht dem Titel der URL  Vielleicht auch für andere Szenarien denkbar?
  23. 23. Oder konservativ wie Amazon es schon immer macht Breadcrumb am Ende der Seite einbinden
  24. 24. Breadcrumb mobile weglassen ist keine Option!
  25. 25. Kontextuelle Verlinkung
  26. 26. Navigationsbereiche Mobile – aber da fehlt doch was… Nützliches Global Kontextuell Ergänzend Kontakt Wo bin ich / Was gibt es hier? Was ist verwandt mit dem aktuellen Inhalt Sitemap / alternative Zugänge Was ist in der Nähe
  27. 27. Was ist in der Nähe? Filter sind oft das wichtigste Element auf Übersichtseiten!  Wie wahrscheinlich ist es, dass einer der drei zu sehenden Fernseher meine Erwartungen trifft?  Nutze ich nicht schon auf dem Desktop die Filter stärker als den Inhalt der Seite?  Was ist dann der „Main Content“ aus Perspektive der Nutzer?  Und spiegelt sich dieses nicht auch in Suchanfragen wieder? Schon Desktop ein Problem
  28. 28. Produktlistings sind wie Wühltische
  29. 29. Warum Filter dann nicht prominent anbieten?
  30. 30. Vom Wühltisch zur Nutzerführung (aus SMX 2016)  Nutzer wird zum Produkt geführt  Nutzer wird beraten  Wichtige Fassetten werden verlinkt  Top-Produkte werden verlinkt
  31. 31. Mobile wird das Problem schlimmer Filtermöglichkeiten sind nicht direkt zu sehen  Filter müssen aktiv ausgewählt werden  Lange Liste an Produkten  Beschreibung ausgepunktet, kaum Entscheidungshilfe  Spezifische Verlinkung erfolgt am Ende der Seite im Ratgeber Problem:
  32. 32. Mobile wird das Problem schlimmer Filtermöglichkeiten sind nicht direkt zu sehen  Ich muss filtern, ohne die Ergebnisse sehen zu können.  Jeder Filtervorgang dauert  Layout hüpft, klappt sich ein oder macht Dinge…  Erst nach dem Absenden der Filter kann ich einschätzen, ob diese sinnvoll für mich sind. Problem:
  33. 33. Gut strukturierte Kategorieseiten gibt es aber und sie helfen dem Nutzer und fokussieren die interne Verlinkung  Top Unterkategorien mit visuellem Anker  Top-Seller  Top Marken  Teaser zu Ratgebern mit Sprungmarkenverlinkung  Unterkategorien mit verlinkten Kombinationen (z.B. Produkt + Marke) etc.
  34. 34. Konkretes Beispiel: Produktlisting durch Struktur ersetzt  Strukturiert nach Herstellern  Bild + kurzer Text  Länge der Texte und Bilder wurde so gewählt, dass das nächste Bild wieder zu sehen ist.  Verlinkung auf Hersteller + Produkt Seite & zu Top Produkten Ergebnis nach einer Woche  Absprungrate -46%  Verweildauer +31%  Umsatz zu volatil, um finale Aussage zu treffen (aktuell keine Saison) Aufbau
  35. 35. Fazit
  36. 36. Mobile-only-Index als Chance sehen! Denkt das Bürger-Menü neu:  Entschlacken und auf das Wesentliche beschränken  Beschreibende Linktexte verwenden  Rest auf Verteilerseiten abbilden Breadcrumb mobile nicht vergessen:  Egal, ob oben oder unten  Als Swipe-Element verwenden  Denkt über den letzten Eintrag nach Kategorieseiten:  Baut keine Wühltische  Führt den Nutzer strukturiert durch Euer Angebot  Plant die Verlinkung & den Texteinsatz bewusst
  37. 37. Noch nicht genug? Dann Termfrequenz-Podcasts: Online Marketing für die Ohren! www.termfrequenz.de
  38. 38. Jens Fauldrath jens.fauldrath@gettraction.de 030 403 643 051 www.gettraction.de https://www.facebook.com/gettraction.de/ https://twitter.com/gettraction_om …Fragen? Dann kontaktieren Sie uns!

×